Leber-Gallestau und Ernährung

Themenstarter
Beitritt
21.05.06
Beiträge
3.697
Meine HP hat einen Leber-Gallestau festgestellt und mir Hepar Hevert für die Leber und Hewechol Artischocke für die galle verschrieben.
Leider hab ich vergessen zu fragen was ich bei der Ernöhrung beachten muss... z. B. Kaffee. Regt ja den Gallefluss an, ist also positiv für mich? Ob ich Steine habe weißich nicht, hat sie nicht gesagt aber bei meinem letzten Ultraschall beim Endokrinologen (August) waren keine zu sehen... Also sollte ich jetzt lieber Sachen essen die den galleefluss anregen oder nicht? Fettarm ist klar, mache ich eh.
Habe zum Beispiel den Eindruck dass mir ein Espresso nach einem Essen gut bekommt... regt die Galle an, bessere Verdauung?
 
Beitritt
01.10.05
Beiträge
641
Hallo Carrie,


Es stellt sich halt generell noch die Frage wo die tiefere Ursache ist für Deine Lebergeschichte.

Bzw. ganz allgemein hier im www.symptome.ch Forum.

Gibt natürlich noch zahlreiche weitere Möglichkeiten, insbesondere Nahrungsmitteallergien, Unverträglichkeiten bestimmter Lebensmittel, generell falsche Ernährung, Wohngifte etc. etc..

Da mußt Du Dich einfach selbst informieren und selbst nachforschen.

Ich wünsche Dir dabei viel Erfolg,

liebe Grüße

Medizinmann
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.911
Hallo Carrie,
wie sehen denn die üblichen Leberwerte vom Blut aus?

Gruss,
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
21.05.06
Beiträge
3.697
Alles im Normbereich GOT 20, GGT 13
Bilirubin wurde leider nicht gemessen.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.911
Wie begründet die Hp die Diagnose "Leber-Gallestau" bzw.an was merkst Du, daß da etwas nicht stimmt?

Gruss,
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
21.05.06
Beiträge
3.697
Ich hab immer Probleme mit Luft im Bauch, aufstoßen und Blähungen. Sie hat getestet mit Kinesiologie und dann hat sie den Bereich unter dem Rippenbogen abgetastet.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.911
Hallo Carrie,
die Mittel, die Du nimmst,sind sicher ok.
Luft im Bauch, Aufstoßen und Blähungen können natürlich auch andere Ursachen haben wie zu hastiges Essen, Unverträglichkeiten, Allergien. Aber da bist Du ja auch schon dran...

Grüsse,
Uta
 
Beitritt
29.04.05
Beiträge
289
oder der Bauchspeicheldrüse, einer Dysbiose im Darm, Candida usw. usw.

Auch hier hilft nur der HP zu vetrauen und daran zu denken das zuviel Köchen den Brei verderben.

Gruß
Sportler
 
Themenstarter
Beitritt
21.05.06
Beiträge
3.697
Hab jetzt ein paar Tage Hewechol genommen... und tierisch Sodbrennen gehabt und ich glaube ich hab auch galle abgelassen...also in den Slip...
außerdem auch Fußschmerzen, aber das kann auch andere Ursachen haben...
Ist das jetzt ein gutes zeichen? Wohl eher nicht, hm? Hab auch gehört, dass Artischocke sauer wirkt... vielleicht ist es aber auch ein Zeichen, dass sich was tut...
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.911
Es muss nicht unbedingt die Artischocke oder der pflanzliche Wirkstoff an sich sein, die Sodbrennen verursachen. Es können genauso gut die Zusatzstoffe in den Mitteln sein; evtl. der Alkohol, falls es Tropfen sind. Du kannst auch mal ausprobieren, ob es besser ist,w enn Du die Tropfen zu einer anderen Zeit nimmst.
Wann ist das Medikament nicht für Sie geeignet (Gegenanzeigen)?

- Allergie gegen Korbblütler, z.B. Ringelblume, Schafgarbe, Kamillenblüten
- Gallensteine
- Kinder unter zwölf Jahren
- Verschluss des Gallengangs durch Steine
http://www.netdoktor.de/medikamente/100006223.htm

Galle im Slip? Glaube ich eher nicht. Die kommt meines Wissens entweder mit dem Stuhl heraus oder beim Erbrechen.

Machst Du Dir eine Liste für die Hp? Damit Du die auftretenden Fragen nicht vergißt bis zum nächsten Mal?

Gruss,
Uta
 

Neueste Beiträge

Oben