Blattgold aufs Essen

Themenstarter
Beitritt
25.03.04
Beiträge
877
Hi,
habe gerade eine Sendung gesehen, wo man Blattgold auf die Currywurst getan hat. Das ist wohl der neuste Schrei. Der Imbissbesitzer meinte es wäre gut für die Gesundheit, da das Immunsystem angeregt wird.

Ich frage mich ernsthaft, ob das wirklich gesund sein soll :?
Ich nehme mir ja schließlich meine Goldkronen raus... soll ich sie doch drinnebehalten? *lol*

LG
himmelsengel
 
Beitritt
21.02.04
Beiträge
83
Hallo,
wonach soll das denn schmecken?
Ich für meinen Teil werde weiterhin weder Currywurst noch Blattgold essen.
Mir fiel beim Lesen zweierlei ein:
1. Es gibt auch Leute, die essen, nachdem sie ihr Bier getrunken haben, das Glas hinterher.
2. Erich Kästners Gedicht von den "Klassefrauen", dessen Inhalt getrost auch auf Klassetypen erweitet werden darf (Kästner war ja bekanntlich nicht grade DER Frauenfreund und -versteher :)
...wenn es Mode wird, sie (die Fingernägel) abzukauen oder mit dem Hammer blau zu hauen, tun sie's auch und freuen sich halbtot. ...
Liebe Grüße - Jontev.
 
Beitritt
09.11.04
Beiträge
1.003
Hallo,

das gibt es auch im Schnaps (weiß jetzt aber nicht genau welcher das war)
Ich dachte immer das währe nur Angeberei.
So nach dem Motto: "seht her ich trinke sogar Gold"

LG

Sternchen
 

Malve

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
26.04.04
Beiträge
22.118
Hallo -

es gab gaaaanz früher mal das "Danziger Goldwasser". Als Kind habe ich mich immer gewundert, daß in einem Getränk winzige Goldpartikel herumschwammen. Hab keine Ahnung, nach was das schmeckte (war wohl alkoholisch, ich weiß es nicht), ich sah es mal bei damaligen Bekannten in einer Flasche herumstehen. Es war wie bei einer Schneekugel - wenn man die Flasche bewegte oder umdrehte, dann lösten sich die Teile und es sah aus wie ein Goldregen.

LG

uma
 
Beitritt
09.11.04
Beiträge
1.003
Ja, genau das meinte ich.
Ich glaube den gibt es immer noch.
Meine Eltern hatten den früher mal.
Muss ziemlich ekelig gewesen sein, meine Mutter hat sich immer geschüttelt.

LG
Sternchen
 
Oben