Gesundheitsschädliche Auswirkungen von Masken

Beitritt
09.09.08
Beiträge
11.278
Wuhu,
Du unterschlägst, dass er sagte, wir wissen... Und ich fragte dich, wer ist mit wir gemeint?
ich unterschlage gar nichts, denn es stimmt doch, dass wir alle es wissen, dass 2 Kinder, die Maske trugen, gestorben sind, aber eben auch, dass bei den Obduktionen nicht herausgefunden werden konnte, ob die Masken der Grund dafür waren - nichts anderes sagte auch Bhakdi.
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
11.278
Wuhu Kayen,
... Bekommt hier eigentlich noch jemand beim Mund- und Nasenschutz tragen einen Fließschnupfen?
... etwas anstrengend finde ich diesen Fliesschnupfen schon.
hatte ich im Frühling nicht, jetzt kanns auch passieren, dass mir da zumindest eine Seite "ausläuft", obwohl ich vor dem Tragen (in ein Taschentuch) schnäuzte - jetzt im Herbst plagen uns wohl Rhino-Viren mehr als noch vor einigen Monaten... :unsure:
 
Beitritt
14.03.07
Beiträge
6.044
Vermutlich sind das aber eher keine Viren, da sich dieser Schnupfen schon von Anfang an zeigte - und auch nur beim Maskentragen und sonst nicht.
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
1.751
Ich frage mich, ob die Verträglichkeit von Masken vielleicht auch damit zusammenhängt, wie wir schlafen: ob mit Decke übers Gesicht gezogen oder nicht. Da atmet man nämlich auch viele Stunden seine eigene warme, feuchte Atemluft ein und findet das mollig, jedenfalls die, die das so machen. :giggle:

Ich hab das heut beim Dösen (mit Maske) bei der Wärmeanwendung beim Physiotherapeuten bemerkt: es fühlte sich an wie im warmen Bett. Vielleicht hab' ich deshalb wenig Beschwerden mit der Maske.
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
11.278
Wuhu,
ich hab ja quasi Dauerschnupfen, das ganze Jahr über, aber eher unauffällig, ohne "laufende" Nase...

Zu den Zeiten, wos zB durch Wetter-Umschwung bzw stärkeren Temperatur-Schwankungen kommt, kanns dann doch zu sowas wie plötzlich laufender Nase kommen; Es kann aber auch sein, dass ich, und da meine ich nun Zeiten wos noch keine Maskenpflicht in Gebäuden gab, und das muss nicht zu klassischen Schnupfen-Zeiten sein, im Freien gar nichts hatte, komme ich aber in einen Raum (andere Temperatur etc pp) plötzlich die Nase zu laufen beginnt...

Muss freilich nichts mit extra Auslösern (Rhinos usw usf) die diese Zeit nun dazu kommen können zu tun haben...
 
Beitritt
05.04.08
Beiträge
1.358
wir alle es wissen, dass 2 Kinder, die Maske trugen
Stimmt, ich nehme es wieder zurück, hab's mir nochmals genauer angehört, er sagte mit und nicht an Maske - dennoch stimmt es nicht, dass 2 Kinder bzw. mindestens 2 mit Maske gestorben sind, sondern eines, das andere trug keine Maske... Und wieder andere, waren nur unbestätigte Gerüchte, die im Internet kursierten... auch deshalb, wer ist "wir" - ich verstehe dabei, dass er sich da auf bestimmte Kritikerkreise beruft, die das von mehreren Kindern verbreitet haben...
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
3.115
Bekommt hier eigentlich noch jemand beim Mund- und Nasenschutz tragen einen Fließschnupfen?

das kann am material liegen.
da bei mir sehr viele sachen uv sind, mußte ich schon ein paar masken (teils einmalmasken, teils stoffmasken) aussortieren, weil sie beim tragen rel. unangenehm waren.

und bei denen, die ich völlig beschwerdefrei tragen konnte (einmalmasken) und sie während der 2-5 std. ununterbrochenen tragens garnicht bemerkt habe, mußte ich auch 2 wegwerfen, weil sie nach mehrmaligem tragen (ich laß die einmalmasken immer einige tage auslüften und trag sie dann wieder) dann doch irgendwie unangenehm wurden, was teils auch daran lag, daß sie die gute paßform verloren hatten und unter der nase und auf dem mund auflagen, was ich nicht mag. und dabei kam es auch mal zu feuchtigkeit usw.

dass 2 Kinder, die Maske trugen, gestorben sind,

in florida sind 7 kinder ohne maske, aber mit corona gestorben.



lg
sunny
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
11.278
Wuhu,
ja eh sunny, aber, die Kinder in D sind ja - egal ob nun mit oder ohne Maske - nicht an "Corona" gestorben (das hätte die Obduktion ja gezeigt).
 
Beitritt
17.03.16
Beiträge
586
Ja, auch bei mir läuft die Nase, sobald ich die Maske aufsetze. Deshalb versehe ich sie mit einigen Tropfen Minzöl, bevor ich aus dem Haus gehe. Das hilft ein wenig. Sonst hilft nur, sich mit abgewandtem Gesicht in eine Ecke stellen und die Maske lüften, um die Nase zu putzen.
 
Beitritt
05.04.08
Beiträge
1.358
ob mit Decke übers Gesicht gezogen
Ich schlafe ab und zu auch so ☺️ heute war ich auch lange mit Maske unterwegs - aber Fließschnupfen habe ich keinen bemerkt, auch davor nicht...

Habe aber auch trockene Nasenschleimhäute...

P.S. mein Partner hat auch keinen Fließschnupfen beim Maskentragen, vielleicht hängt es noch von anderen Umständen ab...
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
14.03.07
Beiträge
6.044
Zu den Zeiten, wos zB durch Wetter-Umschwung bzw stärkeren Temperatur-Schwankungen kommt, kanns dann doch zu sowas wie plötzlich laufender Nase kommen; Es kann aber auch sein, dass ich, und da meine ich nun Zeiten wos noch keine Maskenpflicht in Gebäuden gab, und das muss nicht zu klassischen Schnupfen-Zeiten sein, im Freien gar nichts hatte, komme ich aber in einen Raum (andere Temperatur etc pp) plötzlich die Nase zu laufen beginnt...
Das erlebe ich ähnlich und wenn ich den Mundschutz um nehme, habe ich ja quasi auch adhoc eine andere äußere Situation und somit Reaktion.
Vorher dachte ich vielleicht ein wenig an Stress-Reaktion aber der junge durch trainierte "Fliesnasen-Mann" war sowas von relax und ich bin echt am überlegen, was wir wohl gemeinsam haben könnten.
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
11.278
Wuhu Kayen,
ich kanns leider nicht genau sagen - könnte ev mit meiner SD-Hormon-Substitution (Uf/Hashi) zusammenhängen, zumindest kann ich mich ungefähr soweit zurück erinnern, dass es mir seit der Zeit jedenfalls auffällt (seit ca 10 Jahren)... :unsure:
 
Beitritt
14.03.07
Beiträge
6.044
Dies ist jetzt rein hypothetisch was ich denke und schreibe; aber der Hinweis von Malvegil, dass der Körper diese "besonderen Umstände" vielleicht vom Schlafen her kennt, dann keine Reaktionen mehr erfolgen, hat mich nochmals zum nachdenken gebracht.

Unsere Sinnesorgane wie Nase, Auge, Ohren haben ja evolutionär nicht nur angenehme Eigenschaften sondern auch wichtige Warnfunktionen.

Wird man z.B. einem Impulsknall ausgesetzt, gibt das Ohr den Knall an das Gehirn weiter und dort wird geprüft Geräusch erkannt oder nicht, falls nicht oder früheres Geräusch war eine Gefahr, den Körper mal lieber ordentlich zusammenzucken lassen.

Insofern könnte ich mir bei der Nase vorstellen, wenn Veränderungen im Riechsystem oder Veränderungen der Zufuhr von Sauerstoff auftreten oder sonstige Veränderungen, die Signale von der Nase aus zum Gehirn weitergeleitet werden und dort geprüft wird ob gut oder nicht so gut.
Reagiert man nun mit so einer Art Entgiftungsfunktion wie einen ziemlich spontanen Fließschnupfen, soll das bestimmt etwas sagen.
Ich weiß aber noch nicht was mir das sagen soll.
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
1.751
Atmest du unter der Maske vielleicht mehr durch den Mund, Kayen? Meine Nase tropft manchmal, wenn ich (um mich vor einem unangenehmen Geruch zu drücken) durch den Mund atme.
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
11.278
Wuhu,
mir "passiert" das unabhängig davon ob nur Mund- oder nur Nasen-Atmung.

Und, eine solche Maske soll doch dicht anliegen, um "ordentlich zu funktionieren" - nun soll man sich das doch "aussuchen" können? :unsure:
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
1.751
Falls es immer noch nicht angekommen sein sollte: nein, die (Alltags-)Masken filtern nicht das Virus aus der Atemluft, dafür werden sie auch nicht eingesetzt. Sie sollen verhindern, daß man volle Kanne jemandem ins Gesicht hustet oder ihn direkt anatmet oder daß sich Tröpfchen um einen herum verbreiten. Dafür taugt auch eine lose anliegende Maske, wie es die Stoffmasken meistens sind.
 
Oben