Langzeitfolgen von Wurzelbehandlungen?

Themenstarter
Beitritt
23.11.11
Beiträge
332
Hallo zusammen,

weiß hier jemand etwas über Langzeitfolgen von wurzelbehandelten Zähnen,
möglichst mit Links?

Wie sieht es aus mit entfernten, ehemals wurzelbehandelten Zähnen?
Kann es da Folgeschäden geben?
Ärzte sagen nein, aber die sagten schon "Wurzelbehandlungen sind absolut harmlos"... :mad:
Ich meine, diese ganzen verwendeten "Spülmittelchen", das Desinfektionszeugs, kann das Spuren im Körper hinterlassen, auch wenn der Zahn entfernt wurde?
Weiß da jemand etwas drüber?

LG Loup:wave:
 
wundermittel

Eva

Hallo Loup,

dazu kann ich Dir folgendes erzählen:

Mir wurde 2002 ein wurzelbehandelter Zahn gezogen. Die Wurzelbehandlung lag 25 Jahre zurück. Ich habe den Zahn heute noch, habe ihn in ein Glasfläschchen getan (Grund: direkt nach dem Ziehen bekam ich einen Kreislaufkollaps; das ist mir nur bei diesem Zahn passiert - und ich habe mir wg. einer Schwermetallbelastung alle Zähne ziehen lassen. Habe also Erfahrung).

Dieser Zahn liegt jetzt also schon seit 10 Jahren in dem Glasfläschen und wenn ich da reinrieche, haut's mich heute noch um. Der Zahn, bzw. die Wurzel, stinkt wie ein Labor. Chemisch, ekelhaft. Der Gestank lässt auch nach den vielen Jahren nicht nach.

Niemals im Leben würde ich mir nochmal eine Wurzelbehandlung antun.

Aber das Thema wird mich auch niemals mehr betreffen :) Nur die Altlasten halt.....

Viele Grüsse
Eva
 
Beitritt
23.11.12
Beiträge
615
Wieso hattest Du Dir wegen einer Schwermetallbelastung alle Zähne ziehen lassen? Und hast Du das irgendwie austesten lassen vorher?
 
regulat-pro-immune
Oben