Die unendliche Krankheitsgeschichte (lang!)

Themenstarter
Beitritt
24.06.11
Beiträge
10
Guten Tag zusammen ich wende mich in schierer verzweiflung an sie! es geht um folgendes!

seit ca. 1 1/2 jahren leide ich TÄGLICH mehrmals (mittlerweile Chronisch) unter Fürchterlichen beschwerden.... wie bruststechen Ziehende Schmerzen in Hals Linker arm Brennen im Rücken Übelkeit Trockene Augen uvm. Um das besser verfolgen zu können erstelle ich mal eine liste der symptome/meiner Person u. wert, und der bisherigen Arzt Diagnosen.

1. Symptome
2. Informationen über meine Person und meine werte
3. bisherige Ärztliche Untersuchungen
4. noch nicht versuchte Optinen


1.Zeitraum der Beschwerden: 19 Monate

Häufisgte Beschwerden: Brustschmerzen (ziehen reißend stechend),
Übelkeit (Ohne erbrechen), Ziehende schmerzen im Linken Arm, Beißendes Stechen im Oberen Rücken Bereich (schulterhöhe), oft Kopfschmerzen. Starke Halsschmerzen (lokalisierung halsschlagader). Die schmerzen sind jedesmal anderst und aus irgendeinem grund kann ich mich nie Dran gewöhnen.. es fühlt sich an wie herzinfakt und schlaganfall gleichzeitig.. die schmerzen sind nicht bewegungs abhängig und kommen wie sie wollen.

weitere Symptome:
- Herzrasen (hoher puls 100 u mehr)
- Krämpfe
- Plötzliche Schweißausbrüche (mit EXTREMEN herzrasen)
- Häufiges Urinieren
- Trockene Lippen und Augen
- Panik (Todesangst) Attacken
- Unkontrolierbarer Husten
- Sodbrennen (Gurgeln und Brennen im Magenbereich)
- Häufiger Heißhunger trotz Übelkeit
- Häufiger Sekunden Tinitus
- Hitzwallungen

2. person und Daten
Ich bin:
- Männlich
- 27 jahre alt
- 182 cm groß
- Etwas schlank (BMI 22,9)
- Raucher (7-12 Zigaretten am tag seit 8 Jahren)
- Trinke sehr selten Alkohol
- Ernähre mich Abwechselnd (Hausmannskost selten Fastfood)
- Habe keine Bekannten Allergien
- Bin erblich vorbelastet (Herzinfakrt Schlaganfall) (Mutter SA 52/Vater HI 51)
- bin Momentan in Mäßigem Psychischem Stress
- Nehme nicht und habe noch nie Drogen Jeglicher art genommen
- nehme nicht und habe noch nie Medikamente Regelmäßig Eingenommen
- bin etwas Hyperaktiv (Kindheit)
- komme aus einer Familie mit Angstzuständen
- hatte noch nie eine schwerwiegende Krankheit
- habe IMMER einen Normalen Blutdruck (115/70 ca.)
- habe immer einen etwas zu Hohen Puls ( ca. im schnitt 82)
- mache in der woche ca. 2-3 x Sport (laufen a 20 - 30 min)
- habe kein Diabetis und habe gute Blutwerte

3. Bereits Ärtliche Untersuchungen
- MEHRFACHES Blutdruck messen - alles ok)
- MEHRFACHES Belastungs,Ruhe UND Langzeit EKG - alles ok
- Mehrfache Besuche bei HA und Erfahrenem Internisten - alles ok
- mehrfache Kontrollen der Blutwerte inkl. Schilddrüse! - alles ok
- Mehrfache Zahnärztliche Kontrollen (Zahnherde, Alamgan) - alles ok
- Allergien Test - alles ok-
- Mehrfaches Röntgen der Lunge und Brustkorb - alles ok- Stand 2010
- Sonographie der Schilddrüse - alles ok-
- Herzecho (herzultraschall) durch erfahrenen Kardiologen - alles ok - (erst letzten monat)
- Magenspiegelung (Gastrotropie) - alles ok - (war ekelig *grins*)
- EEG durch neurologe - alles ok -
- Mehrfache termine und beratungen durch Psychologe - verwies mich an Arzt mit der Aussage, das ich dort Falsch Aufgehoben sei)
- Mehrfache Krankenhaus besuche -alles ok-
- Besuch beim Orthopäde BWS und HWS - alles ok-
- Magnesium und Mineralstoff behandlung - alles ok-
- Harnsäure test durch Urologe - alles ok -

4.

- CT
- MRT

Abschluss wort: ich weis nicht mehr was ich noch machen soll icch fühle mich jedentag Schrecklicher, schmerzen leid angst.... und nichts hilfe ich hoffe irgendwer hat noch einen Tipp.. weil ich kann so nämlich einen Krankheits "Fake" von was Echtem nicht mehr Unterscheiden :( ich danke schonmal im vorraus
 
wundermittel
Beitritt
11.02.07
Beiträge
1.083
Hallo Telo,

gewisse Symptome deuten auf eine vitalstoffarme Ernährung hin, die mit Dehydration einherzugehen scheint. Auch ein falsches Ernährungsverhalten, durch Heißhunger bedingt, könnte einen negativen Einfluß haben.
Auch das Rauchen ist kein positiver Aspekt.

Sie sollten überlegen, eine Spektralanalyse durchführen zu lassen, um sämtliche Mikro- und Makronährstoffe zu überprüfen.
So könnte bei kühn unterstellten Herzrhythmusstörungen das Verhältnis von Omega-3-Fettsäure zu Omega-6-Fettsäure eine Rolle spielen (1:3 bei Gesunden, 1:1 bei bestimmten Krankheitssymptomen). Dafür käme ein Fettsäurestatus infrage.

Selbst zu überprüfen wäre ein ausreichender Wasserkonsum (Husten) (30 ml/kg plus 1/4 TL Meersalz pro Liter Wasser, alkoholische und koffeninhaltige Getränke müssen mit der doppelten Wassermenge kompensiert werden; bei Hitze und Sport entsprechend mehr.

Ihr Heißhunger läßt darauf schließen, daß Sie die, je nach Nahrungszusammensetzung, erforderlichen Verdauungszeiten nicht einhalten, was weitere Symptome erklären könnte. In diesem Zusammenhang darf vermutet werden, daß Sie schlingen und somit weitere Angriffspunkte für eine schlechte Verdauung bieten. So spielt auch saure Nahrung bei Sodbrennen eine Rolle.
Allein die Krämpfe könnten durch einen Vitamin-B-Mangel erklärt werden.

Gruß
Kurt Schmidt
 
Themenstarter
Beitritt
24.06.11
Beiträge
10
Hallo Forgeron vielen dank für deine Antwort.. ich lese eine Menge Kompetenz aus deinem bericht:bang:, Ich werde das mal ansprechen!
 
regulat-pro-immune
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.828
Hallo Telo,

Du schreibst, dass bei Dir keine Allergien festgestellt wurden. Das heißt aber nicht, daß Du nicht irgendwelche Intoleranzen hast. Hier findest Du mehr darüber:

Lebensmittel-Intoleranzen

So gut wie alle Deine Symptome könnten von Sodbrennen verursacht sein, oder z.B. auch durch eine Histaminintoleranz.
Ein Ernährungstaqebuch könnte Dir dabei helfen, da mehr herauszufinden.

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.828
Hallo Telo,

- Mehrfache Zahnärztliche Kontrollen (Zahnherde, Alamgan) - alles ok

Was genau heißt das? : hast Du Amalgam im Mund oder nicht?
Und: könntest Du bitte alle Deine Schilddrüsenwerte mal hier einstellen?

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
24.06.11
Beiträge
10
Hallo Oregano!

Meine schildrüsen werte kenn ich leider nicht ich weis nur das 3 (drei) verschiedene Ärzte gesagt haben das damit alles in Ordnung sei, zum Thema Amalgan ist alles ok da ich kein Amalgan im Mund habe (Habe gute zähne)

Tierhaar Allergie kanns auch nicht sein da ich so gut wie NIEMALS mit tieren zu tun habe (besitz keine) und in meinem Näheren Umfeld halten sich auch selten welche auf!

eine erkrankung des Magesn Konnte auch Ausgeschlossen werden (Werte der Magenspiegelung) Arzt meinte da ist alles soweit ok!

Das mit den Lebensmittel Intolleranzen habe ich mal Angsprochen.. aber das ist sehr Kompliziert weil das ist nicht die suche nach der Nadel im heuhaufen.. sondern eher die Suche nach einem Salzkorn am Sandstrand (Laut Arzt).

Spektral Analyse und MRT etc. hab ich auch Schon alles Angsprochen.. allerdings sträuben sich alle Ärzte da dies (aus versicherungs technischen gründen denk ich mal) Aufwendig ist... meinten auch sowas muss genehmigt werden und keine hat das bisher getan. Ich habe da schon an eine TIA gedacht aber der Arzt meinte das ist Blödsinn.. weil eine TIA geht nit länger als 24H und kommt auch nit jeden tag.

ich habe z.zt eine Blutuntersuchung wegen Borreliose.. das ergebniss werde ich bis Mo wissen. Allerdings glaub der Arzt auch nicht an eine Borreliose Infektion!
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.828
Hallo Telo,

die Intoleranzen sind soooo kompliziert auch wieder nicht:

- Es gibt einen Atemtest für die Laktose- und die Fruktose-Intoleranz, den der entsprechende Arzt auch über die Kasse abrechnen kann. Meistens machen diesen Test Allergologen oder Gastroenterologen.

- Für die Glutenintoleranz gibt es bestimmte Blutwerte, die deutliche Hinweise geben.
- Die Histaminintoleranz ist relativ schwierig über Blutwerte festzustellen. Aber man kann doch mal für ein paar Wochen histaminarm essen? Die Liste der "guten" und der "bösen" Nahrungsmittel in Bezug auf eine HI findest Du hier im Forums-Wiki zur HI und in den "Wichtig!"-Beiträge in der Rubrik im Forum.

Laß uns wissen, was beim Test auf Borreliose herausgekommen ist. Am besten stellst Du die Werte gleich hier ein.

Wenn Deine Krankengeschichte so schwierig ist, wäre es gut, wenn Du Dir alle Laborwerte und andere Untersuchungen geben lassen würdest (sie stehen Dir z u) und sie schön ordentlich abheftest.
Übrigens kann es durchaus vorkommen, daß drei Ärzte sich in Bezug auf die Schilddrüse irren. Es gibt Menschen, die nach ca. 7 Jahren erst eine Diagnose bekamen, die vorher abgelehnt worden war. Deshalb ist es wichtig, sich selbst mit den Werten zu befassen.

Grüsse,
oregano
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
24.06.11
Beiträge
10
Hallo ich habe zwar noch nicht die ergebnisse aber meine symptome haben sich in den Letzten Tagen stark gewandelt, und zwar: aus den brust schmerzen wurden Fürchterliche Kopfschmerzen (abklingend und wiederkehrend) und Kribbeln im arm und bein (wie Taub) ich bin deswegen auch zum arzt dieser verschrieb mir ein beruhigungsmittel ein leichtes (was nicht gut hilft) naja um ehrlich zu sein (klingt Hypochondrisch) aber ich habe ansgt vor einem schlaganfall... ich mein es wurde ja schon alles möglcihe bei mir getestet... Auserdem habe ich seit ein paar tagen (neben den Kopfschmerzen... eine DAUERHAFTE Problematik damit meine Umwelt zu "Realisieren" ich mein ich kann alles machen und bin auch konzentriert aber es kommt mir alles so... "Surreal vor" der Kopfschmerz ist meistens Drückend/Pressend/Hohl/einengend....
 
Themenstarter
Beitritt
24.06.11
Beiträge
10
-CT
-MRT wurde noch gar nicht gemacht :( Leider ich persönlich wollte so gerne das mal machen um mal eine "Tiefere" Suche bei mir einzuleiten aber jedesmal wenn ich das Thema bei den Doktores Anspreche... Blocken die das irgendwie ab. ich weis ja nicht ob die event. die KK`s im Nacken haben (wegen gesetzlich versichert) aber.. gern machen würd ichs schon....
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.828
Hallo Telo,

die Verlagerung Deiner Schmerzen läßt mich (auch) an eine Wirbelsäulen-Problematik denken. Deshalb auch die Frage nach dem MRT (CT wäre mir von der Strahlenbelastung her zu hoch).

Du könntest aber deshalb mal zu einem Orthopäden gehen, damit der sich Deine Wirbelsäule von oben bis unten anschaut. Oder gleich zu einem guten Osteopathen:
VOD e.V. - Verband der Osteopathen Deutschland

Wenn die Kopfschmerzen anhalten, wäre ein Neurologe der richtige Ansprechpartner. Der könnte auch ein MRT vom Kopf verschreiben.

Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.766
Deine Beschwerden werden wahrscheinlich durch Histamin verursacht. Dieses ist bei allen entzündlichen Reaktionen im Körper beteiligt wird aber auch bei normalen Allergien vom Soforttyp ausgeschüttet und ist auch in Lebensmitteln enthalten. Desshalb ist es schwierig die Ursache einzugrenzen.

Der plötzliche Beginn deutet schon auf eine Infektion hin. Desshalb die Frage nach Borreliose. Mit einem nahenden Schlaganfall hat es wahrscheinlich nichts zu tun.

Es kann auch eine Zahnwurzelentzündung sein, eine Allergie, eine Erkrankung innerer Organe, die Schilddrüse oder Probleme mit der Wirbeläule.

- bin etwas Hyperaktiv (Kindheit)
- komme aus einer Familie mit Angstzuständen

Ich habe darauf auch keine allgemeingültige Antwort aber es scheint ja was zusein, was vererbt wird, Milcheiweissunverträglichkeit zum Beispiel.

Welche Allergien wurden denn bei dir/euch getestet. Es gibt nur für Allergien vom Soforttyp mit IgE Antikörpern zuverlässige Tests. Alles ok, muss nicht alles ok beudeuten.

Meine Vorschläge dazu: Wichtig ist der Borreliose Test. Über Allergien und Intoleranzen kannst du dich selbst informieren.

Das mit den Lebensmittel Intolleranzen habe ich mal Angsprochen.. aber das ist sehr Kompliziert weil das ist nicht die suche nach der Nadel im heuhaufen.. sondern eher die Suche nach einem Salzkorn am Sandstrand (Laut Arzt).

So kompliziert ist es nun auch wieder nicht. Diese Aussage ziegt, dass dein Arzt davon keine Ahnung hat und vielleicht sollte man auch nicht erwarten, das sein Arzt sich mit allem auskennt.

Allergien vom Soforttyp kann der Allergologe testen. Hat er Hausstaub un Pollen getestet? Es gib auch noch Nickel- und Salicylatallergie zum Beispiel, zwei Stoffe die auch in bestimmten Lebensmittel enthalten sind.

Glutenintoleranz gibt es eine Bluttest. Milcheiweissunverträglichkeit gibt es keinen sicheren Test. Man kann aber mal 2 Wochen auf sämtliche Milchprodukte verzichten und sehen ob sich was verbessert. Beide müssen nicht mit Verdauungsbeschwerden einhergehen.

Histaminintoleranz ist komplex. Da musst du dich selbst reinlesen, auch um die Zusammenhänge zu verstehen.
Histamin-Intoleranz

Auf jeden Fall könntest du dich ne zeitlang histaminarm ernähren und sehen ob es sich bessert.
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
24.06.11
Beiträge
10
Hallo zusammen, Also ich habe jetzt meine Infos über die Blutwerte.

Borreliose ist NICHT der Fall bei mir, soweit alles ok (blutwerte bekomm ich morgen und stell sie hier rein).
Naja der Arzt meinte zu mir wegen der Kopfgeschichte das ich eventuell seit 2 wochen Haarscharf an einem Hirnschlag streife, das Problem ist solange keine Akuten-Symptome (er meint damit Taube gliedmasen und Doppelbilder) da sind kann er kein Notfall CT, und Überweisung vornehmen

Auf gut deutsch es muss erst was passieren... Ich Fühle mich ehrlich gesagt etwas verschaukelt... Ich habe schon versucht auf einen Faust nen Termin beim neurologen zu bekommen, doch ohne Überweisung läuft da leider gar nix... (da die kopfschmerzen immer größer werden... und nur Abends nachlassen)...

Desweiteren hab ich jetzt auch mal angefangen mich mit Histamin-intoleranz zu befassen... (habe nur Histamin arme /Histamin lose) nahrung zu mir genommen, (gar nicht so einfach da in vielen sachen Histamin drin ist *Grins*)
eine besserung der Symptome.. konnte ich aber (noch?!) nicht feststellen!

Ich halt euch weiter auf dem Laufenden! Danke
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.828
Hallo Telo,

ich würde den Arzt wechseln, wenigstens jetzt in diesem neuen Quartal.

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
24.06.11
Beiträge
10
Ja allerdings habe ich schon 3x gewechselt und jedesmal die gleiche Abgestandene geschichte "Tut mir Leid herr XXXXX aber da sind mir die Hände gebunden o. tut mir leid das zahlt die KV nicht" einer hat mir sogar zu verstehen gegeben so nach dem motto "wer gesetzlich VS ist.. hat auf gut deutsch die Pflicht mit seinen schmerzen zu leben" (mir meinen worten beschrieben).
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
1.217
Hallo Telo

[...] das Problem ist solange keine Akuten-Symptome (er meint damit Taube gliedmasen und Doppelbilder) da sind kann er kein Notfall CT, und Überweisung vornehmen

Mag es sein, dass er dir damit eine Brücke bauen wollte?
Versteh zwar nicht warum er bei dem geäusserten Verdacht nicht von sich aus tätig wird, aber evt. wartet er nur auf eine Äusserung?

baba
Puttchen
 
Themenstarter
Beitritt
24.06.11
Beiträge
10
Ne Brücke bauen`? Muss man denn schon Lügen und Übertreiben damit einem geholfen wird? o_O
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
24.06.11
Beiträge
10
So wie Angekündigt hier meine blutwerte:


Werte getestet durch "bioscentia Freiburg"

Mineralien:
Serum(S)
Serum gefr. (S)

Autoimmunserologie:
Zirkul. Immunkomplexe, C1q (CIC-C1q) <25.0 ugHAG/ml < 55.0
Zirkul. Immunkomplexe, C3d (CIC-C3s) <25.0 ugHAG/ml < 40.0

Infektionsserologie
Borrelien-AK
Borrelien-AK (lgG/EIA) <6 U/ml < 6
Borrelien-AK (lgM/EIA) <1.0 Index < 1.0


Test/Dat Einheit Norm
BSG_1 mm bis 20----- 2
CHOL mg/dl bis 200----- 178
ERYT /pl 4,1-5,7----- 5,2
GLU mg/dl 60-110----- 76
HB g/dl 14,0-18.0----- 15,7
HK 1/1 0,39-0,52----- 0,47
LEUKO /nl 4,0-10,5----- 5,4
MCHC g/dl 32-36----- 33
MCH Pg 27-32----- 30
MCV f1 81-99----- 91
THROMB /nl 150-450----- 188
TSH uU/ml 0,3-4,5----- 2,51

Soweit meine Blutwerte.

Achja der Arzt hat heute meinen Halswirbel eingrenkt (meinte er sei verschoben), als er ihn wieder einrenkte trat aber (kaum) keine Besserung auf!

ich hoffe jmd kann mit den werten was anfangen :) danke vielmals
 

Malve

Hallo Telo6065,

wenn ich Du wäre;), würde ich mir sämtliche Schilddrüsenwerte überprüfen lassen. Dein TSH ist an der oberen Grenze, und einige Deiner Beschwerden wären für mich der Anlass, hier weiterzuforschen.
Du könntest über die entsprechenden Symptome hier im WIKI nachlesen:
Schilddrüse

Liebe Grüße,
Malve
 
Oben