Nackenschmerzen-Gefährlich?

Themenstarter
Beitritt
23.12.04
Beiträge
9
Hallo,
ich bin NEU hier, hoffe aber, daß mir trotzdem jemand helfen kann.

Bin heute morgen aufgewacht und spürte Schmerzen im Nacken. Es ist ähnlich wie bei einem Muskelkater, aber nur auf der rechten Seite. Ich habe aber keine Tätigkeit gemacht oder eine ruckartige Bewegung, die so etwas auslösen könnte.

Nun habe ich Angst, daß es etwas mit der Durchblutung (Gehirn, Herz) oder so zu tun haben könnte.

Woran merke ich denn, daß ich nichts gravierendes habe?

Außer diesem Schmerz habe ich nämlich keine Symptome.

Wäre schön, wenn mir jemand heute noch antworten könnte, damit ich etwas beruhigter in die Festage gehen kann :(

Liebe Grüße und Dank im voraus
Anastasia
 
Beitritt
07.01.04
Beiträge
327
Hallo Anastasia

Ich nehm mal fest an, dass Du Dich im Schlaf etwas "verlegen" hast. Hört sich viel mehr nach Verspannungen an als nach Durchblutungsstörungen. Das Gehirn bezieht sein Blut auch nicht aus dem Nacken sondern aus der Carotis, der Halsschlagader. Die kannst Du spüren rechts und links neben dem "Gurgeli". Aber nicht beidseitig dran rumdrücken :D
 
Beitritt
08.10.04
Beiträge
619
hallo Anastasia!

Das hab ich auch schon gehabt, was Du da beschreibst. Es kann von einer Verspannung herrühren, oder auch eine Verkühlung: offenes Fenster und die Kälte zieht am Nacken vorbei.
Es war bei mir jeweils sehr schmerzhaft. Es gibt verschiedene Salben, Wickel, Bäder. Mir hat dann aber meistens nur ein gutes Antirheumatikum geholfen.
Wünsch Dir gute Besserung!
Und Dir und allen frohe Weihnachten.
Elfe
 
Themenstarter
Beitritt
23.12.04
Beiträge
9
Danke Ihr Beiden,

ist schon etwas besser.....das was Whitney gesagt hat, mit der Halsschlagader....daß die vorne ist, hätte ich eigentlich auch wissen müssen, aber ich bin ein Angst-und Panikpatient, und da gehen einem solche Info´s schon mal am Verstand vorbei.

Trotzdem nochmal vielen Dank!

Anastasia ;)
 
Oben