FFP2-Masken - bei wem oder wo sinnvoll?!

Beitritt
12.05.11
Beiträge
2.389
Wie schon gesagt, die Allgemeinbevölkerung trägt die Masken eh nicht richtig und nur pro forma. Dann kriegt sie auch genug frische Luft. Der Steinmetz, der keinen Steinstaub einatmen will, trägt sie wahrscheinlich freiwillig etwas ernsthafter.

Aber wer keine anderen Sorgen hat ...
 
Beitritt
24.02.18
Beiträge
2.380
Seit wann tragen Stewardess in der Bahn (vor Corona) FFP2 Masken?

Man sollte mal nach Thailand gucken.
Die haben ja auch sehr früh begonnen eine Maske zu tragen und viel ist nicht passiert. Seit unseren Herbst ist das Tragen von Masken dort Pflicht. Und rund 2 Monate später explodierten die Zahlen. Warum wenn doch alle Masken tragen?!
Warum hatte Thailand kaum positive Fälle. Bis kurz vor Weihnachten um die 2000 Fälle auf 9 Monate bezogen.
Also fast nichts. Man könnte doch meinen das die wesentlich mehr positive Fälle haben weil man dort für gewöhnlich zu 6 oder mehr in einer Blechhütte lebt mit deutlich schlechteren Hygienverhältnissen. Also Ansteckung wird einen dort leicht gemacht. Und man kann davon ausgehen das eine 8mio Stadt wie Bangkok wohl ein paar mehr infizierte haben müsste (trotz Maske weil es ja auch in D so ist [ trotz Maske 30000 Neuinfektionen pro Tag]).
Aber nein. Und doch, die haben Geld für Testeinrichtungen....

An den Masken kanns also nicht liegen. Vielleicht daran das die nach 3 Genschnippseln gesucht haben anstatt überwiegend wie es hier gemacht wird nach einen?! 1 Genschnipsel schnelles positives Ergebnis, 3 Schnippsel kaum positive Fälle.

Ferner ist ein neuer Coronatest ab 1 Januar 2021 in Thailand verfügbar.

Der offensichtlich seit Weihnachten angewendet wird. Wie soll man sich sonst die sprunghaft hohen Werte erklären die nach wie vor anhalten? Am Wetter kanns nicht liegen. Denn ab November wirds wärmer mit weniger Niederschläge wo die Zahlen sinken sollten ( so wie es für gewöhnlich überall auf der Welt ist.) Vietnam hat als Nachbarland nicht so viel mitbekommen obwohl selbes Klima und ähnliche Lebensverhältnisse. Genauso wie Indonesien und die Philippinen. Keine Explosionsartigen Zahlen ( wohl weil die Testmethodik stabil ist)

Die ganze Nummer ist von hinten bis vorne suspekt. Der pöse pöse Test ist Schuld.

Der Steinmetz, der keinen Steinstaub einatmen will, trägt sie wahrscheinlich freiwillig etwas ernsthafter.

Der trägt was besseres was auch tatsächlich schützt und Prozesssicher ist.
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
2.389
Diese Diskussion ist in einem Thread über "FFP2-Masken - bei wem oder wo sinnvoll?!" aber total fehlplatziert.

Und Ersatznörgeleien mit Bahnfahrten und Arbeitsschutz, wenns gar nicht wirklich ums Maskentragen geht, sondern um die große Linie, was sollen die helfen?
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
3.992
Schweden hat da auf die Bevölkerung umgelegt weniger als wir.

schweden hat in den letzten tagen überhaupt keine todeszahlen mehr gemeldet und hat trotzdem fast doppelt so viel tote p.m. wie wir.

und das "freie" amerika hat schon über 400.000 tote...........

wer dem "maskenzwang" entgehen will, kann ja dahin auswandern............

und daß es hier in der letzten zeit rel. viel tote gegeben hat, liegt vor allem an den coronaleugnern und maskengegnern, die immer wieder mit -zig leuten in geschlossenen räumen ohne maske feiern und die ohne maske im bus fahren usw. usw.

und daß jemand mit maske -zig stunden im zug sitzt ist eh die ausnahme. die meisten leute sind nur ein paar minuten im bus ode im supermarkt.

hier gibt es eine sehr große apotheke mit vielen mitarbeitern, die schon seit etlichen monaten den ganzen tag eine ffp2 maske tragen und kein einziger fühlt sich dadurch irgendwie beinträchtigt.
die zahl der krankmeldungen hat sogar abgenommen, weil keiner mehr eine grippe hatte.

und hier auf den straßen, wo es ja garkeine maskenpflicht gibt, laufen auch viele schon lange mit ffp2 rum.
das würden sie auch nicht machen, wenn sie dadurch beschwerden hätten.

in den letzten tagen hab ich mal genauer darauf geachtet, wie sie die tragen und es war bei fast allen völlig korrekt. nur bei sehr wenigen war sie oben nicht ganz dicht, weil sie den nasenbügel nicht richtig angepaßt hatten.

ich trag kein ffp2, weil ich wegen meiner uv das material nicht vertrage. luft hab ich dadurch beim probetragen (mit dichtem sitz fast 1 std) völlig ausreichend bekommen.



lg
sunny
 
Beitritt
25.08.20
Beiträge
275
@ sunny sunlight: Tippst du von einem Smartphone oder PC? Ich finde das nämlich respektlos wie du dir scheinbar zu fein für eine ordentliche Orthographie bist.
 
Beitritt
24.02.18
Beiträge
2.380
und das "freie" amerika hat schon über 400.000 tote...........
Ich behaupte es sind mehr 😁 Und behaupte es sind weniger reale Coronatote :ROFLMAO:

wer dem "maskenzwang" entgehen will, kann ja dahin auswandern............
prüfe ich

und daß es hier in der letzten zeit rel. viel tote gegeben hat, liegt vor allem an den coronaleugnern und maskengegnern, die immer wieder mit -zig leuten in geschlossenen räumen ohne maske feiern und die ohne maske im bus fahren usw. usw.
Seit dem RKI Skandal wird es nun ziemlich dünn offizielle verlässliche Quellen zu bekommen da das RKI nun offiziell eine Institution für Verschwörungstheoretikern ist.

und daß jemand mit maske -zig stunden im zug sitzt ist eh die ausnahme. die meisten leute sind nur ein paar minuten im bus ode im supermarkt.
Dann arbeiten die Stewadess in den Zügen nur Teilzeit?


hier gibt es eine sehr große apotheke mit vielen mitarbeitern, die schon seit etlichen monaten den ganzen tag eine ffp2 maske tragen und kein einziger fühlt sich dadurch irgendwie beinträchtigt.
Meine Physio pumpt wie ein Maikäfer und dürfte normalerweise mit Asthma gar keine Maske tragen. Die is froh wenn der Tag vorbei ist und fällt nach 8h Arbeit nur noch ins Bett...

und hier auf den straßen, wo es ja garkeine maskenpflicht gibt, laufen auch viele schon lange mit ffp2 rum.
das würden sie auch nicht machen, wenn sie dadurch beschwerden hätten.
Meine Physio...

in den letzten tagen hab ich mal genauer darauf geachtet, wie sie die tragen und es war bei fast allen völlig korrekt.
Und das kannst du aus der Ferne ohne einen Test sagen weil du auch dementsprechend geschult bist?

nur bei sehr wenigen war sie oben nicht ganz dicht, weil sie den nasenbügel nicht richtig angepaßt hatten.
Selbst mit anliegenden Nasenbügeln kann die Leckage von 11% überschritten werden. Wie hast du das gemessen das die 11% Leckage eingehalten werden? Schon alleine mit Vollbart erfüllst du nicht mal FFP1 Kriterien.

Es kann sich doch jeder Impfen lassen dann ist er von uns Coronaleugnern geschützt (y)
 
Beitritt
14.06.09
Beiträge
2.301
Wer jetzt noch nicht verstanden hat das es "Krieg gegen das eigene Volk" ist wann dann?!

mehr gibts dazu auch garnicht mehr zu sagen, ausser dass es sich erstmals auf die ganze Welt bezieht. Drostentest sei dank . Auf dass auch dieser Thread geschlossen wird. Ich finds i.O. wenn mans
eindämmen möchte, aber strikt verbannen ?

Auf Mallorca darf man trotz Maske wie bekannt zB in öffentlichen Verkehrsmitteln nicht mehr sprechen wegen "Ansteckungsgefahr."

Was aber nicht gesendet wird: in Italien und Polen haben sich zigtausende Gastwirte u Geschäftsinhaber zusammengeschlossen und ihre Läden geöffnet, die Behörden kommen nicht mehr gegen an. Sind also offen. In Argentinien wurden -meines Wissens- die "Maßnahmen" aufgehoben, nachdem sich ganz einfach kaum jemand mehr daran gehalten hat und man auch da somit nicht mehr gegen an kam.

In Ecuador wurden sie -meines Wissens- per Gerichtsbeschluss aufgehoben.

Es zeigt sich global im Mittel kein Unterschied, ob Lockdown & Co besteht oder nicht. Dies deckt sich mit den Aussagen der WHO, dass Lockdowns keinen Nutzen haben, aber verheerende
Schäden verursachen.

Dr. Füllmich: Rote Linie ist überschritten

 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
14.06.09
Beiträge
2.301
"Updated 31.December 2020"

🤔

Schon erstaunlich, wie alle heute das Gegenteil von noch vor einem Jahr sagen, wo Studien zugrunde lagen und die Agenda noch nicht bestand.



Ja Lillebro...
"Die Gefahr bei der Suche nach der Wahrheit liegt darin, daß man sie manchmal findet (William Faulkner)"
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
09.09.08
Beiträge
11.850
Wuhu,
heute in einer Ö Zeitung:

heute.at/s/ffp2-maske-wienerin-erlitt-schwindel-und-atemnot-100123267
19.01.2021, 15:35

FFP2-Maske führte bei Wienerin fast zum Kollaps​

Kunigunde Schmatzberger litt bereits kurz nach dem Aufsetzen der Gratis-FFP2-Maske der Regierung unter Kopfschmerzen, Schwindel und sogar Durchfall.
Ab 25. Jänner müssen FFP2-Masken in Österreich verpflichtend im Handel und in den öffentlichen Verkehrsmitteln getragen werden. Dazu hat die Bundesregierung versprochen, allen Personen über 65 Jahren zehn gratis FFP2-Masken zur Verfügung zu stellen. Bei Kunigunde Schmatzberger aus Wien sind diese vergangene Woche per Post eingetroffen. Gleich am Montag testete die 84-Jährige den empfohlenen Schutz vor dem Coronavirus bei einem Labortermin - mit ernüchternder Schlussfolgerung.
Bereits am Weg zu den öffentlichen Verkehrsmitteln stellte die Wienerin einen "komischen Geschmack" fest. Schob diesen allerdings auf die Verpackung. Kurz darauf folgten "Kopfschmerzen, wie ich sie noch nie erlebt habe. Außerdem ist mir schrecklich heiß geworden", erzählt sie im Gespräch mit "Heute". Im Labor angekommen seien diese Beschwerden schlimmer geworden. Am Heimweg kämpfte die Seniorin zusätzlich gegen Schwindel. "Mein ganzer Körper wurde plötzlich schwer, ich habe mich wie ein Betonpflock gefühlt und mir wurde immer heißer." Dann seien auch noch Brechreiz und Durchfall hinzugekommen. "Ich habe circa drei Stunden gebraucht, bis ich wieder halbwegs beinander war", so die Seniorin.
Kann bis zum Tod führen
Ein Blick auf die Warnhinweise, die den zehn Masken aus China beiliegen, sorgte für Entsetzen bei der Dame. Gleich als Punkt 1 ist angegeben: "Missachtung der hier gegebenen Anweisungen (...) können die Wirksamkeit der Maske reduzieren und Übelkeit oder gar Tod zur Folge haben." Und unter Punkt 3 ist zu lesen: "Nur in ausreichend belüfteten Umgebungen verwenden. Nicht verwenden, wenn die Atmosphäre einen zu geringen Sauerstoffanteil enthält." Ein Warnhinweis, der bei Frau Schmatzberger für Unverständnis sorgt: "Woher soll ich wissen, ob eine Arztpraxis ausreichend belüftet ist?
Sauerstoffmangel
Aber genau dieser Sauerstoffmangel könnte zu den Beschwerden der 84-Jährigen geführt haben, weiß der praktische Arzt und Arbeitsmediziner Dr. Karl Hochgatterer. "FFP2-Masken bestehen natürlich aus dichterem Gewebe, bei dem man wirklich Luft durchsaugen muss. Die Atemarbeit ist daher erhöht und kann bei manchen Personen durchaus zu Problemen führen." Der Referent im Referat für Arbeitsmedizin verweist in diesem Zusammenhang auch auf eine DGUV-Regel in Deutschland: Demnach darf die maximale Tragezeit nur zwei Stunden mit einer anschließender Mindesterholungsdauer von 30 Minuten betragen. "Daraus kann man bereits schließen, dass eine FFP2-Maske natürlich eine Einschränkung mit sich bringt."
Sauer stößt Kunigunde Schmatzberger allerdings auch auf, dass sich niemand für die Problematik zuständig fühlt. "Nicht unter 1450, nicht beim Gesundheitsdienst der Stadt Wien und nicht im Sozialministerium." Aus dem Büro des Bundeskanzlers hätte die Seniorin lediglich die Empfehlung bekommen, eine Befreiung von der Maske von ihrem Hausarzt einzuholen. Und im Büro des Vizekanzlers Werner Koglers hieß es: "Sie hätten einen Arzt fragen sollen, ob Sie die Maske nehmen dürfen."

:rolleyes:
 
Beitritt
04.08.12
Beiträge
200
Bereits am Weg zu den öffentlichen Verkehrsmitteln stellte die Wienerin einen "komischen Geschmack" fest. Schob diesen allerdings auf die Verpackung. Kurz darauf folgten "Kopfschmerzen, wie ich sie noch nie erlebt habe. Außerdem ist mir schrecklich heiß geworden", erzählt sie im Gespräch mit "Heute". Im Labor angekommen seien diese Beschwerden schlimmer geworden. Am Heimweg kämpfte die Seniorin zusätzlich gegen Schwindel. "Mein ganzer Körper wurde plötzlich schwer, ich habe mich wie ein Betonpflock gefühlt und mir wurde immer heißer." Dann seien auch noch Brechreiz und Durchfall hinzugekommen. "Ich habe circa drei Stunden gebraucht, bis ich wieder halbwegs beinander war", so die Seniorin.
Dem kann ich leider nur beipflichten. Bei einem Behördengang in München bei Benutzung der U-Bahn stellte ich ähnliche Symptone im Gebrauch der FFP2-Masken fest. Ich bin der festen Überzeugung, daß das ordnungsgemäße Tragen von sogenannten medizinischen Masken keinerlei Nachteile gegenüber der FFP2 bringt und der immense finanzielle und logistische Mehraufwand ungerechtfertigt ist.
 
Beitritt
24.02.18
Beiträge
2.380
Du bist nicht geschult und sachkundig, deswegen bist du der Meinung das eine OP Maske genauso gut arbeitet wie eine FFP2 Maske. Das ist aber nicht so. Das weiß man aber erst, wenn man sich mit diesen Thema beschäftigt. ( Sachgemäße Verwendung, Arbeitsschutz, Behandlugnsleitlinien ect. pp.)
 
Beitritt
24.02.18
Beiträge
2.380
Ja, am besten mit 10 mal Waschen.
Ich weiß gar nicht was aus der Nummer gestern rausgekommen ist. Vielleicht muss man fortan FFP2 Masken tragen. Überall.

Hab gehört das alte und Exponierte einen Gutschein vom Staat bekommen, mit der Post, für 10Stk. FFP2 Masken for free.
 
Beitritt
05.04.08
Beiträge
1.862
Ja Op- Masken tuns auch wie bisher, keine FFP2 - Maskenpflicht, so habe ichs verstanden.

Eine Frage am Rande, vielleicht kann die mir jemand kurz beantworten. Mein Partner ist heute mit dem chinesischen Impfstoff geimpft worden. (Da im Gesundheitswesen in der Türkei tätig) Ihm geht's gut - ist er jetzt eigentlich ansteckend? Ist das Lebendimpfstoff?
 
Oben