Meine Blutwerte (kann mir jemand helfen?)

Beitritt
10.01.04
Beiträge
68.286
Blutverdünner Xarelto war auch noch dabei. Diese Scheisse könnte auch die Ursache sein für meine abartig schlechte Wundheilung, die ewig entzündet bleibt.
Xarelto hemmt nämlich einen gewissen Blutgerinnungsfaktor.
Hallo Raven,

nimmst Du denn immer noch Xarelto?
Nur um das anzusprechen: Ist abgeklärt, ob Du Dir evtl. bei der Behandlung/Operation der Unfallfolgen einen Keim gefangen hast?

Arbeitest Du im Schichtdienst?
...

Kurz & knapp: Schichtarbeit und Gesundheit

Wie wirkt sich Schichtarbeit auf die Gesundheit aus?
Schichtarbeit stresst den Körper und bringt den Bio-Rhythmus durcheinanderbringt. Sie kann unter anderem zu Schlafstörungen sowie Herz-Kreislaufbeschwerden führen.
Welche Rechte haben Schichtarbeiter?
Nachtarbeiter können eine kostenfreie arbeitsmedizinische Untersuchung beanspruchen – und zwar vor Beschäfigungsbeginn, danach mindestens alle drei Jahre und jährlich ab dem 50. Lebensjahr.
Was können Schichtarbeiter für ihre Gesundheit tun?
Wichtig ist vor allem erholsamer Schlaf. Ein gut gelüftetes, abgedunkeltes Schlafzimmer und feste Rituale helfen dabei. Ebenso wichtig ist eine gesunde, ausgewogene Ernährung und ausreichend Bewegung. ...

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
08.08.16
Beiträge
14

Auch dieser Wert deutet evtl. auf eine Stoffwechselstörung in Richtung Metabolisches Syndrom/Diabetes hin.
Da würde ich doch mal etwas näher nachschauen lassen, z.B. über ein Tagesprofil:
morgens nüchtern - zwei Stunden nach dem Frühstück - vor dem Mittagessen - zwei Stunden nach dem Mittagessen - vor dem Abendessen - zwei Stunden nach dem Abendessen - nachts um 2 Uhr -

Mit diesen Messungen würde ich dann in eine Diabetologische Schwerpunktpraxis oder zu einem guten Endokrinologen gehen.

Grüssse,
Oregano
Aber mein Albumin-Wert ist doch noch im oberen Grenzbereich?
Und laut dieser Seite ist Albumin wichtig für eine gute Wundheilung?

Nein, Xarelto (Wirkstoff Rivaroxaban) musste ich nur n' paar Wochen nehmen.
Aber wer weiss schon was das Mittel mit dem Blut schon alles anstellt?
Wie gesagt, ein Gegenmittel gibts erst seit 2018. (EDIT: Seit 2019!)
Mein Unfall war aber 2016...
Ich hätte im Nachhinein lieber das altbewährte Marcumar verlangt. Das hab ich 2010 bei meinem Fussbruch genommen und hat mir nicht geschadet.

PS: Auf die anderen Beiträge gehe ich auch noch ein, keine Angst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
10.01.04
Beiträge
68.286
Hallo Raven,

das Albumin kann etwas über die Leber und Nieren aussagen. Deshalb ist ein hoher Wert , der noch in der Norm liegt, trotzdem nicht unwichtig:
...

Welche Funktionen hat Albumin im Körper?

Albumin bindet Wasser und verhindert so, dass Blutflüssigkeit durch die Gefäßwände ins Gewebe sickert. Ein Mangel an Albumin kann dazu führen, dass der Blutdruck sinkt und Flüssigkeitseinlagerungen im Gewebe entstehen (Ödeme). Mögliche Ursache eines Albuminmangels ist beispielsweise ein schwerer Leberschaden, da Albumin in der Leber hergestellt wird.

Welchen Zweck erfüllt der Albumintest im Urin bei Diabetes?

Der Nachweis von Albumin im Urin kann zur Früherkennung eines diabetesbedingten Nierenschadens herangezogen werden. Im Normalfall scheiden die Nieren in 24 Stunden höchstens 20 Milligramm (mg) Albumin aus. Steigt der Wert auf 30 bis 300 mg Albumin pro Tag, spricht man von einer Mikroalbuminurie (bei mehr als 300 mg pro Tag von einer Makroalbuminurie). Größere Albuminmengen gelangen in den Urin, wenn die kleinen Blutgefäße in den Nierenkörperchen, die den Urin aus dem Blut abfiltern, zum Beispiel durch erhöhte Blutzuckerspiegel geschädigt sind (Mikroangiopathie).

Wann sollten Diabetiker zum Albumintest?

Um eine Nierenschädigung (diabetische Nephropathie) früh zu erkennen, sollten Diabetiker einmal pro Jahr ihren Urin auf Albumin untersuchen lassen. ...

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
20.09.14
Beiträge
1.656
Gibt es wirklich kein Mittel das die Wundheilung deutlich beschleunigt?
Hier drin sind soviele Experten, die schon allerlei NEM's probiert haben.
Irgend eine Kombi von verschiedenen NEM's müsste doch helfen?

Wie gesagt, mir hat Zink geholfen, ich musste da also nicht viel mehr ausprobieren.
Neben Zink käme da dieses in Betracht:

Makronährstoffe:
Zudem wirken sich spezifische Aminosäuren wie Arginin und Glutamin positiv auf die Wundheilung aus.Insbesondere Arginin ist von zentraler Bedeutung, da es die Neubildung von Blutgefäßen (Angiogenese) sowie die Zellteilung und das Zellwachstum anregt.

Mikronährstoffe:
Vitamin A, Zink, Kupfer
Quelle: https://curetin.de/magazin/naehrstoffe-in-der-wundheilung/

Insbesondere Eiweißmangel, Mangel an Spurenelementen und Vitaminmangel wirken sich nachteilig auf den Heilungsprozess aus.
Spurenelemente: Vor allem Eisen, Kupfer und Zink. Ebenso Calcium

Vitamine:
Ein Mangel an Vitamin A führt zur Verzögerung beim Überwachsen einer Wunde (Epithelisierung).
Vitamin C: Kollagenbildung
Vitamin E: Zellmembranstabilisierung.

Vitamin K wirkt sich indirekt auf die Bildung bestimmter Gerinnungsfaktoren und dadurch auf die Blutungsneigung aus.
Quelle: https://www.wkz.at/ernaehrung-und-w...-das-essen-bei-der-heilung-von-wunden-spielt/

Folgende Stoffe haben sich besonders bewährt:
B-Vitamine, Zink, Vitamin D, C E, Ornithin, Omega3-Fettsäuren, Bromelain

Quelle: https://www.wkz.at/ernaehrung-und-w...-das-essen-bei-der-heilung-von-wunden-spielt/

Um zu wissen was bei Dir neben Zink den höchsten Erfolg verspricht müsste man deine Ernährung untersuchen und schauen wo da deine Nährstoffdefizite sein könnten.
 
Themenstarter
Beitritt
08.08.16
Beiträge
14
Wie gesagt, mir hat Zink geholfen, ich musste da also nicht viel mehr ausprobieren.
Neben Zink käme da dieses in Betracht:

Makronährstoffe:


Mikronährstoffe:

Vitamin A, Zink, Kupfer
Quelle: https://curetin.de/magazin/naehrstoffe-in-der-wundheilung/


Spurenelemente: Vor allem Eisen, Kupfer und Zink. Ebenso Calcium

Vitamine:

Vitamin C: Kollagenbildung
Vitamin E: Zellmembranstabilisierung.


Quelle: https://www.wkz.at/ernaehrung-und-w...-das-essen-bei-der-heilung-von-wunden-spielt/


B-Vitamine, Zink, Vitamin D, C E, Ornithin, Omega3-Fettsäuren, Bromelain

Quelle: https://www.wkz.at/ernaehrung-und-w...-das-essen-bei-der-heilung-von-wunden-spielt/

Um zu wissen was bei Dir neben Zink den höchsten Erfolg verspricht müsste man deine Ernährung untersuchen und schauen wo da deine Nährstoffdefizite sein könnten.

Mhmmmmm.....

Meine Ernährung ist ein bißchen zuckerlastig (vorallem die Drinks) aber der Rest kommt eigentlich auch nicht zu kurz. Also auch Fleisch, Nudeln, Gemüse, Früchte usw.
Heute Abend zB hatte ich Rind, Reis und Karotten auf dem Teller.

Was hält ihr von Chrompicolinat? Das ist so in etwa das einzige Spurenelement mit Selen zusammen das ich noch nie ausgetestet hab.
Zink, Eisen (ich hatte mal einen Mangel aber vor vielen Jahren und vor dem Unfall) und Kupfer hab ich allesamt schon ausgetestet.
Von Kupfer kriegte ich immer Bauchschmerzen.
Die Vitamine hab ich auch alle durch. Ja auch Vitamin A. Das hab ich aber nur kurze Zeit genommen. Weil sich Vitamin A in der Leber ablagert.
Wie ihr seht bin ich schon ganz gut informiert.
Kenne die Seite hier ja auch nicht erst seit gestern. :)

Ich hab mir gedacht: Zink, Chrom und Selen. Das könnts eventuell sein.
 
Themenstarter
Beitritt
08.08.16
Beiträge
14
Das ich irgendwelche B oder C Vitamin-Mangel hab, Entschuldigung, aber das kann ich mir einfach nicht vorstellen. Praktisch in jedem Fruchtdrink sind die enthalten. Selbst in Energy Drinks...
Folsäure ja, der ist zu niedrig, aber nur ganz leicht.
Bei älteren Menschen die nicht mehr viel essen, kann ich mir das sehr gut vorstellen das die C oder B-Mangel haben. Sie sollten unbedingt drauf achten. Aber bei mir??
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
68.286
Hallo Raven,

es gibt ja die Möglichkeit, Aminosäuren, Vitamine und Spurenelemente bestimmen zu lassen, z.B. hier:

Wobei ich erst einmal die Werte beim Hausarzt bestimmen lassen würde, die die Kasse übernimmt. Denn leider darf man fast alle Untersuchungen dieser Art selbst bezahlen.

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
3.992
Denn leider darf man fast alle Untersuchungen dieser Art selbst bezahlen.

ja, fast alle.

aber wenn man wirklich ernsthaft krank ist und einen vernünftigen hausarzt hat, geht doch einiges auf kasse.
der arzt muß dann aber auf die überweisung zum laborarzt genau draufschreiben, was gemacht werden soll, damit es die kasse bezahlt.


lg
sunny
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
2.389
@Raven_Nevermore, ich habe das Gefühl, du willst das Pferd von hinten aufzäumen. Du wirst deine Gesundheit nicht mit ein paar Vitaminen und Spurenelementen wiederbekommen, sondern nur mit einer Umstellung auf eine gesunde Ernährung.

Mach doch bitte mal eine ehrliche (!) Bilanz, wieviel Zucker du täglich zu dir nimmst.
 
Beitritt
07.05.09
Beiträge
574
Ja, das mit der Ernährungsumstellung wäre als Prävention für Dich jetzt wichtig. Aber vorher müsstest Du ein Ernährungsprotokoll machen (für z.B. eine Woche).

Mein Hausarzt ist gleichzeitig Diabetologe und macht auch Ernährungsberatungen, leider allerdings erst, wenn die Leute bereits Diabetes haben.

Vielleicht kann Dein Arzt Dir wenigstens einen entsprechenden Diabetes-Ernährungsberater nennen oder Du suchst Dir selbst jemanden. Möglicherweise musst Du den oder die Berater/in selbst bezahlen.

viele Grüsse
 
Oben