Dauer NEM-Einnahme vor DMPS-Ausleitung

Themenstarter
Beitritt
02.10.10
Beiträge
4.311
Wie lange vor einer Entgiftung mit DMPS sollte man denn NEMs genommen haben? Ist es schlimm, wenn man erst kurz vorher damit anfängt?

Ich hatte bis Anfang September 1 Monat lang was genommen, danach nicht mehr, erst Ende Oktober wieder angefangen (aber auch da noch nicht wieder alles, muss noch andere Sachen bestellen). Und will sobald wie möglich mit der Entgiftung anfangen, da meine Symptome hauptsächlich bei Kälte auftreten und mich da ziemlich lahmlegen.

Ausserdem habe ich neulich mein Glutathion testen lassen, s. Anhang hier, ich hatte zuviel oxidiertes Glutathion. Da soll man lt. Kuklinski ja Vit. B2 nehmen, um das oxidierte wieder zu reduzieren. Weiß jemand, wie lange man das ungefähr nehmen sollte, bevor man an die Ausleitung gehen kann? Oder reicht es, wenn ich jetzt einfach anfange?

Mein Arzt ist in der Hinsicht wenig hilfreich, ist leider der einzige Arzt in der Gegend, der Ausleitungen durchführt.
 
Beitritt
25.09.09
Beiträge
1.667
Ich friere sehr stark wenn ich histaminhaltiges esse. Wusste jahrelang nicht warum mir immer so kalt ist. Selbst im Sommer. Vielleicht achtest du beim nächsten mal darauf ob du vermehrt frierst oder Symptome hast wenn du Tomaten, Bohnen, Orangen etc. isst.

Wie willst du denn ausleiten per DMPS? Kapseln? Oder Spritzen? Ich hab letzte Woche ganz normal mit 12,5mg alle 8 Std. für 4 Tage ausgeleitet ohne das ich vorher NEMs genommen habe. Nach der Ausleitung habe ich 3-4 Tage Zink und Magnesium eingenommen und ein paar Smoothies getrunken das wars.
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
02.10.10
Beiträge
4.311
Hallo Janni,

ich wollte mit DMPS-Spritzen oder -Infusionen ausleiten (welches von beiden, weiß ich noch nicht, da ich noch nicht weiß, was beim Behandler möglich ist).
Ist es so, wie Du es machst (alle paar Stunden), dann nach Cutler-Protokoll?! Und wie ging es Dir während/nach der Ausleitung?
 
Beitritt
25.09.09
Beiträge
1.667
Hi damdam,

mit DMPS Spritzen hab ichs noch nie versucht. Habe früher mit DMSA + ALA gecutlert. Aber habe dann nach ner Zeit Probleme mit der Verträglichkeit bekommen. Hab einfach zu hoch dosiert mit 100mg alle 4 Std. Hab dann ca. 2 Jahre fast gar nicht mehr ausgeleitet und jetzt erst vor 2 Wochen angefangen mit DMPS Kapseln auszuleiten.

Ich kanns mir selbst nicht erklären aber ich finde die Ausleitung von 4 Tagen mit 12,5mg DMPS alle 8 Stunden hat definitiv was bewirkt. Ich zweifle selbst noch dran. Aber mein Verstand funktioniert wieder etwas besser. Ich kann mir Sachen und Zahlen wieder etwas besser merken.

Wie viele Amalgamfüllungen hattest du denn?
 
Themenstarter
Beitritt
02.10.10
Beiträge
4.311
Also, ich hatte 9 Amalgamfüllungen, außerdem 2 weitere Zähne mit quecksilberfreiem Amalgam (war glaub ich mit Silber, Platin, Gold) mit Goldkronen drüber.

Ist ja gut, dass Du jetzt einen Weg gefunden hast, der Dir guttut. ALA soll man ja genau wie Koriander erst viel später in der Ausleitung nehmen, wenn der Körper schon einigermaßen entgiftet ist. Denn vorher soll es eine Verschiebung des Hg ins Gehirn bewirken. Vielleicht lags ja daran und gar nicht an der Höhe der Dosierung.

Na ja, ich hab schon einen Heidenrespekt vor der Ausleitung und das Beschwichtigen seitens Umweltarzt und Zahnarzt bringt mir auch nicht viel, weil sie auf meine Fragen nicht wirklich eingegangen sind.
 
Oben