OPT Befundung Erläuterungen

Themenstarter
Beitritt
28.03.05
Beiträge
4.228
OPT-Befundung-Erläuterung-Kurzform

OPT=OPG=Kieferpanorama Röntgenbild

Dies ist das wichtigste Hilfsmittel zur Soforterkennung von eingeatmeten Wohngiften und Zahngiften.

Das toxikologisch geschulte Auge erkennt in Sekunde, ob Lacke, Lösemittel, Formaldehyd, Amalgam, Palladium, Gold, Kunststoffe, Titan o.a. zu Alllergien geführt und dem Organismus geschadet haben bzw. schon zu Autoimmunkrankheiten geführt hatten.

Jeder moderne Zahnarzt macht dieses Bild kostenlos auf Kassenkosten und gibt es dem Patienten mit einem Ausdruck (Papier bei Mitgabe der CD oder Röntgenbild) mit.

Die Rundumaufnahme hat auf unser Drängen die 1000 fach stärker strahlen-belastenden Einzelröntgenbilder abgelöst.

Das OPT ist die wichtigste toxikologische Diagnosegrundlage.

Der 7-Tages Allergietest = Epikutantest ist dann der zweite Schritt auf die Gifte, die im OPT gefunden wurden.



In unserer Ausbildungszeit wurde bei jedem schwerkranken Klinikpatienten vor einer Krebstherapie oder Cortisontherapie ein OPT erstellt und zunächst alle Eiterherde beseitigt (nicht Wurzeln mit Chemikalien gefüllt!).



Gesunde, luftgefüllte Kieferhöhlen sind schwarz.



Eiter und Zysten sind als weiße Flecken bzw. Ränder zu erkennen



Weißer Metallspiegel am Boden der Kieferhöhle




1. Aufhängen mit „L" rechts unten = Blick auf den Patienten.



2. Pfusch bei Wurzelfüllungen:

a) Wurzelfüllung nicht bis zum Ende der Wurzel oder darüber (= übers*topft)
b) schwarzer Eiterfleck unter der Wurzel (Eiter)
c) runder weißer Fleck = Amalgam
d) eckiger weißer Fleck = Formaldehyd

Nerv und Wurzelkanal nicht erkennbar, Eiter (E) unter der Wurzel. Wurzel tot .


3. Zysten:

Kirschkern- bis Pflaumen-große runde mit Eiter (E) gefüllte Tumore, meist über den oberen 6er Zähnen >Ventil- Zahn ziehen E = X


4. Metallspiegel über den oberen Zähnen

Liegt am oberen Kieferboden ein weißer weicher (Amalgam) oder harter (Gold) oder zweibahniger (Palladium) Striemen = Metallspiegel


Oft sieht man Metallsplitter vom Amalgamlegen im Kiefer, abgebrochene Bohrer, Tropfen von Amalgam, Reste von Wurzelfüllpasten, seltener Tumore durch die chronische Entzündung. Amalgam unter Gold sieht man durch die bauchige Ausbuchtung und die typischen Amalgamvorhänge um die Zahnwurzel und die Querstriche zwischen den Wurzeln. Erfahrene sehen Karies unter Amalgam oder Gold. Den Weg des Metalls ins Gehirn sieht man durch das auf dem Kopf stehende weiße Dreieck aus Metallen oberhalb der oberen Schneidezähne.



Vorsicht: Amalgamgefüllte Zähne im Unterkiefer niemals ziehen lassen! Dabei können Amalgam-Metall-Splitter so tief in die offene Zahnwundhöhle fallen, dass man sie durch keine Methode wieder entfernen kann! Das Amalgam muss vor dem Ziehen durch Zement ersetzt werden (niemals Gold nach Amalgam!).



Amalgamgefüllte Zähne im Oberkiefer dürfen dagegen mit dem Amalgam gezogen werden.


5. Giftherde:

schwarzer, weicher, großer Fleck unter unteren Zähnen beidseitig (4er,5er) 6-7 cm und am Kinn:

Wohngifte, Pestizide, kleine, weiße, unterschiedlich große Flecken im ganzen Kiefer bis zum Kiefergelenk, unter der Schleimhaut weiße Striemen im Bereich der gezogenen 8er, 9er = Formaldehyd

Lösemittel erkennt er an schwarzen Seen unter den unteren Organzähnen bei Nr.6, Formaldehyd an dem weißen Rand am unteren aufsteigenden Kieferwinkel hinter den Weisheitszähnen.


6. Riechnerv:

Einen gesunden Riechnerv kann man nicht sehen!

Der Riechnerv ist vergiftet, wenn man ihn oberhalb der Mitte der oberen ersten Schneide-Zähne als weißen Kolben sieht. Je weiter der weiße Kolben zwischen den beiden mittleren Schneidezähnen nach unten reicht, desto größer ist die klinische Symptomatik. MCS = Multiple Chemical Syndrom = der Riechnerv ist als weißer Kolben sichtbar, bis zum Zahnfleisch.

Der Riechnerv heißt Olfactorius, die Giftfracht „Tumor“, das heißt Schwellung. Ursache sind Allergien auf Wohngifte. Wenn man konsequent dem Allergen aus dem Weg geht, den Eiter aus dem Kiefer entfernt und keinem neuen ausgesetzt ist, geht der Tumor langsam zurück, die Chemikalien Überempfindlichkeit verschwindet.

7. Eiter (E = X):

Ein gesunder Knochen sieht netzartig grau aus.



Eiter sieht tröpfchenförmig bis tellerartig schwarz von der Wurzelspitze ausgehend aus oder umfasst den Zahn.

> E = X



Stehen die Weisheitszähne im Eiter?



Erfahrene sehen Eiter meist unter allen Implantaten.




(Eiter kann nur nach Ziehen des Zahnes mit einem Wattebausch aufgesogen werden, das Labor bestimmt die Art der Bakterien und die Antibiotische Salbe, die wochenlang in die Zahnwunde auf einen Gazestreifen täglich erneuert werden muss. Erst das Ausbleiben der Schmerzen belegt, dass der Eiter erfolgreich bekämpft wird.)

8. Kiefergelenk:

- einseitig oder beidseitig nicht in der Pfanne (durch zu hohe Kronen) > meist Tinnitus

- Knochenstruktur fehlt > Osteoporose durch Zahn- oder Wohngifte.





Abkürzungen:

Zahn ziehen (X)

Eiter (E) = Zahn ziehen (X)





Alle Hinweise aus dem OPT nie "glauben", sondern stets Nachweise durchführen wie Teste auf Leichen- und Eitergifte, Bakterien, Allergieteste usw.

- Langzeit-Allergieteste über 7 Tage auf Zahngifte und Wohngifte.

-Autoimmunteste der Organe, die im Kiefer beherdet sind.

-Kernspin Kopf zum Erkennen, wo wieviele Metalle im Hirn eingelagert sind?

OPT Befundung Erläuterung Kurzform

Liebe Grüße
Anne S.
 
wundermittel
Beitritt
04.12.05
Beiträge
261
hallo anne,

danke für diese info:).

solch eine genaue beschreibung hatte ich bisher nicht gefunden. werde gleich morgen früh meinen zahnarzt anrufen, da ich mir ziemlich sicher bin, dass er ein opt gemacht hat - wusste nur damals nicht, was man alles darauf sehen kann...wenn man es denn kann;)

notfalls werde ich im januar ein neues machen lassen.

lg
inge
 
Oben