Fragen zu den Tabletten und Co

Themenstarter
Beitritt
06.03.09
Beiträge
217
Hallo zusammen

Vor ca 6 Monaten wurde bei mir anhand von einem Urintest festgestellt, dass mir das Enzym fehlt um B6/Zink/und Mangan zu spalten.
Ich nehme seitdem Kryptosan forte HE und Pyridoxal 5 Phosphate.
Anfangs ging es mir damit recht gut und ich war weniger gestresst und weniger müde.
Mittlerweile geht es mir immer noch gut aber ich merke davon nichts mehr..na ja oder ich habe mich an den Zustand gewöhnt?
Meine erste Frage wäre:
Falls Ihr die gleichen Präparate nehmt: Wo kauft ihr sie?
Muss man das irgendwann später nochmal untersuchen lassen?
Nehm ich das nun mein Leben lang?
Wie geht es euch mit den Mittelchen? Merkt ihr was davon?

Ich bin zur Zeit mega nervös und weiß nicht warum.....na ja vielleicht brauch ich einfach mal Urlaub :D

Freue mich sehr über Eure Antworten.
 
wundermittel

kopf

ich habe eine sehr gute wirkung bei 6 stück täglich .das wären dann 25 tage bei einer packung 150stck.
zu teuer, schade ! ich mag das zeugs !
ich probiere es jetzt mit anderem zeugs ,B-komplex ,Zink etc.
zum Pyridoxal 5 Phosphate kann ich folgendes schreiben .ich nahm zusätzlich zum Kryptosan forte HE täglich 25 mg dazu .
ich habe dann im labor den status B6 untersuchen lassen und siehe da -zu viel ! Vitamin B6 kann problematisch sein !
bei mir kostet das als Igelleistung 33,22€ plus 4€ blutabnahme .
LG
Siehe Foto !

Hallo zusammen

Vor ca 6 Monaten wurde bei mir anhand von einem Urintest festgestellt, dass mir das Enzym fehlt um B6/Zink/und Mangan zu spalten.
Ich nehme seitdem Kryptosan forte HE und Pyridoxal 5 Phosphate.
Anfangs ging es mir damit recht gut und ich war weniger gestresst und weniger müde.
Mittlerweile geht es mir immer noch gut aber ich merke davon nichts mehr..na ja oder ich habe mich an den Zustand gewöhnt?
Meine erste Frage wäre:
Falls Ihr die gleichen Präparate nehmt: Wo kauft ihr sie?
Muss man das irgendwann später nochmal untersuchen lassen?
Nehm ich das nun mein Leben lang?
Wie geht es euch mit den Mittelchen? Merkt ihr was davon?

Ich bin zur Zeit mega nervös und weiß nicht warum.....na ja vielleicht brauch ich einfach mal Urlaub :D

Freue mich sehr über Eure Antworten.
 

Anhänge

  • 001.jpg
    001.jpg
    397.7 KB · Aufrufe: 9
regulat-pro-immune

kopf

warum nicht !? geht es hier doch auch um eine verlaufs-und wirkungskontrolle -medikament Kryptosan forte HE.

das mit dem B6 ist hier beschrieben . vielleicht sollte man gelassen bleiben ,es jedoch auch nicht übertreiben mit zufuhr .
Hypervitaminose
Obwohl immer wieder von Überdosierung die Rede ist, trifft man in der Fachliteratur selten auf konkrete Fälle, und wenn, dann wird allenfalls klar, dass es sich um exotische Fälle handelt. So werden bei Vitamin B6 in der Literatur Überdosierungsreaktionen erst ab 1.000 mg täglich beschrieben. Voraussetzung ist die Einnahme über Monate hinweg. Schaumburg et al. (1983) beschrieben toxische Reaktionen, nachdem Patienten 2.000–6.000 mg über 2–40 Monate hinweg einnahmen. Empfindliche Personen sollen bereits ab 500 mg täglich Nebenwirkungen empfunden haben. Im Allgemeinen gilt, dass Dosierungen zwischen 2 und 10 g täglich zu neurologischen Störungen führen können. In seltenen Fällen traten Unverträglichkeitsreaktionen gegenüber Sonnenlicht nach Einnahme hoher Dosen B6 auf.

LG
 
Oben