Gesundheitsschädliche Auswirkungen von Masken

Beitritt
12.10.18
Beiträge
3.098
Ich muss jetzt leider sunny ein bisschen ärgern


???? warum sollte mich das ärgern ?

was von der afd zu halten ist, weiß man doch eigentlich schon lange.

und wenn die maskenpflicht im bundestag von der falschen person aufgerufen wurde, läßt sich das leicht korrigieren.
wird wohl auch, zumal jetzt auch ein minister (spahn) krank ist.


@alibiorangerl

??? da steht doch das gleiche:

"Darüber hinaus steckt sich ein relevanter Anteil von Personen bei infektiösen Personen innerhalb von 1-2 Tagen vor deren Symptombeginn an"

hast du selbst verlinkt........



lg
sunny
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
11.278
Wuhu sunny,
nö, da stehts halt schon differenzierter, der Punkt besteht ja nicht nur aus dem was Du da grade herauskopiert hast...
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
11.278
Wuhu,
na schon, weil da steht vorher eben noch: "Eine große Bedeutung haben die Übertragungen von infektiösen Personen, wenn sie bereits Krankheitszeichen (Symptome) entwickelt haben" und nach dem: "Darüber hinaus steckt sich ein relevanter Anteil von Personen bei infektiösen Personen innerhalb von 1-2 Tagen vor deren Symptombeginn an" steht nämlich noch das: "Wie groß dieser Anteil ist, kann nicht genau beziffert werden, da in vielen der Studien der „Symptombeginn“ nicht oder nicht gut definiert wurde"...
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
3.098
wieviele es genau sind, ist doch völlig egal. wenn dich einer anstecken würde und du landest auf der intensivstation, wäre dir schon einer zu viel...............
also spielt es keine rolle, ob es viele oder rel. wenige sind............


lg
sunny
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
1.745
"Kann nicht beziffert werden" bedeutet nicht "ist zu vernachlässigen". Die eine vom RKI verlinkte chinesische Studie sagt anscheinend "44% aller Ansteckungen durch präsymptomatische "Spreader"", ein kritischer Kommentar zu dieser Studie hat das stark in Zweifel gezogen.
(42. He X, Lau EHY, Wu P, Deng X, Wang J, Hao X, et al. Temporal dynamics in viral shedding and transmissibility of COVID-19. Nature medicine. 2020;26(5):672-5.)
(Slifka, M.K., Gao, L. Is presymptomatic spread a major contributor to COVID-19 transmission? Nat Med 26, 1531–1533 (2020). https://doi.org/10.1038/s41591-020-1046-6)
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
11.278
Wuhu,
... Studie sagt anscheinend ..., ein kritischer Kommentar zu dieser Studie hat das stark in Zweifel gezogen...
aha, na dann... sind wir alle wieder mal um einiges... äh nicht klüger ;)

Wobei, bereits beim "älteren Geschwisterlein" gabs (lt Seite vom 01.01.2010) ähnliche Erkenntnisse: sciencev1.orf.at/news/72945.html
Geringeres Ansteckungspotential als zuerst vermutet
"SARS ist auf jeden Fall nicht so tödlich und ansteckend, wie man zuerst angenommen hat. Es gibt zum Beispiel keine Hinweise darauf, dass eine Übertragung während der Inkubationszeit erfolgt", erklärt Heinz.

Das bedeutet, der bereits infizierte aber noch nicht erkrankte Mensch kann keine anderen Menschen mit der Krankheit anstecken. Die Inkubationszeit der Krankheit scheint fünf bis sieben Tage zu sein.

"Daher sind die Gegenmaßnahmen, die getroffen werden, sehr zielführend. Die identifizierten Fälle werden abgeschirmt und isoliert (Quarantäne), so wird dem Virus der Boden für die Verbreitung entzogen", ...
Klingt jedenfalls sinnvoll_er als der dzt "Corona-Zirkus"...
 

Anhänge

  • SARS_ Entstehung, Verbreitung und Ansteckungspotenzial - ORF ON Science.pdf
    130 KB · Aufrufe: 0
Zuletzt bearbeitet:
Oben