Quantcast

Corona-Virus: Meinungen abseits des Mainstreams

Beitritt
09.09.08
Beiträge
11.270
Wuhu,
Abgesehen davon ist das die Logik eines frühreifen Vierjährigen.
tja, Kindermund tut Wahrheit kund - könnten sich einige Erwachsene sicherlich ein Beispiel nehmen...
... Bevor du es jetzt deutlicher gemacht hast, war es wirklich mißverständlich.
Davon mal abgesehen, dass der Stern ein Spiegel ist...
Sorry, wenn man drei Dinge gleichzeitig macht, kann sowas schon mal passieren - wär ich perfekt, säße ich vermutlich in einer Regierung, forschenden Universitätsklinik oder würde ganz minimalistisch Schafe in Friaul-Julisch Venetien hüten... ;)

Gespiegelte Sterne gucken oder Sterne in Spiegeln ist ja in der Medienlandschaft eh Jacke wie Hose 😁, und wegen "an die Fahne heften" stöbert halt mal einfach in deren Archiv (Kayen hat das am Freitag eh schon per PN bekommen :)):

linksunten.indymedia.org/en/archiv/tickertexte/17124/2017/06/index.html
linksunten.indymedia.org/en/archiv/tickertexte/17124/2017/07/index.html
linksunten.indymedia.org/en/archiv/tickertexte/17124/2017/08/index.html

Im Mainstream:

stuttgarter-zeitung.de/inhalt.g-20-gipfel-in-hamburg-linksradikale-rechtfertigen-gewalt.404e3d2d-df2c-480f-8fc0-eb64936ca5cf.html

tagesspiegel.de/politik/krawalle-beim-g20-gipfel-wie-gefaehrlich-ist-die-linksextremistische-szene/20042936.html

faz.net/aktuell/g-20-gipfel/krawalle-gegen-g20-gipfel-ein-mob-verwuestet-hamburg-15095655.html

spiegel.de/politik/deutschland/g20-gipfel-in-hamburg-wird-die-gefahr-durch-linksextreme-unterschaetzt-a-1156981.html


Sogar in der "linken" WiPe kamen sie nicht um einen Eintrag herum:

de.wikipedia.org/wiki/G20-Gipfel_in_Hamburg_2017

Dass da auch Rechtsextreme bei den Protesten waren, ist ja auch klar - nur die Linksextremen sind halt leider auch nicht wirklich besser - und manchmal sogar "eifriger"...

Damit schließ ich dieses Sub-Thema nun endgültig ab.
 

Medizinmann

Temporär gesperrt
Beitritt
01.10.05
Beiträge
671
Siehe auch "Operation Lockstep", https://www.wrenchinthegears.com und Judy Mitkovits "Plandemic".

Ich erinnere mich dunkel, dass "so etwas" laut irgendeiner Forumsregel hier "nicht diskutiert werden darf", aber Links darüber wird man wohl noch bringen dürfen. Falls nicht, diesen Beitrag bitte wieder entfernen, danke.
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
1.718
@Medizinmann: Das Forum hat eine Suchfunktion. Das sind lauter alte Hüte.

Clemens Arvay hat ein Buch geschrieben (https://www.clemensarvay.com/deutsche-buecher), worin er offenbar auch die These vertritt, die Luftverschmutzung sei schuld an den regional hohen Sterblichkeitszahlen. Das leuchtet mir sehr ein. Diese These ist ja schon ganz früh -- als es in Norditalien losging -- aufgekommen. Damals wußte man aber noch nichts von Madrid, Paris, Belgien, London.

Schaut man nun gewisse Karten an, hat die These wirklich was:

Quelle: https://www.esa.int/images/pollution_europe_L.jpg (das ist NO2 "between January 2003 and June 2004")
https://www.esa.int/ESA_Multimedia/Images/2004/10/NO_sub_2_sub_levels_over_Europe_-_zoom_for_detail

Eine aktuelle europaweite Feinstaubkarte habe ich noch nicht finden können.
Siehe aber hier: https://aqicn.org/map/world/ (Air Pollution in World: Real-time Air Quality Index Visual Map)
und hier:

(https://berkeleyearth.org/archive/horrific-air-pollution-in-europe/, Datum leider unklar, evtl. Januar 2017)

Die schwedischen Toten sind dann aber umso trauriger. Und im Winter wird Covid wieder tödlicher werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Medizinmann

Temporär gesperrt
Beitritt
01.10.05
Beiträge
671
@Malgevil
Operation Lockstep wurde hier bisher im Forum insgesamt genau 1 x (seit meinem Posting nun 2 x) erwähnt und dann auf Snopes verwiesen, das der Meinung ist, dass das eine Verschwörungstheorie sei und nichts dahinter stecke. Nur ist Snopes selbst höchst zweifelhaft und hat interessante Hintergründe, also wenn man sich die Personen anschaut, die da dahinterstecken, und wer das finanziert.

Und man kann ja sehen, dass es genau so läuft, wie dort in der Operationsbeschreibung beschrieben, das dürfte dann auch die "prophetischen Kräfte" diverser Politiker erklären, die uns bereits auf das Kommende vorbereiten und recht genau zu wissen "scheinen", wie es weitergeht.

D.h. so alt ist der Hut vielleicht gar nicht, der Hut liegt eigentlich eher in der Zukunft. Man sollte sich das daher denke ich sehr genau anschauen.

Aber die Zeit wird es zeigen, wer Recht hat, nur möchte ich diesmal lieber nicht recht haben, danke. Denn dann sitzen wir alle hier, ausnahmslos, in einer technokratischen Diktatur, aus der zu entrinnen ein bißchen schwer sein wird. Kannst reich sein oder arm, da kommt niemand raus (naja außer vielleicht die Macher des Plans, die sich da wohl kaum selbst eingebunden haben werden, die werden natürlich "exempt" (davon ausgenommen) sein).
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
1.718
@Medizinmann: Das alles ist doch bloß Clickbait. Dieser Multipolar-Artikel schmückt sich mit der Überschrift "dann ergeben sich überraschende Einsichten" und am Ende des Artikels heißt es:
Der Ablauf lässt sich auch harmlos erklären: Die beteiligten Institutionen waren auf einen solchen Ausbruch ganz einfach „gedrillt“. Virologen suchten ständig nach neuen Krankheitserregern, begierig, diese nachzuweisen. Wissenschaftler wie von der Johns Hopkins Universität hatten seit 20 Jahren nichts anderes gemacht, als vor Bioterror und Pandemien zu warnen. Zeichnete sich deren reale Möglichkeit ab, entfalteten sie maximale Betriebsamkeit. Auch die WHO und viele andere Behörden setzten lediglich dutzendfach geprobte Abläufe um, bestrebt, so „effizient“ wie möglich zu arbeiten, keine Fehler zu machen und dem einstudierten Protokoll genau zu folgen. Es handelte sich, so gesehen, tatsächlich um eine Art Maschine, die, einmal gestartet, ihrer programmierten Eigendynamik folgte.

Du würdest wahrscheinlich noch einen Verdacht entwickeln, wenn die Evakuierung eines Gebäudes genau nach Plan läuft. Dafür sind Notfallpläne halt auch da, dafür werden sie gemacht. Aus der Existenz eines Notfallplans zu folgern, der Notfall sei inszeniert, ist etwas verquer, oder etwa nicht?
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
11.270
Wuhu ADo,
Ein Internist erklärt, wie es möglicherweise zu Übersterblichkeit kam.

vielen Dank für diesen Video-Link! Der Begleit-Text darunter:
18.09.2020 - Ein halbes Jahr nach seinem viral gegangenen Interview über die Epidemie, "die nie da war", meldet sich Dr. Claus Köhnlein mit neuen brisanten Erkenntnissen zu Wort. Nun geht es um experimentelle WHO-Studien, bei denen Corona-Patienten mit hochtoxischen Mitteln behandelt wurden. Dr. Köhnlein sieht darin die Erklärung für die Übersterblichkeit, die es im April in einigen Ländern gegeben hat. Margarita Bityutski sprach mit ihm über tödliche Überbehandlungen, verwirrte Experten und die gesponserte Pandemie.
Dr Köhnlein (Kiel) erzählt ua auch, wie der Mainstream "trickst" - auch wenn es zuvor die Zusage gibt, sie würden einen nicht in die Pfanne hauen wollen (naja, schriftlich ist da wohl immer besser)...

Ansonsten würde das Video auch in den Thread "Wie wird Corona bestmöglich behandelt", weil er darin schildert, welche Fehl-Behandlungen mit überwiegend bereits am Beginn dieser "Pandemie" funktionierenden Medikamenten durchgeführt wurden, freilich auch bez Studien, auf welchen schließlich die div reisserischen Mainstream-"Berichte" fuss(t)en...

Ich wär nun auch so schockiert wie die Journalistin, doch grade auf symptome.ch haben wir solche und ähnliche Fälle schon zuhauf besprochen - "Corona", business as usual...
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
1.718
Was mir an Arvay gefällt: daß er die Pandemie nicht leugnet.

Wie Umweltzerstörung die Corona-Pandemie auslöste und warum ökologische Medizin unsere Rettung ist

Erst durch negative Umwelteinflüsse konnte COVID-19 zu einer Pandemie werden. Wer nun denkt, dass uns Abstand, Masken und ein unausgereifter Impfstoff auf Dauer retten werden, begreift nicht den Ernst der Lage. Das Coronavirus ist nur ein Symptom. Es steht für einen Lebensraum, der uns zunehmend krankmacht. Anhand neuester Studien zeigt Clemens Arvay erstmals, wie Gesundheitskrisen und Umweltzerstörung zusammenhängen. Dabei weist er nach, dass COVID-19 in Wirklichkeit ein Umweltskandal ist - und dass sowohl Politik als auch Medien seit Monaten viel zu einseitig auf die Krise reagieren und damit fatalen Schaden anrichten. Er fordert einen ökomedizinischen Umbruch - und zeigt, was jeder tun kann, um gesund zu bleiben.
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
11.270
Wuhu,
och, Pandemien sind diese Tage ja etliche rund um die Welt unterwegs, nicht nur "Corona" - alles nur eine Frage der Definition ;)
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
1.718
Streeck entkräftet beliebte "Abseits-des-Mainstream"-Ansichten:
- Das Virus ist gar nicht so gefährlich
- ich kenne niemanden, der an COVID-19 erkrankt ist
- Diese Impfungen sind höchst gefährlich und greifen unsere DNA an.
- Das Coronavirus stammt aus einem Labor in China

 
Beitritt
14.03.07
Beiträge
6.004
Ein Internist erklärt, wie es möglicherweise zu Übersterblichkeit kam.

Ich finde es gut, dass er über die wahrscheinliche Überdosierung von Chloroquin in Studien hinweist; aber ohne irgendwelche Angaben oder ein Wissen, wie er auch selbst zugibt, wieviele Patienten überhaupt mit Chloroquin behandelt wurden, nun rückzufolgern dass daraus die Übersterblichkeiten in verschiedenen Ländern herrührt, ist gelinde gesagt mehr als nur gewagt.
 
Beitritt
05.04.08
Beiträge
1.355
Das Profil der chinesischen Virologin ist übrigens nun nach ein paar Tagen erneut wieder gelöscht worden. Sie hatte nur ihre Studie getwittert, mehr nicht. Das finde ich schon seltsam, wenn man bedenkt, was sonst so auf Twitter noch im Umlauf ist.
 

admin

Administrator
Teammitglied
Themenstarter
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.173
Ich erinnere mich dunkel, dass "so etwas" laut irgendeiner Forumsregel hier "nicht diskutiert werden darf", aber Links darüber wird man wohl noch bringen dürfen. Falls nicht, diesen Beitrag bitte wieder entfernen, danke.
Wenn wir etwas im Forum nicht wollen, dann wollen wir selbstverständlich weder Beiträge noch Links. Einerseits weil wir es nicht unterstützen würden, solche Links zu platzieren. Andererseits weil das ja sicherlich zu Diskussionen führen würde und müsste, da Links alleine nicht sinnvoll sind. Ausser Du siehst es so an, dass man sich einfach der Meinung anschliessen soll, welche da vertreten wird.

Gruss, Marcel
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
11.270
Wuhu,
... bitte halt genauer hinschauen - da sind Deutsche Anwälte, die eine Sammel-Klage in den USA einbrigen werden, ganz nach dem Vorbild von US- und Kanadischen Klagen, die angeblich bereits laufen (also das/die Gericht/e akzeptierte/n) - und wie wir wissen, ist "klagen" ja in den USA um einiges äh anders, als zB in Europa oder D etc pp, das hat aber auch mit den unterschiedlichen Rechts- bzw Justiz-Systemen zu tun... youtube.com/watch?v=lGtHSW5jVJ0
ein längeres Interview mit dem Deutsch-Amerikanischen Rechtsanwalt Dr. Reiner Fuellmich, mit gehaltvolleren Fragen von Journalisten Markus Langemann, im "Club der klaren Worte":
youtube.com/watch?v=gvB0vuM5bek
 
Beitritt
08.12.15
Beiträge
55
Hallo Kate,

der Text und die Verlinkung in #2579 stimmen nicht überein soweit ich das sehe, vielleicht möchtest du das nachprüfen.
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
11.555
Hallo undichschaffsdoch
...der Text und die Verlinkung in #2579 stimmen nicht überein soweit ich das sehe, vielleicht möchtest du das nachprüfen.
Für die "Nachprüfung" wären Links sehr hilfreich gewesen, so musste ich erst suchen.

Ich hab's jetzt nachgeprüft. Von hier (#2579)
Die Studie wurde übrigens hier schon einmal kurz diskutiert:...
aus hatte ich hierhin (#689)
verlinkt. Mit dem Hinweis, dass es ab da schon mal diskutiert wurde. Und gleich im nächsten Beitrag (#699) findest Du genau Deinen Link:

Also: Alles gut :)

Gruß
Kate
 
Beitritt
26.07.09
Beiträge
4.997
Normalerweise kommt nach einem Zitat eine Quellenangabe.
Das trifft natürlich auch auf Aussagen und Behauptungen zu wie die folgende aus Beitrag #2095
Zitat Malvegil
Ich denke, zui11 weiß selbst, warum er von Bill Gates immer höchst unvorteilhafte Schnappschüsse zeigt
Vielleicht weiß zui das - für andere wäre es interessant, w o man diese findet, da es ja keine private Mitteilung an zui war, sondern im Zusammenhang mit dem Wort "Propaganga" gebracht wurde. Da muss man schon deutlich aufzeigen, worum es wirklich geht. Also ob diese Fotos wirklich so "höchst unvorteilhaft" sind.
In der Wissenschaft werden solche Nachfragen nach den Quellen mitunter jahrelang gestellt - bis sich dann heraus stellt, was tatsächlich an Aussagen, Behauptungen, oder gegebenenfalls Unterstellungen, letztendlich dran ist.
Danke für das Bemühen.

Ergänzung von mir: Das ist schon die 5. Nachfrage zu genau diesem Punkt, zu dieser Aussage.
 
Zuletzt bearbeitet:

Medizinmann

Temporär gesperrt
Beitritt
01.10.05
Beiträge
671
Wenn wir etwas im Forum nicht wollen, dann wollen wir selbstverständlich weder Beiträge noch Links. Einerseits weil wir es nicht unterstützen würden, solche Links zu platzieren. Andererseits weil das ja sicherlich zu Diskussionen führen würde und müsste, da Links alleine nicht sinnvoll sind. Ausser Du siehst es so an, dass man sich einfach der Meinung anschliessen soll, welche da vertreten wird.

Gruss, Marcel

Ok...
 

Medizinmann

Temporär gesperrt
Beitritt
01.10.05
Beiträge
671
Sehr gute Zusammenfassung vieler Infos von einer Ärztin

Mit Aufarbeitung versch. Länder- I, S, USA ...

Zum Verteilen, Versenden, als Handbuch, als Argumentationshilfe ...

Für Eltern, Lehrer, Rektoren, Ärzte, Juristen, Unternehmer und alle, die mehr wissen wollen und müss(t)en.
100 Seiten Dossier
Nicola Schmitz

https://www.traumaheilung.net/downl...RS-CoV-2-Faktensammlung-Dr-Nicola-Schmitz.pdf

(Anmerkung Medizinmann99, Achtung, dieses Dokument geht nicht auf die Gefährlichkeit und die möglichen Langzeitschäden durch das Coronavirus ein, bitte dazu den Thread hier studieren, es gibt inzwischen ja Gott sei Dank viele durchschlagend wirkende Substanzen zur Vorbeugung und Heilung des Coronavirus (Covid-19))
 

Neueste Beiträge

Oben