Gewichtsabnahme

Themenstarter
Beitritt
16.07.14
Beiträge
222
Im September ist mein Vater verstorben und ich hatte Corona mit einer mittelschweren Lungenentzündung, ich landete im Spital für 10 Tage, erholte mich aber recht gut, das hohe Fieber, die Lungenentzündung klangen ab. Ich habe das Haus wo ich bis zuletzt mit meinen Vater bewohnte verkauft per 1.6.2021. Nun habe ich seit Januar dieses Jahres viel zusammengepackt und bin öfters vom Haus zur neuen Wohnung gefahren, mir ist aber aufgefallen dass ich seit ca. 7 Wochen stark an Gewicht verloren habe, schlafe sehr schlecht und bin fast den ganzen Tag müde, Abends hingegen nicht da bin ich recht fit. Kann der Gewichtsverlust durch die Tätigekeiten mit dem Umzug zusammenhangen? Ich habe mich sicher wesentlich mehr bewegt als vorher und auch viel gehoben getragen usw....Die groben Dinge hat dann eine Umzugsfirma erledigt. Was ich seit Mitte Januar festgestellt habe dass ich öfters Untertemperatur habe, manchmal schwitze ich und habe dann nur 35.6 Temperatur, früher lag der Durchschnitt bei mir zwischen 36 - 36.4 herum.
 
Beitritt
18.03.12
Beiträge
7.262
Hallo uridium,
da kommt bei dir einiges zusammen, auch das Seelische, was die Ursache deiner Gewichtsabnahme sein könnte.
Der Verlust deines Vatis, deine Corona - Erkrankung, der Verkauf eures Hauses und nun dein Umzug, das ist sehr viel und würde auch an mir nicht spurlos vorbeigehen.
Mein aufrichtiges Beileid zu deinem Verlust.🤗

Ich kann mich noch gut erinnern, dass ich nach einer Lungenentzündung Wochen brauchte, bis ich wieder körperlich fit war und mich noch lange jede körperliche Anstrengung sehr ermüdete.
Bist du noch bei deinem Arzt unter Kontrolle und kannst du dir deinen Tag nach deinen Kräften einteilen?

Leider kann ich nichts zu deiner Temperatur schreiben, aber ich bin mir sicher, dass du noch einige Antworten dazu bekommst.

Ich wünsche dir, dass es dir bald wieder besser geht und du nach deinem Umzug wieder richtig zu Kräften kommst.🍀🍀🍀

Liebe Grüße von Wildaster
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
4.079
per internet kann man nicht sagen, was du hast. zum einen ist es sogar für ärzte usw. verboten, zum anderen gibt es bei dieser symptomatik verschiedene möglichkeiten.
du solltest auf jeden fall zum arzt gehen und es klären lassen um nichts evtl. ernstes zu übersehen.

untertemperatur gibt es auch bei covid und auch zweitinfektionen nach einiger zeit.

außerdem auch das post-covid-syndrom, bei dem viele teils sogar sehr lange zeit noch alle möglichen beschwerden haben.

außerdem hattest du doch vor ca. 2 jahren schon mal probleme mit einer gewichtsabnahme.
vielleicht ist es jetzt wieder das gleiche ?


lg
sunny
 
Beitritt
19.03.21
Beiträge
13
Hallo,
von mir auch erstmal mein herzlichstes Beileid. So ein Verlust ist immer einschneidend und kann durchaus zu physischen und psychischen Problemen führen.

Ich würde in deinem Fall auch dringend raten einen Arzt aufzusuchen und die Symptome zu schildern. Dass man bei einem bzw. durch einen Umzug und die vermehrte Bewegung abnimmt, kann durchaus möglich sein. Auch der psychische Stress dazu kann eine Abnahme "unterstützen". Hast du an deiner Ernährung was verändert?

Nichtsdestotrotz solltest du den Gewichtsverlust beobachten und die anderen Symptome von einem Arzt abklären lassen, dass ist per Ferndiagnose über das Internet meist schlecht zu beurteilen bzw. sollte auch nicht nur in Betracht gezogen werden.

Gute Besserung!
 
Oben