NICO (Rantes negativ) /Gesichtsschmerzen/Kieferschmerzen/Kopfschmerzen/Würgereiz RECHTS

Beitritt
24.02.18
Beiträge
2.718
Amalgam hatte ich noch nie. Ansonsten die zwei Punkte der Wurzelresektion hat noch keiner was dazu gesagt. Die Schmerzen befinden sich ja auf der anderen Seite...sollte also nicht davon kommen

Lg,
Tom
Sollte man trotzdem entfernen weil es NICOS fördert. Wenn du jetzt keine hast, denn nach 10-15 Jahren oder so.
Dein B12 tatsächlich gut?

Wenn dir Amitriptylin geholfen hat probiere es mal mit 200-300mg 5HTP/Tag. Vielleicht ist das nachhaltiger.
 
wundermittel
Themenstarter
Beitritt
11.12.20
Beiträge
34
Sollte man trotzdem entfernen weil es NICOS fördert. Wenn du jetzt keine hast, denn nach 10-15 Jahren oder so.
Dein B12 tatsächlich gut?

Wenn dir Amitriptylin geholfen hat probiere es mal mit 200-300mg 5HTP/Tag. Vielleicht ist das nachhaltiger.
Hi knuddz,

ja, wie gesagt bis auf Folsäure war immer alles im grünen Bereich. Von 5HTP hab ich gehört, aber noch nicht ausprobiert. Im Moment nehme ich morgens und abends jeweils DL-Phenylalin und L-Tyrosin, die ganz ok sind. Könnte natürlich besser wirken. Ich suche nach einer dauerhaften Medikation die nicht all zu schädlich ist. Wenn ich 5HTP anfange, sollte ich die andern weglassen oder?
 
Beitritt
07.05.09
Beiträge
744
Hi,

das mit dem Würgereflex ist aber auch ungewöhnlich. Habe ich im Zusammenhang mit einer CMD auch noch nicht gehört. Vielleicht funktionieren die Kopfgelenke nicht richtig und ein Nerv wird eingeklemmt? Dann könnte ein Osteopath vielleicht helfen. Aber eigentlich entsteht so ein Würgereflex doch eher bei Schwindel.:unsure:

Das mit dem Omeprazol ist wirklich eine heikle Sache. Vielleicht versuchst Du es stattdessen mal mit Vitamin C. Das fehlt meistens, wenn man an einem Reflux leidet.

viele Grüsse
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
11.12.20
Beiträge
34
Hi,

das mit dem Würgereflex ist aber auch ungewöhnlich. Habe ich im Zusammenhang mit einer CMD auch noch nicht gehört. Vielleicht funktionieren die Kopfgelenke nicht richtig und ein Nerv wird eingeklemmt? Dann könnte ein Osteopath vielleicht helfen. Aber eigentlich entsteht so ein Würgereflex doch eher bei Schwindel.:unsure:

Das mit dem Omeprazol ist wirklich eine heikle Sache. Vielleicht versuchst Du es stattdessen mal mit Vitamin C. Das fehlt meistens, wenn man an einem Reflux leidet.

viele Grüsse
Nehme ich auch schon...nichts geholfen. Osteopath war ich schon 2 mal...angeblich alles in Ordnung
 
Themenstarter
Beitritt
11.12.20
Beiträge
34
Würgen im Hals: ist Deine Schilddrüse mit allen wichtigen Werten untersucht worden: TSH, fT3, fT4, TPO-Ak, TG-Ak, TRAK und Ultraschall?


Grüsse,
Oregano
Hi,

Schilddrüse ist gecheckt worden, ob all diese Werte weiß ich nicht, war aber unauffällig. Ultraschall nein.
Ansonsten ist das kein richtiges Würgen...Mir wird einfach schlecht, aber von der Mundhöhle aus kommend.
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
5.586
Mein Schließmuskel ist anscheinend erschlafft

auch das ist doch nur ein symptom und hat ursachen, die man herausfinden und beseitigen sollte.

außerdem wird es heutzutage sehr vielen erzählt.
wieso war es denn vor ein paar jahrzehnten selten und heute angeblich so häufig ?
wenn es nicht nur blabla ist und dazu dient, die patienten schnell abzufertigen und mit chem. medis und op kasse zu machen, kann doch eigentlich nur falsche bzw. uv ernährung und ungesunde lebensweise u.ä. schuld sein.
und das kann durchaus auch -zig andere beschwerden, u.a. auch deine auslösen.

oregano hatte ja schon die hi erwähnt.

die ist manchmal teil vom mcas, bei dem -zig symptome auftreten können, u.a. sodbrennen, verkrampfung der kiefermuskulatur, die auch starke und einseitige schmerzen verursachen kann, außerdem zahnschmerzen, -entzündungen und übelkeit u.ä. sowieso usw.usw.

da gibt es jede menge infos dazu (ich hab alle seiten mehrfach gelesen und immer wieder etwas hilfreiches entdeckt):





lg
sunny
 
Themenstarter
Beitritt
11.12.20
Beiträge
34
auch das ist doch nur ein symptom und hat ursachen, die man herausfinden und beseitigen sollte.

außerdem wird es heutzutage sehr vielen erzählt.
wieso war es denn vor ein paar jahrzehnten selten und heute angeblich so häufig ?
wenn es nicht nur blabla ist und dazu dient, die patienten schnell abzufertigen und mit chem. medis und op kasse zu machen, kann doch eigentlich nur falsche bzw. uv ernährung und ungesunde lebensweise u.ä. schuld sein.
und das kann durchaus auch -zig andere beschwerden, u.a. auch deine auslösen.

oregano hatte ja schon die hi erwähnt.

die ist manchmal teil vom mcas, bei dem -zig symptome auftreten können, u.a. sodbrennen, verkrampfung der kiefermuskulatur, die auch starke und einseitige schmerzen verursachen kann, außerdem zahnschmerzen, -entzündungen usw.usw.
da gibt es jede menge infos dazu (ich hab alle seiten mehrfach gelesen und immer wieder etwas hilfreiches entdeckt):





lg
sunny

Naja meine Mutter hat das auch...wahrscheinlich vererbt worden. Das sind Krankheiten der modernen Zeit...alles zu viel vorhanden und im Überfluss.

Hmm das mit dem MCAS ist mir neu....ich weiß nicht was ich davon halten soll...
Von Arzt zu Arzt zu Arzt............
 
regulat-pro-immune
Beitritt
12.10.18
Beiträge
5.586
dafür mußt du nicht zum arzt, das kannst du mit hilfe der o.g. seite selbst in den griff bekommen.

hier im forum gibt es auch infos dazu (suchfunktion oben rechts), aber auf der o.g. seite muß man nicht suchen, da ist alles umfangreich und trotzdem übersichtlich aufgeführt.


lg
sunny
 
Themenstarter
Beitritt
11.12.20
Beiträge
34
dafür mußt du nicht zum arzt, das kannst du mit hilfe der o.g. seite selbst in den griff bekommen.

hier im forum gibt es auch infos dazu (suchfunktion oben rechts), aber auf der o.g. seite muß man nicht suchen, da ist alles umfangreich und trotzdem übersichtlich aufgeführt.


lg
sunny
danke dir, ich schaue es mir nochmals im Detail an!
 
Beitritt
24.02.18
Beiträge
2.718
Hi knuddz,

ja, wie gesagt bis auf Folsäure war immer alles im grünen Bereich. Von 5HTP hab ich gehört, aber noch nicht ausprobiert. Im Moment nehme ich morgens und abends jeweils DL-Phenylalin und L-Tyrosin, die ganz ok sind. Könnte natürlich besser wirken. Ich suche nach einer dauerhaften Medikation die nicht all zu schädlich ist. Wenn ich 5HTP anfange, sollte ich die andern weglassen oder?
Thyrosin und Phenylalanin sind unterm Strich für Dopamin und Noradrenalin. Das kannst du weiter nehmen wenn es hilft und du dich nicht so fühlst wie wie eine Mücke auf Crack. Noradrenalin putscht auf.

5HTP ist für Serotoninanhebung. Nichts anderes machte dein 2 Wochen wirksames Antidepressivum.
Bei Depressionen werden bei ganzheitlichen Medizinern oft eine Mischung aus 5HTP, Thyrosin und L Dopa gegeben.
Amitryptilin oft gegen chronischer Schmerzen die sonst nicht in den Griff zu bekommen sind. Es sei denn man greift auf mittelstarke oder starke Opiate zurück.

Das mit MCAD is ja geil. Das passt ja dann zu 99% aller Arztbesuche. Mir ist die Seite "zu umfangreich".
Man mag gar nicht alles lesen. Ist MCAD "nur" eine Stoffwechselstörung?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
04.12.20
Beiträge
281
Das glaub ich nicht. Geh bitte auf die Seite von Prof. Kunth Pfaffenhofen TCM-Mediziner. Er empfiehlt zur Regulation der Darmbakterien 3 mal tägl. warmes Wasser jeweils mit einem Teel.Honig und Apfelessig vor dem Essen zu trinken. D.h. Essig töten keine lebensnotwendigen Keime und erhöht nicht den Säurespiegel.
Hallo Katze,
Essig und Essig sind nicht das selbe. Mit meiner Meinung meinte ich Sprit-Essig. Apfelessig ist etwas natürliches und wird wie Du sagst oft med. angewendet. Hat ja auch alle Bestandteile des Apfels in sich. Spritessig tötet sehr wohl alle Keime - ohne Ausnahme. Nicht umsonst wird er in der Gastronomie zur Desinfektion von Schneidbrettern angewendet. Besonders nach Arbeiten mit Hühnerfleisch wegen der Salmonellen. Mit einem Ph-Wert von 3.5-4 gehört er zu den starken Säuren.Wasch Dir Deine Hände damit und das Jucken wirsrt Du Tagelang spüren und Deine Haut schädigen. Alles in unserem Leben hat zwei Seiten. Schon Parazelsus sagte Alles ist Gift und die Menge macht das Gift. Noch im vorigen Jahrhundert haben die Hausfrauen altes verdorbenes Fleisch mit Essig behandelt um die Keime abzutöten. Auch in Speisen wie ins Rindsgulyas wurde Essig beigegeben um den Augou-Geschmack zu übertönen wenn das Gericht durch das tagelange stehen an der Überzahl an Bakterien von alleine anfing zu Gären.

mit Freundlichen Grüßen Günter 40
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.462
Ich kannte den Ausdruck "Spritessig" gar nicht:
Was ist Spritessig?
Geläufig ist auch die Bezeichnung Tafelessig in Abgrenzung zu Weinessig oder aber für eine Mischung von Branntweinessig mit 25 % Weinessig. Branntweinessig mit einem Anteil von 10 % Säure wird oft auch als Spritessig bezeichnet.
Wikipedia

Grüsse,
Oregano
 
regulat-pro-immune
Beitritt
07.05.09
Beiträge
744
Naja meine Mutter hat das auch...wahrscheinlich vererbt worden. Das sind Krankheiten der modernen Zeit...alles zu viel vorhanden und im Überfluss.

Hmm das mit dem MCAS ist mir neu....ich weiß nicht was ich davon halten soll...
Von Arzt zu Arzt zu Arzt............
Was hatte denn Deine Mutter auch für Symptome? Reflux? Unverträglichkeiten? Allergien? Ich verstehe nicht, was für Symptome Du damit meinst.

Das mit MCAD is ja geil. Das passt ja dann zu 99% aller Arztbesuche. Mir ist die Seite "zu umfangreich".
Man mag gar nicht alles lesen. Ist MCAD "nur" eine Stoffwechselstörung?

Das empfinde ich auch so. Ich leide an vielen Unverträglichkeiten, aber MCAD ist für mich auch eher ein Konglomerat an Unverträglichkeiten, wo sich jeder das Passende raussucht.

Die Behandlung besteht dann bei der positiv festgestellten Diagnose MCAD (bei einigen nach sehr aufwändigen und anstrengenden, teilweise auch quälenden Untersuchungen (z.B. in Bonn) in der Einnahme von Antihistaminika, die man auch frei in der Apotheke kaufen kann. Mit Antihistaminika lassen sich bei einigen die Symptome unterdrücken, aber nicht die Ursache bekämpfen. Man kann auch anfangen (was ich auch mache) die Unverträglichkeiten durch Weglassen bestimmter Lebensmittel zu verringern. Es bleibt allerdings Symtombekämpfung.

Hallo Tom_Tony

werde (wahrscheinlich noch heute) noch mal was schreiben zu der Zyste, die man bei Dir fand. Es dauert aber noch eine Weile.

viele Grüsse
 
Beitritt
14.03.07
Beiträge
6.913
Hallo tom_tony,

wenn bei einer so langen Omep-Einnahme B12 überprüft wurde, war dieser im unteren, mittleren oder oberen Bereich?
Omep verbraucht sehr viel B12.
Wenn wenig B12 (auch wenn noch im Rahmen) vorhanden ist, können die Nerven trotzdem mucken und das ganz schön und auch die Muskulatur; mein Doc erzählte, dass sogar sein Magen-Schließmuskel nicht mehr richtig funktionierte, nichts half, erst, ungefähr nach 10 Jahren, die Auffüllung von B12 im oberen Grenzbereich, ließ diesen wieder funktionionstüchtiger machen.
Ich stimme dem Beitrag von Günter40 zu; ich würde mir Alternativen suchen.

Schaue mal, in der TCM Medizin sind der Zunge bestimmte Bereiche zugeteilt:
1607852844265.png

Den Weisheitszahn-Rest würde ich zeitnah entfernen lassen; falls da chronische Entzündungen sein sollten kann das ganze Immunsystem Ärger machen.

Gute Besserung
Kayen
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
24.02.18
Beiträge
2.718
Den Weisheitszahn-Rest würde ich zeitnah entfernen lassen; falls da chronische Entzündungen sein sollten kann das ganze Immunsystem Ärger machen.

Gute Besserung
Kayen
Ja das Zahnstück muss raus und bildet Toxine. Wenn das Immunsystem ärger machen sollte dann merkt man das als Beispiel an gehäuften Infekten und sieht es in der B und T Zellen Typizifierng sowie an diversen Zytokinen.
Daraus können auch böse Entzündungen bestehen die man dann später im DVT sieht. Die Folge laut Dauunderer diverse Krankheiten im Bereich Krebs und Autoimmunerkrankungen.
 

nullzero

Temporär gesperrt
Beitritt
13.08.16
Beiträge
784
Ja das Zahnstück muss raus und bildet Toxine.
Die Zähne bilden Toxine??? Na dann würde ich alle Zähne raus reissen lassen. So ein Shit.
Wenn das Immunsystem ärger machen sollte dann merkt man das als Beispiel an gehäuften Infekten und sieht es in der B und T Zellen Typizifierng sowie an diversen Zytokinen.
Mir würde der CRP und der BSG-Wert genügen, denn nicht jeder Arzt macht B-, T-Zellen und Zytokinen Untersuchungen alle 2 Wochen.
Daraus können auch böse Entzündungen bestehen die man dann später im DVT sieht. Die Folge laut Dauunderer diverse Krankheiten im Bereich Krebs und Autoimmunerkrankungen.
Ja und sagt der Herr Dauderer auch woher Krebs und Autoimmunerkrankungen kommen.
Ganz einfach es sind Viren. Deshalb ist die Frage welche Impfungen hat der Betroffen hinter sich.
ein Blick ins Impfbuch gibt Auskunft.

Gruß nullzero
 
Beitritt
24.02.18
Beiträge
2.718
Tote Zähne bilden Toxine.
Bei CRP und BSG sieht man nicht chronische kleine Entzündungen. Selbst wenn dort etwas auffällig wäre, sieht man nicht woher es kommt. Das ist bei einen Zytonispiegel oder die Darstellung der Interleukine anders. Das muss man auch nicht alle 2 Wochen machen. Erstmal muss man etwas finden um therapieren zu können.
 
regulat-pro-immune

nullzero

Temporär gesperrt
Beitritt
13.08.16
Beiträge
784
Tote Zähne bilden Toxine.
Quatsch - wenn dann sind in den toten Zähnen Mikroorganismen. Denn alle Organe welche mit Blut versorgt werden und Nährstoffe zugeführt werden da leben Keime. Und Keime stoßen Toxine ab. Übrigens auch bei der Zersetzung von körperlichen Bestandteilen sind Keime aktiv und diese Keime können Toxine ausscheiden. Alles andere ist ....
Bei CRP und BSG sieht man nicht chronische kleine Entzündungen. Selbst wenn dort etwas auffällig wäre, sieht man nicht woher es kommt. Das ist bei einen Zytonispiegel oder die Darstellung der Interleukine anders. Das muss man auch nicht alle 2 Wochen machen. Erstmal muss man etwas finden um therapieren zu können.
Leute gebt den Menschen hinweise die sie beim Arzt erhalten können. Welcher Arzt untersucht denn wegen einer Erkrankungssymtomatik Interleukine und Zykotine. Ja ja es gibt ganz schlaue die alle 2 Wochen 300 Euro beim Arzt hinlegen können. Weist Du eigentlich welche Kenntnisse man haben muss um Interleukine zu identifizieren, welche ja in verschiedene Stoffwechselvorgänge beteiligt sein können.

Diese Ausbildung hat kein normaler Allgemeinmediziner und ein Zahnarzt hat das auch nicht, wenn er nicht im Studium das Fach Infektologie belehrt hat. Und ich kann dir das vorlegen aus einer Universität, weil mir die gesamte Vorlesungen der Mediziner und der Zahnmediziner über 3 Lehrjahre vorliegen.

Und ich kann Dir belegen, dass der BSG z.B. was ja die meisten Ärzte nicht mal durchführen die Entzündungen erkennen und bewerten kann. Wenn ich einen BSG von 9/16(25) habe ist da wenig an Keimen im Blut im Vergleich zu 24/54. Hat der CRP noch erhöhte Werte dann kann man ja daraus Rückschließen mit den Schmerzen des Patienten wo die Ursache liegt.

Auch dieses blöde Zahn ziehen ist ein recht faule Lösung für den betroffenen Menschen, weil ihm damit die Zähne als Kauorgan für die Nahrungsmittel fehlen. Wenn man hier nicht auf Smooties zurück greift ist alle Entgiftung sehr schwierig. Deshalb funktioniert das mit dem fein pürierten Gemüsepesto eine so gute Wirkung. Nun ja mit dem Zahn ziehen kann man auch den Biofilm aufreissen und dann findet an der lokalen Stelle eine Entgiftung statt. Aber ob der Biofilm im Darm gelöst wird das ist sehr zu bezweifeln.

Leute erzählt mir einfach nix, das was ich zu berichten habe was die Ärzte auch Zahnärzte für einen Schaden bei mir über 40 Jahre angestellt haben ist einfach heftig. Und ich habe vielfache gleiche Fälle erlebt.
 
Themenstarter
Beitritt
11.12.20
Beiträge
34
Thyrosin und Phenylalanin sind unterm Strich für Dopamin und Noradrenalin. Das kannst du weiter nehmen wenn es hilft und du dich nicht so fühlst wie wie eine Mücke auf Crack. Noradrenalin putscht auf.

5HTP ist für Serotoninanhebung. Nichts anderes machte dein 2 Wochen wirksames Antidepressivum.
Bei Depressionen werden bei ganzheitlichen Medizinern oft eine Mischung aus 5HTP, Thyrosin und L Dopa gegeben.
Amitryptilin oft gegen chronischer Schmerzen die sonst nicht in den Griff zu bekommen sind. Es sei denn man greift auf mittelstarke oder starke Opiate zurück.

Das mit MCAD is ja geil. Das passt ja dann zu 99% aller Arztbesuche. Mir ist die Seite "zu umfangreich".
Man mag gar nicht alles lesen. Ist MCAD "nur" eine Stoffwechselstörung?
Wenn Thyrosin und Phenylalanin diese schmerzstillenden Eigenschaften haben, kann man dann auf etwas schließen?

MCAD ist sehr kompliziert, von dem was ich gelesen habe. Ich denke, ohne diverse Bluttests kann man das nicht genau zuordnen...
 
Oben