Getreidemühle reinigen

ADo

Themenstarter
Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.121
Ich möchte mir Reis, Buchweizen und Hirse demnächst selber mahlen. Eine Getreidemühle besitze ich seit Jahren.
Besteht eine Chance sie glutenfrei zu bekommen? Ich dachte an gründliches saubermachen und dann vllt. ein Pfund Reis durchjagen. Oder habe ich dann immer noch Reste von früher dabei?
Was kann ich als Backtriebmittel nehmen? Hefe geht nicht. In Backpulver ist Stärke und Weinsteinbackpulver scheint nicht gut für mich zu sein.
LG
 
Beitritt
13.03.05
Beiträge
1.648
Es kommt darauf an, was für eine Getreidemühle Du besitzt. Bei einem Stahlmahlwerk kann man das glutenfrei bekommen, bei Steinmahlwerk bleibt immer bissel Gluten zurück.
Wenn Du keine Zöliakie hast, dann ist die absolute Glutenfreiheit auch nicht notwendig.
Vielleicht kann man mit sozusagen "homöopathischen" Glutenmengen sein Immunsystem irgendwie desensibilisieren. Ich gehe da vom Rhinoplex aus, das bei der Basisallergie verwendet wird.
Ich backe meine Brote mit Sauerteig, ohne Hefe. Da nimmst Du Trockensauer von der Hammermühle und setzt den drei Tage an, bis er blubbert, dann kann man damit backen. Also ohne Bäckerhefe und Backpulver, aber ob Du Sauerteig verträgst, weiß ich nicht.
 

mehr

mehr

mehr

mehr

ADo

Themenstarter
Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.121
Es ist ein Stahlmahlwerk... Gott sei Dank.
Früher habe ich mal Sauerteig selbst hergestellt, aber ich lebe seit 3,5 Jahren LowCarb und weiß nicht, ob es mir bekommt.
Da Gluten nur wenige Carbs hat, habe ich meine Brote mit Mandelmehl und Gluten gebacken. Nun muss ich, wenn ich überhaupt noch was essen will morgens, whl wieder higher Carbs akzeptieren.
OK, dank dir Rohi
 
Oben