Container-Tiny House

Beitritt
09.04.16
Beiträge
2.385
Tja diese Verbindungen gibt es sicherlich und wahrscheinlich auch nicht selten, aber nicht jede physische Krankheit ist psychisch verursacht. Vor solcher Denke sollte man sich, zumindest als Pauschalannahme, doch sehr hüten. Sonst könnte man ja gleich alle Kranken erst mal zum Psycho schicken, der sich ob der "Nachfrage" natürlich sehr freut/ freuen würde ... Klar dass Manuf hier auch nach einer (weiblichen) Schulter zum Anlehnen gesucht hat, weil er die zuhause ja nicht hat (te) ...
 
wundermittel
Beitritt
07.05.09
Beiträge
920
Hallo ewigeroptimist,

das wollte ich damit auch nicht ausdrücken. Nur können zwischenmenschliche Probleme (wie z.B. mit anderen Familienmitgliedern) so stark sein, dass man sich alleine schon dadurch einsam und wie gelähmt fühlt.

Wenn Du Dich mitten im Leben wähnst, dann bedeutet das doch oftmals nichts anderes, als das Du dem gesellschaftlich gängigen Optimalbild (beruflich Deinen Mann stehst, vielleicht sogar erfolgreich bist, gut aussiehst, viel Kontakte hast, eine Familie hast, wohlhabend bist etc.) entsprichst. Aber um das zu sein, brauchst Du die Anerkennung, das Einverständnis und die Liebe der anderen. Hast Du die nicht oder zuwenig davon, stehst Du mehr oder weniger im Wald..

viele Grüsse
 
Themenstarter
Beitritt
18.06.21
Beiträge
1.365
Ich wünschte mir, daß Manuf so ab und zu hier berichtet, wie es ihm geht ...

Grüsse,
Oregano
Hallo Oregano,


Mir geht es nicht gut.

Die Wohnung und Umgebung sowie neue notwendige Dinge haben mich kränker gemacht und ich hab diffuse Symptome, wo ich nicht mehr weiss, ob ich diese alleinig der MCS oder Begleiterkrankungen zuschieben kann.

Brauche eine andere Wohnung.

Ich hab zusätzlich sehr starkes EHS mittlerweile, wodurch ich auf minimalste Strahlung in allen Frequenzbereichrn reagiere, inkl Stark, Hausstrom.

Daher mit Wohnung nun noch schwerer und kaum noch Energie zum Suchen.

Und ich steh mehr oder weniger alleine da.

Ich weiss nicht, wie ich zu Dr. Runow kommen soll und eine NOTWENDIGE Amalgamentfernung überstehen soll. Termin ist auch erst im August.


Lg
 
regulat-pro-immune
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.809
Das tut mir sehr leid, Manuf. - So schade, daß der Umzug Dich anscheinend vom Regen in die Traufe gebracht hat.

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
01.10.10
Beiträge
139
Hallo Manuf,
ich hoffe du findest eine Wohnung, wo du es aushalten und dich stabilisieren kannst. es tut mir leid, dass es mit der neue Wohnung + Umgebung nicht geklappt hat. Ich hatte damals Hoffnung, dass Du Dich dort erholen könntest.
Grüsse
Kibo
 
Themenstarter
Beitritt
18.06.21
Beiträge
1.365
Hallo Manuf,

ich hoffe, dir geht es einigermaßen gut. Ich wünsche dir weiter nur das Beste. Pass auf dich auf.
Hi,


Nein, mir gehts mies. Kann nicht mehr laufen, weil ich Tethered Cord bekommen habe, ME/CFS, Kopfgelenke mit Hirnstammeinengung stärker, MCS schwer, Sali. Kaum noch Kraft, schnelle Erschöpfung. Bettlägerig.

Konnte von einem Tag auf den anderen nicht mehr wirklich laufen wegen Tethered Cord und ME.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.809
Hallo Manuel,

Du bist wirklich ein armer Mensch. Krankheit hat Dich schwer erwischt, und ich denke weiter, daß das zu verändern ist. (y)(y)(y)

Eine Frage: bei wem bist Du denn inzwischen in Behandlung? Wie kam die Diagnose „Tethered Cord“ zustande? Gibt es Behandlungsmöglichkeiten?

Alles Gute,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
07.05.09
Beiträge
920
Hallo Manuf,

das klingt schlimm. Ich weiß, dass NEMs oft gar nichts bewirken (aus eigener Erfahrung). Aber das NEM Palmitoylethanolamide (u.a. von Ergomax) hilft mir persönlich besonders gut. Es bekämpft Entzündungen und führt zu gutem Schlaf. Es soll insbesondere beim Krankheitsbild "Tethered Cord" Schmerzen lindern.
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
13.671
Aber das NEM Palmitoylethanolamide (u.a. von Ergomax) hilft mir persönlich besonders gut.
Hallo giselgolf,

da Du dieses NEM schon öfter erwähnt hast, schlage ich vor, dass Du dazu einen Thread eröffnest.

Als Rubrik könntest Du "Nahrungsergänzungen" wählen, denn das Wirkspektrum dieses körpereigenen(!) Stoffes bezieht sich ja offenbar auf mehrere Bereiche (ich las bisher v.a. über Schmerzen, habe dazu auch Studien mit erfreulichen Ergebnissen unter pubmed überflogen, und Entzündungshemmung; Du bringst hier noch Schlafstörungen ein). Das könnte für viele interessant sein und wir könnten dort Erfahrungen oder auch Studienergebnisse sammeln.

Lieber Manuf,

es tut mir sehr leid für Dich und auch ich hoffe, dass Du Hilfe findest oder besser: schon hast. Ich höre von dem Krankheitsbild zum ersten Mal, kann also erstmal nichts beisteuern. Allerdings scheint es ja behandelbar zu sein.

Alles Gute Dir
Kate
 
Beitritt
07.05.09
Beiträge
920
Hallo Kate,

es gibt schon einiges zum Thema wie z.B. hier:

https://www.symptome.ch/threads/neues-schmerzmittel-palmitoylethalonamide-normast.100624/

Wenn man die Suche hier im Forum bemüht und den Begriff "Palmitoylethalonamide" eingibt, kommen auch Ergebnisse.

Ich bin auf dieses PEA gekommen, weil ich vor ein paar Jahren nach mehr Informationen zum Thema "lumbale Arachnoidal-zyste" (auch Tarlov-Zyste genannt) suchte, da ich so eine Zyste habe und nach einer Erklärung für meine Beschwerden suchte (Kribbeln in den Füssen, seit 2018 Taubheitsgefühle im Bereich vom Po und der Falte zwischen Oberschenkel und Po nach längerem Sitzen, häufiger lumbale Rückenschmerzen überwiegend rechts, CMD und Nackenwirbel-probleme).

Die Rückenschmerzen lassen sich aber höchstwahrscheinlich (nach Liebscher und Bracht) eher auf ein blockiertes ISG zurückführen. Dazu habe ich mich selbst getestet und es ist eine für mich sehr beruhigende Feststellung, da ich vorher immer die Befürchtung hatte, es wäre ein Symptom meiner Osteoporose.

Zum Thema "Tethered-Cord-Syndrom" weiß ich auch nicht allzu viel, auch wenn ich bei meiner Suche darüber las. Es ist ziemlich komplex und für einen Laien nicht leicht zu verstehen. Bei der Beschreibung der Symptome von TC kann sich fast jeder ein- oder zwei Symptome herauspicken und dann glauben, es auch zu haben.

Ich habe Tethered-Cord-Syndrom heute morgen noch mal gegoogelt und fand diesen Artikel dazu:

in deutsch übersetzt:
https://1-me--pedia-org.translate.g...hl=de&_x_tr_pto=wapp&_x_tr_enc=1#cite_note-22

original
https://me-pedia.org/wiki/Tethered_cord_syndrome

Eine symptomatische Arachnoidalzyste kann offensichtlich die gleichen Symptome hervorrufen wie das Tethered-Cord-Syndrom. Das vermute ich (siehe unter Symptome im ersten Link oben) und weil ich mal einen Spezialisten zum Thema Arachnoidalzyste aufsuchte, der mich nach einigen der aufgeführten Symptome genau befragte.

Bei Vorliegen einer symptomatischen Arachnoidalzyste wird eine Operation empfohlen. Und hier wird es schwierig, weil das Ganze in dem Fall auch eine Abwägung ist, die von Spezialisten getroffen wird. Ich gehe mittlerweile davon aus, eine nicht symptomatische Arachnoidalzyste zu haben, auch wenn gewisse Zweifel immer bleiben. Der Erfolg einer Operation ist in jedem Fall auch vom Alter und anderen Umständen abhängig.

Wichtig ist bei der Diagnose TC wohl ebenfalls ein eindeutiger Befund durch eine entsprechende Bildgebung (z.B. MRT). Aber möglicherweise gibt es auch hier "zweideutige" Befunde, so wie oft in der Medizin. Eine Operation soll bei TC mit eindeutigem Bildbefund helfen. Dass wäre dann ja eine richtige Chance auf Besserung.

Auf das Mittel PEA bin ich bei meiner Suche über die Seite eines amerikanischen Schmerzspezialisten gekommen. Ich bestellte es mir auf Verdacht und hatte bisher nur positive Wirkungen damit. Manchmal hatte es bei mir allerdings auch keine Wirkung.

Möglicherweise ist es bei ausbleibender Wirkung so, dass PEA besser wirkt, wenn man gleichzeitig Magnesium nimmt, so meine Erfahrung jedenfalls. Die Seite des Schmerzspezialisten im Internet (Name hab ich vergessen) kann ich allerdings nicht mehr wiederfinden.

Statt eines neuen Threads zum Thema würde ich, wenn dann eigentlich eine Zusammenfassung des Bisherigen besser finden. Alternativ könnte natürlich auch ein neuer Thread zum Thema interessant sein. Allerdings weiß ich nicht, ob und wieviel ich persönlich außer dem bisher Geschriebenen noch dazu beitragen könnte. :)

viele Grüsse
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
09.04.16
Beiträge
2.385
Auf das Mittel PEA bin ich bei meiner Suche über die Seite eines amerikanischen Schmerzspezialisten gekommen. Ich bestellte es mir auf Verdacht und hatte bisher nur positive Wirkungen damit. Manchmal hatte es bei mir allerdings auch keine Wirkung.
Interessant, habe selbst die besten Erläuterungen und Empfehlungen aus amerikanischen Artikeln oder Podcasts erhalten. Warum nur ist es hierzulande so schwer, Experten zu finden, die über den Tellerrand des Vorgegebenen schauen und so überhaupt erst die Chance haben, irgendwann echte (!) Spezialisten zu werden, die den etwas komplzierteren Fällen helfen können..? Der gewöhnliche Facharzttitel scheint da beileibe nicht ausreichend zu sein, auch wenn das Selbstbewusstsein bei sehr vielen „Schulmedizinern“ aus allen Nähten zu platzen scheint …
 
Beitritt
07.05.09
Beiträge
920
Hallo Manuf,

wenn Du nicht laufen kannst, müsstest Du ja (zumindest vorübergehend) eine Pflegestufe bekommen. Ich hoffe, dass Du jemand hast, der/die Dir zumindest zeitweise helfen kann.

viele Grüsse
 
Beitritt
22.08.17
Beiträge
486
Lieber Manuf,

es ist so schade, dass es dir nicht besser geht, tut mir sehr leid für dich.

Als es mir gesundheitlich sehr, sehr schlecht ging, brauchte ich Rat, wie es finanziell weiter gehen soll. Hier hat mir der VdK (=Verband der Krankenkassen) sehr geholfen. Sie kennen sich gut aus in Bezug auf Rentenantrag, Hartz 4, Krankengeld, machen z.B. auch Widersprüche bei ablehnenden Bescheiden. Ich wurde dort Mitglied, zahle ca. 30 Euro pro Jahr. Das Geld war bei mir gut investiert.
Auf Termine sollte man sich aber gezielt vorbereiten (Fragenkatalog, Themenübersicht etc.). Ich weiß nicht, ob sie auch für Privatversicherte zuständig sind, aber fragen kostet nichts.
Die finanzielle Lage abzuklären, ist essentiel wichtig, sonst laufen dir evtl. die Kosten davon.

Dann brauchst du auch noch ein regelmäßiges Essen. Mir fielen da die Fertiggerichte von FROSTA ein. Ich bin kein Markenbotschafter der Firma, habe aber in meiner Not, weil es mir schwer fiel zu kochen, öfter ihre Gerichte "gekocht". Es sind einige vegetarische Sachen dabei (falls du sowas bevorzugst), und die Qualität ist für Fertigware gut zu einem fairen Preis. Auf der Homepage habe ich mal gelesen, dass man dort direkt bestellen kann, man bekommt aber vieles z.B. bei Rewe und Edeka.

Manuf, melde dich doch wieder, vielleicht können dich hier einige moralisch unterstützen, ich glaube du hast bei "Symptome" einige, die dir den Rücken stärken wollen.

Viele Grüße von andra
 
regulat-pro-immune
Beitritt
09.04.16
Beiträge
2.385
@andra: Nach meinem Kenntnisstand nimmt auch der VdK zum Beispiel CFS Kranke nicht ernst (gilt voraussichtlich auch für MCS wie Manuf?). Ob er vor diesem Hintergrund einen Rentenantrag unterstützt, halte ich (leider) für äusserst fragwürdig! Meistens können die theatralisch weniger begabten (oder solche, die eher still leiden) ihren Leidensdruck nicht ausreichend glaubhaft machen … :-(
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
13.671
Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass dies
... nicht mehr wirklich laufen wegen Tethered Cord
... dann doch ernstgenommen werden "muss" von einer Organisation, die Patienten hilft. Unabhängig davon, ob dann "hinter" dem Symptom letztlich eine psychische Ursache angenommen wird.

Deine Lage, @Manuf, ist so, dass Du das denke ich in Kauf nehmen solltest, auch wenn Du von anderen (Mit-)Ursachen ausgehst. Zunächst geht's ja einfach mal um Versorgung und Hilfestellung in ganz praktischer Hinsicht.

Gruß und alle guten Wünsche
Kate
 
Oben