Einleitung zu dieser Unterrubrik

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

admin

Administrator
Teammitglied
Themenstarter
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.061
Die Rubrik heisst "Leben". Und darum kam mir die Idee, dass wir eine ganz spezielle Unterrubrik öffnen, in welcher wir über ganz spezielle Erlebnisse in unserem Leben berichten können ... gestartet ab dem 1.1.2006.

Oftmals sind in unserem Leben doch diejenigen Erlebnisse die intensivsten, die besten und diejenigen, an welche wir uns am liebsten erinnern ... welche so gar nicht unserer Natur entsprechen. Wenn sich das Herz begeistert öffnet und der Verstand einen Riegel vorschiebt, dann entspricht dies dem Standardablauf zur Verhinderung des "Erlebens". Und das ist ein beinahe todsicherer Mechanismus.

Weshalb wohl wird vielen früher oder später bewusst, dass sie vieles nicht so gelebt haben, wie sie eigentlich wollten? Warum sagt man, dass die Dinge, die man bereut, die Dinge sind, die man NICHT getan hat?
Weil wir so darauf ausgelegt sind, um sicher und ohne Ausschweife durchs Leben zu gehen und somit vieles auf der Strecke bleibt, das unser Leben massivst bereichern könnte.

Und nun kommen wir zum Inhalt dieser Unterrubrik:
Sensibilisieren wir uns darauf, zu erkennen, was wir aus unserem Gedächtnis streichen, weil der Verstand das Herz zensuriert. Versuchen wir speziell aufs Herz zu hören. Versuchen wir genau dem nachzugehen, wo unser Kopf sich schon schüttelt, wenn wir nur schon ansatzweise dran denken.
Und dann schieben wir den Verstand mal in den Hintergrund und versuchen wir rauszukriegen, ob wir nicht mal spontan etwas machen möchten, was wir sonst nie tun würden.

Das ist keine Aufforderung, um mit dem Fallschirm aus einem Flieger zu springen, oder mit dem Bungee-Seil von einer Brücke. Ich meine keine Erlebnisse, die als gefährlich einzustufen sind, sondern einfach kleine Dinge des Alltags, die nicht ganz unserem Muster entsprechen.

Ein triviales Beispiel für die Single-Frauen unter uns:
mal auf einen Mann zugehen und ihn ansprechen, obwohl man noch nie selbst Initiative gezeigt hat und schon rot wird allein beim Gedanken daran.

In dieser Unterrubrik kann jeder für seine Erlebnisse Threads eröffnen und darüber berichten. Vielleicht inspiriert dies andere. Und vielleicht werden wir mit dieser Rubrik dem "Leben" sogar am meisten gerecht, weil wir die Grenzen unseres heutigen Lebens weit öffnen.

Als kleiner Anstoss: die Themen, die wir suchen verstecken sich oft hinter Gedanken, die mit "eines Tages werde ich ..." beginnen ...

Und als Ergänzung:
Jegliches Erlebnis ist in dieser Rubrik gern gesehen. Die Geburt eines eigenen Kindes, eine Reise an einen speziellen Ort, aber auch völlig Triviales, das aus irgend einem Grund aus unserem Alltag hervortritt und uns ein gutes Gefühl gibt.

Gruss, Marcel
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben