"Masern, Corona & Impfpflicht - was Du jetzt wissen solltest!"

Beitritt
28.01.20
Beiträge
944
nochmal zu den Teststäbchen selbst





Quelle
Danke zui,

Produkte aus China zu essen... oder medizinisch anzuwenden sollte sich jeder Europäer "GUT" überlegen.
Ich kaufe schon lange gar nichts... auch keine Testkits aus China mehr. Was die in ihren Produkten alles verwenden dürfen... schlägt dem Fass den Boden ins Gesicht!
Ich frage nicht mehr, warum solche Produkte nach Europa gelangen können. Sie können offensichtich wegen der guten "Handelsbeziehungen"? Ich kaufe sie einfach nicht mehr, und bin total auf nationale Produkte fixiert.

Grüsse
zausel
 
Beitritt
28.01.20
Beiträge
944
Noch ist die Gesetzesänderung nicht durch - es kommen erst noch Bundestag und Bundesrat zum Zug.
Richtig Kayen, aber mein Bauch sagt, "es wird durchgesetzt". Weil nur so die Panik vor dem "Virus" für die Zukunft aufrecht erhalten werden kann. Leider... ich wünsche mein Bauchgefühl wäre organischer Natur.

Grüsse
zausel
 
Beitritt
28.01.20
Beiträge
944
Hallo zusammen,

Bisher ist, aus meiner Sicht, nur sehr wenig von dem eingetreten, was von der Regierung prophezeit wurde, nun sind/sollen auch Schnelltests ungenau bis unbrauchbar sein und Warnapps tun nicht, was sie sollen.


Grüsse
zausel
 
Beitritt
18.01.14
Beiträge
406
Wuhu zausel,

wie grade zuvor geschrieben, ist es ihnen einfach egal, was da womöglich auf nationaler Ebene "rechtsstaatlich" noch versucht wird, weil sie rein rechtlich dzt keine Konsequenzen befürchten müssen; Somit ist es auch nicht mehr so verwunderlich, was sich da seit rd einem Jahr so "abspielt"...
Die Gerichte, nicht nur in Deutschland, siehe Portugal, Österreich usw., sind anscheinend aus der Covidstarre erwacht, und das kann man nicht so einfach unterbuttern, wie Merkel und Co es gern hätten.
Es laufen bereits die ersten Prozesse, und was geschieht, wenn die Verfassungsgebende Versammlung demnächst aktiv wird, da bin ich mächtig gespannt.
Die VV arbeitet an einer neuen Verfassung, und wenn man, wahrscheinlich durch Volksabstimmung tatsächlich die aktuelle ablöst und ersetzt, dann wird sich in Deutsch-Land einiges ändern.
Grüezi
Maheeta
 
Beitritt
26.07.09
Beiträge
5.297
Aber, rechnen wir mal weiter...

Alibiorangerl, kannst du die Zahlen-Kritik eines Hendrik Pötzschke nachvollziehen?
Sitzung 44 Im Gespräch mit Hendrik Pötzschke
Er verarbeitet die RKI-Zahlen mit Excel und dem AddIn PowerPivot, das ich nicht verwenden kann.
Er ist, meine ich, zu sehr Fach-Informatiker und bringt das nicht so ganz nachvollziehbar und verständlich rüber, was er da macht, und welche Zahlen/Daten er woher nimmt.
Seine eigene Seite querdenken-841.de/zahlen-daten-fakten
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
14.03.07
Beiträge
6.534
Momentan wird von allen viel abverlangt, die Richter mit einbezogen; insofern bin ich mal gespannt wie es weiter geht - und nicht immer sind die "Bösen" die Bösen und die "Guten" die Guten - je nach Sicht auf die ablaufenden Dinge.
 
Beitritt
28.01.20
Beiträge
944
Beitritt
20.08.09
Beiträge
4.238
Momentan wird von allen viel abverlangt, die Richter mit einbezogen; insofern bin ich mal gespannt wie es weiter geht - und nicht immer sind die "Bösen" die Bösen und die "Guten" die Guten - je nach Sicht auf die ablaufenden Dinge.
Meinst Du jemand konkreten, Kayen? Ich denke an den zurückgetretenen Rudi Anschober. Ich kenne ihn persönlich, er war Lehrer, wo ich wohne, und zwar ein sehr guter, der ganz besonders auf die Kinder eingegangen ist. Umso mehr hat mich schockiert, was das Gesundheitsministeriums im letzten Jahr so fabriziert hat.

ein Interview mit einem Bestatter, der seit 1990 seinen Beruf ausübt, berichtet folgendes über seine Erfahrungen seit Corona.
Unser Bestatter hat auch von einem älteren Ehepaar erzählt, wo die Gattin mit Covid-Infektion ins Krankenhaus auf die Intensivstation kam, ihr Gatte hatte keine Coronainfektion. Nachdem seine Gattin den schweren Verlauf hatte, ließ er sich impfen. Gleich nach der Impfung ging es ihm sehr schlecht und tragischerweise starb er ein paar Wochen später, seine Gattin dagegen ist mittlerweile von Corona genesen und zuhause.
Dazu muss man sagen, das die Gattin Vorerkrankungen hatte, er dagegen sehr robust und gesund und sehr sportlich.

Aber womöglich war es so, dass er auch Corona hatte, aber der Test negativ war, obwohl er infiziert war. Und vielleicht wurde er in die Infektion hineingeimpft? Ich denke, schwierig wird es, wenn man mit asymptomatischer Coronainfektion geimpft wird. Eigentlich müsste jeder vor einer Impfung untersucht werden, ob man eh keinen akuten Infekt hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
28.01.20
Beiträge
944
Hallo zusammen,

Ein Interview /Video mit der Rechtsanwältin Fischer (Coronaausschuss), was sie zu den neuesten Urteilen von deutschen Gerichten zu sagen hat, ist sehr interessant und zum Teil von den öffentlich Rechtlichen nicht bekannt gemacht wurden. Video ca. 35 Minuten, die man investieren sollte.


Grüsse
zausel
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
12.011
Wuhu,
... Ich denke an den zurückgetretenen Rudi Anschober. Ich kenne ihn persönlich, er war Lehrer, wo ich wohne, und zwar ein sehr guter, der ganz besonders auf die Kinder eingegangen ist. Umso mehr hat mich schockiert, was das Gesundheitsministeriums im letzten Jahr so fabriziert hat...
100%ige Zustimmung. Das meinte ich damit, dass ich mich mit meinem Frust über unseren Gesundheitsminister, aber vielleicht konnte er unter dem Druck der Virologen nicht anders handeln.
wie kann man so einer Zwickmühle denn entkommen, auch wenn man noch so ein echter Menschenfreund wie Hr Anschober ist?! Es ist eigentlich ein Wunder, dass er diesen Zirkus so lange aushielt...

Tja, nun haben wir in Ö einen noch kürzlich praktizierenden praktischen Arzt, freilich Pro-Impfung eingestellt, der ua die 1. "C"-Ambulanz in Wien eröffnete und im (Ärzte-) Kammer-Filz auch schon tätig war - so enthusiastisch und abgebrüht ist wohl eine gute Stellenvoraussetzung für einen dzt "Gesundheits"-Minister - und nett soll er ja eh auch sein (ich kenn da jemanden, der Patientin bei ihm ist bzw war)...

Wenn die rechtlichen Grundlagen dafür geschaffen wurden und ausgewählte Expert-inn-en entsprechende Vorgaben machen, dann tut sich so jemand freilich auch eher "leichter" bzw muss nicht mit seinem Gewissen kämpfen, was ihn zu entsprechend gesundheitlichen Ausfällen bringt, wie es bei Hrn Anschober wohl war...
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
09.09.08
Beiträge
12.011
Wuhu Gerd,
Alibiorangerl, kannst du die Zahlen-Kritik eines Hendrik Pötzschke nachvollziehen?
Sitzung 44 Im Gespräch mit Hendrik Pötzschke
Er verarbeitet die RKI-Zahlen mit Excel und dem AddIn PowerPivot, das ich nicht verwenden kann.
Er ist, meine ich, zu sehr Fach-Informatiker und bringt das nicht so ganz nachvollziehbar und verständlich rüber, was er da macht, und welche Zahlen/Daten er woher nimmt.
ich schaus mir mal in Ruhe an, Reaktion hier wird wohl aber etwas dauern...
 
Beitritt
14.03.07
Beiträge
6.534
Hallo Ihr Lieben,
Meinst Du jemand konkreten, Kayen?

Kayen schreibt doch konkret:

Da verstehe ich jede-r Einzelne.

Ehrlich gesagt, so ganz konkret bin ich nicht - da jeder "momentan" eine bestimmte Sichtweise aufgrund der gesichteten möglichen Zusammenhänge vertritt, die auf sein Bewusstsein einwirkt.
Ich erinnere mich an z.B. folgende Begebenheit:
Vor einigen Jahren hatte ich eine von der Hautklinik diagnostizierte Superinfektion und viele verschiedene AB-Infusionen und Cortison bekommen, was kurzfristig half aber immer wieder aufflammte.
Nun hatte ich ein bestimmtes umworbenes Mittel dafür im Auge und ließ mir einen Termin beim Arzt geben und wollte nun unbedingt dieses Mittel.
Nach Sichtung des KH Berichts und Diagnose schaute er auf die Blutwerte und sagte ganz nüchtern ich könnte alles mögliche haben - jedoch keine Infektion oder Superinfektion und dieses Mittel bekommen sie von mir nicht - kurz ich war stocksauer und er "Der Böse".
Drei Jahre später tummeln sich die Leute auf med. Seiten weil genau dieses Mittel, welches ich wollte und nicht bekam und damals so stark umworben war - Spätfolgen hatte - ziemlich schlimmen Ausmaßes.
Nun habe ich eine andere Sicht auf die Dinge und "Der Böse" wird zum Guten.
So ähnlich meine ich das - und da wir m.M.n. nicht wissen was hier vielleicht in Wirklichkeit alles geschieht, heißt es für mich aufpassen und beobachten.
 
Beitritt
26.07.09
Beiträge
5.297
ich schaus mir mal in Ruhe an, Reaktion hier wird wohl aber etwas dauern...
Danke - was er ja sagt, dass die täglichen Fallzahlen und die daraus gefolgerten Inzidenzen des RKI viele Datensätze enthalten, die Monate, sogar bis zu 1 Jahr zurück liegen! Diese alten Datensätze findet er in den aktuellen(!?) Zahlen. Die also gar nicht aktuell, sondern mit alten Fällen überhöht werden. Zufällig oder bewusst......er zeigt sie mit allen Datumsangaben, die zum Teil bis in den März und April 2020(!) zurück reichen. Aber praktisch aufsummiert zu "aktuellen" Zahlen.
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
4.131
ein Interview mit einem Bestatter

ein einzelner bestatter, der evtl. auch einen bestimmten sozialen oder politischen hintergrund hat, weiß natürlich alles besser als alle ärzte und sonstigen fachleute.................

und die extrem vielen menschen, die auf den intensivstationen liegen und beatmet werden müssen usw., sind natürlich alles schauspieler, die nur zur coronapropaganda da liegen...................
und die ärzte und schwestern da schuften nur rund um die uhr, weil sie ganz wild drauf sind ins tv zu kommen......................

Eigentlich müsste jeder vor einer Impfung untersucht werden, ob man eh keinen akuten Infekt hat.

ja, das wäre eigentlich erforderlich. ebenso noch deutlicher darauf hinzuweisen, daß man nach einer impfung nicht sofort immun ist.
da sind ziemlich sicher etliche zu unvorsichtig.


lg
sunny
 
Beitritt
20.08.09
Beiträge
4.238
Wuhu,


wie kann man so einer Zwickmühle denn entkommen, auch wenn man noch so ein echter Menschenfreund wie Hr Anschober ist?! Es ist eigentlich ein Wunder, dass er diesen Zirkus so lange aushielt...
Hallo Orangerl,

jetzt schreibt er eh ein Buch :)
Tja, nun haben wir in Ö einen noch kürzlich praktizierenden praktischen Arzt, freilich Pro-Impfung eingestellt, der ua die 1. "C"-Ambulanz in Wien eröffnete und im (Ärzte-) Kammer-Filz auch schon tätig war - so enthusiastisch und abgebrüht ist wohl eine gute Stellenvoraussetzung für einen dzt "Gesundheits"-Minister - und nett soll er ja eh auch sein (ich kenn da jemanden, der Patientin bei ihm ist bzw war)...
Man glaubt immer nur, dass es nicht schlimmer werden kann:(

Ich finde, er schaut aus wie James Garner in den lustigen Doris Day-Filmen (also nett). Echt, Du kennst jemanden, der beim neuen Gesundheitsminister war? In den Servus-TV-Diskussionen war das nicht unbedingt meines, was er so gesagt hat. Und ich hoffe fest, dass die Impfung freie Entscheidung bleibt, der Europ. Gerichtshof für Menschenrechte hält ja die nationale Impfpflicht für zulässig.

Die Entscheidung für oder gegen Impfung gegen Corona ist sicher schwierig. Wir wissen noch nichts über Langzeitschäden von RNA-Impfungen (und auch nicht viel von Langzeitschäden von anderen Impfungen). Andererseits wissen wir noch nichts über Langzeitschäden von Covid-19-Infektionen. Von der Europ. Schlafkrankheit wird die Span. Grippe als Auslöser vermutet. Sie trat zwischen 1915 - 1927 gehäuft auf, alleine in Deutschland bis zu einer Million Kranke. Und wer weiß, ob nicht in den nächsten Jahrzehnten Krankheiten entstehen, die man auf Covid-19 zurückführen kann.

Man muss abwägen, ob impfen oder nicht, aber es muss eine freie Entscheidung bleiben. Alles andere erinnert mich an diktator. Zustände. Auch welchen Impfstoff man wählt, muss man frei entscheiden können.
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
2.725
warum kommt dann aber ein Gericht nach dem anderen zu einem anderen Schluß ?
Weil sich eine ziemlich schlaue Anwältin einen maskenkritischen Familienrichter gesucht hat, der seine Kompetenzen überschritten hat, die Gegenseite nicht angehört hat, und die gelieferten Gutachten einfach übernommen hat. Das Urteil wird hoffentlich ein Nachspiel haben.

 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
2.725
Danke - was er ja sagt, dass die täglichen Fallzahlen und die daraus gefolgerten Inzidenzen des RKI viele Datensätze enthalten, die Monate, sogar bis zu 1 Jahr zurück liegen! Diese alten Datensätze findet er in den aktuellen(!?) Zahlen. Die also gar nicht aktuell, sondern mit alten Fällen überhöht werden. Zufällig oder bewusst......er zeigt sie mit allen Datumsangaben, die zum Teil bis in den März und April 2020(!) zurück reichen. Aber praktisch aufsummiert zu "aktuellen" Zahlen.
Ist wohl ein Mißverständnis deinerseits. Die Tabelle enthält ja alle Meldungen seit Beginn der Meldungen. In der Tabelle ist auch eine Spalte "neuer Fall", an der man ablesen kann, ob ein Fall in die aktuellen Zahlen eingeht oder nicht.

Keiner der angekreideten Fälle, bei denen das Referenzdatum (Erkrankungsbeginn) aus unbekanntem Grund nach dem Meldedatum liegt, ist ein "neuer Fall".

Die Tabelle enthält halt auch schlichte Zahlenfehler, wie jede solche riesige Datensammlung aus Hunderten Datenquellen. Zum Beispiel einen Fall, der am 4.1.21 gemeldet wurde und ein Erkrankungdatum 1.1.2020 (!) hat. Da hat dann halt jemand im Landratsamt Pinneberg beim Eingeben nicht aufgepaßt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Antworten
0
Aufrufe
759
togian
Oben