GABA, Glutamat, Glutaminsäure, Glutamin - Laborergebnis

Themenstarter
Beitritt
24.02.18
Beiträge
2.147
Hallo,
aktueller Status:
Glutaminsäure im Keller
GABA im Keller
Glutamin ist sehr gut
Glutamat ( Glutaminsäure + Glutamin) sehr gut.
B6 schwach

Aus Glutaminsäure wird Glutamin gebildet.
Aus Glutamin wird Glutamat gebildet.
Gibts zu viel Glatamat wird aus Glutamat Glutamin gebildet.
Gibts zu viel Glutamin, wird aus Glutamin Glutamat gebildet.
Gaba entsteht aus Glutamat und Vitamin B6

Mein Lifestyle: viel Stress und viel lernen -> hoher Bedarf an Glutamat.

Glutamat Wirkung:
  • der Vermittlung von Sinneswahrnehmungen,
  • bei der Ausführung von Bewegungen und
  • für höhere Gehirnfunktionen wie Lernen und Gedächtnis.

Wirkung GABA eher das Gegenteil vom Glutamat. Ergo entspannend. ( kann ich nicht mehr)

Glutaminsäuremangel: Lernschwäche, Müdigkeit und Abgeschlagenheit ( also genau womit ich mich seit Jahren rumplage)

Glutaminsäure war vor 1 Jahr noch ok. B6 aber im Keller. Sowie Adrenalin und Noradrenalin. Habe meine Symptome deswegen auf B6 und Noradrenalinmangel geschoben. B6 und Noradrenalin sind jetzt aber besser. Somit kann nicht alle meine Symptome vom Noradrenalin und B6 Mangel kommen.

Für mich stellt sich jetzt eigentlich die Frage:
Nehme ich Gaba oder Glutaminsäure?

Gruß Marc
 
Beitritt
07.05.09
Beiträge
528
Hallo,

offensichtlich ist die Verwertung des Glutamins das Problem.

Zitat von Daunderer
Bei einer Erniedrigung des Entgiftungsenzyms GST (Glutathionschwefeltransferase) ist die Zufuhr von künstlichen Glutathion oder Glutamin strengstens verboten, da es durch den giftbedingten Mangel des Enzyms zum Einbau in die Zelle nicht verwertet werden kann. In der Regel ist Glutathion in der Zelle durch den Mangel des Enzyms Glutathionschwefeltransferase ohnehin krass erhöht.

Jede Zufuhr von Glutathion führt dadurch zur Allergie mit wesentlicher Verschlechterung der Vergiftungssymptomatik.

In über 100 Fällen mit chronischer Amalgamvergiftung und anderen chronischen Vergiftungen mussten wir feststellen, dass die von Umweltärzten (meist als Infusion) durchgeführte Zufuhr mit Glutathion zu keinerlei Giftausscheidung, sondern nur zur Zunahme der Hirnsymptomatik und einem Allergieschub geführt hatte.
http://toxcenter.org/artikel/Glutathionzufuhr-laesst-Gift-im-Koerper-umherwandern.php

Vielleicht läßt Du erstmal untersuchen, ob Deine GST im Normbereich arbeitet.

Ich vermute, dass GABA eher die Hirnfunktion unterstützt und nicht schädigt, weiß es aber nicht. Das Ganze hat, speziell bei Dir, auch mit Selen zu tun. Habe einen Artikel von Dr. Mutter zur Entgiftung mit Chelatbildnern gefunden, in dem das Selen auch beleuchtet wird.

Dr. Mutter gibt offensichtlich nur Schwervergifteten zusätzlich zu DMPS Selen, damit die entgiftende Wirkung von DMPS bei diesen nicht zu stark wird, obwohl die anschliessende Ausscheidung von Quecksilber in Anwesenheit von Selen, wie auch Dr. Mutter beobachtete, verringert ist. Allerdings, und davon gehe ich aus, wird das Quecksilber aus den Selen-Quecksilber-Komplexen u.a. im Darm durch die Tätigkeit des Darmmikrobioms (nicht zu unterschätzen) allmählich methyliert und ins Gehirn verschoben.

https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwiIjZKwjZHuAhUVIMUKHfFfDSoQFjABegQIBBAC&url=http://www.shv-umweltgeschaedigte.de/downloads/MutterGiftNervenImpfstoffen/Entgiftung_Orthomol2017_compressed.pdf&usg=AOvVaw0tlwNtFrON07B7e1Co1HmO

Vielleicht wäre auch AlphaLiponsäure plus eine passendes Bindemittel hilfreich.

viele Grüsse
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Themenstarter
Beitritt
24.02.18
Beiträge
2.147
Vielen Dank. Ich muss jetzt wieder öfter mal auf Toxcenter zurück greifen. Ich versuchs erstmal mit Gaba und schau was passiert.
 
Beitritt
07.05.09
Beiträge
528
Hallo,

hab mal ein bißchen recherchiert zu GABA. Finde ich interessant. Das ist vielleicht auch für mich was. Habe auch so was wie ständige Wachheit trotz (zur Zeit mal wieder) wenig Schlaf und eine erhöhte Erregbarkeit.

Wahrscheinlich hat das Ganze mit zuwenig verfügbarem Glutamin und zuviel Schadstoffen (u.a. Quecksilber) zu tun. Hast Du schon ein bestimmtes NEM im Auge? Wieviel mg wären da sinnvoll?

Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob mein B6-Wert o.k ist oder nicht. Habe mal (im Jan. 2018 einen Cystathionin-Test machen lassen). Funktioniert GABA bei zu wenig B6 nicht oder nicht optimal?
 
Themenstarter
Beitritt
24.02.18
Beiträge
2.147
Ohne B6 kein GABA. Ergo B6 Mangel, siehts schlecht aus mit GABA.
B6 Mangel = wirds auch mit der Katecholaminsynthese dünn. -> Niedriger Adrenalin/Noradrenalinspiegel.

Adrenalin und Noradrenalin sowie Cortisol und Glutamat macht wach und wirkt belebend/erregend.
Schlafprobleme bei Melatoninmangel. GABA entspannt.

Habe das hier. Ich fange mit 750mg nach Feierabend an. Abends beginne ich mit Progesteron weil der Spiegel nicht optimal ist. Es soll sehr müde machen. Mit schlafen habe ich keine großen Probleme.

 
Oben