neue unbekannte Geschlechtskrankheit?

Themenstarter
Beitritt
01.12.21
Beiträge
5
Hallo,

ich bin seit Dezember 2020 ständig erkältet und bekomme alle 2 Woche neue Aphten. Hinzugekommen sind seit September 2021 eine Missempfindung (Kribbeln und Taubheitsgefühl) in Armen, Beinen, Händen und Füssen. Ärzte können mir leider auch nicht weiterhelfen. Sämtliche Tests wurden bereits schon durchgeführt. Ich habe mir die letzten Tage mal Gedanken gemacht und überlegt, wann das Ganze angefangen hat und ob es vielleicht Zusammenhänge gibt. Vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen und mir den ein oder anderen Tipp geben in welche Richtung man noch Untersuchungen anstreben könnte.

Nachfolgenden findet ihr in chronologischer Reihenfolge meine Symptome + durchgeführten Tests

Mitte Januar 2019
GV mit einer Unbekannten

Ende Januar 2019
Erkältung + Nachtschweiß (etwa 3 – 4 Tage)

Mitte Juli 2020
Hautpilz

Ende Juli 2020
Weißer Belag auf der Zunge

Mitte August 2020
Extreme Schlappheit etwa 2 - 3 Tage

Anfang September 2020
Tests auf HIV; HEP A,B,C; Syphilis, Rheuma, Vitamin D und B12, EBV à alles negativ bzw. kein Mangel feststellbar, Blutwerte auch in Ordnung

September – November
Immer mal wieder Nachtschweiß

September – Januar
Zungenbrennen

Seit Dezember 2020
Ständig erkältet (jeden Monat ca.) Erkältung dauert etwa 2 – 4 Tage bis sie auskuriert ist

Seit September 2020
Bilden von Augenringen

April 2021
Großes Blutbild und Multitest auf sexuell übertragbare Krankheiten. à alles negativ
GPT Wert ist um das dreifache erhöht.

Mai 2021
Test auf HTLV à negativ

Seit August
Schwindel, schwäche Gefühl, Kribbeln und starke Augenringe

Vllt. hat jemand ähnliche Symptome und kann mir einen Hinweis geben.

Danke Euch
 
wundermittel
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.659
Hallo Heinz78,

hattest Du vor Mitte Januar 2019 evtl. eine Zahnbehandlung? Oder neue Möbel, eine renovierte Wohnung, Umzug, Medikamente, irgendetwas in der Art?

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
01.12.21
Beiträge
5
Hallo Oregano,

bei mir hat sich nichts geändert seit 2019. Ich wohne immer noch in der gleichen Wohnung ohne Renovierung, ohne neue Möbel. Das bereits seit 6 - 7 Jahren.
Zahnbehandlung?
Bis auf eine neue Füllung wurde da auch nichts gemacht.
Medikamente nehmen ich auch keine ein und am Essen habe ich auch nichts umgestellt.

Danke
 
regulat-pro-immune
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.659
Bis auf eine neue Füllung wurde da auch nichts gemacht.
Hallo Heinz 78,

nur der Vollständigkeit halber: was für eine Füllung war das? Evtl. eine Wurzelfüllung, also erst eine Wurzelbehandlung?

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
01.12.21
Beiträge
5
keine Wurzelbehandlung. Eine Keramikfüllung wurde ersetzt, weil sich Karies gebildet hat
 
Beitritt
09.04.16
Beiträge
2.355
keine Wurzelbehandlung. Eine Keramikfüllung wurde ersetzt, weil sich Karies gebildet hat
Hallo Heinz! Keramik oder Composit? Wird von uns Laien oft verwechselt...Falls es Composit war und recht grosse Füllungen, könnte da durchaus ein Zusammenhang bestehen. Im Fall lieber entfernen und durch Keramik/ Cerec ersetzen lassen...
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.659
Es gibt ja noch mehr Geschlechtskrankheit als die von Dir genannten. Ob da noch weiter getestet werden sollte?:

Ist von der weißen Zunge ein Abstrich gemacht worden und u.a. auf Candida unersucht worden?
- Weißt Du etwas von Nahrugnsmittel-Unverträglichkeiten? Die könnten auch die brennende Zunge erklären.
- Wie hoch ist Dein Vitamin B12-Wert? Wurde der Wert aus dem Blutserum oder als Methylmalonsäure bzw Holotranscobalamin bestimmt (ist zuverlässiger).
- Wie sieht Dein Eisen und Ferrotomwert aus?

Grüsse,.
Oregano
 
regulat-pro-immune
Beitritt
09.04.16
Beiträge
2.355
Also, soweit ich das als Laie weiss, spricht man bei Keramik eigentlich nicht von „Füllungen“, sondern von Kronen oder Inlays. Insofern im Zweifel lieber nochmal nachfragen!! In D herrscht leider in vielen Praxen die Unsitte, den Patienten gar nicht erst genau darüber aufzuklären, was man ihm da einbaut. Das führt leider sehr oft zu (ewig unentdeckten) Unverträglichkeiten und Immunreaktionen :-( Wer da einen Pilz im Mundraum entwickelt hat noch Glück und kann den Zusammenhang ggf erkennen. Andere Reaktionen sind viel diffuser und unauffälliger, langfristig aber dennoch ein echtes Problem ...lG Aurelius
 

nullzero

Temporär gesperrt
Beitritt
13.08.16
Beiträge
784
Hallo Heinz,
Hallo,

ich bin seit Dezember 2020 ständig erkältet und bekomme alle 2 Woche neue Aphten. Hinzugekommen sind seit September 2021 eine Missempfindung (Kribbeln und Taubheitsgefühl) in Armen, Beinen, Händen und Füssen. Ärzte können mir leider auch nicht weiterhelfen. Sämtliche Tests wurden bereits schon durchgeführt. Ich habe mir die letzten Tage mal Gedanken gemacht und überlegt, wann das Ganze angefangen hat und ob es vielleicht Zusammenhänge gibt. Vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen und mir den ein oder anderen Tipp geben in welche Richtung man noch Untersuchungen anstreben könnte.

Nachfolgenden findet ihr in chronologischer Reihenfolge meine Symptome + durchgeführten Tests

Mitte Januar 2019
GV mit einer Unbekannten

Ende Januar 2019
Erkältung + Nachtschweiß (etwa 3 – 4 Tage)

Mitte Juli 2020
Hautpilz

Ende Juli 2020
Weißer Belag auf der Zunge

Mitte August 2020
Extreme Schlappheit etwa 2 - 3 Tage

Anfang September 2020
Tests auf HIV; HEP A,B,C; Syphilis, Rheuma, Vitamin D und B12, EBV à alles negativ bzw. kein Mangel feststellbar, Blutwerte auch in Ordnung

September – November
Immer mal wieder Nachtschweiß

September – Januar
Zungenbrennen

Seit Dezember 2020
Ständig erkältet (jeden Monat ca.) Erkältung dauert etwa 2 – 4 Tage bis sie auskuriert ist

Seit September 2020
Bilden von Augenringen

April 2021
Großes Blutbild und Multitest auf sexuell übertragbare Krankheiten. à alles negativ
GPT Wert ist um das dreifache erhöht.

Mai 2021
Test auf HTLV à negativ

Seit August
Schwindel, schwäche Gefühl, Kribbeln und starke Augenringe

Vllt. hat jemand ähnliche Symptome und kann mir einen Hinweis geben.

Danke Euch
lass dich nicht von den Zahnziehern hier veräppeln. Dass der eine Zahn bei Dir der Ursächliche (Biofilm) Herd ist, die Wahrscheinlichkeit gibt es, aber ich doch gering im Vergleich zu den anderen genannten Symptomen.

Die Ursache sind Staphylokokken und die in Zellen mutierten Small Colony Variants entstehen durch einen Biofilm. Zunge und Aphten kenne ich alles zu genüge und das schließt auf Candida einen Pilz der mit dem Biofilm assoziert ist.

Kannst hier ja nachlesen
https://memiserf.medmikro.ruhr-uni-bochum.de/Vorlesung/Staph/staph01.htm

Bezüglich deiner Befürchtung der unbekannten Geschlechtskrankheit könnte es sein, dass damals von der Partnerin eine Übertragung der SCV's stattgefunden hat, wenn diese Person einen Biofilm hatte. Die körperliche Übertragung von SCV's ist ein großes Problem, weil diese SCV's nicht zu deinen SCV's bzw. den Stapyhlokokken in deinem Immunsystem gehören.

Trotzdem könnte es auch sein, es kam von Dir, denn die Keime reagieren auf Hormone (Geschlechtsverkehr = Hormone). Das ist der Grund warum viele einen negativen Vitamin D3 Spiegel haben.

Das ist jetzt bei Dir nicht der Fall, denn wenn die 78 dein Geburtsalter ist, dann verfügst noch über eine funktionierendes Hormonsystem. Die Ursache könne ziemlich sicher eine lokaler Bereich von Biofilm sein in Richtung Becken-LWS-ISG. Der Darm sollte als Ursache auch nicht ausgeschlossen werden.

Die Keime wandern über die Nervenbahnen in Richtung der Beine nach unten oder am Rücken an den Ganglien hoch und stoßen Toxine ab die sich auf die Augen auswirken. Kenne ich alles und deshalb oft sehr große Probleme, wenn ich zum Laufen gehe dann kullert mir die Flüssigkeit aus den Augen für eine gewisse Zeit.

Die Uni Bochum schließt das auf die Koagulase negative Staphylokokken. Denn da ist zu lesen.
S.epidermidis Gruppe
- verschiedene Spezies
- Hautflora
- Infektionen von Plastik

S. saprophyticus
- Harnwegsinfektionen

Neben dem koagulaseproduzierenden S. aureus gibt es eine Reihe von Staphylokokkenspezies, die dieses Enzym nicht produzieren, deshalb Koagulase-negative Staphylokokken. Viele der zu dieser Gruppe gehörenden Bakterien besiedeln die Haut verschiedener Tiere. Wichtigster Vertreter beim Menschen ist S. epidermidis.

Andere, beim Menschen normal vorkommende Staphylokokken sind S. hominis, S. haemolyticus und S. capitis. Krankheiten verursacht insbesondere S. epidermidis durch seine ausgeprägte Fähigkeit, Kunststoffmaterialien wie Katheter, künstliche Linsen, künstliche Herzklappen und andere Endoprothesen zu kolonisieren.

Dabei bildet sich ein Biofilm auf der Oberfläche dieser Materialien, in denen die Bakterien nur schwer von Antibiotika und dem Immunsystem erreichbar sind.
Der letzte Absatz ist auch wichtig, denn Antibiotika kann sich negativ auf den weiteren Verlauf auswirken. Was jetzt für dich bei der Ursachenfindung in dem Vorgang wichtiger erscheint ist der Abschnitt

Abgegrenzt werden muss S. saprophyticus, der Harnwegsinfektionen bei jungen Frauen verursacht. Im Alter zwischen ca. 15-30 Jahren ist er der zweithäufigste Erreger dieser Infektionen. Typischerweise haben die Patientinnen keine Vorschädigungen des Harntraktes. Häufig besteht ein zeitlicher Zusammenhang mit Geschlechtsverkehr.

Für eine möglichs Diagnose auf diese Keime Koagulase negative Staphylokokken könnten diese Hinweis sein, da brauchst aber einen guten Arzt der sich damit auskennt.

Die Abgrenzung von koagulasenegativen Staphylokokken von S. aureus kann also mit der Koagulasereaktion erfolgen. Da diese aber eine längere Zeit benötigt, verwendet man in Routinediagnostik meist den Nachweis des Fibrinogenrezeptors, der ebenfalls typisch für S. aureus ist. Dabei wird Plasma mit Bakterien verrieben, kommt es zu einer Verklumpung, handelt es sich um S. aureus, bei Koagulase-negativen Staphylokokken bleibt die Verklumpung aus.

Jetzt zu den SCV's-Keime. Die Verursachen die Erkältungen, kenne ich von mir als es los ging im ganz jungen Alter ca. 20 LJ, steht bei mir in den Befunden mehrmals drin - Infekt und Rückenschmerzen.

Und das witzige was Du ja ebenfalls gut festgestellt hast ist, dass es max. 1 Woche dauert dann ist die Grippe auskuriert und wieder weg. Genau das ist das Verhalten dieser SCV's. Kenne ich, wenn ich einen Teil von dem Biofilm aufgemacht habe und die Keime gelangen ins Blut, dann dauert es 4-5 Tage bis das Immunsystem diese Keime erkennt bzw. bis die sich von der SCV-Form wieder als Staphylokoken im Blut zurück bilden.

https://www.spektrum.de/news/staphylokokken-verstecken-sich-in-wirtszellen/877003
https://www.wissenschaft.de/umwelt-natur/warum-staphylococcus-aureus-so-hartnaeckig-ist/
Dann schau Dir vielleicht noch dieses Video auf YT an. https://www . youtube . com /watch?v = ir2_OsTT25E "Wandelbare Bakterien" Die Leerzeichen bitte entnehmen in yt.

Die Keime betreiben ein Art Switching. Rein in die Zelle und dann mutieren, raus aus der Zelle und sich vom Blutinhalternähren oder dann über das Blut im Körper sich verteilen lassen und schauen wo sie wieder einen neunen Biofilm bilden lässt. Denn wenn die Keime aus dem Biofilm kommen, dann kennt dein Immunsystem die Keime nicht und das ist ja der ganze Trick der Keime sich ein Überleben zu schützen.

Was jetzt vielleicht noch sein könnte, dass Mycobakterien inzwischen beteiligt sind. Pneumologen kennen sich damit aus. Hier was zum nachlesen über diese große Gruppe von Keimen, die alle samt auch schwer zu diagnostizieren sind.

Will dir dann noch was auf den Weg mitgeben. Diese SCV's kennen die Ärzte (angeblich) nicht. So war das leider bei mir über 100 von den Doktoren. Das hat auch eine Ursache, denn die Diagnose kann, wenn nur über eine Kultur gestellt werden die bis zu 3 Wochen dauern kann.
Bei den Mycobakterien ist die Diagnostik ähnlich und Kulturen legen die Allgemeinmediziner nicht an.

Nachlesen kannst kannst von mir einiges unter der Entgiftung hier in einem Threat beginnend mit Phosphat ...... ab Seite ich meine 22.

Zur Behandlung, wenn die Diagnose auf Keime exakt ist, dann kann man vielleicht was mit Antibiotika versuchen. Aber das hat bei mir über 30 jahre alles nix mehr genutzt. Und ich bin dann selbst auf die Pflanzliche Behandlung gekommen in Verbindung mit Äth. Öle. Das ist jedoch ein langer Weg, denn bei Dir jetzt ca. 2 jahre, aber der Biofilm könnte wenn es von dir herrührt schon viele Jahre vorher entstanden sein.

Vielleicht konnte ich dir ein wenig helfen bei dem geschilderten Problem.


Gruß Nullzero
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
4.855
Die Ursache sind Staphylokokken und die in Zellen mutierten Small Colony Variants entstehen durch einen Biofilm.
Wie kommst du dazu zu glauben, ausgerechnet du könntest wissen, was bei einem Ratsuchenden die Ursache seiner Probleme ist? Diesen Satz könnte und dürfte nicht einmal ein Mediziner mit solcher angemaßten Gewissheit formulieren.

Im Grunde stellst du hier eine Diagnose, ohne irgendein Recht dazu zu haben.
 

nullzero

Temporär gesperrt
Beitritt
13.08.16
Beiträge
784
Wie kommst du dazu zu glauben, ausgerechnet du könntest wissen, was bei einem Ratsuchenden die Ursache seiner Probleme ist? Diesen Satz könnte und dürfte nicht einmal ein Mediziner mit solcher angemaßten Gewissheit formulieren.

Im Grunde stellst du hier eine Diagnose, ohne irgendein Recht dazu zu haben.
Du kannst es doch nachlesen zumal die Universität das beschreibt. Nur mit dem Hintergrund, dass du eh von SCV's noch nie was gehört hast und das jetzt abstreiten willst, wobei ich das selbst belegen kann. Jetzt mit den Phenolen. Denn die Studie dazu kennst du noch gar nicht.

Lies doch die Links die ich hier eingefügt habe.
Das ist einfach sowas von falsch was du von Dir gibst. Prüf es doch selbst nach.
Mach das doch, bevor was in Frage stellst und mir hier was abreden willst.

Hier von Garzoni

Return of the Trojan horse: intracellular phenotype switching and immune evasion by Staphylococcus aureus


oder die Original-Studie von Lorena Tuchscherr

Staphylococcus aureus phenotype switching: an effective bacterial strategy to escape host immune response and establish a chronic infection


Hör mir doch einfach auf mit Mediziner. Soviele Luschen/Unfähige über 100 waren es habe ich in meinem Leben als Menschen nicht im geringsten gedacht, dass es diese gibt. Und bei Beiträgen von Dir musste ich das leider auch schon feststellen. Für mich tust zwar so wie wenn von Medizin eine Ahnung hast, schlau daher schreiben und das war es dann auch schon. Hör mir auf.


Gruß Nullzero
 
regulat-pro-immune
Beitritt
12.05.11
Beiträge
4.855
Du kannst es doch nachlesen zumal die Universität das beschreibt.
Es geht hier um Heinz78 und deine Behauptung, ursächlich bei ihm wären Staphylokokken. Nur weil es die gibt und weil sie schwere Infektionen verursachen können, heißt das noch lang nicht, daß alles von ihnen verursacht wird.
 
Beitritt
09.04.16
Beiträge
2.355
@Malvegil: Es gibt hier tatsächlich bestimmte User, die sich (meist in mehreren Threads gleichzeitig) anmassend äussern und Vertreter anderer Ansichten schroff angehen. Vielleicht weil diese den vorgebrachten Theorien einfach nicht folgen. Den genannten Post kann ich konkret nicht kommentieren, weil er mir nicht angezeigt wird (habe den Autor aufgrund früherer Posts pauschal ausgeblendet). Gut, dass das technisch geht ...
 

nullzero

Temporär gesperrt
Beitritt
13.08.16
Beiträge
784
@Malvegil: Es gibt hier tatsächlich bestimmte User, die sich (meist in mehreren Threads gleichzeitig) anmassend äussern und Vertreter anderer Ansichten schroff angehen. Vielleicht weil diese den vorgebrachten Theorien einfach nicht folgen. Den genannten Post kann ich konkret nicht kommentieren, weil er mir nicht angezeigt wird (habe den Autor aufgrund früherer Posts pauschal ausgeblendet). Gut, dass das technisch geht ...
Genau Optimist,

ich weis nicht was du für einer bist denn Du hast ja zwei Nicknamen. FX1 ist auch einer. Und wer war es der mich kontaktiert hat per Mailsystem hier. Du warst es doch und wolltest alles Wissen. Soll ich das hier veröffentlichen. Ich hab dir Bücher zur Verfügung gestellt über den Biofilm und über 2 Wochen hast mich immer wieder angeschrieben. Und immer kamen die Fragen von Dir. Ich brauch Dich nicht, es sind genau die Leute wie du die eben nach dem einfachsten Mittel suchen und nach Wissen suchen, weil sie das nicht haben. Das muss ich leider feststellen.

Warum bist denn nicht in Facebook geblieben. Mach doch deine Anthony Willima Kur. Nix bringst hin. Weil du nicht 2 und 2 zusammen zählen kannst. Weil den Mist was ich da alles von Dir lese, der ist keinem Hilfreich. Das sind allgemeine Informationen wie deine Borreliose und da kannst nicht mal einen Befund vorlegen den die schulmedizin mit Doxycyclin zu behandeln sieht. Es ist einfach nicht der Rede Wert, selbst wenn Du denkst du bist der kluge, das bist du ganz sicher nicht, und weil Du mich ausgeblendet hast schon 2 mal nicht. Dann bin ich einfach froh, dass das nicht lesen darfst.


Gruß Nullzero
 
Zuletzt bearbeitet:

nullzero

Temporär gesperrt
Beitritt
13.08.16
Beiträge
784
Hallo Corny_198,
Danke Nullzero für die Info. Hast du dazu noch eine Quelle? Oder woher hast du die Infos?
Ja ich habe noch andere Vorlesungen aus den Universitäten und dazu noch Bücher. Die Bücher sind jedoch alle in Englischer Sprache. Und dann kommt eben mein eigener Fall dazu, dass ich seit ich denken kann krank bin und alle schulmedizinischen Behandlungen nicht gewirkt haben auf Grund der Antibiotika-Resistenz der Staphylokokken aus Eitererreger des Biofilmes.

Ich weis natürlich heute nicht, ob ich bei der OP damals mit einem Krankenhauskeim schon infiziert wurde oder ob es nur die selbst erworbenen Eitererreger der Fistel waren.

Übrigens gab es einen Jungen Mann hier im Forum, der hat genau das gleiche den sexuellen Kontakt mit seiner Freundin beschrieben, dass er dann so krank wurde. Das soll jetzt aber nicht vergleichbar mit der Beschreibung von Heinz sein, sondern die Ähnlichkeit ist zutreffend.


Gruß Nullzero
 

nullzero

Temporär gesperrt
Beitritt
13.08.16
Beiträge
784
Es geht hier um Heinz78 und deine Behauptung, ursächlich bei ihm wären Staphylokokken. Nur weil es die gibt und weil sie schwere Infektionen verursachen können, heißt das noch lang nicht, daß alles von ihnen verursacht wird.
Genau deine Aussage bestätigt das denken der Medizin. Wir finden nix. Immer alles ausschließen und die Ursache bei Seite legen. Und das willst dann noch machen bei den Vorlesungsunterlagen der Uni Bochum. Dir fehlt eben der Blick für eine Ursache. MSM gequassel. Die Unterlagen sind übrigens aus dem Jahre 2000 und damals bekannt gegeben worden an Studenten der Medizin.

Ach und übrigens HP Gräber der jetzige Inhaber des Forums hat bezüglich der Staphylokokken in CWD-Form, was aus meiner Sicht den SCV's entspricht auch einem tollen Beitrag im Netz dazu veröffentlicht. Ihr seit Umzingelt und kommt nicht mehr heraus.

Zellwandfreie Bakterien (CWD) – Die unbekannte Ursache vieler Krankheiten?
https://www.naturheilt.com/zellwandfreie-bakterien/


Gruß Nullzero
 
regulat-pro-immune

nullzero

Temporär gesperrt
Beitritt
13.08.16
Beiträge
784
Und im übrigen ich hab den Heinz noch einen Beleg, bezüglich der Aphten und Herpes-Entzündungen. Hier ein Bild vom 1.12.2021 aufgenommen, inzwischen ist das abgeheilt.
Aufgetreten ist es am 29.11.2021.
Herpes-29.11.-1.12.2021.jpg
Deshalb muss ich mich für nix entschuldigen zu meinen Beiträgen. Ich weis von was ich Rede und schreibe, wenn es der eine oder andere nicht verstehen will, das kann nicht mein Problem sein.


Gruß Nullzero
 
Beitritt
18.03.16
Beiträge
5.687
Hallo Heinz78,

das Merkwürdige bei dieser "Geschlechtskrankheit" ist, dass das Geschlechtsorgan offenbar gar nicht betroffen ist. Ich will gar nicht ausschließen, dass sich du dich bei dieser Frau infiziert hast - mit was auch immer. 'Augen auf im Geschlechtsverkehr' ist immer ratsam. Diese Fokusierung auf Geschlechtskrankheiten könnte aber einer Heilung im Weg stehen. Ein bisschen wirkt es so, als würdest du dich für deinen Fehltritt selbst bestrafen wollen.

Ich würde mal eine CDL-Kur machen. Wenn danach die Probleme weiter bestehen, ist eine Infektion unwahrscheinlich und es muss andere Ursachen geben.

Gute Besserung auf jeden Fall! :)
 
Oben