Piezotechnik bei Schnurtelefonen sinnvoll?

Themenstarter
Beitritt
19.11.04
Beiträge
579
Hallo Zusammen:wave:,

Vorgeschichte:

Ich will nun meine wohnung ebenfalls elektrosmog-säubern.

Ich habe genügend analoge telefone für gefunden, die auf der basis liegend nicht strahlen, doch sind nur noch bis ende 2008 erlaubt. Wenn man pech hat wird man geortet und kann dann den ganzen einsatz zahlen:schlag:, wobei mich mal interessieren würde, wer diese frequenz benutzen will (so das es vielleicht nicht so tragisch ist, wenn man nicht gerade neben einer polizeiwache steht). auch können die ja mit einem normalen weltempfänger abgehört werden und eine strahlung (wenngleich etwas geringer als bei dect) bleibt immer noch bestehen.

Mittlerweile gibt es ja auch einige dect telefone, die auf der basisstation liegend nicht strahlen, wenn nicht auf der station liegend jedoch ziemlich heftig.

Da meine wohnung nicht riesiggroß ist und vielleicht auch mal wieder zeiten kommen, in welchen ich mehr als momentan telefoniere (also bei einer der obigen varianten mehr strahlung abbekommen würde), tendiere ich momentan doch zu den schnurtelefonen.

Zum Thema:

Doch auch hier gibt es eine weitere option, die piezotechnik. Handelsübliche schnurtelefone arbeiten im hörer mit elektromagnetismus, die piezotechnik arbeitet mit kristallen, die eine eigenresonazfrequenz besitzen, die magnetischen felder sollen so um 99% reduziert werden.
(ich habe leider keinen link passenden link gefunden, der nicht auch anbieter war, deshalb will ich hier keine seite angeben, wenn man nach piezo und telefon sucht wird man jedoch ziemlich schnell fündig.)

Da ein mit piezotechnik aufgerüstetes gerät um die 50euro mehr als das gleiche gerät ohne diese technik kostet, würde mich interessieren, ob jemand hier weiteres wissen oder gar eigene erfahrung beisteuern kann.

:danke:und liebe grüße:wave:
Mingus
 

Lukas

Habe auch ein Piezo-Telefon. Es telefoniert sich ganz gut damit. Hatte allerdings auch mit dem gewöhnlichen Schnurtelefon nie wirklich Probleme gehabt. Aber es war eh kaputt...

Wenn Du noch etwa 2 Wochen abwartest... dann gibt es das neue Piezo-Modell (mit Rufnummernanzeige und einigen Verbesserungen).

Grüße
Lukas
 

Bei Elektrosmog kann der Baubiologe hilfreich sein

Die hoch- und niederfrequenten Felder von Telefon, WLAN, Mobilfunk, Babyphone usw. aber auch die häusliche Elektroinstallation sowie Lichtsysteme können nicht nur bei sensiblen Menschen zu gesundheitlichen Problemen führen.
mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
19.11.04
Beiträge
579
hallo rohi,

danke für die links, war zumindestens der vertreiber, bei dem ich als erstes auf die piezo telefone gestoßen bin.
der hauptanbieter ist ein anderer und bietet viele unterschiedliche modelle unterschiedlicher hersteller (da umbauten) an.
will ich aber öffentlich nicht nennen, schicke dir eine PN.

viele grüße
mingus
 
Beitritt
13.03.05
Beiträge
1.648
Hallo Mingus,

ich konnte an dem Anbieter nichts Unsittliches entdecken - darum hier der Link für die Allgemeinheit, falls jemand was sucht:
http://www.umweltanalytik.com/ing92.htm#Analogtelefone
Die schrauben also in normale Telefone Piezotechnik rein, könnte man eigentlich auch selber machen.
Lange Jahre war ich nicht im Besitz eines Telefons und habe mir erst spät eins aufreden lassen, jetzt mit Frau haben wir natürlich ein Telefon, aber ich finde es immer noch impertinent, dass dieses Gerät jedwedem das Recht gibt, in die Privatsphäre einzudringen. Am Besten also auf das Telefon verzichten und wieder den Kontakt Mensch zu Mensch suchen.
 
Themenstarter
Beitritt
19.11.04
Beiträge
579
Hallo Rohi,

ich dachte, das man aus werbegründen hier keine anbieter nennen darf.
besonders interessant ist, das ein in manufaktum angebotes modell zwar
von haus aus mit piezotechnik ausgestattet ist, lt. umweltanalytik jedoch immer noch andere elektromagnetische teile enthält und erst nach dem umbau wirklich frei in dieser hinsicht sein soll.
das kann ich weder verneinen noch bestätigen, jedoch denke ich nicht, das ein anbieter mit scheinbar doch profunden kenntnissen sich sowas einfach mal ausdenkt.

zum glück rufen die meisten werbefuzzis tagsüber in meiner abwesenheit an, dennoch bin ich sehr froh über das medium telefon, durch das ich mit freunden aus 100km und mehr entfernung sprechen kann (das internet gehört ja praktisch auch dazu).

viele grüße
mingus
 
Beitritt
07.05.04
Beiträge
1.918
Wenn ich Werbefuzzis am Telefon habe, sage ich genau zwei Sätze:
  1. Sie wissen aber, daß telefonische Werbung verboten ist?
  2. Und jetzt nennen Sie mir bitte nochmal langsam und deutlich ihren Namen und den der Firma zum Mitschreiben.
In 99% der Fälle macht es dann Klick und ich habe Ruhe.
Liebe Grüße!:wave:

P.S.: Wie ich die restlichen 1% loswerde? Ich erwähne folgendes: Es gab letztens ein Urteil, bei dem der Schaden durch einen Werbeanruf auf 4000 Euro festgesetzt wurde.

Warum ich nicht einfach auflege? Weil es effektiver ist, denen Angst zu machen.
 
Oben