Kann man Allergien tatsächlich heilen ?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Beitritt
05.12.08
Beiträge
168
@Beat

Fertigprodukte gibt es bei uns seit ca. 7 Jahren nicht mehr (aber nicht immer werden bei uns nur Bio-Produkte gekauft)!
Mein gluten-freies/armes Natursauerteigbrot (3-Stufen-Führung) backe ich mir seit 7 Jahren selbst.
Milch trinke ich seit 7 Jahren so gut wie keine mehr.
Milchprodukte (Käse usw.) seit 7 Jahren so wenig wie möglich.
Klar werde ich jetzt hier ein paar Korinthenkacker auf den Plan rufen im Bezug von versteckten Zusatzstoffe.

Wenn du meine Prostatitis Page kennen würdest dann wüßtest du:
Bin ich seit 7 Jahren beschwerdefrei, aber leider auch mit ein paar "Hausgemachten" Rückfällen.
Das ich seit 7 Jahren nur 2 Ärzte (Chirurgen) konsuliert habe.
Mein Medikamenten Verbrauch seitdem bei - Null Komma Null - liegt.
Das ich seit 7 Jahren einmal jährlich mein eigens zugeschittenen Heilfastenprogramm (incl. Entgiftung, Darmsanierung ect.) durchziehe. Diesmal im Januar waren es sogar 28 Tage! Fühle mich wie Neugeboren, obwohl ich schon Altersrentner bin ;)

Wie du siehst lieber Beat: Von nix kommt nix.
Mein Motto: Hilf dir selbst, sonst hilft dir keiner. :greis:
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Mythentor

Schön, Deine Besserungen erstaunen mich bei solcher Ernährung etc nicht.
Eine 98%ige Diät reicht bei körperlichen Beschwerden fast immer, bei psychischen bescherden (Konzentration, ADS, Müdigkeit) kann es aber nötig sein, die Diät 100%ig einzuhalten

Hilf dir selbst, sonst hilft dir keiner.
Wenn Du mit keiner die Ärzte meinst, da hast Du sicher mit wenigen Ausnahmen recht.

Weiterhin viel Erfolg und gute Gesundheit!!
 
Beitritt
22.03.09
Beiträge
4
Hallo,

JA, man kann Allergien heilen! Ich habe das zuerst auch nicht geglaubt, aber es ist so.

Ich hatte viele Jahre sehr viele Allergien und Unverträglichkeiten auf Lebensmittel, Pollen, Milben und Staub, Medikamente, usw.

Durch Zufall bekam ich die Adresse eines Heilers, er hat mich nur durch Handauflegen geheilt.

Wer mehr wissen will kann mir ein Mail schicken, ich darf seine Adresse nicht öffentlich bekannt geben.

LG Oceanne
 
Beitritt
24.10.05
Beiträge
5.030
Ist bei der Heilung von Allergien durch Handauflegen ein Rückfall ausgeschlossen? In diesem Zusammenhang erlaube ich mir, an meinen Beitrag vom 09.01. d. J. zu erinnern.

Alles Gute!

Gerold
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
11.280
Durch Zufall bekam ich die Adresse eines Heilers, er hat mich nur durch Handauflegen geheilt.

Wer mehr wissen will kann mir ein Mail schicken, ich darf seine Adresse nicht öffentlich bekannt geben

wuhu alle ;-)

@ 3sat: Sendung anzeigen

(beginn zitat)
Mittwoch, den 25.03.2009

20:15 Uhr


Der Handaufleger

Merkwürdige Geschichten aus dem Emmental
Film von Pino Aschwanden
(Erstsendung 20.11.2008)

Nicht einmal der Handaufleger selbst weiß genau, wie sein Handwerk funktioniert. Aber dass es funktioniert, davon legen verblüffende Geschichten Zeugnis ab: Plötzlich verabschieden sich Schmerzen und Ekzeme, Süchte verschwinden, verloren geglaubte Lebensfreude keimt wieder auf. "Ich stehe am Schluss, am Rattenschwanz der Medizin", sagt Walter Wiedmer, 57, Handaufleger im Emmentaler Rüegsauschachen. "Wenn das Rösslispiel der ärztlichen Behandlung durch ist und niemand mehr etwas tun kann, dann kommen sie zu mir - bevor sie in das holzige Kostüm steigen müssen." Der erdverbundene und heimatliebende Emmentaler ist seit Jahren ein Geheimtipp. Wiedmer ist ein Original und ein Alltagsphilosoph fern jeder Esoterik. In einem stattlichen Bauernhaus behandelt er seine Patienten zu volkstümlichen Klängen und Ländlermusik. Zu seinen Kunden gehören auch Kinder und Ärzte. Die Bandbreite der Gebrechen und Leiden, mit denen er konfrontiert wird, reicht von Atemnot bis Waschzwang. Es sind meist Alltagsnöte, chronische Leiden, Süchte mit seelischen Ursachen. "Ich bin ein Seelenflicker", sagt Wiedmer, "und wenn die Seele geflickt ist, ist häufig auch das Fleisch geflickt". Wiedmer ist realistisch. Er verspricht keine Heilung - und fragt stets nach, ob die Klienten beim Arzt in Behandlung sind. Denn Wiedmer weiß, dass er auch Misserfolge hat, oft nichts ausrichten kann. "Ich wäre kein Mensch, wenn mir alles gelänge", sagt er.
Pino Aschwanden begleitet den Handaufleger Walter Wiedmer drei Monate lang bei seiner Arbeit und spricht mit Klienten über Erfolge und Misserfolge der Behandlung.

SF
Dokumentation
Gesellschaft: Alternative Heilmethoden
(zitat ende)

oceanne, isser das?! :cool:
 
Beitritt
22.03.09
Beiträge
4
Hallo,

ich habe diese Sendung auch gesehen, mein Heiler ist es nicht :), mein Heiler hat 100 % Heilungserfolg !

Das Fernsehen wollte auch eine Sendung über ihn machen, er hat es aber abgelehnt weil er sein Privatleben bewahren will. Er arbeitet auch nur in der Freizeit als Heiler, sonst hat er hat einen ganz normalen Beruf.

Lg,

Oceanne
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
11.280
Hallo,

ich habe diese Sendung auch gesehen, mein Heiler ist es nicht :), mein Heiler hat 100 % Heilungserfolg !

Das Fernsehen wollte auch eine Sendung über ihn machen, er hat es aber abgelehnt weil er sein Privatleben bewahren will. Er arbeitet auch nur in der Freizeit als Heiler, sonst hat er hat einen ganz normalen Beruf.

Lg,

Oceanne

wuhu oceanne ;-)

in meinem fall ohnehin egal, da die schweiz für mich quasi unerreichbar :traurig:
 
Beitritt
22.03.09
Beiträge
4
Hallo,

ich habe gegoogelt um eine HP zu finden die gut erklärt wie ein Heiler arbeitet, um was es genau geht, also hier die sehr informative HP einer Heilerin in D:

Praxis für Geistiges Heilen - Ilka Schiller

@ alibiorangerl, :freu:

hab auch für Oesterreich was gefunden, energethiker.net

Rechts auf *Disziplinen* klicken und weiter auf *Geistheilen*



In Deutschland gibt es einen Dachverband für Geistiges Heilen:

DGH-Homepage: DGH-Home


Lg, oceanne
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.275
Es gibt ein neues Buch von Harald Wiesendanger, das sich mit Heilern oder solchen, die sich so nennen, beschäftigt. Aus dem Klappentext:

Die Buchneuerscheinung "Heilen‚ Heiler?" erhellt provokant die Heilerszene
Ein Wegweise für Hilfesuchende von Dr. Harald Wiesendanger
Auf dem alternativen Gesundheitsmarkt boomt Geistiges Heilen mehr denn je. Weit über 10.000 Anbieter werben inzwischen um chronisch kranke und behinderte Kundschaft, der mit konventioneller Medizin nicht oder zuwenig geholfen werden kann. Über hundert Millionen Patientenkontakte pro Jahr bescheren der Branche einen Umsatz von mindestens vier Milliarden Euro. Doch wie viele "Heiler" halten, was ihr Name verspricht? Mit dem enormen Zuwachs an Quantität, den die Heilerszene seit der Esoterikwelle erlebt, ging ein dramatischer Qualitätsverfall einher. Inzwischen überwiegen aufrichtig bemühte Dilettanten: unerfahrene, mäßig begabte, sich selbst überschätzende Möchtegerns, die mit wolkiger Esoterik, mit dubiosen Titeln und Diplomen wettzumachen versuchen, was ihnen an therapeutischer Befähigung abgeht. Sie enttäuschen und gefährden unzählige Kranke, die bei ihnen arglos Hilfe suchen. Und letztlich verspielen sie die Zukunft einer faszinierenden, vielversprechenden Therapieform.
۞ Blog - Heilen "Heiler"? ۞ Spirituelle Hilfe ۞ Institut für seelische Entwicklung und energetische Heilkünste · Silvia und Thomas Bergmann ۞

Es gibt hier im Forum schon einige Threads zum Heilen b zw. zu Heilern. Bitte über "Suchen" finden.

Gruss,
Uta
 
Beitritt
22.03.09
Beiträge
4
Hallo Uta,

vielen Dank für deinen Hinweis, ich bin neu dabei und hab das noch nicht gesehen.

Lg, oceanne
 
Beitritt
10.04.10
Beiträge
125
Hallo an Alle,

Ich habe seit einigen Wochen eine Kontaktallergie (Berufsallergie).
An den Händen bildet sich, nicht sofort meist nach 1 Tag, roter Ausschlag oder/mit kleine "Bläschen".
Mittels EAV wurde mein Verdacht bestätigt das es Monomer (Kunststoffflüssigkeit) ist. Ich lasse aber bald noch einmal einen Test vom Hautarzt machen.


Außerdem habe ich schon Immunschwächekrankeheiten chron.Mandelentzündung (vorbei-Mandeln wurden entfernt), Arthrose, Nagelpilz.
Könnte da ein Zusammenhang mit der Allergie stehen?
Weitere Folge des schwachen Immunsystems?
Oder ist das "nur" eine Sensibilisierung auf Monomer, weil ich fast tägl. seit 4 Jahren damit zutun hatte?

Ich muss momentan auch eine Entgiftung der Lymphe machen, weil bei mir der Gewebestoffwechsel nicht von alleine entgiften kann,weil alles "verstopft "ist.(auch per EAV getestet).

Nun zu meiner Frage, wie kann ich mich von dieser Kunststoffallergie befreien?

Ich habe keine Lust deswegen meinen Beruf aufzugeben.
Ich kann jeden Tag mit 2 Handschuhen pro Hand arbeiten, was aber auch keine Dauerlösung ist und zudem noch sehr unhandlich...


Wie sieht es mit Bioresonanz/MORA aus?
Nosoden?
Rizinusöl?
Reflexzonenmassage?
andere Möglichkeiten???

Danke schon mal im Voraus
 
Beitritt
28.04.09
Beiträge
3.938
Hola light.

Ist natürlich ein Problem mit Berufsallergie.

Was machst du genau mit deiner Kunststoffallergie? Du sprichst von Handschuhen...also kann man dir keine Atemschutzmaske verpassen.:D

Also erzähle uns, was du machst.

Bioresonanztherapie ? Wikipedia

Nur damit man es versteht.

Liebe Grüße, Difi
 
Beitritt
10.04.10
Beiträge
125
Hallo Difi,:wave:

Ich bin Zahntechnikerin und arbeite sehr viel mit Kunststoff.
Für eine Knirscherschiene z.B., wird ja Kunststoff benötigt, der wird aus einem festen Bestandteil (Polymer) und einem flüssigen (Monomer) zusammengerührt und dann in einem Drucktopf wird diese sämige Masse hart.

Ich denke das ich auf das Monomer reagiere. Im Datenblatt dieses Stoffes steht auch das man dagegen sensibel werden kann. Momentan ist es nur eine lokale Sache bei mir, an der Handoberfläche. Aber es wird eher mehr als weniger.

Um mich zu schützen soll ich jeweils pro Hand, 2 Handschuhe tragen (Baumwoll und Latexhandschuhe).
Aber bei so einer feinen Arbeit ist das eher hinderlich, was das Feingefühl betrifft. Das hilft auf jeden Fall aber nicht 100%, naja immerhin.
Auch beim beschleifen des ausgehärtenden Kunststoffes muss ich die Handschuhe tragen. Da durch das schleifen Hitze entsteht und so ein Teil des flüssigen Bestandteils wieder gelöst wird...

Klar eine Atemschutzmaske kann ich auch tragen, aber für die Dämpfe benutze ich die Absaugung.

Aber das ist ja keine Lösung auf Dauer.
Wie kann ich das Problem lösen, hat jemand von euch eine Idee?

liebe Grüsse
 

Nachtjäger

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
24.03.08
Beiträge
2.160
Hallo light,
ich war 43 Jahre praktizierender ZA und kenne diese Probleme.Allerdings weniger aus meiner aktiven ZA-Zeit,sondern jetzt,seit ich mich vor 20 Jahren
der Naturheilkunde verschrieben habe.

Ich arbeite u.a.mit der Bioresonanz,mit der wir in den meissten Fällen die R e a k t i o n auf schädliche Dinge tatsächlich löschen können. In Ihrem Fall also auf die Monomere,wenn sie es denn tatsächlich sein sollten.Müsste man austesten.
Ob Sie durch andere Dinge zusätzlich belastet sind,die Ihre Abwehrkraft beeinträchtigt haben könnten,sollte man ebenfalls testen und ggf.therapieren.

Also ich denke mal,da sollte man Ihnen helfen können.
Nachtjäger
 
Beitritt
28.04.09
Beiträge
3.938
Hola Light....

du hast recht...auf die Dauer ist das keine Lösung.

Nachtjäger.... ich kenne mich mit Naturheilkunde und Zahnklempner nicht so aus.

Kannst du das näher erklären? Ich verstehe auch nicht, dass............

ich war 43 Jahre praktizierender ZA und kenne diese Probleme.Allerdings weniger aus meiner aktiven ZA-Zeit,sondern jetzt,seit ich mich vor 20 Jahren
der Naturheilkunde verschrieben habe.

also erst jetzt ist das aufgetreten? Oder ist das eine Zeiterscheinung?

LG, Difi
 
Beitritt
20.03.09
Beiträge
1.818
Ist zwar schon eine Weile her, aber es wurde bisher nicht darauf geantwortet, daher:
Vorerst aber: Kennt ihr noch Marken über die frische Milch verkauft wird ?
Wo man sich sicher sein kann, dass es sich um Frischmilch handelt, ist die Milch aus dem Naturkostladen z.B.

www.molkerei-bgl.de/index.php?View=bio_milch&current_mp=69

VG
julisa
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
10.04.10
Beiträge
125
Danke Nachtjäger, für deine Antwort.
Das hört sich ja schon einmal vielversprechend an, immerhin etwas was helfen kann.
Ich werde es auf jeden Fall im Hinterkopf behalten.

Hat jemand von euch eine Ahnung wie zuverlässig die Epikutan-Allergietests sind? Der wurde bei mir gemacht,aber die Pflaster waren nur 24h auf der Haut. Ich habe gelesen das es mind. 48h sein müssen...Das könnte doch das Ergebnis verfälschen, oder???
 

Nachtjäger

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
24.03.08
Beiträge
2.160
Hallo,
das Problem bei den schulmedizinischen Test's,aber auch bei vielen mit einer Biophysikalischen Methode ist,dass die Untersucher (Ärzte,HP's) eigentlich immer nur e i n Testpräparat haben.Also z.B. e i n Birken-Präparat oder e i n Kuhmilch-Präparat usw. Nun aber ist dieses Präparat vielleicht von einer Birke oder Kuh in Bayern gewonnen worden,die zufällig für den Patienten verträglich ist, während eine Birke oder Kuh aus Hamburg oder der Insel Rügen durchaus stark unverträglich sein kann ! Deshalb verwende ich grundsätzlich 4 verschiedene Testsätze (vermutlich mit Materialien aus verschiedenen Regionen) und zusätzlich noch Birke aus meiner oder des Patienten Umgebung ,sowie Milch aus meinem oder des Patienten Kühlschrank. Nur so kann man einigermassen sicher sein,auch wirklich a l l e s Wesentliche zu erfassen. Und dann klappt's auch mit der Behandlung.
Nachtjäger
 
Beitritt
19.05.12
Beiträge
1
Hallo ich leide unter Allergie . könnten Sie mir bitte die
Adresse vom Handaufleger in der Schweiz bekanntgeben? Danke
Kurshi
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben