Chronischer Juckreiz an den Armen

Themenstarter
Beitritt
10.08.11
Beiträge
7
Hallo,
Ich war schon bei verschiedenen Hautärzten, die mir bis jetzt aber noch nicht helfen konnten.
Ich habe seit einigen Jahren immer wieder Juckende Stellen an den Armen. Diese sind dadurch nun ziemlich vernarbt, da ich die Stellen (vor allem im Schlaf) aufkratze. Der Juckreiz tritt immer plötzlich auf, ich konnte keinen Zusammenhang mit einer bestimmten Nahrung feststellen. Die Stelle schwillt dann etwas an und der Juckreiz lässt sich weder durch eincremen zB mit Fenistil Gel nicht lindern.
Allergie kann es eigentlich nicht sein (ich wurde auf Beifuss allergisch getestet, aber es tritt ja das ganze Jahr lang auf).

Vielleicht hat ja jemand etwas ähnliches?
 
wundermittel
Beitritt
24.03.09
Beiträge
53
Hi,

hast du viel Stress? Eine Bekannte von mir hat ein ähnliches Problem mit den Händen. Nach unzähligen Tests und viel Frust kam eher zufällig heraus dass es bei ihr auf Stress zurückzuführen war. Immer wenn sie - oft auch unbewusst - unter Druck geriet, trat plötzlich ein starker Juckreiz an den Händen auf.
Bei ihr half Autogenes Training und einige Veränderungen im Zeitmanagement.

LG Lilith
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
10.08.11
Beiträge
7
Ich hab eigentlich nicht viel Stress (terminlich oder so) aber vielleicht mach ich mir selbst welchen?! Es wird auf jeden Fall schlimmer wenn ich gerade Stress habe oder ich mich unwohl fühle, meine ich.
Also Autogenes Training meinst du? Hmmm kann ich mir ja mal überlegen.
Ich denke nicht dass Histaminintoleranz mit getestet wurde, oder ist das bei den üblichen Allergien mit dabei? Waren eher pflanzen und Tiere auf die ich getestet wurde.
Danke erst mal für eure Tipps.
 

Nachtjäger

in memoriam
Beitritt
24.03.08
Beiträge
2.160
Hallo,
ich würde sehr stark auf Allergie oder Intoleranz tippen,selbst wenn die Schulmedizin da nichts gefunden hat. Energetische Test's durch versierte Heilpraktiker sind da aussagefähiger.
Nachtjäger
 
Themenstarter
Beitritt
10.08.11
Beiträge
7
Ja, alternative medizin hab ich auch schon gedacht. Eine Hausärztin hier ist auch heilpratikerin und fährt mit einer Art Sonde über den Körper, die dort ausschlägt, wo sich die Ursache befindet. (Sie hat so mal eine Amalgamplombe als Ursache für Dauerherpes ausfindig gemacht bei einer Freundin - danach wars endlich so gut wie weg).

Chronischer Juckreiz ist wohl immer häufiger ein Problem (Juckreiz Gesundheit News) - vor allem ohne klare Ursache. Es gibt in Münster ein Zentrum, das sich explizit mit der Entstehung von Juckreiz beschäftigt. In der Apotheken Umschau hab ich mal gelesen, dass sich eine Frau monatelang gequält hat und dann wurde dort festgestellt, dass irgendwelche Kapillaren an der Wirbelsäule eingeklemmt waren. Nichts schlimmes, aber darauf kommt eben kein Hautarzt und es hätte ihr viel Leid erspart, wenn das mal früher getestet worden wäre. (leider find ich die Seite im www nimmer, habs nur auf Print gelesen)

Es nennt sich "Kompetenzzentrum Pruritus" und das wäre so die letzte Anlaufstelle, wenn gar nichts mehr geht.

Trotzdem ist es ohne Kortison auf blöd. Ich bin immer froh, dass ich eine Tube zu Hause habe ...
 
Oben