Quantcast

Infrarot-Wärmekabine

admin

Administrator
Teammitglied
Themenstarter
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.172
These:

Die Infrarot-Wärmekabine ist eine der effektivsten Methoden um grosse Mengen von Giften aus dem Körper zu holen. Im Sauna-schwitzen verlassen uns 3-5 Prozent der Belastungsstoffe, während es in der Infrarotkabine 15-20% sind, und zusätzlich auch Schwermetalle.
Was denkt Ihr?

Gruss, Marcel

PS: Dies ist einer der verschiedenen Beiträge, welche ich nun schreibe, um gewisse Themen anzudiskutieren, ohne dabei vorerst auf meine eigene Meinung einzugehen.
 
Beitritt
10.01.05
Beiträge
20
das kann ich nur bestätigen!!!

meine eltern haben sich vor drei jahren eine IR-Sauna gekauft, die mich vorher nie interessier hat, da ich wärme nicht austehen kann (konnte).

ich habe im bezug auf entgiftung schon etwas über IR-saunen gelesen und wollte es mal in einem späteren stadium der entgiftung versuchen, da ich befürchtete, dass zu beginn mehr giftstoffe freigesetzte werden, als durch das schwitzen ausgeschieden werden.

vor ein paar tagen hatte ich dann wirklich häftige entgiftungserscheinungen. mit dem gedanken "schlimmer kann's nicht werden" ging ich für eine halbe stunde in die sauna und wurde sehr positiv überrascht:

die erste stunde hatte ich zwar noch einen knallroten kopf und ein schwächegefühl, abends ging's mir aber wirklich besser und am nächsten tag waren alle symptome verschwunden und ich fühlte mich so gut wie lange nicht mehr . dieser zustand hielt zwar nur einen halben tag und es kehrten die klassischen entgiftungssymptome wie kraftlosigkeit usw. wieder auf, jedoch in einer viel schwächeren form als vorher.

ich weiß gar nciht ob wirklich SM ausgeschieden werden, durch die ausscheidung anderer giftstoffe wird die leber aber auf jeden fall entlastet.

ich werde die IR-sauna auf jeden fall regelmäßig benutzten und kann sie, nach meiner leider bisher einzigen erfahrung in bezug auf die entgitungssymptome, nur weiterempfehlen.

mfg,
Thomas
 
Beitritt
23.04.04
Beiträge
55
Ich gehe jetzt in den Wintermonaten regelmäßig in die Sauna, die auch eine Infrarot-Kabine hat. Insgesamt habe ich sie jetzt 15 x genutzt. Ich kann keine wesentliche Besserung meiner Beschwerden feststellen. Eher habe ich das Gefühl, daß meine Schmerzen in den Oberschenkeln durch die Wärme schlimmer werden und daß ich vielleicht mit Eispackungen behandeln müßte. Aber muß man indiduell sehen und ich kann nur für mich sprechen. Ich habe die Saunabesuche so intensiv aufgenommen, da ich auch von der beschleunigten Ausscheidung der Giftstoffe durch die Kreislaufanregung Hitze/Kälte überzeugt bin - aber wie gesagt, nach 15 Besuchen kein durchschlagendes Ergebnis.
moon.
 
Beitritt
30.06.05
Beiträge
1.359
Hallo Ihr Lieben!

War jetzt zum 2. Mal in einer Infrarotkabine.
Die Wirkung ist verblüffend: irgendwie hat sich dadurch meine Cellulite so gut wie verabschiedet. Meine Haut ist sehr rosig geworden.

Als ich diese Woche das erste Mal drin war, hatte ich hinterher leichte Nierenschmerzen, meine Rückenschmerzen waren verstärkt und meine Erkältung war hinterher wie weggeblasen.

Jetzt nach dem 2. Mal hab ich auch keine Nierenschmerzen mehr und auch keine verstärkten Rückenprobleme (der Rücken hat wieder angefangen weh zu tun mit meiner "Erkältung") - hab aber vorher und hinterher richtig viel getrunken.
Es scheint wirklich einiges im Körper dabei abzugehen. :cool:

Werde sie jetzt mit in mein Entgiftungsprogramm einbauen und berichten, wie es mir weiterhin damit ergeht.
Jedenfalls tut diese Art der Wärme unglaublich gut.

Lieber Gruss Karin
 
Beitritt
30.06.05
Beiträge
1.359
Hallo Uta!

Ich war früher öfters bei uns in der Nähe in einem Thermalbad.
Neulich war mir wieder mal danach und ich hab im Internet geschaut, wie doch gleich die Öffnungszeiten sind.
Und ich hab geschaut wie ein Ufo, das sie seit neuestem eine Physiotherm-Infrarotkabine in ihr Programm integriert haben.

In dem Thermalbad "Altmühltherme" in Treuchtlingen - das ist zwar etwa 33 km weit zu fahren von mir aus, aber was solls.

Vielleicht haben ja noch andere "Kurbäder", oder Physiotherapeuten mittlerweile soetwas auch im Angebot :confused: .

Hab mir zumindest vorgenommen, das ich mir selbst eine zulegen werde, sobald ich ein bisschen Geld übrig habe, was ich dieses Jahr auch noch bekommen werd. :) !

Hab mich da auch im Internet schlau gelesen, wo es günstige Anbieter gibt. Beim Otto-Versand zum Beispiel gibt es von der Firma weka welche um die 1000 Euro, welche gerade auch Dehner in seinem Angebot hat. Das ist zumindest ein vernünftiger Preis, und ich denke auch eine Anschaffung die sich auf Dauer für das Leben auszahlt.
Lieber Gruss Karin
 
Beitritt
30.06.05
Beiträge
1.359
Hallo Ihr Lieben!

Hab mir gerade meine Infrarotwärmekabine bestellt - und bekomm sie jetzt in 14 Tagen geliefert.

Freu mich riesig darauf, denn mittlerweile war ich etwa 15 mal in der Infrarotkabine und mir hat es "gefühlsmässig" sehr viel gebracht.

Lieber Gruss Karin
 
Beitritt
24.10.05
Beiträge
5.015
Meine Frau und ich halten es so, daß wir uns während der kalten Jahreszeit jede Woche in die Sauna setzen. Bei drei Saunadurchgängen gibt es ebenfalls eine Giftausleitung, indem bestimmte Hautveränderungen und Wahrnehmungen beim Körpergeruch feststellbar sind. Zu unserer Freude, dürfen wir hier im Hause über eine Sauna verfügen.

Bereits vor Jahren bin ich darauf aufmerksam geworden, daß die beim Schwitzen in der Sauna erfolgte Giftausscheidung durch die Haut deutlich gesteigert wird, wenn man morgens früh Rizinusöl einnimmt. Sofern ein Mensch ein größeres Giftpotential aufweisen sollte, sei dieser darauf hingewiesen, daß diese Art von Doppelausscheidung gehörig anstrengt.

Alles Gute!
Gerold
 
Beitritt
30.06.05
Beiträge
1.359
Hallo Gerold!

Da hast wohl recht - bin hinterher jedenfalls abends immer gleich brav in das Bett gegangen nach dem Schwitzen. Hundemüde!

Aber das kann ja jetzt irgendwann auch mal besser werden, wenn ich täglich Infrarotsaunen tu ... ;) !

Lieber Gruss Karin
 
Beitritt
24.10.05
Beiträge
5.015
Hallo Gerold!

Da hast wohl recht - bin hinterher jedenfalls abends immer gleich brav in das Bett gegangen nach dem Schwitzen. Hundemüde!

Aber das kann ja jetzt irgendwann auch mal besser werden, wenn ich täglich Infrarotsaunen tu ... ;) !

Lieber Gruss Karin

Dies kenne ich alles auch; anschließend habe ich immer einen nicht allzu langen, jedoch sehr tiefen Schlaf gehabt.

Vorsicht, prüfe Dich bitte, ob Dir das tägliche Infrarotsaunen wirklich gut tut!

Alles Gute!
Gerold
 
Beitritt
30.06.05
Beiträge
1.359
Hallo Gerold!

Hab das tägliche schon in dem besagten Thermalbad getestet, allerdings werd ich sehr wohl auf mein Gefühl hören, ob ich abends reingehe oder nicht. Erzwingen tu ich nichts, aber wenn ich das Gefühl hab, das es mir gut tut, dann werd ich mein Kabinchen auch nutzen.

Die Infrarotkabine kann man problemlos zu zweit aufbauen. Für den Anschluss braucht man allerdings einen Elektriker, doch den hab ich rein zufällig an der Hand :D !

Es gibt auch einen Aufbauservice der Firma, aber der kostet über 300 Euros extra.

Lieber Gruss Karin
 
Beitritt
24.10.05
Beiträge
5.015
Hallo Gerold!

Hab das tägliche schon in dem besagten Thermalbad getestet, allerdings werd ich sehr wohl auf mein Gefühl hören, ob ich abends reingehe oder nicht. Erzwingen tu ich nichts, aber wenn ich das Gefühl hab, das es mir gut tut, dann werd ich mein Kabinchen auch nutzen.

Die Infrarotkabine kann man problemlos zu zweit aufbauen. Für den Anschluss braucht man allerdings einen Elektriker, doch den hab ich rein zufällig an der Hand :D !

Es gibt auch einen Aufbauservice der Firma, aber der kostet über 300 Euros extra.

Lieber Gruss Karin

Karin,

das ist das entscheidend Wichtige, was Du gesagt hast, und dies gilt für einen jeden in seiner jeweiligen Situation: "Erzwingen tu ich nichts, aber wenn ich das Gefühl hab, das es mir gut tut, dann werd ich mein Kabinchen auch nutzen." Bewahre Dir diese Offenheit, Direktheit und damit Ehrlichkeit gegenüber Dir selbst, dann wirst Du nie einen Schaden erleiden.

Alles Gute!
Gerold
 
Beitritt
30.06.05
Beiträge
1.359
Dankeschön Gerold für die Blumen :fans: Tatsache ist, dass je weiter man mit der Entgiftung kommt, desto liebevoller und sorgsamer wird man seinen eigenen Bedürfnissen und Empfindungen gegenüber. Ich kann zumindest laut meiner Erfahrung darauf schliessen, das es sich so verhält.

Wer weiss, wie ich drauf sein werde, wenn ich mit der Ausleitung soweit fertig bin ??? :confused: -> :D !

Jedenfalls ist es mittlerweile spannend zu beobachten, in wie weit sich das ganze auch auf die Ganzheit Mensch auswirkt und nicht nur auf den Körper.
Aber ich denke Du wirst ähnliche Erfahrungen gemacht haben ...

Ganz lieber Gruss
Karin
 
Beitritt
24.10.05
Beiträge
5.015
Dankeschön Gerold für die Blumen :fans: Tatsache ist, dass je weiter man mit der Entgiftung kommt, desto liebevoller und sorgsamer wird man seinen eigenen Bedürfnissen und Empfindungen gegenüber. Ich kann zumindest laut meiner Erfahrung darauf schliessen, das es sich so verhält.

Wer weiss, wie ich drauf sein werde, wenn ich mit der Ausleitung soweit fertig bin ??? :confused: -> :D !

Jedenfalls ist es mittlerweile spannend zu beobachten, in wie weit sich das ganze auch auf die Ganzheit Mensch auswirkt und nicht nur auf den Körper.
Aber ich denke Du wirst ähnliche Erfahrungen gemacht haben ...

Ganz lieber Gruss
Karin

Karin, Vorsicht! Deine Frage: "Wer weiss, wie ich drauf sein werde, wenn ich mit der Ausleitung soweit fertig bin ???" geht an der Wirklichkeit vorbei, dies aus folgenden Gründen:

1. Hierzulande vermag kein Mensch autark und von der Umwelt weitgehend abgeschlossen zu leben und sich nur von selbst in einem Glashaus herangezogenen Früchten zu ernähren.

2. Selbst wenn man sich ausschließlich mit Produkten vom Bio-Bauern bzw. mit solchen aus dem Reformhaus ernährt, weiß man nie, woran man letztlich daran ist: Einerseits hat es der Bio-Bauer nicht in der Hand, welcher Schmutz mit dem Niederschlag aus den Wolken auf seinen Boden fällt, auch nicht, was der Wind alles von benachbarten Feldern auf die seinen weht, andererseits ist es bekannt, daß das Reformhaus auch von Firmen beliefert wird, die ihre belasteten Rohprodukte von China importieren. Beide genannten Fälle habe ich kraftvoll erfahren dürfen.

3. Damit ist die Giftausleitung eine lebenslange Aufgabe. Am besten prüft man in regelmäßigen Abständen (einmal im Monat, alle 14 Tage, evtl. jede Woche), ob man seit dem letzten Mal unverhofft Schadstoffe zu sich genommen hat oder nicht. Hierfür ist der beste Indikator unverändet die Einnahme von Rizinusöl: Nach wenigen Stunden ist das Ergebnis offensichtlich.

Darum, nicht verzagen, sondern guten Mut!
Gerold
 
Beitritt
30.06.05
Beiträge
1.359
Hallo Gerold!

Ich mein ja nicht die neuen Gifte, die ich sicherlich durch unsere belastete Umwelt auch mit Bioprodukten konsumiere, sondern ich red ja von den "Altlasten", die hoffentlich irgendwann mal Vergangenheit sind für mich.

Bestimmt ist es äusserst sinnvoll, seine eigene Entgiftungsmethode ein Leben lang immer wieder kurmässig durchzuführen, zu entschlacken, Algen zu nehmen, aber nicht mehr dauerhaft und mit all den immensen Nebenwirkungen, die die Amalgamausleitung nun mal mit sich bringt.

Giftfreie Menschen gibt es leider heute nicht mehr, da wir alle unseren Belastungen ausgesetzt sind, aber mit Sicherheit gibt es welche, die mit den täglichen Belastungen besser zurechtkommen, als ein Amalgambelasteter.

Lieber Gruss
Karin
 
Beitritt
24.10.05
Beiträge
5.015
Hallo Gerold!

Ich mein ja nicht die neuen Gifte, die ich sicherlich durch unsere belastete Umwelt auch mit Bioprodukten konsumiere, sondern ich red ja von den "Altlasten", die hoffentlich irgendwann mal Vergangenheit sind für mich.

Bestimmt ist es äusserst sinnvoll, seine eigene Entgiftungsmethode ein Leben lang immer wieder kurmässig durchzuführen, zu entschlacken, Algen zu nehmen, aber nicht mehr dauerhaft und mit all den immensen Nebenwirkungen, die die Amalgamausleitung nun mal mit sich bringt.

Giftfreie Menschen gibt es leider heute nicht mehr, da wir alle unseren Belastungen ausgesetzt sind, aber mit Sicherheit gibt es welche, die mit den täglichen Belastungen besser zurechtkommen, als ein Amalgambelasteter.

Lieber Gruss
Karin

Karin,

weitgehend pflichte ich all Deinen Ausführungen bei, dies mit einer kleinen Einschränkung: Nachdem man tatsächlich sämtliche "Altlasten" abgebaut hat, wird es klug sein, alle zwei, drei oder vier Wochen nachzuschauen, ob sich seither in der Leber etwas Unerwünschtes angesammelt hat. Sofern man dies mit Rizinusöl tut, werden sich dabei kaum immense Nebenwirkungen einstellen.

Weiter viel Freude beim Giftausleiten und alles Gute!
Gerold
 
Beitritt
30.05.12
Beiträge
291
These:

Die Infrarot-Wärmekabine ist eine der effektivsten Methoden um grosse Mengen von Giften aus dem Körper zu holen. Im Sauna-schwitzen verlassen uns 3-5 Prozent der Belastungsstoffe, während es in der Infrarotkabine 15-20% sind, und zusätzlich auch Schwermetalle.
Was denkt Ihr?

Gruss, Marcel

PS: Dies ist einer der verschiedenen Beiträge, welche ich nun schreibe, um gewisse Themen anzudiskutieren, ohne dabei vorerst auf meine eigene Meinung einzugehen.
Hallo!
Ich möchte den alten Thread aus dem Jahre 2005 nochmal ausgraben.
Ich würde gerne das Infrarotlicht zum entgiften nehmen, bin aber nicht bereit, 1000 Euro oder mehr für eine IR-Sauna auszugeben.
Daher meine Frage:
Kann man nicht den gleichen Effekt erreichen, wenn man sich von mehreren Infrarot-Strahlern (bei Amazon für 20 - 50 Euro zu haben) bestrahlen lässt? Oder funktioniert der Entgiftungseffekt nur, wenn man sich in einem geschlossenen System befindet?
 
Beitritt
30.05.12
Beiträge
291
Hallo!
Ich möchte den alten Thread aus dem Jahre 2005 nochmal ausgraben.
Ich würde gerne das Infrarotlicht zum entgiften nehmen, bin aber nicht bereit, 1000 Euro oder mehr für eine IR-Sauna auszugeben.
Daher meine Frage:
Kann man nicht den gleichen Effekt erreichen, wenn man sich von mehreren Infrarot-Strahlern (bei Amazon für 20 - 50 Euro zu haben) bestrahlen lässt? Oder funktioniert der Entgiftungseffekt nur, wenn man sich in einem geschlossenen System befindet?
Kennt sich mit dem Thema niemand aus???
 
Oben