Ich gebe symptome.ch in neue Hände!

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

James

Moderator, Leiter WIKI
Teammitglied
Beitritt
20.05.08
Beiträge
6.625
Ganz so sehe ich Dinge wie minon nicht. Es gibt keine menschliche Gemeinschaft ohne Regeln, wenn man Putin und einige Andere ausnimmt. Jede funktionierene Gemeinschaft, sei es Sportverein, Wohngemeinschft, Kleingarten, Ehe und Familie, Arbeitsstelle, Kindergarten, Mannschaftssport, Club und alle Anderen wie auch Foren haben Regeln. Nur dadurch, dass sie für alle bindend sind und sie auch eingehalten werden kann so etwas klappen. Wir sind ein Gesundheitsforum welches hinten sogar die Rubiken "Lebensfreude" hat und somit auch Möglichkeiten außerhalb medizinscher Fragen ein breites Feld bietet. Ich habe bisher kein sachbezogenes Forum gefunden, das sich so breit aufgestellt hat wie symptome. Unsere Regeln haben sich über Jahre bewährt und die Anzahl unserer Leser ist auf hohem Niveau. Wir, die Moderatoren wollen dass das so bleibt. Sanktionen, die wegen mehrfacher Verstösse gegen unsere Regeln verhängt werden machen wir uns nicht leicht und sie werden unter uns diskutiert und in der Regel auch das betreffende Mitglied per PN einbezogen. Ihr seht ja nur eine Seite der Medaillie, als das was nach unserern Regeln noch in Ordnung ist. Die andere Seite, schwere Regelverstöße, Beschimpfungen, Drohungen und vor allem Spammer (ich habe gerade einen englischen Spammer an den Hacken, der mit über 150 Versuchen und 2 e-mail-Adressen hier versucht Mitglied zu werden um Sachen zu bewerben) Wir sind ja bemüht die Mitgliedschaft auf hohem Stand zu halten. Wir schmeißen schon deshalb niemand aus unserer Gemeinschaft raus. Wenn eine unserer Regel den heutigen Stand seiner Meinung nach widerspricht, kann jeder unter "Vorschläge" seine Gedanken einbringen.
und..zu der hier von thano eingebrachten Frage: So eine Zustimmung gibt es nicht. Wir sehen neue Beiträge zeitgleich mit Euch. Wenn es in der falschen Rubrik landen sollte, verschieben wir den Text an die richtige Stelle. Entspricht es nicht den Regeln, löschen wir es und teilen dem Autor den Grund mit. Das ist hier die Praxis.
 
wundermittel
Beitritt
31.10.21
Beiträge
439
Es gibt keine menschliche Gemeinschaft ohne Regeln, wenn man Putin und einige Andere ausnimmt. Jede funktionierene Gemeinschaft, sei es Sportverein, Wohngemeinschft, Kleingarten, Ehe und Familie, Arbeitsstelle, Kindergarten, Mannschaftssport, Club und alle Anderen wie auch Foren haben Regeln. Nur dadurch, dass sie für alle bindend sind und sie auch eingehalten werden kann so etwas klappen.

warum sollte man eigentlich Putin und andere davon ausnehmen?

dass es regeln gibt ist doch normal! wer wollte das schon abstreiten.

der punkt ist nur, WER LEGT DIE REGELN FÜR WEN FEST?

in einer diktatur gibt es auch regeln, so wie es in einer demokratie auch regeln gibt.

was macht nun den unterschied aus, ob regeln nun zu einer diktatur führen oder zu einer demokratie?

o, ich vergass, es geht hier nicht um politik sondern um.. ja was nun?

Wir sind ein Gesundheitsforum welches hinten sogar die Rubiken "Lebensfreude" hat und somit auch Möglichkeiten außerhalb medizinscher Fragen ein breites Feld bietet.

ok, ein " gesundheitsforum" also.. dann ist es ja egal ob demokratisch oder faschistoid.:cool:

du hast heute morgen im anderen faden, der anschliessend bezeichnender weise gesperrt wurde,
ein statement nach dem motto abgelegt: wir legen die regeln fest und wem sie nicht passen bzw. dagegen verstösst der wird gesperrt.

SO IST DAS mit den regeln..

solange du deine füsse unter meinem tisch ausstreckst..
 
Beitritt
29.11.09
Beiträge
940
Ganz so sehe ich Dinge wie minon nicht. Es gibt keine menschliche Gemeinschaft ohne Regeln
James, ich bitte dich - ich sehe mich konkret in diesem Zusammenhang missverstanden ("ohne Regeln"); es ist stark unterdifferenziert von deiner Seite. Eine Regel sollte doch jedenfalls sinnvoll sein, findest du nicht? Es geht hier ja nicht um Regelrigorismus als solchen...

Allerdings denke ich, daß solche „Provokationen“ teilweise völlig anders verstanden werden, je nachdem, wie ein User zum Provozierenden bzw. zum Provozierten steht.

Das ist ja, was ich meine!
Was mich betrifft: Nach Jahren der "Symptome.ch-Abstinenz" hatte ich keinerlei Voreinstellung zu den besagten Usern (und schon gar keine stabile).

Oder möchtest du behaupten, dass Vorurteile JEDES MAL NEU die Bewertung aller folgenden Situationen VORWEGnehmen sollen/dürfen? Denn Achtung:
Vorurteile =/= Regeln
 
regulat-pro-immune

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
13.839
was deiner ansicht nach daran nicht den tatsachen entspricht
und warum nicht?
Was? Alles. Wir prüfen neu eröffnete Themen nicht systematisch. Warum? Weil das nicht vorgesehen ist. Nebenbei könnten wir das rein praktisch (wie schon öfter geschrieben!) bei weitem nicht leisten, selbst wenn wir es wollten. Wenn etwas gemeldet wird oder wir es sehen, das nicht hierher passt oder falsch platziert wurde, handeln wir natürlich.

Gruß
Kate
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.849
Nur mal so gefragt: wenn es eine Ausschreibung für einen Moderatoren-Posten hier im Forum gäbe: wer würde sich da ernsthaft melden wollen? Und wenn ja: warum? Und wenn nicht: warum?

Ich finde, es ist immer ziemlich einfach, Kritik an Bestehendem und im Prinzip durchaus Bewährtem zu üben.
Praktikable Alternativen zu finden, ist viel schwieriger...

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
14.03.07
Beiträge
7.221
Was hat sich denn genau bewährt?
Irgendwo habe ich mal gelesen, man darf die Moderation öffentlich nicht kritisieren, jedoch ist öffentliches loben erlaubt. Ja klar ist dann das öffentliche Bild einseitig positiv und die Mitglieder, die dann etwas zu beklagen haben oder sich ungerecht behandelt fühlen, werden dann über die PN-Schiene isoliert ohne das andere Mitglieder etwas davon erfahren (also hinter den Kulissen erfolgt vieles wird ja immer so schön gesagt) d.h. keine Solidarisierung ist mehr möglich und den "Gesetzen" ohne weitere Öffentlichkeit allein ausgeliefert. Soetwas passiert ja eigentlich noch nicht mal vor Gericht ohne Anwalt und Hilfe. Man kann sich demnach dann nur der Rüge hingeben oder unterliegt der Ansicht der richtenden. Naja und so ein Mod. Team muss dann schon zusammen passen oder zumindest mehrere Sichtweisen zulässig sein, dort - wie es jetzt ist - gehöre ich jedenfalls nicht hin.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
29.11.09
Beiträge
940
Oregano schrieb: Ich finde, es ist immer ziemlich einfach, Kritik an Bestehendem und im Prinzip durchaus Bewährtem zu üben. Praktikable Alternativen zu finden, ist viel schwieriger...

1) Alternative zur Usersperre + Suchfunktionssperre im selben Zug (inkl. Begründung des Neuvorschlags) hier: https://www.symptome.ch/threads/ich-gebe-symptome-ch-in-neue-haende.143559/page-6#post-1327900.

2) Alternative zu einer laaangen 😢 "temporären" oder gar endgültigen ☠️ Sperre (inkl. Begründung des Neuvorschlags):

Kürzere, aber bei Notwendigkeit (unbegrenzt) häufigere Sperren wären zwar wiederholter Aufwand für unsere Admins. Aber dem Aufwand steht doch gegenüber, dass ein Nutzer sich nicht nur einfach äußert, sondern auf der anderen Seite etliche andere Nutzer ja auch irgendwann die Kommunikation wieder aufnehmen möchten (zugunsten der Inhalte). Auch von dieser Seite ist es eher ungut, die Kommunikation auf 1. unbestimmte und 2. womöglich sehr lange Zeit zu unterbinden.

3) Alternative zur Unbestimmtheit einer laaangen "temporären" Sperre (inkl. Begründung des Neuvorschlags) zugunsten der Bekanntgabe (vs. Verletzung von Datenschutzrechten lt. James s. hier):

Es gäbe die einfache Lösung, die Nutzungsbedingungen des Forums entsprechend zu ergänzen: Qua Zustimmung des Nutzers entfiele dann die Problematik der Rechteverletzung* zugunsten der gewünschten (?) Transparenz - hier: lediglich die Dauer der verhängten Sanktion. Übrigens: Die Sanktion als solche wird immerhin auch nicht diskret verschwiegen - da spekuliert ja jeder automatisch über einen ganzen Zoo an möglichem Fehlverhalten...

* vgl. Rene Gräber hier bzw. Oregano hier

Oregano schrieb: Nur mal so gefragt: wenn es eine Ausschreibung für einen Moderatoren-Posten hier im Forum gäbe: wer würde sich da ernsthaft melden wollen? Und wenn ja: warum? Und wenn nicht: warum?
Mir scheint, vor Zeiten gab es hier mehr Mods als derzeit. ;-)
 
Beitritt
16.02.18
Beiträge
2.354
Es gäbe die einfache Lösung, die Nutzungsbedingungen des Forums entsprechend zu ergänzen

Die Nutzungsbedingungen macht der Administrator,
die Nutzungsbedingungen hier vom Forum wurden von Marcel gemacht.

Dass es Regeln in einem Forum braucht ist klar, überall wo Menschen zusammen kommen braucht es gewisse Regeln und hier im Forum sind das sehr viele.

Mara
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
13.839
Die Nutzungsbedingungen macht der Administrator,
die Nutzungsbedingungen hier vom Forum wurden von Marcel gemacht.
Wichtige Ergänzung: In Zusammenarbeit mit Rechtsanwälten (siehe Hinweis unter den Nutzungsbedingungen), die u.a. Gesetze mehrerer Länder berücksichtigt haben. Dass wir dies aufgrund des dahinter steckenden Zeit- und Kostenaufwandes nicht mal eben wieder zwischendurch ändern, liegt denke ich auf der Hand.

Das Team war allenfalls am Rande mit seinen (teils jahrelangen) Erfahrungen in Form von Anregungen beteiligt, und nach meinem Eindruck auch eher bei den Boardregeln als bei den Nutzungsbedingungen.

Zur Software (@minon): Die haben wir nicht programmiert, sondern wurde von Marcel gekauft. Der Umzug von der alten auf die neue war ein riesen Aufwand (bei dem u.a. einige Wiki-Artikel drauf gingen). Marcel hatte Programmierer engagiert, die dabei halfen. So eine Software bietet bestimmte Einstellungsmöglichkeiten, andere nicht. Auch das können wir nicht mal eben ändern, so liebenswert ich Deine Mühe und konstruktiven Gedanken auch finde, minon. Dass Beiträge von gesperrten Usern nicht mehr in der Suche auftauchen, ist mir neu; ich bitte um ein Beispiel.

Der definitiven Sperre eines Users geht i.a. eine längere Geschichte (z.B. mit ineffektiven Zeit-Sperren) voraus. Ein Bestandteil dessen kann auch eine längere "Unterhaltung" mit dem betreffenden User sein, in die wir teils auch schon viel Aufwand und sogar Herzblut gesteckt haben. Dass deren Inhalte hier nicht offengelegt werden können, ist denke ich auch klar.

Und zum Meckern/Loben (@Kayen): Es muss ja nicht gelobt werden ;) Wir machen diese ehrenamtliche Arbeit aus freien Stücken und ich jedenfalls meist gern. Dass wir uns aber nicht (oftmals noch dazu unqualifizierten) öffentlichen Angriffen aussetzen wollen, dafür bitte ich um Verständnis. Oftmals traf es den, der eine vom Team beschlossene Maßnahme letztlich umsetzte; die mehrfachen Hinweise, dass wir i.a. im Team entscheiden, halfen leider nur begrenzt.

Gruß
Kate
 
Beitritt
29.11.09
Beiträge
940
Liebe Kate, vielen Dank für deine Erklärungen!

Dass Beiträge von gesperrten Usern nicht mehr in der Suche auftauchen, ist mir neu; ich bitte um ein Beispiel.

Ich meinte ursprünglich, dass die Suchfunktion einen temp. gesperrten User nicht als spezif. Suchkriterium zulässt, merkte aber gerade eben, dass lediglich die Autovervollständigung des Usernamens blockiert ist. Wenn man allerdings den betr. Namen händisch & vollständig eintippt, dann arbeitet die Suchfunktion tatsächlich einwandfrei - das war mir vorher entgangen. Also sorry - diesbezüglich bin ich jetzt völlig zufrieden. :)
 
regulat-pro-immune

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
13.839
Guten Morgen,

danke für Deine Rückmeldung, @minon.

Das
Dass Beiträge von gesperrten Usern nicht mehr in der Suche auftauchen, ist mir neu; ich bitte um ein Beispiel.
... habe ich soeben auch probiert, gezielt mit einem gesperrten Mitglied und einem Begriff. Die Sperrung hatte keine Auswirkung auf das Suchergebnis.

Nochmal @thano:
Alles. Wir prüfen neu eröffnete Themen nicht systematisch.
habe ich SO nicht geschrieben ...
Du schriebst (Hervorhebung von mir):
... keine lust ... ein neues thema zu starten- weil ich schon ahne was das im vorfeld für eine schwere geburt wird, zu der erstmal die admins ihre zustimmung geben müssen.. usw.
Das ("im Vorfeld... erstmal") klingt für mich exakt nach systematischer Überprüfung. Aber ich denke, wir haben dies jetzt soweit geklärt.

Gruß
Kate
 
Beitritt
14.03.07
Beiträge
7.221
Bin ich jetzt auch gesperrt aus dem Zensur-Thread ohne Nachricht - nur ein englischer für mich nicht nachvollziehbarer Text - ohne vorher eine PN oder irgendetwas zu bekommen.

Klasse, danke für diese Wertschätzung nach über 15 Jahren Foren-Mitgliedschaft.
 
Beitritt
29.11.09
Beiträge
940
Bin ich jetzt auch gesperrt aus dem Zensur-Thread ohne Nachricht - nur ein englischer für mich nicht nachvollziehbarer Text - ohne vorher eine PN oder irgendetwas zu bekommen.

Klasse, danke für diese Wertschätzung nach über 15 Jahren Foren-Mitgliedschaft.

Keine 3 min nach Malvegils Abschluss-Posting ist der Thread soeben geschlossen worden.
 
Beitritt
28.06.21
Beiträge
673
Oh, so schade, dass wir wieder - wie kleine unartige Kinder - aus dem anderen Thread ausgesperrt wurden,
daher hier, meine vorab mühevoll getippte Anwort (im Sinne von: nur nix verkommen lassen ;-)
(oh wie witzig - durch copy/paste werden die Smileys so schön groß. Toll! )
***

Hallihallo,
diese "Perle" hätte ich ja fast überlesen:
Es gibt hier im Forum Leute mit großer Lautstärke und ohne jede Fähigkeit zur Selbstkritik. Denen bringe ich keine Nachsicht entgegen.
Da fällt mir nur ein: Selbstbild vs. Fremdbild (anders gesagt - wenn ich den ersten Satz lese, finde ich beschreibt der sehr gut, wie ich Dich wahrnehme).
Ist das nicht skurril?
☺️
😇
🤣


Und weil wir schon dabei sind: statt solche Aussagen "absolut" zu setzen, könntest Du ja einflechten, dass es um DEINE Wahrnehmung geht. Fände ich vom Kommunikationsstil sauberer.
Nicht mehr und nicht weniger.

****
Ans "Laurianna Account" (ich tu mir weiterhin schwer, das Gefühl abzuschütteln, dass da 1, 2, viele.... Und ja, das ist absolut SUBJEKTIV meine Wahrnehmung):
Ihr schreibt alle schön fleißig über mich, ohne mich direkt anzusprechen und zu befragen, togi hat
Du schreibst über mich ja auch in 3er Person. (nicht, dass es mir wichtig wäre..., aber weil Du Dich ja dran stösst, dachte ich an Vorbildwirkung und so
😉
)

Um es ein für allemal zu sagen, alle Verdächtigungen sind absurd, falsch und unwahr. Punkt. Es gibt keinen Bezug zu dieser Jessica von mir, keinerlei private PNs oder sonstige Kommunikation zwischen uns. Das ist nachprüfbar und wird auch vor Gericht standhalten, denn es ist die Wahrheit.
Nehme ich zur Kenntnis. Und nein. Ist leider nicht (mit halbwegs "angemessenen Mitteln" nachprüfbar).
Schade. (ist ja auch nicht strafbar, seinen Job zu machen).
Dieser Account und dieser Post wurden absichtlich konstruiert,
Seit 2006 geplant?
😎
(da wurde das "Jessica Account" angelegt)
Wissend, dass Du Dich 2008 hier anmelden wirst und ab 2020 in den C-Threads aufklatschen wirst?

Ansonsten habe ich imho schon alles Wesentliche dazu geschrieben:
Und nein. Ich kann nichts davon unumstößlich "beweisen".
Und ja, ich hab es mir sehr gut überlegt, bevor ich das Thema hier aufgebracht habe. Die Grenze zwischen Wahrheits-/Faktensuche und Mobbing/übler Nachrede ist im konkreten Fall sehr schmal.
Das ist mir bewusst. Und für etwaige Konsequenzen trage ich die Verantwortung.

Ich finde Anregungen von Mignon und anderen gut, das aktuelle als "Wachstumsschance"/Lernprozess anstoßen.
Stichworte: Perspektivenwechsel (überlegen, warum gewisse Dinge so gesehen werden könnten. Dass was man uU das gezeigt bekommt, was man nach außen spiegelt.)
Anders formuliert - "Laurianna" Du/das von Deinem Account gepostete, wirk(s)t auf mich in den C-Posts über weite Strecken nicht authentisch tlw. konstruiert. Seit Anfang an. (anders als Malvegil. Da kommt bei mir an: Malvegil "lebt" ihre Meinung/Interpretation der Blase). (und ja, wir alle haben unsere Blasen/99% rennt durch unsere subjektiven Filter).

Und ja, Du kannst es selbstverständlich als "mobbing" (die böse/ich gut - ich Opfer/die Täter(in)) abtun.
Ist die einfachste Lösung. Oder Lernchancen wahrnehmen (sei es auch nur den "ignore button" zu drücken - auch eine Erfahrung
😉
). Deine Wahl...

***
Was ich mir generell aus dem Thema "Unterwanderung div. Plattformen" rausziehe: egal wer/was schreibt (ist ja erst mal egal ob bezahlt, oder aus Überzeugung) - immer überprüfen (sofern es einem wichtig ist).
***

Zum universellen Ausgleich, noch ein paar Gedanken von mir:
Ich fand das mit dem universellen Ausgleich toll
Nein, ich muss Dich enttäuschen, es macht sich kein tiefer Krater auf, der Togi verschluckt (trust me, hab ich jahrelang mit meiner Mathe-Professorin versucht...)
😜


Ein universeller Ausgleich bedeutet ja nicht, dass man nun nicht mehr Vorkommnisse hinterfragen darf und kuschen muss oder sich dem angstvoll entzieht.
👍


Nur mal zum drüber nachdenken: ad. universellem Ausgleich/"kosmischen Gesetzen" usw...: auch körperliche Reaktionen (Erkrankungen) sind imho ein Schubs "von oben... ", dass man sich zu sehr verbiegt/nicht "sein" Leben lebt, nicht authentisch ist. (so seh ich das zumindest...)
Zum Abschluss lass ich noch die "Resonanz" hier (es kann nur auftauchen, womit man auch in Resonanz geht).

****
Zum Thema "der/die wurde rausgeekelt", "hat mich rausgeekelt", "ich fühle mich rausgeekelt" "DIE sind schuld, dass ich..." usw....
Ich bin vor rd. 2 Jahren auch hier ausgestiegen. Und hätte man mich damals gefragt, hätte ich mich vermutlich (na, gut, nicht vermutlich, sondern SICHER
😇
) auch als "Opfer" gesehen.

Rückblickend war es eine gute Lernchance: ich bin erwachsen. Ich trage die Verantwortung für MEINE Entscheidungen. Somit trage ich auch die Verantwortung dafür, wie ich mit Situationen umgehe.
Ich kann andere nicht ändern. Sondern nur mich.
(Es ist schön, möglichst selten in die Opferrolle zu kippen, sondern sein Leben eigenverantwortlich zu leben...
😊
)

Ev. geht ja jemand damit "in Resonanz"
🙂



****
*Generell* als kleiner Schubs um anderen zu helfen:
was mir "global" hier auffällt (und was ja auch von den Mods immer wieder gesagt wird): wir sind in einem Gesundheitsforum. Es geht um das "ENDE DER SYMPTOMBEKÄMPFUNG".
Ich finde es schade, dass manche User (fast) NUR MEHR in C-Threads schreiben (bzw. einige nie/kaum woanders geschrieben haben).
Ich fände es fein, wenn Neuankömmlingen ein breiteres Spektrum an Lösungsoptionen/Ideen geboten werden könnte. (je mehr drüberschauen, desto mehr Ideen, desto eher ein passender Lösungsansatz...)

Grüsslis und sonnigen Tag wünscht
Togi
 
regulat-pro-immune
Beitritt
28.06.21
Beiträge
673
Sodale,
da schon wieder was gesperrt wurde, und Du, @Rene Graeber, ja immer wieder schreibst, es sei "unser Forum", möchte ich den Punkt geklärt haben (ergo: was heißt "euer Forum").
(Edit: habe gerade "drüben" Deinen Post gelesen. Und ja, danke, dass Du Dir das durchschaust und uns dann Feedback gibst).

Aktuell stellt es sich für mich so dar, dass "wir" (die sichtbare Mehrheit) hier: https://www.symptome.ch/threads/internet-zensur-inwieweit-gibt-es-sie-bei-uns.143951/page-10
das Bedürfnis hatten einiges, das seit längerem unter der Obefläche vor sich hin stinkt, abzuarbeiten.

Ich persönlich empfand das als sehr positiv und finde es sehr schade, dass da - wie üblich - einfach gesperrt wird/und vermutlich gelöscht wird.

Gesperrt wurde somit nicht von der Mehrheit. Oder sehe ich das was falsch?

Warum gehen "solche Dinge" in yamedo? Und hier nicht?
(oder übersehe ich bei yamedo was?) Da wäre mir noch nie aufgefallen, dass so schnell Threads oder User gesperrt werden.

Ich fühle mich wie im Kindergarten. Meine Bitte an das ModeratorInnen Team: überlegt euch, wenn man in euren Posts hinter eurem Rücken (es gibt ja keine Verständigung) immer wieder mal was ändern würde. Wie würde es euch damit gehen.
Oder mitten in einer Diskussion wird euch die Möglichkeit genommen zu antworten.

Oder man wird "gekündigt" (gesperrt) und darf sich nicht mal verabschieden/hat vermutlich auch keinen Zugriff auf seine Post? (kommt mir so vor, wie in ganz miesen Firmen - wo die Mitarbeiter mit der Kiste mit persönl. Sachen vor der Tür abgefangen werden, damit sie nach der Kündigung das Office gar nimmer betreten "müssen").

Und ja, ich sehe, wie viel ihr leistet und seit wie vielen Jahren ihr das Forum betreut. Dafür ein herzliches Danke!
Dennoch meine Bitte: weniger ist (in dem Fall) imho mehr...

Danke fürs drüber nachdenken... 🤗
lg togi
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben