Meine Werte vom NUK - bitte um Einschätzung

ADo

Themenstarter
Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.146
Hallo,

Die Blutuntersuchung dauert noch...:sleep:

Das Urintagesprofil hat einen ziemlich hohen Eiweißwert erbracht, d.h. meine Nieren sind kaputt:eek:
Im Blut ist zu wenig Eiweiß, kein Wunder, dass ich wie ein geschwollener Ballon rumlaufe:schock:, Bluthochdruck habe und schlechte Blutwerte.

Mein HA will ACE Hemmer verschreiben aber den vertrage ich nicht (hust, würg, k*tz).

Meine Annahme, nach google Recherche ist, dass vllt eine Schildi-Entzündung diese Prozesse in Gang gesetzt hat, der EBV hat es verschlimmert und jetzt habe ich mir als Konsequenz auch Thyroxin verschreiben lassen. Das von Henning hat jetzt keine offensichtlich für mich unverträglichen Inhaltstoffe, das nehme ich nun seit 2 Tagen.

Am Donnerstag hatte ich auch meinen 1. Aderlaß. War gar nicht schlimm!:bang:
Heute hatte ich aber das Gefühl, dass mein Blut schon wieder ganz dick ist.:eek:)

Nun muss ich nur noch was zum "abdichten" meiner Nieren finden. Der ACE Hemmer wirkt in der Niere wohl so, dass durch die Herabsetzung des Blutdrucks die Eiweißausscheidung abklingen kann. Vllt schafft das ja auch der Aderlaß. Ansonsten gehen mir ja viel zu viele wichtige Stoffe verloren. Vllt ist das auch das Leck für mein B12?
Durch die Schildi Sache könnte das natürlich auch sein, auch die wenige Magensäure und Enzymmangel (darleen, ich habe dich aufmerksam gelesen:D )
Nun habe ich also beschlossen zu jeder Mahlzeit Verdauungsenzyme dazuzunehmen und was soll ich sagen.... ich hatte natürlich nicht mehr genug da...:eek:). Aber gestern habe ich gleich nachbestellt.
Die letzten Tage war ich ziemlich durch den Wind, mir tut alles mögliche weh, habe auch schon wieder einen Lippenherpes (erst seit EBV) und Denken und einen Sachverhalt begreifen ist Glückssache. Dann wird mir auch dauernd schwindlig und am liebsten möchte ich Glücksdrachens Rucksack klauen (oder wars ein Koffer?). Außerdem habe ich wieder den Nacken geschwollen und die Ohren merke ich und vorne die Lymphe sind auch wieder dicker.... ok, ich habe auch Angst, dass die Nieren versagen und Dialyse notwendig ist.
Tja, so gehts mir gerade:traurigwink:

Liebe Grüße
 
wundermittel

darleen

Hallo,


Das Urintagesprofil hat einen ziemlich hohen Eiweißwert erbracht, d.h. meine Nieren sind kaputt:eek:
Im Blut ist zu wenig Eiweiß, kein Wunder, dass ich wie ein geschwollener Ballon rumlaufe:schock:, Bluthochdruck habe und schlechte Blutwerte.

hallo ADo

OH jeh keine guten Nachrichten

jetzt habe ich mir als Konsequenz auch Thyroxin verschreiben lassen. Das von Henning hat jetzt keine offensichtlich für mich unverträglichen Inhaltstoffe, das nehme ich nun seit 2 Tagen.

was für eine Dosis nimmst du jetzt ?

Am Donnerstag hatte ich auch meinen 1. Aderlaß. War gar nicht schlimm!:bang:
Heute hatte ich aber das Gefühl, dass mein Blut schon wieder ganz dick ist.:eek:)

Ich würde dir gerne Apfelessig-Trunk ans Herz legen für die Blutverdünnung und für die Unterstützung der Nieren , wenn du das verträgst

1 Esslöffel naturtrüber Apfelessig auf ein Glas Wasser , kanst auch noch 1 Teelöffel Honig dazutun wenn du magst

natürlich vorrausgesetzt du magst Naturdinge


Nun muss ich nur noch was zum "abdichten" meiner Nieren finden. Der ACE Hemmer wirkt in der Niere wohl so, dass durch die Herabsetzung des Blutdrucks die Eiweißausscheidung abklingen kann. Vllt schafft das ja auch der Aderlaß. Ansonsten gehen mir ja viel zu viele wichtige Stoffe verloren. Vllt ist das auch das Leck für mein B12?

ja sicher gehen dir Dinge flöten , die Nieren abdichten , vielleicht findest du noch etwas Natürliches ?

muss mich auch mal schlau machen wenn ich Zeit dazu habe

Durch die Schildi Sache könnte das natürlich auch sein, auch die wenige Magensäure und Enzymmangel (darleen, ich habe dich aufmerksam gelesen:D )
Nun habe ich also beschlossen zu jeder Mahlzeit Verdauungsenzyme dazuzunehmen und was soll ich sagen.... ich hatte natürlich nicht mehr genug da...:eek:). Aber gestern habe ich gleich nachbestellt.

Auch da könnte dir Apfelessig helfen

Verdauungsförderung
Die Essigsäure des Apfelessig regt die Bildung und Sekretion von Speichel, Magensäure und den Verdauungssäften der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) an. Diese enthält Enzyme wie Trypsin und Lipasen, die zur Eiweiß – und Fettverdauung dienen. Hierdurch werden Völlegefühle und Blähungen vermindert. Auch bei Verstopfung ist Apfelessig eine bewährt Hilfe, da die Darmaktivität und Ausscheidung angeregt werden.
Medizin | JMNF | Seite 12


Die letzten Tage war ich ziemlich durch den Wind, .......................

Tja, so gehts mir gerade:traurigwink:

liebe ADo kann mir vorstellen das Dies jetzt erstmal Angst macht , aber du wirst Etwas finden für die Nieren das es dazu nicht kommt, man muss sich ja jetzt ertmal informieren , was man für Möglichkeiten hat die Nieren soweit zu unterstüzen wie sie es brauchen da werden sich Dinge findne lassen

Lass den Kopf nicht hängen :)

und den Rucksack von Glücksdrache den habe ich gut versteckt , den brauchst du auch nicht

liebe grüße darleen :):wave:
 

ADo

Themenstarter
Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.146
Hallo darleen, du treue Seele:),

nur 2 Sachen jetzt, weil mein Kopf gerade "schwimmt".

Ich nehme eine halbe 50ger, also 25. Auf dem Zettel von der Nuk stand auch, wie ich steigern soll, aber ich muss ihn erst wiederfinden. Ich weiß, wo er liegt aber ich sehe ihn nicht, kennst du das auch?:confused:

Apfelessíg nahm ich schon länger immer mal wieder, um Aluminium auszuleiten. Vor kurzem habe ich davon Darmbluten bekommen, aber es war auch eine andere Sorte. Dann habe ich das erst mal gelassen. Muss ich mal sehen, ob ich wieder eine finde, die geht. Schl*cker gibts ja nicht mehr.

LG
 
regulat-pro-immune
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.640
Hallo Ado,

wenn das stimmt :

Vor kurzem habe ich davon Darmbluten bekommen, aber es war auch eine andere Sorte. Dann habe ich das erst mal gelassen. Muss ich mal sehen, ob ich wieder eine finde, die geht. Schl*cker gibts ja nicht mehr.

vergiss den Apfelessig lieber.

Gerade systemisch erkrankte mit diversen ( oft unerkannten ) allergischen Reaktionen und damit Histaminabbauproblemen / Entgiftungsproblemen u.a.m. vertragen den Apfelessig nicht.
Wird trotzdem immer wieder empfohlen......gibt Berichte dazu im Forum.

LG K.
 

ADo

Themenstarter
Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.146
Hallo Ado,

wenn das stimmt :
vergiss den Apfelessig lieber.


LG K.

Hallo KuKu,

vor dieser Sorte habe ich Apfelessig ja durchaus vertragen. Nun ist natürlich denkbar, dass die Reaktion nicht wegen der neuen Sorte kam, sondern weil meine Gesamtsituation schlechter war oder auch, dass es eine ganz andere Sache war, die ich nur nicht sehe. Wenn ich es noch mal probieren sollte, dann mit Vorsicht. Danke für die Warnung!

LG
 

darleen

hallo ADo

In ganz schlimmen Krankheitzeiten habe ich Apfelessig auch nicht mehr vertragen obwohl ich ihn vorher schon über 20 jahre tagtäglich trank , es war vom Gefühl her als würde mir mein Darm von Innen aufgerissen

jetzt vertage ich ih wieder bestens :freu:

also wenn du wieder besser aufgestellt bist , könntest du ihn wieder probieren , gerade für die Verhinderung der Verdickung des Blutes

ich schrieb ja auch wenn du ihn verträgst !

liebe grüße darleen:wave:
 

darleen

Hallo darleen, du treue Seele:),

nur 2 Sachen jetzt, weil mein Kopf gerade "schwimmt".

Ich nehme eine halbe 50ger, also 25. Auf dem Zettel von der Nuk stand auch, wie ich steigern soll, aber ich muss ihn erst wiederfinden. Ich weiß, wo er liegt aber ich sehe ihn nicht, kennst du das auch?:confused:

OH ja kenne ich Alles ;)

wenn du das *wiedergefunden* hast, kannst du mal hier aufschreiben

wie der Steigerungs-Plan von der NUK aussieht ?


liebe grüße darleen:wave:
 
regulat-pro-immune

darleen

Liebe darleen,

woher kam bei dir das dicke Blut? Bei mir soll das ja wohl eine krankhaft gesteigerte Produktion im Knochenmark sein.

LG

liebe Ado

Ich ? hatte nie verdicktes Blut , ich hatte aber eine Blutgerinnungsstörung von der Unterversorgung mit SD-Hormonen


liebe grüße darleen:wave:
 

ADo

Themenstarter
Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.146
Sorry darleen, da hatte ich dich wohl mist verstanden:eek:)

Naja, die genetische Untersuchung deswegen dauert ja noch an.
Meine Hoffnung ist, dass es eine Fehleinschätzung des HA ist, weil er mir mehrere Jahre gesagt hat, ich hätte nichts mit der Schilddrüse und basta und nun kann er sich nicht damit abfinden.
Auch die Tagesurinbestimmung des EW Gehaltes wäre fast für... umsonst... gewesen. Ich hatte beide Behälter schon abends voll und musste mir morgens noch einen holen. Da gabs nur noch eine Sorte mit Säure, die wurde einfach weggekippt und mir der Behälter dann überreicht. Auf Nachfrage, ob dass das Ergebnis nicht verfälscht, wurde mir gesagt, dass die Probe eh nur aus einem Behälter genommen wird. Also habe ich zuhause noch alles zusammengekippt und wieder aufgeteilt. Es sollte ja eine Messung vom ganzen Tag sein und nicht von einem drittel Tag.
Das EW Ergebnis hörte sich dann nach Combur Stäbchen an, aber ich weiß es nicht genau. Combur Stäbchen habe ich mir auch mal zugelegt, als ich den Verdacht bekam, dass da was nicht stimmt. Allerdings darf der Urin da nicht älter als 2 Stunden sein. Im Säuregefäß wurde eh nicht gemessen und alles andere wäre viiiiel älter gewesen. Soviel zu exakter Wissenschaft und Laborergebnissen, wenns schon in der Arztpraxis hapert.
Ach, einen hab ich noch. Beim letzten Blutbild war der TSH wieder hoch. Beim NUK davor nicht so. Da sagte der HA dann, dass er dieses Jahr bestimmt schon 50 Messungen in dem Labor hat machen lassen, die alle zu hoch waren, was sich beim NUK dann nicht bestätigte. Ich bräuchte also nichts auf den Wert zu geben, weil das Labor immer falsch misst. *sprachlossmilie*

LG

edit: Ach ja, ist das ständige Schwanken in meinem Kopf normal?
 
Zuletzt bearbeitet:

darleen

hallo ADo

schlimm wenn bei Untersuchugnsuntensilien oder Messmethoden geschlampt wird und man darauf aber angewiesen ist , um sich ein Bild machen zu können


Ach, einen hab ich noch. Beim letzten Blutbild war der TSH wieder hoch. Beim NUK davor nicht so. Da sagte der HA dann, dass er dieses Jahr bestimmt schon 50 Messungen in dem Labor hat machen lassen, die alle zu hoch waren, was sich beim NUK dann nicht bestätigte. Ich bräuchte also nichts auf den Wert zu geben, weil das Labor immer falsch misst. *sprachlossmilie*



jetzt bin ich auch sprachlos und möchte nicht wissen wer jetzt da die Spinne auf dem Kopf hat

wenn ich merke das bei eingien Patienten die TSH werte sich konträr zum Nuck verhalten , spätestesn dann würde ich ja wohl alle Hebel in Bewegung setzen das zu klären :rolleyes::rolleyes:ud es nicht dabei belassen und das so an die Patienten weitergeben

edit: Ach ja, ist das ständige Schwanken in meinem Kopf normal?

hast du das erst als du die SD-Homrone eingenommen hast ?

blutverdünnnung wird ja angeregt durch die Neublutbildung , für die Neublutbildung braucht man gute Folsäurewerte

Vitamin C hilft auch bei der Blutverdünnnung

liebe grüße darleen :wave:
 

ADo

Themenstarter
Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.146
Nochmal Hallo,

hast du das erst als du die SD-Homrone eingenommen hast ?

Ich hatte das stark, als ich am Anfang vom PfeifferschenDrüsenfieber war, in letzter Zeit kaum noch und seit jetzt mehr und mehr, vor allem, wenn ich angestrengt auf Bildschirm oder Tastatur sehe oder Treppen runter gehe.

Folsäure nehme ich und Vit C *schnellschluck* jetzt auch wieder. (Vit C steht in den Zimmern, in denen ich auch etwas zu trinken habe und länger rumsitze.)

LG
 
Zuletzt bearbeitet:

darleen

Hallo ADo

Diesemn Schwankschwindel/Schwindel/Schaukeln bekam ich durch eine notwendige Erhöhung des Thyroxins nach 7 jahren Unterdosierung und hielt bei mir 1 Jahr durchgängig an

ob das jetzt bei mir durch die angegriffen NN damals war oder rein nur vom Thyroxin und seine Folgen auf die Blutzirkulation ,erhöhtem Stoffwechsel , die gelösten und umherschwimenden Kristalle im Ohr oder durch die geschwächte Nackenmuskulatur oder durch damals Nährtoffmängel kann ich dir nicht sagen , bei mir kam Alles zusammen , was zuzsammen kommen musste , da ich durch die jahrelange Unterdoserung körperlich abgewirtschaftet war

ist es denn schlimmer wenn du den Kopf bewegst ? wird es besser wenn du läufst , und im Sitzen wieder schlimmer ?

so war das bei mir , sitzen vor dem PC war nicht möglich , nach 5 Minuten dachte ich , ich wäre auf hoher See


liebe grüße darleen:wave:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
regulat-pro-immune

ADo

Themenstarter
Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.146
nach 5 Minuten dachte ich , ich wäre auf hoher See

Genau so ist es!

Im Moment ist es gerade nicht so zu spüren, habe aber mal den Kopf nach r und l schnell gedreht. Nach dem Stoppen der Bewegung "schwappte" es im Kopf weiter.
Also vorhin habe ich noch zu meinem Sohn gesagt, ich werde gleich seekrank. Es gibt doch was ganz einfaches gegen Seekrankheit *grübel*, das ist etwas, dass die Ausleitungsleute auch nehmen... ich gehe gleich mal googlen. Vielleicht hilft das hierbei auch:idee:

LG
 

ADo

Themenstarter
Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.146
Ich habe gefunden: Ingwer, Vit C, und verschiedene hom. Mittel, je nach Art der Übelkeit. Ein paar davon habe ich da und Ingwer und Vit C sowieso

Erst mal bleibe ich beim Vit C für heute, morgen entscheide ich neu.

Eine gute Nacht wünsche ich dir darleen:wave:

Ich muss noch ein paar Sachen erledigen und dann morgen früh arbeiten, hmpf, hoffentlich geht das gut.

Liebe Grüße
 

darleen

Ich habe gefunden: Ingwer, Vit C, und verschiedene hom. Mittel, je nach Art der Übelkeit. Ein paar davon habe ich da und Ingwer und Vit C sowieso

gut , dann kannst du ja testen was hilft , wenn es anhaltend sein sollte


Erst mal bleibe ich beim Vit C für heute, morgen entscheide ich neu.

würde ich auch machen zuviel andere Dinge , lässt dann nicht mehr abschätzen was hilft oder was kontra wäre

Eine gute Nacht wünsche ich dir darleen:wave:

Danke :) wünsch ich dir ebenso :)
Ich muss noch ein paar Sachen erledigen und dann morgen früh arbeiten, hmpf, hoffentlich geht das gut.

drück dir die Daumen das sich morgen Alles gut gestaltet :)

liebe grüße darleen:wave:
 

ADo

Themenstarter
Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.146
Hallo darleen,

heute war das "Schwindeln" weg:). Meinen Zettel vm NUK habe ich auch endlich gesehen:rolleyes:. Ab morgen soll ich die höhere Dosis nehmen. Da ich aber morgen noch arbeiten muss und Mittwoch wegfahren wollte... vllt sollte ich erst Donnerstag erhöhen:idee:. Ich unternehme absolut selten etwas und oft muss ich dann doch wieder absagen, weil es mir nicht gut geht. Vllt sollte ich das jetzt einfach mal für mich durchziehen. Letztes und vorletztes Jahr habe ich auch schon abgesagt:idee:

Liebe Grüße:wave:
 
regulat-pro-immune

darleen

Hallo darleen,

heute war das "Schwindeln" weg:). Meinen Zettel vm NUK habe ich auch endlich gesehen:rolleyes:. Ab morgen soll ich die höhere Dosis nehmen.

Hallo ADo

das freut mich das der Schwindel gestern weg war und er soll auch wegbleiben :freu:

ich würde auch erst erhöhen nach dem Mittwoch , nicht das dir das einen Strich durch die Rechnung macht

Vllt sollte ich das jetzt einfach mal für mich durchziehen. Letztes und vorletztes Jahr habe ich auch schon abgesagt:idee:

Ja solltest du , schaffst du ;) :)

liebe grüßis darleen :wave:
 

ADo

Themenstarter
Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.146
Hallo,

nun habe ich heute erst erhöht, weil ich gestern noch arbeiten musste.
Der Schwindel kam am späten Abend wieder und auch an den darauffolgenden Tagen erst abends. Entweder hat da die Hormonmenge nicht mehr gereicht oder es ist eine mir unbekannte Form von Müdigkeit, was meinst du, darleen?
Außerdem hatte ich die Zeit mit l-Thyroxin Sodbrennen sowie immer stärker werdende Schmerzen in Muskeln und Gelenken. Ich habe an Übersäuerung gedacht, womöglich durch Ankurbelung aller Körperfunktionen und ein Natron Fußbad versucht. Davon gingen die Schmerzen tatsächlich weg.
Das hat auch einen ganzen Tag vorgehalten aber nun sind sie wieder da. Ein zweites Mittel hat aber auch überraschend geholfen, nämlich Kaffee! Ich bin gar kein Kaffeetrinker und würde Kaffee auch eher als möglichen Verschlimmerer einordnen, aber nach einer Tasse waren die gröbsten Schmerzen weg und ich kann mich wieder bewegen:freu:
Ich werde jetzt also in Zukunft ein Tässchen mittrinken, wenn mein Sohn einen aufsetzt:)

So, also heute habe ich eine ganze Tablette genommen aber dafür das Tyrosin weggelassen. Wenn ich es brauche, kann ich auch nachschmeissen;) Da ich aber die letzten Tage "Halssymptome" hatte, also dick, warm und schmerzend, will ich mal wissen, ob das daran liegt.
Pregnenolon lasse ich schon ein paar Tage weg, ich hatte einfach das Gefühl, dass es reicht.
Selen nehme ich noch, aber lasse es auch mal ausfallen. Ansonsten mal B100, mal D, wenn ich es vergesse, denke ich mir, ist es auch nicht so wichtig:lolli:
Vit C... naja, das vergesse ich oft:eek:).
Ach ja, aus mir ist wieder ein Frühaufsteher geworden:rolleyes:

Gibt es sonst noch irgendetwas, das ich tun könnte?

Liebe Grüße:wave:
 
Oben