Olivenblattextrakt - Erfahrungen bei Borreliose

Beitritt
01.12.08
Beiträge
2.004
Olivenblattextrakt

Am besten fragst Du sie, in Studien habe ich das bisher nicht gefunden.

Ich kann den Effekt nur aus der Praxis bestätigen.

In Studien steht auch viel....die einen sagen, Vitamin C ist schädlich, die nächsten, dass ACE Krebs verursacht, und die Dritten dass Vitamin C gut ist.....


Ich verstehe Deinen Wunsch, aber Studien sagen auch nicht immer die Wahrheit ;-)

Lg
Cheyenne
 
Zuletzt bearbeitet:
wundermittel
Beitritt
31.07.08
Beiträge
2.396
Olivenblattextrakt

Ich möchte einfach nur das Ergenis einer wissentschaftlichen Untersuchung des Jodgehaltes. Im Net konnte ich diesbezüglich nichts finden.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
31.07.08
Beiträge
2.396
Olivenblattextrakt

Da bin ich aber gespannt, ob sie mir eine wissentschaftliche Quelle nennen kann.
 
Beitritt
31.07.08
Beiträge
2.396
Olivenblattextrakt

@Cheyenne: hattest du Herxs mit dem OBE? Oder sind die Schmerzen/Entzündungen gleich nach dem Beginn der Einnahme nach und nach abgeklungen?

Ich habe heute Morgen 1 TL OBE genommen und habe seitdem höllische Schmerzen (vor Allem Fußgelenke und Knien, meine Schwachstellen)!:eek:

Das ist ungefähr die Intensität unter Amoxi...:mad:
 
Themenstarter
Beitritt
18.04.08
Beiträge
3.383
Olivenblattextrakt

@Cheyenne: hattest du Herxs mit dem OBE? Oder sind die Schmerzen/Entzündungen gleich nach dem Beginn der Einnahme nach und nach abgeklungen?

Ich habe heute Morgen 1 TL OBE genommen und habe seitdem höllische Schmerzen (vor Allem Fußgelenke und Knien, meine Schwachstellen)!:eek:

Das ist ungefähr die Intensität unter Amoxi...:mad:

Hi Borrelia,:)

Das ist doch schon mal ein sehr gutes Zeichen! Bei meinem Vater war es anfangs ähnlich.

Vielleicht jetzt in die Badewanne oder ein leichtes moderates Cardiotraining.

LG, Angie
 
Beitritt
31.07.08
Beiträge
2.396
Olivenblattextrakt

Hi Angie:wave:

Das ist doch schon mal ein sehr gutes Zeichen! Bei meinem Vater war es anfangs ähnlich.

Echt?Na, das wäre es ein gutes Zeichen!:p)

Wie lang hat er das Mittel (mit Karde glaube ich?) genommen, bis er beschwerdenfrei wurde?

War er eigentlich seit Langem krank, als er mit OBE und Karde angefangen hat?

Vielleicht jetzt in die Badewanne oder ein leichtes moderates Cardiotraining.

Habe gerade (bin hinter meiner Tochter gelaufen) festgestellt, daß die Schmerzen leichter durch Laufen werden.

PS: Habe wieder die Beiträge von Cheyenne gelesen: sie hatte keine Herxs, die Glückliche (und ich habe bei allen Mitteln Herxs...*gg*)
 
regulat-pro-immune
Beitritt
31.07.08
Beiträge
2.396
Olivenblattextrakt

Was die Frau hier erzählt, hört sich gar nicht gut an:

ich bin seit nunmehr 5 Jahrenn an einer Neuroborreliose (evtl auch FSME) erkrankt und habe Erfahrungen mit Olivenblattextrakt gemacht:
es wirkt anfangs sehr stark, nach und nach braucht man aber immer mehr und es kommt dann zu einer hohen Resistenz der Bakterien und Viren.
Eine 500 ml Flasche kostet 80-100 Euro, ich habe zum Schluss ein-zwei im Monat gebraucht. Als ich feststellte, dass es nicht mehr wirkte, habe ich aufgehört.

MMS Selbsthilfe Forum - Einzelnen Beitrag anzeigen - Meine Erfahrungen mit MMS

Hier schreibt eine andere Borreliosepatientin:

Zusätzlich ging ich noch zu einer Heilpraktikerin, die mich mit Bioresonanz ein wenig (leider nicht auf Dauer! ) stabiler machte. Außerdem verordnete sie mir einen sündhaft teuren Olivenblattextrakt. Der half mir für zwei Monate auch wirklich gut, wurde aber nach und nach wirkungslos.

https://www.melhorn.de/BorrelioseXIII/
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
01.12.08
Beiträge
2.004
Olivenblattextrakt

Hallo Borrelia,

es kann auch sein, dass ich Verschlimmerungen nicht gemerkt habe, da die Schmerzen extremst intensiv waren, da differenziert man ohnehin nicht .... ich habe lediglich registriert, wenn die Schmerzen weg waren.

Grundsätzlich zeigen die Schmerzen ja, dass etwas passiert, ich würde einfach mal die Ausleitung verstärken (Chlorella und Ornithin, lange Salzbäder), dann müsste es eigentlich schneller weggehen, möglicherweise auch ein Grund weshalb ich nichts gemerkt habe...

lg
cheyenne
 
Beitritt
31.07.08
Beiträge
2.396
Olivenblattextrakt

Hi Cheyenne,

danke für deine Antwort!:)

Chlorella nehme ich noch nicht, denn ich möchte jedes neue Mittel einzeln testen, um dessen Wirkung besser einschätzen zu können (sonst weiß ich nicht wovon was kommt und was ich absetzen soll).

Schau mal, wie es weiter geht.Mir geht es psyschich auch nicht so gut, vorher war ich reizbar (ungewöhnlich), jetzt ist mir leicht schwindlich.
 
Beitritt
31.07.08
Beiträge
2.396
Olivenblattextrakt

Ich habe Dr.Zhang vorsichtshalber gefragt, ob OBE zusammen mit dem Lyme Protokoll OK ist.

Dear Dr.Zhang, some Lyme patients take olive leaf extract.Some studies demonstrated an antimicrobial activity in vitro.It is safe to take this extract with the Lyme protocol?I am doing an experiment with 3 teaspoon/day, my headaches and joint pains are significantly stronger.May I take the extract for a while with the Zhang products (Allicin/HH/CirP)?

Ja, es geht:

Yes, that should be fine to take with our protocol. -Dr.Zhang
 
Beitritt
31.07.08
Beiträge
2.396
Olivenblattextrakt

Ein kurzer Zwischenbericht: ich habe das OBE ca. 6 Tage lang ausprobiert (mal 1 TL 3 Mal am Tag, mal 1 EL 3 Mal am Tag) und hatte in der Zeit tierisch starke Kopf-und Gelenkschmerzen! Am Mittwoch (also 1 Tag nach Anfang der Annahme) hatte ich solche starke Gelenkschmerzen (Füsse, Knien), daß ich im Tierpark mit den Kindern kaum gehen konnte.Jeder Tritt war eine Qual! Am Freitag das Gleiche, ich konnte nur mit Mühe gehen, es war unerträglich.

Am Freitag abend habe ich mit der Einnahme von Magnesium (Magnesiumcitrat, ca. 2x300 mg pro Tag) begonnen. Am nächsten Tag sind meine Schmerzen trotz weiterer Einnahme von OBE (3x 1 EL) um 80-90% (von Stärke 7-8 auf 1-2) zurückgegangen, heute sind sind weiter sehr leicht!

Zufall? Oder wirkt das Magnesium entzündungshemmend? Ich glaube mich zu erinnern, daß Uwe Gröber auf einem Vortrag von GanzImmun darauf hinwies und Magnesium bei chronischen Entzündungen empfahl (Angabe ohne Gewähr).
 
regulat-pro-immune
Beitritt
01.12.08
Beiträge
2.004
Olivenblattextrakt

Es gibt viele Dinge, die gegen Entzündungen wirken, Omegas und Vitamin E gehören zum Beispiel auch dazu.

Ich habe während der Zeit in der ich OBE genommen und auch danach immer substituiert und zwar immer in doppelter Tagesdosis, da bei Vergiftungen ohnehin der Bedarf höher und bei Problemen mit dem Darm die Resorption geringer ist. Zusätzlich Ornithin für die Ausleitung von Ammoniak, der beim Zerfall von Bakterien entsteht, sowie täglich mehrstündige Basenbäder, möglicherweise ein Grund weshalb ich nicht soviel Beschwerden habe, trotz hoher Belastung.

lg
cheyenne
 
Themenstarter
Beitritt
18.04.08
Beiträge
3.383
Themenstarter
Beitritt
18.04.08
Beiträge
3.383
Olivenblattextrakt

Ein kurzer Zwischenbericht: ich habe das OBE ca. 6 Tage lang ausprobiert (mal 1 TL 3 Mal am Tag, mal 1 EL 3 Mal am Tag) und hatte in der Zeit tierisch starke Kopf-und Gelenkschmerzen! Am Mittwoch (also 1 Tag nach Anfang der Annahme) hatte ich solche starke Gelenkschmerzen (Füsse, Knien), daß ich im Tierpark mit den Kindern kaum gehen konnte.Jeder Tritt war eine Qual! Am Freitag das Gleiche, ich konnte nur mit Mühe gehen, es war unerträglich.

Am Freitag abend habe ich mit der Einnahme von Magnesium (Magnesiumcitrat, ca. 2x300 mg pro Tag) begonnen. Am nächsten Tag sind meine Schmerzen trotz weiterer Einnahme von OBE (3x 1 EL) um 80-90% (von Stärke 7-8 auf 1-2) zurückgegangen, heute sind sind weiter sehr leicht!

Zufall? Oder wirkt das Magnesium entzündungshemmend? Ich glaube mich zu erinnern, daß Uwe Gröber auf einem Vortrag von GanzImmun darauf hinwies und Magnesium bei chronischen Entzündungen empfahl (Angabe ohne Gewähr).

Hallo Borrelia,:)

Ich drück dir die Daumen, dass das bald besser wird.

Ich habe deine Geschichte ja mitverfolgt, und ich stelle mir die Frage, warum du jetzt bei OBE so starke Herxe hast, obwohl du das Zhangprotokoll schon so lange machst.
Vielleicht werden beim Zhang nur bestimmte Borrestadien erwischt.:confused:

Irgendwann müssten die Viecher jetzt langsam erledigt sein.:schlag:

LG, Angie
 
Beitritt
31.07.08
Beiträge
2.396
Olivenblattextrakt

Hi Angie:)

Ich drück dir die Daumen, dass das bald besser wird.

Danke.Bin mittlerweile wieder guter Hoffnung (die Woche war aber richtig hart!).

Ich habe deine Geschichte ja mitverfolgt, und ich stelle mir die Frage, warum du jetzt bei OBE so starke Herxe hast, obwohl du das Zhangprotokoll schon so lange machst.
Vielleicht werden beim Zhang nur bestimmte Borrestadien erwischt.

Irgendwann müssten die Viecher jetzt langsam erledigt sein.

Angie, bei mir wurden nur Borrelien und Ehrlichien untersucht, andere Co-Erreger wurden bis jetzt nicht untersucht. Deswegen ist es wohl möglich, daß das OBE nicht (oder nicht nur) auf die Borrelien wirkt, sondern auch auf andere Co-Erreger, z.B. Yersinien.

Ich glaube aber nicht, daß eine chronische Borre nach 6 Monaten Dauertherapie geheilt werden kann, bzw. nicht, daß dies die Regel ist. Dafür haben die Borrelien eine viel zu lange Regenerationszeit. Wenn man die Behandlung einer chronischen Borreliose mit der Behandlung einer Streptokokkeninfektion vergleicht, dann kommt man mit der Borreliose auf 1-2 Jahre Behandlung:

Antibioseprobleme

(Regenerationszeit der Borrelien in vitro: 12-24 Std, laut Prof. Sievers bei manchen Spezies sogar 31 Stunden! 24 x 480 Zyklen= 1 Jahr und 4 Monate! Mit 31 Stunden wird es noch länger!).

Somit sind Patienten, die nach 6 Monaten Dauerbehandlung wieder beschwerdenfrei sind, für mich eher Glückpilze! Vermutlich haben sie keine zu hohe Erregerlast (so daß weniger Behandlungszyklen notwendig seien, um alle Borrelien zu eliminieren) und/oder ihre Borrelien haben eine kürzere Regenerationszeit (z.B. 12 Stunden).

Andererseits darf man nicht vergessen, daß das Zhang Protokoll kein Wundermittel ist, denn laut Dr.Zhang sprachen 20% seiner Patienten (mehr als 1000 bisher) nicht auf die Therapie an.
 
Themenstarter
Beitritt
18.04.08
Beiträge
3.383
Olivenblattextrakt

Ich glaube aber nicht, daß eine chronische Borre nach 6 Monaten Dauertherapie geheilt werden kann, bzw. nicht, daß dies die Regel ist. Dafür haben die Borrelien eine viel zu lange Regenerationszeit. Wenn man die Behandlung einer chronischen Borreliose mit der Behandlung einer Streptokokkeninfektion vergleicht, dann kommt man mit der Borreliose auf 1-2 Jahre Behandlung:
]

Deswegen nehme ich brav die Mittelchen weiter trotz Symptomfreiheit.

Hm, vielleicht wäre es sinnvoll eine Art "Zellöffner" dazuzunehmen wie z.B. CAMP D30 von der Fa. Heel. Auf dieses Mittel plus die antibiotischen Kräuter wurden die Beschwerden schlimmer aber danach ging es rapide aufwärts.

VG, Angie
 
regulat-pro-immune
Beitritt
31.07.08
Beiträge
2.396
Olivenblattextrakt

]
Deswegen nehme ich brav die Mittelchen weiter trotz Symptomfreiheit.

Ich werde auch mindestens 3, vielleicht sogar 6 Monate nach Erreichen der Symptomfreiheit weiter therapieren!

Hm, vielleicht wäre es sinnvoll eine Art "Zellöffner" dazuzunehmen wie z.B. CAMP D30 von der Fa. Heel. Auf dieses Mittel plus die antibiotischen Kräuter wurden die Beschwerden schlimmer aber danach ging es rapide aufwärts.

Echt? Kann man in der örtlichen Apotheke kaufen?

Was gibt es genau drin?

Und wie hast du es genommen?
 
Themenstarter
Beitritt
18.04.08
Beiträge
3.383
Olivenblattextrakt

Echt? Kann man in der örtlichen Apotheke kaufen?

Was gibt es genau drin?

Und wie hast du es genommen?
[/QUOTE]


Ja, gibts in der Apo.

Die Sanumtherapeuten z.B. HP Scheller geben das Mittel bei Borreliose dazu.
Schau mal im Google: HP Scheller und Borreliose (gibt´s einige Artikel)

Ich habe jeden 2.Tag eine Ampulle über den Tag verteilt oral genommen.

VG, Angie
 
Oben