DMPS und Selen

Themenstarter
Beitritt
08.07.09
Beiträge
106
Hallo,
gestern hatte ich meine erste Ausleitung mit DMPS gehabt.
Der Artzt hat mir Derivatio, Selen und Zink verschrieben.
Meine Hauptfrage ist Selen, da finde ich widerprüchliche Antworten im Internet. z.b. solche:

Empirisch – ohne dass ich dafür Studien bis jetzt gefunden habe – zeigt die Erfahrung von Prof. Daunderer – dass dieser Quecksilber-Selen-Komplex längerfristig bevorzugt im Hirn abgelagert wird und dort auf längere Zeit betrachtet neurodegenerative Störungen auslöst, daher hat Daunderer letztlich Selengaben bei Quecksilberbelastung als Kunstfehler betrachtet.

Was sagen die Experten hier? Ich bin unsicher ob ich Selen nehmen soll...

Von Derivatio habe ich auch wenig im Netz gefunden ... Vielleicht soll ich stattdessen Chlorella und Bärlauch nehmen? (und später Korriander)


Vielen Dank
 
wundermittel
Themenstarter
Beitritt
08.07.09
Beiträge
106
Noch was gefunden:

Werden Selenpräparate eingenommen, tendiert Selen dazu, feste Verbindungen mit Quecksilber im Gewebe einzugehen, wodurch die Entgiftung letztlich sogar dauerhaft blockiert und damit das Gegenteil dessen erreicht wird, was beabsichtigt ist.
Quelle

Ich lasse es mit Selen lieber sein
 
regulat-pro-immune
Oben