Mythos und Wirklichkeit der Impfkampagnen

James

Moderator, Leiter WIKI
Teammitglied
Themenstarter
Beitritt
20.05.08
Beiträge
6.191
Ein hoch interessantes Video zeigt Mythos und Wirklichkeit rund um die Impfkampagnen. Es betrachtet ganz nüchtern Fälle, zeigt Betroffene, deren Angehörige sowie ehemals involvierte Institutsmitarbeiter.

https://www.youtube.com/watch?v=ZVh4QaDmXB8

Zitat aus dem Video, veröffentlicht am 01.12.2014

„Wir Impfen Nicht! Die "Guckimpfung" gegen die inflationäre Impferei jetzt in voller Länge online. Wer den Film in voller Qualität sehen will, der kann die DVD hier bestellen: IMPF ! ENTSCHEID

Umfassender Schutz vor gefährlichen Krankheiten? Impfen gilt als das Beste, was die moderne Medizin zu bieten hat. Doch immer mehr Indizien und Beweise zeigen: Die Gefahren, vor denen Impfungen schützen sollen, stehen in keinem Verhältnis zu ihren Nebenwirkungen.

Besonders auffallend ist das bei Kindern. In Deutschland wuchs die Anzahl der Impfdosen im 1. Lebensjahr seit 1976 von 6 auf 34! Parallel dazu explodierte die Anzahl chronischer Erkrankungen bei Kindern: Rheuma, Krebs; vor allem aber Allergien, Infektanfälligkeit und Verhaltensauffälligkeiten wie AD(H)S.

Ursache sind die Zusatzstoffe in den Impfungen, vor allem die Aluminium-Verbindungen. Umgerechnet aufs Körpergewicht enthält eine Säuglingsimpfung das 23-fache an Aluminium, wie ein Impfstoff für Erwachsene!

Der Film zeigt, dass von der Zulassung der Impfstoffe bis hin zum Umgang mit Impfschäden massiv getrickst wird. Wichtig für die Gesundheit ist kein vollgestempelter Impfpass, sondern ein natürliches Aufwachsen mit gutem Wasser und gesundem Essen „
 
Zuletzt bearbeitet:

Clematis

Hallo James,

ein wichtiger Film für Jedermann/-frau, denn auch Älteren stellt sich immer wieder die Frage, ob man sich z.B. gegen Tetanus impfen lassen soll. So habe ich mich häufiger bei Gartenarbeit verletzt, verschmutzte Wunden, Dornen u.ä. Dabei kommt natürlich immer der Gedanke an Tetanus hoch - doch impfen ließ ich mich nicht und lebe immer noch. Grippeimpfungen, mit den gleichen Zusatzstoffen, werden hauptsächlich für Ältere stark beworben, auch da weigere ich mich. Wie hoch mag hier die Rate von Demenz, Alzheimer sein, die durch diese Impfungen verursacht wird?

Das im Film erwähnte Buch: Die Akte Aluminium, ist sehr erleuchtend und in diesem Zusammenhang sollte es wirklich von jedem gelesen werden.

Was ich ebenfalls für höchst gefährlich halte ist die Tatsache, daß nicht nur Aluminium, sondern auch die anderen Zusatzstoffe inzwischen als Nanopartikel den Impfstoffen beigefügt werden. Dies bedeutet, daß sie die Blut-Hirn-Schranke mit Gewissheit und sehr viel schneller überwinden und ins Gehirn gelangen als die nicht in Nanoform vorliegenden. Damit dürften all die negativen Folgen noch schneller auftreten und so den Zusammenhang Impfung - Nebenwirkungen deutlicher machen.

Ob all das endlich mal die Pharmakonzerne in Bedrängnis und die Politk zum richtigen Handeln zwingt? Wenn, dann dauert es sicher noch recht lange.

Wer seine Kinder und sich selbst vor solchen Folgen schützen will, muß also selbst aktiv werden und dazu liefert dieser Film viele gute Informationen.

Liebe Grüße,
Clematis
 

Neueste Beiträge

Oben