Bluttest bi 1 jährigem Kind

Themenstarter
Beitritt
31.07.10
Beiträge
28
Bei meiner Enkelin, die jetzt gerade 1 Jahr alt geworden ist, will der Kinderarzt unbedingt einen Bluttest machen.

Zu sagen ist, dass sich die kleine super entwickelt, gerade laufen lernt, keine Krankheiten hat, normal ihre Zähne bekommt und bis jetzt 2x eine ganz leichte Erkältung hatte.

Was meint ihr dazu? Selber finde ich es überflüssig - ebenso auch die Eltern. Sie sind jedoch verunsichert - naja wenn der Kinderarzt das sagt?....:confused:
Auf eine Antwort hofft
Monja
 
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.592
Hallo Monja,

hat er denn einen Grund angegeben warum er einen Bluttest machen will und worauf überhaupt untersucht werden soll?

Liebe Grüße Tarajal :)
 

Hypnosetherapie kann Kindern helfen

Kämpft Ihr Kind mit Sorgen, Bettnässen, Unruhezuständen oder anderen Schwierigkeiten?
Hat Ihr Kind Schulstress, Konzentrationsprobleme oder ein geringes Selbstbewusstsein?

Eltern möchten ihrem Kind zur Seite stehen, wenn diese ihre rasante Entwicklung vollziehen.
Sie möchten Ihnen dabei helfen, gewisse Probleme und Entwicklungsschritte erfolgreich zu meistern und diese nicht ins Erwachsenenalter mitzunehmen.

Dafür kann die Hypnose eine wirkungsvolle Lösung für Ihr Kind sein. Hypnosetherapie wird erfolgreich eingesetzt, um die alltäglichen Probleme der Kinder in der Schule und im Privatleben zu behandeln. Kinder und Jugendliche reagieren besonders gut auf die Hypnose und es lassen sich damit erstaunliche Ergebnisse erzielen.
mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
31.07.10
Beiträge
28
Hallo Tarajal,

nein hat er nicht!
Grüessli Monja
 
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.592
Einfach mal eben so?

Der ist ja vielleicht lustig, sollten Deine Kinder den Bluttest auch noch selber bezahlen?

Ich würde es nicht machen lassen. :)

Liebe Grüße Tarajal :)
 

Datura

in memoriam
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
Ich würde erstmal fragen, was genau und warum genau untersucht werden soll. Wenn der K.A darauf keine genaue Auskunft gibt, kannst Du ihn nur wechseln. Eigentlich gehört sich die Auskunft und Begründung, sonst ist das Körperverletzung, die Eltern müssen zunächst mal informiert werden, dann einwilligen, damit das keine Körperverletzung ist.

Grüße von Datura
 
Oben