Hashimoto? Schilddrüsenunterfunktion, Nebennieren?

Themenstarter
Beitritt
07.10.11
Beiträge
13
Hallo an alle

Ich habe seit ein paar Jahren diese verschiedene Symptome und die wären
Druckgefühl im Kopf (Kopfschmerzen?!)
Antriebslosigkeit
Unerholsamer Schlaf
Ständige Müdigkeit
Kraftlos
vergesslichkeit

Also habe ich ein Blutbild machen lassen:
Tsh ist (6) und ft4 im unteren Grenzberreich.
Dannach habe ich auf Hashimoto testen lassen
Bin mir aber nicht sicher bei den Werten.
Könnte mir einer Helfen ob es Hashi ist oder sonst was ist?
Sono wird in 2Wochen gemacht.
Alle Werte siehe unten!

Danke in Voraus

07.09.2011
Blutbild
Leukozyten 6.52 (4.0-9.0) x1000/ul
Erythrozyten 5.40 (4.5-6.0) mio/ul
Haemoglobin 16.2 (14.0-16.0) g/dl
Haematokrit 47.7 (38.0-52.0) %
M.C.V. 88.3 (80-96) fl
M.C.H. 30.0 (28.0-33.0) pg
M.C.H.C. 34.0 (33-36) g/dl
R.D.W. 12.4 (12.9-18.7) %
Thrombozyten 311 (150-400) x1000/ul
Leuko-Diff
Neutro Granulozyten 46.9 (55-70) %
3.10 x1000/ul
Lymphozyten 44.1 (25-45) %
2.90 x1000/ul
Monozyten. 6.2 (<10)%
0.40 x1000/ul
Eosinophile 2.4 (<4) %
0.2 x1000/ul
Basophile 0.4 (<2) %
0.00 x1000/ul
Hbac. 4.9% 31.0 mmol/mol
(Methode Hplc Ifcc Eichung)
Ref. Berreich 4-6%
Grauzone 6.1-6.4%
Diabetes melitus >= 6.5%
Bun 18 (8-20) mg/dl
Kreatin 0.91 (0.67-1.17) mg/dl
Harnsäure 5.44 (3.4-7.0) mg/dl
Protein 79.55 (64.0-80.0) g/l
Cholesterin 192 (empf. <190) mg/dl
Hdl-Cholesterin 57.4 (empf. > 38)
Ldl-Cholesterin 120 (empf. < 115)
Triglyceride 73 (empf. <180)
Kalium 4.48 (3.5-5.1) mmol/l
Got (ast) 19 (<40) U/L
Gpt (alt) 22 (<41) U/L
Alkalische Phosphatase 61 (<130 erw.)
Gamma-gt 18 (<60) U/l

Elektrophorese
Albumin 60.1 (55.8-66.1) % 74.81 g/l
Alfa 1 3.4 (2.9-4.9) % 2.7 g/l
Alfa 2 7.5 (7.1-11.8)% 5.97 g/l
Beta 1 5.0 (4.7-7.2)% 3.98 g/l
Beta 2 4.9 (3.2-6.5)% 3.9 g/l
Gamma 19.1 (11.1-18.8) 15.19 g/l

Tsh basal 6.04 (0.27-4.20) mlU/l
Ft4 1.15 (0.93-1.70) ng/dl
Ferritin 101.5 (30-400) ug/l

TPO-Ak (Anti-Thyreoperoxidase) <36 lU/ml

(<60 negativ)
(60-100zweifelhaft)
(>100 positiv)

TG-AK (Anti-Thyreoglobulin)
<280 lU/ml

(<280 negativ)
(280-344 zweifelhaft)
(>344 positiv)
 

Malve

Hallo symptomer,

herzlich willkommen im Forum:)!

Bei Deinen Schilddrüsenwerten fällt auf, dass das TSH zu hoch ist (Obergrenze liegt bei 2.5). Zur Abklärung fehlen noch fT3 und ALLE Antikörper; TRAK z.B. sehe ich in der Liste gar nicht.
Die Ultraschalluntersuchung sollte möglichst beim Facharzt (Nuklearmediziner) vorgenommen werden.

Wenn diese Befunde dann vorliegen, darfst Du sie gerne hier einstellen; vorher kann man keine zuverlässige Aussage machen.

Liebe Grüße,
Malve
 
Themenstarter
Beitritt
07.10.11
Beiträge
13
Danke deiner Antwort!

Ich habe noch etwas vergessen zu sagen und zwar
das ich 25 Jahre alt bin und ca. 65kg wiege.Cholesterin hoch?

Die sono wird im Krankenhaus gemacht es sollte Erfahrungen vorhanden sein.
Wohne im Italienischen Lande!

Zu denn fehlenden werten muss ich noch sagen braucht es die Unbedingt da die Werte glaube ich absichtlich weggelassen wurden ?
Geht auch wenn ich zuerst die sono machen lasse und wenn dort unschlüssige
Werte rauskommen, ich die Werte nachmachen lasse?

Danke
 
Zuletzt bearbeitet:

Malve

Hallo symptomer,

auch in Kliniken werden Ultraschallbefunde nicht immer "richtig" interpretiert - leider; ich hoffe, dass sich in Deinem Fall ein fähiger Arzt, der sich vor allem mit der Schilddrüse auskennt, darum kümmert.

Ich würde ALLE Schilddrüsenwerte machen lassen.
Schau mal in unser WIKI:
Schilddrüse

Dein Gesamt-Cholesterin ist nicht zu hoch; davon abgesehen - die Normwerte werden immer mehr gesenkt, was die Verschreibung von Cholesterinsenkern ankurbelt:rolleyes:.

LDL ist minimal über der Obergrenze, darüber würde ich mir keine Gedanken machen; HDL könnte höher sein - eine Steigerung kann man durch genügend Bewegung und eine entsprechende Ernährung (tierische Fette reduzieren und statt dessen ungesättigte Fettsäuren wie z.B. in Distelöl, Sonnenblumenöl, Olivenöl etc. bevorzugen) erreichen. Auch Fischöle sind empfehlenswert.

Die Triglyzeride sind in Ordnung.

Liebe Grüße,
Malve
 
Themenstarter
Beitritt
07.10.11
Beiträge
13
Hallo

war jetzt beim Ultraschall.
Befund alles normal!

rechts 6,5ml links 4ml
Normale echostruktur und keine Knoten!

Ist Hashi jetzt ausgeschlossen?
 
Beitritt
16.04.09
Beiträge
285
Hast Du die Antikörper bestimmen lassen, wie bereits von Malve erwaehnt?
Die einfachen SD-Werte waren bei mir lange Zeit ok., den Hashi hatte ich trotzdem.
Würde auf jeden Fall die AK´s noch nachholen.
 
Themenstarter
Beitritt
07.10.11
Beiträge
13
Habe nur diese zwei werte!

TPO-Ak (Anti-Thyreoperoxidase) <36 lU/ml

(<60 negativ)
(60-100zweifelhaft)
(>100 positiv)

TG-AK (Anti-Thyreoglobulin)
<280 lU/ml

(<280 negativ)
(280-344 zweifelhaft)
(>344 positiv)
 

Isa

Beitritt
16.04.07
Beiträge
30
Hm,

die TG-AKs sind ja ganz klar
an der Grenze.

Würd ich beobachten!
Hoher TSH: Häufig bei HT (hash. thyr.)

Wie kommst Du auf Nebennieren? Abklären immer gut,
wenn Verdacht.
Würd wenn, gleich (zB bei Lab4more oder über Arzt) 24h-Cortisol-Profil machen.
Urintest ist anerkannt, Speichel nicht.
Speichel evtl. aber genauer.

ACTH alleine bringts nicht, meiner Meinung nach.

Gruß,

Isa
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
07.10.11
Beiträge
13
Auf Nebennieren komme ich nur weil ich im Netz gesehen habe, das sie fast die gleichen Beschwerden erzeugen.

Danke
 
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.641
Hallo ,

Isa schreibt:
Hm,

die TG-AKs sind ja ganz klar
an der Grenze.
sehe ich nicht ???? unter 280 ist unter 280 , also negativ.

Die Sonografie ergibt auch keine auffälligen Befunde, also würde ich den Blick einmal etwas weiter auf andere Ursachen richten...

Hallo symptomer,

gibt es Gründe für eine mögliche Schwächung Deiner Nebennieren ? Viel Stress, Nahrungsmittelunverträglichkeiten ? , Gift- oder Parasitenbelastungen....Allergien...????

Bei geschwächten NN ist auch die SD mit ihrer Aktivität betroffen...

LG K.
 

Isa

Beitritt
16.04.07
Beiträge
30
Nebennieren

@kullerkugel: ups, Informationen falsch gelesen, hast Recht,

sorry @symptomer ..

.. bin grad auch echt nicht gut dabei ..
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
07.10.11
Beiträge
13
Hallo Nebenniereschwäche kann ich nicht bestätigen oder abweisen war ja nur eine Idee.

Stress hatte ich mal denke ich, habe aber Arbeit vor einen jahr gewechselt. Bin
25 Jahre alt.
Nahrungsmittelunverträglichkeiten sind mir nicht bekannt.
Gift- oder Parasitenbelastungen....Allergien.. sind mir nicht bekannt.

Habe aber schon mehrere Jahre starke Akne am Rücken, wird jetzt aber mit Isotretinoin behandelt.

Danke
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
1.217
Hallo Symptomer,

unabhängig davon, ob nun Hashi diagnostiziert wurde oder nicht - du bist in Unterfunktion. Wie wirst du behandelt?

baba
Puttchen :wave:
 
Themenstarter
Beitritt
07.10.11
Beiträge
13
Muss morgen zum Arzt um die lezten Ergebnisse abzugeben.
Mit was sollte ich eigentlich behandelt werden?
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
1.217
Hallo,

standardmässig wird mit Thyroxin behandelt.

Ich weiss nicht, wie genau dein Arzt ist und wie sehr dich deine Symptome behindern, aber es wäre schon sinnvoll abzuklären, woher die UF kommt und dann dort anzusetzen, bzw. dieses dann zeitgleich zu behandeln.

Nebennieren könnten durchaus auch betroffen sein. Aber genauso möglich sind Vitamin-, Mineralienmängel oder Allergien/Intoleranzen.

baba
Puttchen:wave:
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
68.427
Beitritt
08.11.10
Beiträge
1.217
Hallo,

weil es Oregano grad erwähnte, schaute ich mal flux ins Web und fand mehrere Stellen, in denen davon gesprochen wird, dass der Wirkstoff Isotretinoin u.a. die Hormonbildung von fT3 und fT4, Cortisol u.a.m. heruntersetzt.

Bei Abnahme der freien Hormone, geht der TSH natürlich in die Höhe, da keine ausreichende Versorgung mehr gewährleistet ist und der SD mitgeteilt wird: produzier mehr!

Wäre sicher gut sich mit dem Aknemittel zu beschäftigen und ggbf. festzustellen, ob nach Absetzen die Hormonlage wieder besser wird.

baba
Puttchen :wave:
 
Themenstarter
Beitritt
07.10.11
Beiträge
13
Ich habe die Blutproben extra vor der iso Therapie machen lassen, um dieses Problem aus dem weg zu gehen.

Über iso bin ich sehr gut informiert habe fast alles im Netz darüber gelesen.
Und weis unter anderem auch das die Uf verstärkt wird.

Aber ich hatte vorher schon die massiven uf symptome:
Konzentrationsschwierigkeiten.
Kurzzeitgedächtnisprobleme
Keinen tiefen Schlaf.
Müdigkeit
Antriebslosigkeit.
Druckgefühl im Kopf
 
Themenstarter
Beitritt
07.10.11
Beiträge
13
Ich war heute beim Arzt.
Seine Meinung zu der Größe war das sie eher klein wäre.
Aber er würde aber nicht mit Tabletten behandeln weil ft4 noch in der norm
ist und ich noch jung bin (25)!??
Und meine meine Symptome wären nur Stress bedingt usw.
Durch mein drängen konnte ich aber ein Rezept für Eutirox erkämpfen das auf 25mg ausgelegt ist Und das auf drei Monate (Blutbrobe habe ich auch auf drei Monate bekommen.)
Kann ich mit dieser Menge ggf. Beweisen das meine Symptome von der Sd unterfunktion kommen.
Arzt wechseln ist nicht einfach!Wohne nicht in Deutschland
Er meinte unter anderem das die Antikörper tests negativ wären und so keine Behandlung nötig wäre.

Danke
 

Isa

Beitritt
16.04.07
Beiträge
30
Also bei Deinem TSH würde mein Arzt an der Stelle substituieren.
D.h., ich weiß natürlich nicht, ob er da Abstand genommen hätte
(war Anfang 30) wenn ich jünger gewesen wär. Meinem Sohn hat
er in Deinem Alter auch empfohlen, die zu nehmen.

Allerdins sagte er: lieber garnicht erst mit Anfangen,
bevor er nur EINMAL aussetzt. Das würde mehr Schaden
anrichten als Nutzen. Von daher,
Vorsicht mit Experimenten, würde er wohl sagen.

Dieser Arzt hat einen exzellenten Ruf (Patienten von früher
kommen noch - wie auch ich - von weit her um von ihm
behandelt zu werden), er ist sehr sorgfältig und macht das seit
Jahrzehnten.

Außerdem fehlen die FT3 Werte!

Vielleicht hast Du Glück
und Dein Arzt bewahrt Dich vor einer unnötigen
Hormontherapie,

SD ist aber sehr special und viele Ärzte wissen einfach
nicht genug darüber.

Ich würd mir möglichst noch eine andere Meinung von
einem _sicher_ guten Arzt dsbzgl. suchen.

Aber Du schriebst ja, das sei (Ausland) nicht so einfach ..

Mit Quasi-Selbstmedikation ist natürlich so eine Sache ..

Also mein Arzt sagte in Bezug auf TSH (bei mir war´s immer
der erhöhte TSH, FT3 und FT4 waren damals immer in der Norm),
bei der SD sei das so, daß buchstäblich ein Reiskorn zu einer
Lawine werden könne, die dann ein Tal verschüttet. Also leichte
Schwankungen/Dysbalancen Katastrophen auslösen können.

Daß Hashimoto-Diagnosen idR zB himmelhochjauchzend-zutodebetrübt
Biographien mit sich bringen würden, also gravierende Wirkungen auf
Persönlichkeit und Leben.

Nach seiner Interpretation hättest Du einen _stark_ erhöhten
TSH, nicht marginal.

Ich habe durch ihn gelernt, wie enorm die
Interpretationen von Ärzten auseinander gehen und Welten
dazwischen liegen können.

Er hat mich damals gerettet - mir ging es dann unter Thyroxin sehr gut, viele Probleme
verschanden, vor allem, was bis dahin als "psychisch" ausgelegt worden war,
aber auch Müdigkeit, Schwäche, Infektanfälligkeit. Und eine Art seelische Instabilität.
Ja, und der Kopf funktionierte auch wieder gut ..

Von daher, bei Dir paßt schon einiges ..

Leider wurde ich später überdosiert, man muß halt unheimlich
mit der Dosierung aufpassen. Aus meiner Sicht bist Du da
idR in Foren besser aufgehoben, als bei Ärzten.

Es geht definitiv um eine persönliche Wohlfühldosis. Nicht um Normwerte.
Kannst Dir ggf. viel ersparen, wenn Du gleich die ansteuerst.

Gruß,

Isa
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben