NICO (Rantes negativ) /Gesichtsschmerzen/Kieferschmerzen/Kopfschmerzen/Würgereiz RECHTS

Themenstarter
Beitritt
11.12.20
Beiträge
34
nein, die zahnärzte haben dazu ja garnichts gesagt. ich hab es durch zufall selbst bemerkt. und eine schiene war für mich kein thema, weil ich das plastikzeug wahrscheinlich eh nicht vertragen hätte und außerdem verhindert sie zwar, daß man etwas von den zähnen wegknirscht, aber wohl kaum das feste pressen, das den kiefer schädigt.


lg
sunny
Ich habe schon gehört, dass eine Schiene auf bei Pressen helfen soll. Sie verhindert ja, dass die beiden Kieferhälften komplett geschlossen werden können. Aber sind natürlich nur Theorien...
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
4.131
halt ich für ein gerücht.

ohne schiene preßt man die zähne aufeinander.

und mit schiene drückt die dann auf den kiefer. irgendwo landet der druck doch. der löst sich doch nicht in luft auf.


lg
sunny
 
Themenstarter
Beitritt
11.12.20
Beiträge
34
halt ich für ein gerücht.

ohne schiene preßt man die zähne aufeinander.

und mit schiene drückt die dann auf den kiefer. irgendwo landet der druck doch. der löst sich doch nicht in luft auf.


lg
sunny
Das stimmt schon, aber durch das Silikon wird doch der Druck abgefangen...Also so wurde es mir erklärt...
Aber wie schon gesagt, ich traue überhaupt keinem Arzt mehr. Bis auf Rezepte schreiben haben sie mir nicht geholfen.
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
4.131
also mein kopf funktioniert ja seit dem crash nicht mehr gut und erholt sich erst langsam, aber wenn du z.b. mit der faust fest auf dein bein drückst, gibt es da druck. wenn du jetzt ein stück silikon dazwischenlegst und wieder drückst, gibt es doch auch druck und beim bein spürt man es direkt, beim kiefer weiß ich nicht, hatte noch keine schiene, aber eigentlich kann es da doch auch nicht anders sein.


lg
sunny
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
68.453
Hallo tom_tony,

Du scheinst nicht viel von Schienen zu halten? Es ist sicher gut, bei der Wahl eines entsprechenden Zahnarztes bzw. Zahntechnikers sehr vorsichtig zu sein. Aber es ist dennoch eine Möglichkeit, das Zähneknirschen bzw. -pressen zu beheben oder wenigstens zu mildern.

Ich erinnere mich, daß ich vor vielen Jahren, als der Metallmix in meinen Zähnen schon ziemlich übel war, auf einmal nach der Einsetzung einer Goldkrone zu den vorhandenen Amalgamfüllungen, auf einmal anfing zu knirschen und im Kiefer zu krampfen. Ich habe damals meinen kleinen Kindern ihren Gummiring geklaut, um dem Druck zwischen den Zähnen etwas entgegen zu setzen.
Letzten Endes war das wohl E-Smog in meinen Mund, der die Nerven total irritiert hat.

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
13.08.16
Beiträge
683
Hallo tom-tony,
Das mit den ätherischen Ölen werde ich ausprobieren. Danke für den Tipp! Schaden kann es sicherlich nicht.
Es geht nicht um Schaden. Ätherische Öle sind sehr gut geeignet um Keime zu eliminieren überall im Körper.
Und vor allem Ätherische Öle lösen den Biofilm ganz sicher. Das kannst ja sehen was ich durch meine Salbe mit Ätherischen Ölen äußerlich angewendet im Körper lösen und ausschleussen können.
Das Wissen die vom Labor Mikroökologie ganz genau. Sonst würden die das nicht zum Verkauf anbieten.
Schmerzen hat was mit Keimen zu tun. Ich denke da sind wir uns einig. Nervenbahnen und Viren immer ein Thema.
An was denkst du mit dem Mundwasser? Ob die Nerven im Mundbereich zu beruhigen oder ist das ein anderer Test?
Diese Mundwasser ob Listerine oder was anderes mit Ätherischen Ölen reinigen und töten Keime ab.
Wenn die Keime abgetötet sind, dann sind auch die Nerven ruhig. Es geht nicht um Test, sondern einfach zu sehen sind hier Keime im Spiel. Es gibt genügend Zahnärzte die Ätherische Öle einsetzen.
Sowie ich das deute, können nur Ärzte den IL1 Test bestimmen, oder kann ich mir das als Privatperson nach Hause senden lassen? Was würde das bedeuten, wenn die Tests positiv ausfallen würden?
Die IL-Bestimmungen sind auf das Immunsystem gerichtet. Schleimhäute und Lymphe müssen funktionieren sonst geht die Entgiftung nicht und das Immunsystem ist gestört. Man müsste beim Labor Mikroökologie nachfragen wie der Ablauf für den IL-1 Test vorgesehen ist. Aber meist ist hier ein Arzt dazwischen geschaltet.

Das würde bedeuten, dass Du vielleicht nicht richtig entgiften kannst. Denn die Einnahme und der von Dir positiv geschilderte Effekt von dem Aminosäuren Phenylalanine und Tyrosin deutet doch auf einen Mangel an diesen ganzen Aminosäuren hin. Und letztendlich staut sich das zurück auf die Organe. Hier mal dargestellt wo diese Aminosäuren überall beteiligt sind. (Lass Dich von den vielen Auflistungen nicht entmutigen, aber das ist die Realität in unserem Körper wie der Stoffwechsel arbeiet.
Phenylalanine; Tyrosin, Phenylalanin,Tyrosin und Tryptophan Syntese

In der Tat habe ich übrigens auch freiliegende Zahnhälse, vermehrt auf der rechten Seite..
Weißt du wie das abläuft mit dem Herstellen von Autovaccine?
Ich hab mich mit den Autovaccine mal intensiv beschäftigt. Weil ich auch dachte ob ich einen Fehler im Körper habe. Man gibt eine z.B. Speichelprobe ab. Diese Probe wird im Labor ausgewertet und dann diese Vaccine speziell für deinen Fall angefertigt, dass dein Immunsystem darauf anspricht. Problem so ich mich erinnern kann ist, dass es durchaus sein kann es dauert lange bis die Wirkung gelingt oder man muss nochmals eine Vaccine herstellen.
Das sind wir wieder beim Punkt: Was für einen Nutzen hat das? Nerven im Mund beruhigen? Was würde es bedeuten, falls eine Verbesserung eintritt?
Nochmals es geht nicht um Nerven beruhigen. Es geht im Keimeliminierung. Man weis ja dass gewöhnliche Zahnpaste immer die gleiche im Einsatz zu einer Resistenz der Keime im Mund führen kann.
Ich selbst bin nach der C.dif.-Behandlung mit 3 Ölen dann ganz schnell als ich 3 Liter Blut verloren habe auf die Bandbreite umgestiegen. Also Öle für Viren und andere für Bakterien und dann welche zum Ausschleusen über die Nieren.

Hallo nullzero,

Danke für Deine ausführliche Nachricht. Leider blicke ich nicht komplett durch und habe dir zwischen den Zeilen geantwortet...Bin halt eben doch ein Laie.
LG,
Tom
Das traurige ist einfach, wie du ja auch erkannt hast. Man gibt sich in vertrauliche Hände, egal welchen Mediziners und dann denkt man der arbeitet im Sinne für mich und meine Gesundheit, dass ich Schmerzfrei werde. Na ja das kann funktionieren 50:50. Bin über 40 Jahre zu den Ärzten schön fleißig hingetrottelt bis dann 2013 nichts mehr ging und mein Geld von damals über 60 Tsd. futsch war und ich nicht mehr Laufen konnte. Ne Spritze könnten und wollten Sie Dir auch noch zu deiner Sicherheit verpassen, aber die Verantwortung soll ich selbst übernehmen. Danke Deutschland.

Jetzt stehste da hast Ordner voll nutzlosen Befunden und fragst Dich wie jetzt weiter. Zum Glück haste eine PC, sonst hätte ich mich nicht heilen können. Niemals. Und das tückische, der Biofilm. Da können die ganzen Werte falsch sein. Meine Erfahrung. Und das Zahnproblem ist ein Biofilm-Problem. Irgendwo muss man anfangen und das ist der Mund die Stelle wo zuerst die Nahrung hinkommt und die Keime sich sicher fühlen können.

Noch etwas zu deiner Einnahme zur Magensäureregulation sein 15 Jahren. Da ist ein Problem in deinem Körper und das würde ich nicht mit Dauermedikamenten lösen. Dein Körper sollte über die eigene Magensäureregulation die Speisen verarbeiten können.

Bezüglich dem Themen-Titel - NICO (Rantes negativ) noch etwas. Rantes kann über die Stoffwechselwege entstehen. Rantes - Stoffwechelwege
- Toll-like receptor signaling pathway
- NOD-like receptor signaling pathway
- Prion disease
- Epithelial cell signaling in Helicobacter pylori infection
- Shigellosis
- Chagas disease
- Influenza A
- Herpes simplex virus 1 infection (HSV-1)

Gerade Magenproblem und Helicobacter pylori, da gibt es zusammenhänge. HSV-1 kann immer ein Problem sein würde man jedoch an den Laborwerten teilweise selbst wenn man den Wert nicht explizit diagnostiziert erkennen.

Jetzt hab ich noch gelesen, dass vielleicht eine Behandlung/OP bzw. vergleichebare Befunderhebung ansteht?
Ich würde an deiner Stelle die Ernährungsanalyse machen und was für die Entgiftung tun. Leider hilft Dir das nichts an den derzeitigen Schmerzen. Außer den Ölen und Vorschlägen hab ich leider nichts in meinen Unterlagen gefunden. Muss gestehen für die Zahnmedizin habe ich nicht ein einziges Buch. 2 Semestervorlesungen Zahnmedizin mit Infektologie und je 16 Kapitel, da könnte ich die noch durchwälzen ob ich da was finde. Ansonsten frag einfach.

Gruß nullzero
 
Themenstarter
Beitritt
11.12.20
Beiträge
34
Hallo tom-tony,

Es geht nicht um Schaden. Ätherische Öle sind sehr gut geeignet um Keime zu eliminieren überall im Körper.
Und vor allem Ätherische Öle lösen den Biofilm ganz sicher. Das kannst ja sehen was ich durch meine Salbe mit Ätherischen Ölen äußerlich angewendet im Körper lösen und ausschleussen können.
Das Wissen die vom Labor Mikroökologie ganz genau. Sonst würden die das nicht zum Verkauf anbieten.
Schmerzen hat was mit Keimen zu tun. Ich denke da sind wir uns einig. Nervenbahnen und Viren immer ein Thema.

Diese Mundwasser ob Listerine oder was anderes mit Ätherischen Ölen reinigen und töten Keime ab.
Wenn die Keime abgetötet sind, dann sind auch die Nerven ruhig. Es geht nicht um Test, sondern einfach zu sehen sind hier Keime im Spiel. Es gibt genügend Zahnärzte die Ätherische Öle einsetzen.

Die IL-Bestimmungen sind auf das Immunsystem gerichtet. Schleimhäute und Lymphe müssen funktionieren sonst geht die Entgiftung nicht und das Immunsystem ist gestört. Man müsste beim Labor Mikroökologie nachfragen wie der Ablauf für den IL-1 Test vorgesehen ist. Aber meist ist hier ein Arzt dazwischen geschaltet.

Das würde bedeuten, dass Du vielleicht nicht richtig entgiften kannst. Denn die Einnahme und der von Dir positiv geschilderte Effekt von dem Aminosäuren Phenylalanine und Tyrosin deutet doch auf einen Mangel an diesen ganzen Aminosäuren hin. Und letztendlich staut sich das zurück auf die Organe. Hier mal dargestellt wo diese Aminosäuren überall beteiligt sind. (Lass Dich von den vielen Auflistungen nicht entmutigen, aber das ist die Realität in unserem Körper wie der Stoffwechsel arbeiet.
Phenylalanine; Tyrosin, Phenylalanin,Tyrosin und Tryptophan Syntese


Ich hab mich mit den Autovaccine mal intensiv beschäftigt. Weil ich auch dachte ob ich einen Fehler im Körper habe. Man gibt eine z.B. Speichelprobe ab. Diese Probe wird im Labor ausgewertet und dann diese Vaccine speziell für deinen Fall angefertigt, dass dein Immunsystem darauf anspricht. Problem so ich mich erinnern kann ist, dass es durchaus sein kann es dauert lange bis die Wirkung gelingt oder man muss nochmals eine Vaccine herstellen.

Nochmals es geht nicht um Nerven beruhigen. Es geht im Keimeliminierung. Man weis ja dass gewöhnliche Zahnpaste immer die gleiche im Einsatz zu einer Resistenz der Keime im Mund führen kann.
Ich selbst bin nach der C.dif.-Behandlung mit 3 Ölen dann ganz schnell als ich 3 Liter Blut verloren habe auf die Bandbreite umgestiegen. Also Öle für Viren und andere für Bakterien und dann welche zum Ausschleusen über die Nieren.


Das traurige ist einfach, wie du ja auch erkannt hast. Man gibt sich in vertrauliche Hände, egal welchen Mediziners und dann denkt man der arbeitet im Sinne für mich und meine Gesundheit, dass ich Schmerzfrei werde. Na ja das kann funktionieren 50:50. Bin über 40 Jahre zu den Ärzten schön fleißig hingetrottelt bis dann 2013 nichts mehr ging und mein Geld von damals über 60 Tsd. futsch war und ich nicht mehr Laufen konnte. Ne Spritze könnten und wollten Sie Dir auch noch zu deiner Sicherheit verpassen, aber die Verantwortung soll ich selbst übernehmen. Danke Deutschland.

Jetzt stehste da hast Ordner voll nutzlosen Befunden und fragst Dich wie jetzt weiter. Zum Glück haste eine PC, sonst hätte ich mich nicht heilen können. Niemals. Und das tückische, der Biofilm. Da können die ganzen Werte falsch sein. Meine Erfahrung. Und das Zahnproblem ist ein Biofilm-Problem. Irgendwo muss man anfangen und das ist der Mund die Stelle wo zuerst die Nahrung hinkommt und die Keime sich sicher fühlen können.

Noch etwas zu deiner Einnahme zur Magensäureregulation sein 15 Jahren. Da ist ein Problem in deinem Körper und das würde ich nicht mit Dauermedikamenten lösen. Dein Körper sollte über die eigene Magensäureregulation die Speisen verarbeiten können.

Bezüglich dem Themen-Titel - NICO (Rantes negativ) noch etwas. Rantes kann über die Stoffwechselwege entstehen. Rantes - Stoffwechelwege
- Toll-like receptor signaling pathway
- NOD-like receptor signaling pathway
- Prion disease
- Epithelial cell signaling in Helicobacter pylori infection
- Shigellosis
- Chagas disease
- Influenza A
- Herpes simplex virus 1 infection (HSV-1)

Gerade Magenproblem und Helicobacter pylori, da gibt es zusammenhänge. HSV-1 kann immer ein Problem sein würde man jedoch an den Laborwerten teilweise selbst wenn man den Wert nicht explizit diagnostiziert erkennen.

Jetzt hab ich noch gelesen, dass vielleicht eine Behandlung/OP bzw. vergleichebare Befunderhebung ansteht?
Ich würde an deiner Stelle die Ernährungsanalyse machen und was für die Entgiftung tun. Leider hilft Dir das nichts an den derzeitigen Schmerzen. Außer den Ölen und Vorschlägen hab ich leider nichts in meinen Unterlagen gefunden. Muss gestehen für die Zahnmedizin habe ich nicht ein einziges Buch. 2 Semestervorlesungen Zahnmedizin mit Infektologie und je 16 Kapitel, da könnte ich die noch durchwälzen ob ich da was finde. Ansonsten frag einfach.

Gruß nullzero
Hallo nullzero!

Danke für Deine wirklich ausführliche Nachricht! Bei so vielen Informationen weiß ich gar nicht wo ich anfangen soll zu schreiben. Ich frage wegen dem Rantes so explizit nach, weil dieser ja bei mir negativ ausgefallen ist. Mein behandelnder Zahnarzt hat mir mitgeteilt, dass er noch nie einen Patienten mit Kieferostitis (NICO) hatte mit negativem Rantes. Wegen dem Röntgenbild was ich hier gepostet habe, war er sich zuvor sicher, dass da was sein muss. Ich habe mich nun trotzdem entschlossen ein neues 3D-Bild anfertigen zu lassen. Ich bin ja immer noch in der Hoffnung, dass ich eine oder mehrere NICO´s habe und das meine Probleme nach der Operation besser werden. Nun, am Mittwoch werde ich sehen, wobei ich nicht all zu viel Hoffnung habe bei negativem Rantes-Bluttest. ;(

Das mit den ätherischen Ölen werde ich definitiv testen und Rückmeldung geben. Allerdings weiß ich nicht inwiefern das hilft. Ich war mir wegen der NICO Geschichte zunächst felsenfest sicher, dass genau dieser Bereich "Ex-Weisheitszahn oben rechts" die Probleme auslöst...

Sicher ist nur, es muss ein Nerv oder mehrere sein, da kein normales Schmerzmittel (Ibuprofen, Paracetamol, Diclofenac, Voltaren) anschlägt. Vor etwa 3 Monaten ist mir der Schmerz bis in den Kopf/Hinterkopf gewandert. Ich konnte weder denken, noch gerade sitzen, geschweige denn laufen oder sonst was. Brennende Nervenschmerzen sind das Unangenehmste was ich je erleben durfte. Zu Beginn vermutete ich ja auch etwas malignes in meinem Kopf. Bis auf die Zyste hat sich beim MRT nichts ergeben. Nun bin ich überzeugt davon, dass der Schmerz von der Backe oder Kiefer nach oben in den Kopf steigt. Aber weiter komme ich dennoch nicht, außer mich täglich erneut quälen zu müssen.

Ich werde versuchen den IL-1 Wert bestimmen zu lassen. Was den Magen anbelangt: Ja da muss sich was ändern...Bei der Magenspiegelung wurde damals eine leichte Gastritis festgestellt, dies war in 2005. Helicobacter negativ.

Weil du hier HSV erwähnst, den Herpex Simples 1 Virus hatte ich mal gehabt. Man sieht Antikörper im Blut. Laut Aussagen der Ärzte wären 70 Prozent der Welt damit angesteckt. Reicht ja schon wenn man aus einer schmutzigen Dose trinkt.

Schönen Abend und liebe Grüße,
Tom
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
68.453
Sicher ist nur, es muss ein Nerv oder mehrere sein, da kein normales Schmerzmittel (Ibuprofen, Paracetamol, Diclofenac, Voltaren) anschlägt. Vor etwa 3 Monaten ist mir der Schmerz bis in den Kopf/Hinterkopf gewandert. Ich konnte weder denken, noch gerade sitzen, geschweige denn laufen oder sonst was. Brennende Nervenschmerzen sind das Unangenehmste was ich je erleben durfte.
Hallo tom_tony,

das kann so sein. Man kann aber auch weiter fragen, warum ein oder mehrere Nerven denn geschädigt sein sollen? Das können Viren und Bakterien sein. Meine Erfahrung ist, daß allergische bzw. Unverträglichkeitsreaktionen auch zu solchen Schmerzen führen können und zwar an den Stellen, die vorgeschädigt sind. Bei mir sind es meistens Schmerzen im Kiefer, an den Schultern und im Magen.
Da denke ich dann zwei Tage lang, daß ich wohl einen total entzündeten Kiefer habe, ebenso wie einen schmerzenden Magen. - Nach ca. 2 Tagen hören die Schmerzen auf - ohne Medikamente oder höchstens mit homöopathischen MItteln, und alles wirkt wieder normal.
Auslöser können sein verschiedene Lebensmittel sein, die man über ein Ernährungstagebuch langsam heraus finden kann.


Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
11.12.20
Beiträge
34
Hallo tom_tony,

das kann so sein. Man kann aber auch weiter fragen, warum ein oder mehrere Nerven denn geschädigt sein sollen? Das können Viren und Bakterien sein. Meine Erfahrung ist, daß allergische bzw. Unverträglichkeitsreaktionen auch zu solchen Schmerzen führen können und zwar an den Stellen, die vorgeschädigt sind. Bei mir sind es meistens Schmerzen im Kiefer, an den Schultern und im Magen.
Da denke ich dann zwei Tage lang, daß ich wohl einen total entzündeten Kiefer habe, ebenso wie einen schmerzenden Magen. - Nach ca. 2 Tagen hören die Schmerzen auf - ohne Medikamente oder höchstens mit homöopathischen MItteln, und alles wirkt wieder normal.
Auslöser können sein verschiedene Lebensmittel sein, die man über ein Ernährungstagebuch langsam heraus finden kann.


Grüsse,
Oregano
Das habe ich gelesen...am meisten Angst macht mir dass der Schmerz für immer bleiben kann...
Auch dass man keine Operationen im Gesicht unterziehen soll ist fragwürdig. Bei wirklich bestehender NICO sollte die doch als erstes raus, oder?
 
Themenstarter
Beitritt
11.12.20
Beiträge
34
Hallo Leute,

wollte nur kurz Bescheid geben, dass ich heute bei meinem Zahnarzt war. Trotz negativem Rantes Blutwert konnten wir 2 NICOs, beide im Oberkiefer, auf dem 3D-Röntenbild erkennen. Daraufhin habe ich mich entschlossen die erste gleich weg zu operieren. Die Operation war halb so wild. Dank mehreren Spritzen hatte ich keinerlei Schmerzen. Natürlich nimmt man wahr, dass der Zahnarzt ordentlich dran zieht und reißt. Er hat einiges an Fettgewebe rausgeholt und mir dies auch gezeigt. Ob dies nun der Auslöser meiner Beschwerden war, werde ich in den nächsten Tagen und Wochen sehen. Ich hoffe es sehr!

Viele Grüße,
Tom
 
Beitritt
14.03.07
Beiträge
6.539
Ob dies nun der Auslöser meiner Beschwerden war, werde ich in den nächsten Tagen und Wochen sehen. Ich hoffe es sehr!

Ich drücke die Daumen, tom_tony, dass sich Deine Beschwerden bessern und wünsche Dir weiterhin eine schmerzfreie Nacht. So ein Eingriff ist bestimmt nicht "ohne"!

Viele Grüße
Kayen
 
Beitritt
09.04.16
Beiträge
1.993
Hallo Tom, das kommt mir alles sehr bekannt vor. Tut mir echt leid, dass du auch so leiden musst :-( Ich meine auch, dass das Omeprazol die Problematik in Gang gesetzt hat (wird ja leider fast wie Bonbons verkauft, Riesengeschäft!) Tippe auf ein dadurch entstandenes Problem mit dem Calcium Stoffwechsel! Kann man gut mit dem Organix Fettsäuren Test indirekt nachweisen! Probier mal Vitamin K2 in der MK4 Form, mehrmals täglich 100 oder 200 mcg. Gegen das Sodbrennen gibt es andere gute Massnahmen, die dir nicht schaden! Gr Aurelius
 
Themenstarter
Beitritt
11.12.20
Beiträge
34
Hallo zusammen,

frohes und vor allem gesundes neues Jahr an alle! Ich wollte Euch nur kurz mitteilen, dass jetzt bereits 2 Wochen seit der NICO-Operation vergangen sind. Ich hatte die Tage danach teilweise sogar stärkere Schmerzen und musste meine Medikamente höher dosieren. Die Schmerzen sind immer noch vorhanden, aber in einer anderen Form. Zuvor hatte ich beim Tragen einer Maske extreme Kopfschmerzen über dem Ohr. Diese wurden durch das Band der Maske ausgelöst. Ich nehme weiterhin 2x 200 mg Carbamazepin. Dazu die Aminosäure DL-Phenylalanin (3 x 500mg). So sind die Schmerzen erträglicher. Zumindest ist mein Würgereiz, den ich auf der rechten Seite hatte, weg. Außerdem vermute ich weitere NICO´s im Unterkiefer, auch wenn die auf dem 3D-Bild nicht sichtbar waren. Es gibt eine weitere Prüfung die man vornehmen kann mit einem Cavitau-Gerät. Dabei wird die Knochendichte per Ultraschall vermessen und kann genauere Auskunft geben. https://www.cavitau.de/

Ein sehr komplexes Thema. Um mich auf die erste OP vorzubereiten, musste ich meine Ernährung gänzlich umstellen. Weder Koffein, noch Alkohol, sowie gluten- und kuhmilchfreie Ernährung. Auch Zucker habe ich weggelassen. Siehe da, fast kein oder kein Sodbrennen mehr. Somit konnte ich auch die Omeprazol Zufuhr verringern.
Danke Euch allen für die Tipps!
 
Beitritt
24.02.18
Beiträge
2.527
Dopamin gilt heute als "Glückshormon", da es schmerzlindernd, entspannend und anti-depressiv wirkt.


730px-Conversion_of_phenylalanine_and_tyrosine_to_its_biologically_important_derivatives.png


Muss man zu deiner Phenylalanineinnahme noch etwas zu sagen?

Vielleicht von Hause aus ein Dopaminmangel?
 
Beitritt
07.05.09
Beiträge
584
Hallo tom,

da bist Du ja schon ein gutes Stück vorangekommen. Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass Probleme wie eine CMD oder cmd-ähnliche Schmerzen (ein Arzt sagte mir mal, dass eine CMD nie wirklich weggeht..) ihre Ursache im Kiefer haben (Einlagerungen von Giften, NICOs).

Gut, dass Dein Arzt die Technik der NICO-Entfernung offensichtlich beherrscht. Dann kann es doch nur besser werden.

viele Grüsse
 
Themenstarter
Beitritt
11.12.20
Beiträge
34
Hallo tom,

da bist Du ja schon ein gutes Stück vorangekommen. Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass Probleme wie eine CMD oder cmd-ähnliche Schmerzen (ein Arzt sagte mir mal, dass eine CMD nie wirklich weggeht..) ihre Ursache im Kiefer haben (Einlagerungen von Giften, NICOs).

Gut, dass Dein Arzt die Technik der NICO-Entfernung offensichtlich beherrscht. Dann kann es doch nur besser werden.

viele Grüsse

Danke Dir! Trotzdem finde ich es erstaunlich wie sich viele Ärzte ihr NICHT-WISSEN teuer vergüten lassen. Ist für mich immer noch ein Unding, dass ich als leidender Patient selber auf die NICOs stoßen muss und drei andere Zahnärzte einfach nichts gesehen haben.
 
Themenstarter
Beitritt
11.12.20
Beiträge
34
Hallo an alle!
Mal ein kleines Update:

Es ist nun ein Monat her seit meiner NICO-Operation. Die ersten beiden Woche waren ziemlich qualvoll für mich. Ich habe richtig gemerkt, wie der Körper Energie gesaugt hat, um die Wunde zu heilen. Meine Kopfschmerzen wurden von Tag zu Tag weniger, aber ich verspüre weiterhin ein leichteres Ziehen im rechten Unterkiefer. Ich vermute dort eine weitere NICO, die man nicht auf dem 3D-Röntgen sehen konnte. Aus diesem Grund habe ich Anfang Februar einen Termin, um die Cavitau-Diagnostik durchführen zu lassen. Diese beruht auf der Basis von Ultraschall und kann die Knochendichte messen. Insofern der Knochen fettig ist, schlägt der Test aus.

Ich kann nur soviel sagen, dass meine ganz schlimmen Schmerzen erstmal weg sind, aber ich erhoffe mir eine ganze Heilung insofern eine weitere NICO vorliegt und diese entfernt wird.

Des Weiteren kann ich glücklicherweise berichten, dass ich seit etwa 3 Wochen keine einzige Omeprazol mehr eingekommen habe. Ich verspüre so gut wie kein Sodbrennen mehr. Ob dies nun an der NICO-Entfernung liegt oder an der Ernährungsumstellung kann ich nicht beweisen. Zusätzlich habe ich 2 Akkupunktur-Sessions hinter mir. Möglicherweise ist es ein Einfluss aller drei Maßnahmen.
Bis die Tage!

Viele Grüße,
Tom
 
Themenstarter
Beitritt
11.12.20
Beiträge
34
Hallo miteinander!

Ich wollte ein weiteres Status Update schreiben. Wie ich es schon vermutet hatte, haben wir zwei weitere Nicos im Bereich der ehemaligen Weisheitszähne gefunden. Im Unterkiefer waren diese nicht auf dem DVT Bild zu erkennen. Allerdings konnte man sie mittels Cavitat Diagnostik erkennen. Nach dem Entfernen der Stelle im rechten Kiefer verspüre ich eine deutliche Besserung. Ich konnte sogar mein Carbamazepin absetzen und werde es vermutlich bald ganz absetzen können. Weiterhin nehme ich seit Dezember kein Omeprazol mehr und das nach 15 Jahren. Unglaublich

Ich schreibe diesen Bericht so ausführlich um anderen Betroffenen helfen zu können. Meine Nicos oder FDOKs waren sehr heimtückisch und haben starke Gesichts- und Kopfschmerzen ausgelöst. Ich kann es immer noch nicht fassen. Außerdem war ich schon kurz vorm aufgeben. Der Rantes Blutwert war zunächst negativ und auf dem DVT Bild konnte man die unteren Entzündungen nicht erkennen obwohl diese den Hauptschmerz ausgelöst haben. Lasst euch bei unklaren Gesichts- oder chronischen Schmerzen unbedingt auf Nicos prüfen.

Bei weiteren Fragen, fragt bitte!

Liebe Grüße,
Tom
 
Beitritt
09.04.16
Beiträge
1.993
Bei weiteren Fragen, fragt bitte!

Liebe Grüße,
Tom
Passen die ehemaligen Beschwerden denn zu den unteren Weisheitszähnen? Da gibt es doch diese Tabellen zu den Organbezügen...Ích kenne einen ZA in der Schweiz, der scheinbar bei JEDEM neuen Patienten als erstes 4 NICOs im Bereich der Weisheitszähne befundet und auf dieser Grundlage auch 4 OPs empfiehlt. Gibt es denn auch DVT Befunde, die man (erst mal) ignorieren kann? Manchmal werden einfach zu viele NICOs "gefunden"....
 
Themenstarter
Beitritt
11.12.20
Beiträge
34
Ich habe mir mal die Tabelle zu den Organbezügen angeschaut. Im Bereich der Weisheitszähne tauchen eher Herz, Ohr und Darm auf.

Mir ist ebenfalls bewusst, dass das Thema sehr umstritten und heiß diskutiert wird. Viele behaupten, dass beim Ziehen von Zähnen grundsätzlich IMMER NICOs entstehen. Bei meinem Behandler war es aber eher das Gegenteil. Ohne eindeutigen Indiz wollte er die Stelle überhaupt nicht anfassen.

Ich habe beim Berühren der ehemaligen Stelle des Weisheitszahnes mit der Zahnbürste oder mit dem Finger gemerkt dass , der Schmerz getriggert wurde. Daneben habe ich ja unter Dauerschmerzen gelitten, die vom Aufstehen bis zum Schlafengehen anhielten.

Die zweite OP ist nun 9 Tage her und ich muss sagen meine Schmerzgefühl ist im Moment irgendwo bei 2 oder 2,5. Natürlich hoffe ich, dass das die Schmerzen noch ganz weggehen. Während meiner akuten Schmerzphase habe ich immer wieder mal versucht Carbamazepin zu reduzieren, was in Höllenschmerzen geendet hat. Somit kann ich eindeutigen behaupten, dass die OP Sinn gemacht hat.
 
Oben