"Erregende" Zimmerbrunnen

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.918
]Atemwegserkrankungen durch Zimmerbrunnen möglich
Stuttgart - Zimmerbrunnen zur Luftbefeuchtung können schwere Erkrankungen der Atemwege auslösen. Bei einer Verunreinigung des Wassers mit Bakterien können so genannte Endotoxine in die Luft und Atemwege gelangen, so die "Deutsche Medizinische Wochenschrift". Das könne zu allergischen Reaktionen führen. Bei anderen Patienten wurden die Atemwege durch die hohe Konzentration der Allergene gereizt. Die Patienten klagten dem Bericht zufolge über Fieber, Husten und Atemnot. Die Erkrankungen seien bekannten Berufskrankheiten, zum Beispiel bei Druckereiarbeitern. Mit Luftbefeuchtern wurden sie aber bis vor Kurzem nicht in Verbindung gebracht.
Ultraschall-Geräte seien besonders gefährlich. Zum einen könnten die Brunnen nur schwer gereinigt werden. Zum anderen würden die Allergene durch den Ultraschall auseinander gerissen. Dadurch könnten sie bis tief in die Lungenbläschen eindringen, wo es zu allergischen oder toxischen Reaktionen kommen könne.
Die Gebrauchsanweisung der Hersteller hält Dietrich Müller-Wening, Facharzt für Lungen- und Bronchialheilkunde, für unzureichend. Der Arzt untersuchte 14 betroffene Patienten. Obwohl diese wie vorgeschrieben sterilisiertes und entmineralisiertes Wasser verwendet hätten, seien in mehreren Geräten Bakterien, Schimmelpilze
[/QUOTE] http://portale.web.de/FitundGesund/msg/6115130/

Uta
 

ADo

Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.117
Das ist aber gemein. Ich habe gerade so einen Luftbefeuchter angeschafft.
Vielleicht mit ein paar Tropfen GFK oder ähnlichem...?

LG ADo
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.918
Hast Du Dir einen Zimmerbrunnen angeschafft oder so einen Luftbefeuchter?
Grüsse,
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.918
Bei all diesen Geräten ist es ganz wichtig, daß sie wirklich sauber gehalten werden, und das ist meistens gar nicht so einfach.
Es gibt ja auch solche "Luftwäscher", bei denen man so eine Flüssigkeit dazugeben muss, die "antimykotisch, antibakteriell" ist. Nur möchte ich so eine Flüssigkeit nicht in der Zimmerluft haben.

Oft können einem die Verbraucherzentralen gute Auskünfte über die Geräte geben.

Gruss,
Uta
 
Oben