Eisen - niedriger Eisenspeicher

Themenstarter
Beitritt
25.07.05
Beiträge
565
Hallo Foris,

ich habe schon fast immer einen niedrigen Eisenspeicher gehabt, doch jetzt hat meine Ärztin mir dringend empfohlen Eisen einzunehmen. Der Wert liegt bei 13.
Da ich noch genug von meinen alten Tabletten hatte (FerumVerla), habe ich gestern mit der ersten Tablette begonnen und eine schlimme Nacht hinter mir. Ich musste 3 o. 4x auf Toilette urinieren, mir war warm ohne Ende (normal friere ich immer). Ich hatte starkes Herzklopfen und heute Morgen Blähungen. Außerdem tat mir meine Kopfhaut weh und meine Muskelschmerzen waren schlimmer+Gelenkschmerzen. Um 5Uhr konnte ich nicht mehr schlafen, ich war hellwach.

Was kann ich tun? -hat jemand einen Tipp wie ich an Eisen komme?
Durch die HI ist man Nahrungsmitteltmäßig stark eingeschränkt.......
Aber so eine Nacht möchte ich nicht mehr mitmachen.

VlG
 
wundermittel
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.640
Eisen

Hallo srico,

uns hat der Doktor erklärt, das Eisen aus der Nahrung nur aufgenommen werden kann, wenn genügend Vit C vorhanden ist.....also Vit C so viel wie reingeht, dafür keine Eisentabs....

LG K.
 

kopf

Eisen

hallo ,

wenn deine ärztin auskunft über den eisenwert geben kann ,liegt sicher ein befund vor ,laborbefund !
ohne den sollte man oder kann man schlecht befunden .
vielleicht kannst du die werte hier einstellen !

vitamin c ist eine gute lösung ,über den tag verteilt in kleinen dosen .
vielleicht 3mal 10 messlöffel .das kostet bei roßmann ,1,99-100gramm.
bei deinem präparat fehlt das Vitamin C .

Inhaltsstoffe Ferrum Verla Eisen (II)-gluconat 50 ST, Wirkstoffe Ferrum Verla Eisen (II)-gluconat
Eisen / Eisenmangel
aus dem link zitiert :
Vitamin C hingegen fördert die Aufnahme von Eisen in den Körper. Daher ist es sinnvoll, zusammen mit Eisen auch Vitamin C zu sich zu nehmen.
Ein anderer Stoff namens Histidin unterstützt das Eisen bei seiner Arbeit. Auch Histidin wird benötigt, um den roten Blutfarbstoff zu bilden.

https://www.vitalstoff-journal.de/vitalstoff-lexikon/vitalstoffe-e/eisen/
LG
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
regulat-pro-immune
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.659
Eisen

Hallo scrico,

Durch die HI ist man Nahrungsmitteltmäßig stark eingeschränkt.......
Das stimmt natürlich. Auf der anderen Seite gibt es viele Lebensmittel, über die man Eisen aufnehmen kann:

Eisenreiche Lebensmittel

Fleisch ist ein sehr guter Eisenlieferant. Besonders viel Eisen enthält dunkles Fleisch und Leber von Schwein, Kalb, Rind, Geflügel und Wild. Eier und Wurst sind ebenfalls sehr eisenreich.
Auch pflanzliche Lebensmittel können den Eisenbedarf decken. Hier spielen vor allem Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Hafer, Hirse, Nüsse, Spinat, Mangold und Fenchel eine Rolle. Besonders bei Vegetariern sollten diese Lebensmittel regelmäßig auf dem Speiseplan stehen.

Tipp: Mit 50 g Haferflocken (ca. 3 mg Eisen), 150 g Hackfleisch (ca. 4 mg Eisen), 200 g gekochter Spinat (ca. 6 mg Eisen) und 2 Vollkornbrötchen mit Sonnenblumenkernen (ca. 2 mg Eisen) können Frauen ihren Tagesbedarf an Eisen decken.

Aufnahme und Verwertung von Eisen
Eisen kommt sowohl in tierischen wie auch in pflanzlichen Lebensmitteln vor, jedoch in unterschiedlicher chemischer Bindungsform als 2-wertiges oder 3-wertiges Eisen. 2-wertiges Eisen ist überwiegend in tierischen Lebensmitteln enthalten. Pflanzen versorgen uns mit 3-wertigem Eisen. Wichtig ist dies bei der Aufnahme von Eisen aus dem Darm in den Körper. 2-wertiges Eisen aus tierischen Lebensmitteln kann direkt in die Zellen aufgenommen werden. 3-wertiges Eisen aus pflanzlichen Lebensmitteln kann nicht direkt aufgenommen werden, sondern muss zuerst mit Hilfe von anderen Stoffen wie beispielsweise Vitamin C in 2-wertiges Eisen umgewandelt werden.
Tipp: Mit einem Glas Orangensaft oder einem Stück roter Paprika können Sie die Aufnahme von pflanzlichem Eisen verbessern.
Die Aufnahmerate von Eisen aus tierischen Lebensmitteln beträgt 20 %, pflanzliches Eisen wird nur zu 3-8 % vom Körper aufgenommen.
Unser Köper ist sehr anpassungsfähig. Nehmen wir wenig Eisen auf oder ist unser Bedarf erhöht, steigt die Aufnahme von Eisen aus der Nahrung. Bei einer üblichen Mischkost liegt die Aufnahme bei 10-15 %.

Fördernde und hemmende Faktoren für die Eisenaufnahme
Für die Aufnahme von Eisen in den Körper spielen neben der chemischen Bindungsform auch andere Substanzen eine Rolle. Pflanzen enthalten Stoffe, die Eisen binden und damit die Aufnahme verringern. Dazu zählen Ballaststoffe, Phytin-, Oxalsäure und Kalziumsalze. Auch Milchprodukte, Sojaprodukte, schwarzer Tee und Kaffee vermindern die Aufnahme. Fördernde Stoffe sind z.B. Vitamin C und Zitronensäure.
https://www.landwirtschaft-bw.info/servlet/PB/menu/1070561_l1/index1221750878019.html

Da sind doch ein paar Lebensmittel dabei, die auch bei einer HIT gehen. - Man muß sich die eben geschickt zusammen stellen.

Hier noch eine Liste: Eisenhaltige Nahrungsmittel: Nährmitteltabelle

- Dieser Wert von 13: welcher Wert ist das genau?
- Hast Du eine Ahnung, woher der Eisenmangel bei Dir kommt? Hast Du evtl. Intoleranzen, z.B. eine Glutenintoleranz / Zöliakie?
Eisenmangel - oft ist Zöliakie Ursache

Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
25.07.05
Beiträge
565
Eisen

Huhu,
danke für eure Hilfe :).

Leider kenne ich die genauen Laborwerte nicht, da ich aus der Klinik komme und der Bericht erst noch folgen wird.

Ich musste ihr nur versprechen sofort mit Eisen anzufangen.

Vitamin C vertrage ich auch nicht gut, muss es aber nochmal testen, da dies zu einer Zeit war, als es mir sowieso ganz schlecht ging.
Welches nimmt man da am besten, Ascorbinsäure vom DM?

VlG

P.s.
Intoleranzen sind : HI, LI und FI Zöli negativ
 
Beitritt
23.04.06
Beiträge
4.316
Eisen

Hallo Srico,:)

es wäre gut wenn du mehrere Laborwerte hättest. Hat man zuwenig Kupfer im Blut, kann Beispielsweise Eisen nicht resorbiert werden. Zusammen einnehmen sollte man Kupfer und Eisen aber nicht. B12 wäre auch wichtig.

Zweiwertige Eisen wirken als starke Oxydans. Dreiwertiges Eisen hingegen wird oftmals vertragen. Es ist das gleiche was auch im Gemüse vorkommt.

Leider gibt es nur eine Firma über die man es beziehen kann. Ich kaufe es bei der Elisabeth-Schubert-GmbH in Wien und nehme es mit Vitamin-C ein.

Grüsse von Juliette
 

kopf

Eisen

Huhu,
danke für eure Hilfe :).

Leider kenne ich die genauen Laborwerte nicht, da ich aus der Klinik komme und der Bericht erst noch folgen wird.

Ich musste ihr nur versprechen sofort mit Eisen anzufangen.

Vitamin C vertrage ich auch nicht gut, muss es aber nochmal testen, da dies zu einer Zeit war, als es mir sowieso ganz schlecht ging.
Welches nimmt man da am besten, Ascorbinsäure vom DM?

VlG

P.s.
Intoleranzen sind : HI, LI und FI Zöli negativ

man könnte zum beispiel auch calciumascorbat verwenden .vorzugsweise abends .
z.b.1000mg .hier bietet sich auch vitamin d an . nebenziel ist da die verhinderung einer knochenproblematik -osteoporose. vitamin d mangel ist ja oft vorhanden !
das von dm ist sicher gut !

das calciumascorbat ist gepuffertes vitamin C .

lg
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
25.07.05
Beiträge
565
Eisen

Hallo,

@Kopf
gepuffertes Vit. C klingt super !

@Kullerkugel
Wo ist "hier" ?

@Juliette
ich glaube nicht, dass all diese Werte kontrolliert wurden,
aber ich werde es bei der nächsten Untersuchung bei meiner Hausärztin ansprechen.

B12Mangel habe ich schon alleine vom Omeprazol was ich nehme.

LG
 
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.640
Eisen

Hallo srico, entschuldige, den LInk hatte ich vergessen....

Ich kann zum Vit C nur sagen, das ich schon ewig das Calziumascorbat nehme....mit reiner Ascorbinsäure kam ich gar nicht zurecht, ich schäumte irgendwann sauer .....
Calziumascorbat 1-2 stdl. 500- 1000 mg ....wenn ich es nicht vergesse...tut mir gut.

LG K.
 
Themenstarter
Beitritt
25.07.05
Beiträge
565
Eisen

Hallo Kullerkugel,
danke für den Link.

Mir geht es da wie dir, ich glaube Ascorbinsäure nicht gut zu vertragen, schon in Lebensmitteln nicht.

Ist mit dem Calciumascorbin auch der Calciumbedarf gedeckt?

VlG und ein schönes WE:)

@Kopf
ich nahm das Eisen gestern spät Abends, da hat das Omeprazol 20mg schon lange seine Wirkung verloren.
 
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.640
Eisen

Hallo srico,

Ist mit dem Calciumascorbin auch der Calciumbedarf gedeckt?

Kommt darauf an, wie viel Du schluckst, bei 10 g kommst Du auf ca 900 mg Calzium.

Siehe hier...
Ich ergänze an Calzium sonst nur dieses noch, nicht mengenmäßig, aber von der Verbindung und Wirkung im Körper interessant.

Letzeres hilft mir ganz schnell bei Krämpfen...

LG K.
 
regulat-pro-immune

kopf

Eisen

@Kopf
ich nahm das Eisen gestern spät Abends, da hat das Omeprazol 20mg schon lange seine Wirkung verloren.

hallo srico ,

mir geht es nicht um diese verla-eisen-teile ,sondern um den generelen mangel an eisen !
durch omeprazol wird die aufnahme schwieriger .

ausserdem ,wie du schon schreibst ,ist ein Vitamin b12 mangel zu befürchten.
diese mängel ziehen andere dinge nach sich . das ganze system wird krank .
eine art kettenreaktion wird in gang gesetzt.

wusstest du ,dass omeprazol oft verschrieben wird ,auf gut glück !
angenommen wird ein säureüberschuß ,tatsächlich aber besteht ein säuremangel .

LG
 
Themenstarter
Beitritt
25.07.05
Beiträge
565
Eisen

Hallo Kopf,

ja, ich weiß, doch mehrmaliges Absetzen hat alles nur verschlimmert.
Momentan möchte ich keinen erneuten Versuch wagen, aber ich werde es in naher Zukunft nochmal probieren. Trotzdem hat Eisen eine heftige Wirkung bei mir ausgelöst, die ich nicht nochmal haben möchte. Vitamin C würde das sicherlich nicht besser machen, deswegen steige ich jetzt auf Steinsalz um, ist zwar nicht viel an Eisen drinne, aber ich kenne jemanden, der seine Eisenreserven damit verbessern konnte.

Hallo Kullerkugel,
danke für die Info, dann werde ich es damit mal probieren und vielleicht hilt mir das Calzium sogar gegen meine Muskelschmerzen :)

VlG
 
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.640
Eisen

Hallo srico ,

Hallo Kopf,

ja, ich weiß, doch mehrmaliges Absetzen hat alles nur verschlimmert.
Momentan möchte ich keinen erneuten Versuch wagen, aber ich werde es in naher Zukunft nochmal probieren.

das schriebst Du zum Omeprazol ? Hatte ich überlesen, das Du das nimmst. Damit wird die dringend benötigte Säurebildung geblockt...Du hast mehr Probleme als vorher. Wenn Du Absetzversuche startest, musst Du etwas an der Ernährung ändern....solange Du das Zeug zu brauchen scheinst, also zu viel Säure produzierst, isst Du noch unverrträgliche Nahrung !

LG K:
 
Themenstarter
Beitritt
25.07.05
Beiträge
565
Eisen

Hallo Kullerkugel,

ich bin immernoch in der Findungsphase. Es hatte sich vor kurzem alles verschlimmert, u.a. wegen der Zinkeinnahme. Das habe ich aber viel zu spät erkannt und damit verusacht, dass ich Dinge, die ich vorher vertrug jetzt nicht mehr vertrage. Ich hatte durch Zink massive Probleme mit meinem Magen bekommen und konnte fast nichts mehr essen.
Vor kurzem war ich in einer Hautklinik die auch in Richtung Allergologie ausgerichtet sind. Die haben mich aufgepeppelt und Tests gemacht. Damit konnte die HI bestätigt werden + ein paar Zusatzstoffe, doch gestern erst, hatte ich wieder Probleme mit Kartoffeln, die ich sonst immer ohne Probleme essen konnte. Jetzt bin ich wieder am Grübeln und weiß nicht weiter. Ohne Omeprazol hätte ich gestern weitaus schlimmere Probs gehabt.

Es ist wirklich zum verrückt werden..........

LG
 
Beitritt
17.04.13
Beiträge
3
Eisen

Oh man, Histaminintolleranz ist schon echt hart...eine Freundin von mir hatte das auch und sie konnte auch nur ganz wenig essen. Ich weiß nicht wie das in deinem Fall ist, aber ich vertrage z.B. auch viele Tabletten nicht und hab dann angefangen mir selbst Säfte zu mixen. Das hat ganz gut geholfen da ich mir immer selbst das mixen konnte was ich mag und vertrage. Rote Bete hilft ja ganz gut und wenn man dann noch eine Orange dazu presst schmeckt das eigentlich ganz lecker. Ich weiß aber nicht ob du das verträgst? Du meintest ja Vitamin C würdest du nicht so gut vertragen? Auf die Idee mit dem Saft kam ich hier, da sind auch ein paar Rezepte aber ich hab mir dann am Ende einfach selbst was gemixt oder weitere Rezepte aus dem Internet probiert. Hoffe das hilft dir irgendwie?
 
regulat-pro-immune
Oben