Benommenheit, Schwindel, Konzentrationsprobleme

Themenstarter
Beitritt
07.05.13
Beiträge
252
Hallo Leute,

nachdem ich seit zwei Wochen Methylfolat, Methylcobalamin und Glutathion für die Methylierung nehme, erlebe ich Aufs und Abs. Ich weiß nicht, ob die Einnahme der NEM dazu geführt hat, die Entgiftung und das Immunsystem anzukurbeln, aber auf jeden Fall scheint sich was zu tun! Die letzten Tage musste ich mich auch nachmittags hinlegen, was ich normal nie mache. Meine Hoffnung ist, dass das jetzt die Initialzündung war. Realistischerweise gehe ich nicht davon aus, dass die Heilung soo schnell gehen wird. Ich lasse mir damit Zeit und muss geduldig sein...

Euch wünsche ich ein schönes Wochenende und eine schöne vorweihnachtliche Zeit! :wave:
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
15.06.14
Beiträge
375
Methylcobalamin ist B12 oder? Das sagt mir was ;) Den Rest muss ich nachschlagen. Also ist das die Auffüllung von Nährstoffen wo du Mängel hattest?
 
Themenstarter
Beitritt
07.05.13
Beiträge
252
Testset habe ich bei 23andme bestellt :) Irgendwie denke ich, dass es bei mir definitiv genetisch ist, denn meine Lebensweise halte ich für sehr gesund. Das mit der MTHFR-Mutation habe ich leider nicht vorher gewusst.

Hier sind die Sachen, die ich nehme:

Standardprogramm:

• Omega 3
• Vitamin C
• Magnesiumcitrat/Sango Koralle
• Vitamin D3, K2
• Kelp
• Zink, Selen:

PLUS Methylierungsprotokoll:

• SAM-e
• Vitamin B12:
• Methylfolat
• B6/B2 (P5P):
• Gluthation (reduziert)
• Phoshatidyl Serine

Beim Methylierungsprotokoll werde ich nach dem 28.02.2016 auf Methyl-Guard Plus von Thorne Research umsteigen. Dann ist das Programm auch überschaulicher :D

Nächstes Jahr werde ich mir nach dem Studium noch nen längeren Backpacking-Urlaub nach Thailand gönnen. :freu:

Dann gehts rein ins Arbeitsleben :idee: Wird auch mal Zeit mit 26 :schock:

Euch wünsche ich frohe Feiertage mit euerer Familie und haltet euch gesund und munter! :wave:
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
15.06.14
Beiträge
375
Wünsche dir einen guten Rutsch und nur das beste für 2016.

Könntest du noch kurz schreiben welche Produkte du genau verwendest? Ich nehme mal an, du hast da gute Kombiprodukte und nimmst nicht alles aufgezählte einzeln oder? ;) DAs wären ja dann 15 Tabletten täglich oder so ^^ Bzw. würde mich besonders die Dosis interessieren von den Stoffen. Ich nehme z.B. seit Wochen täglich 600 mg Magnesium vom Discounter (wo ich schon nicht sagen könnte, ob das citrat ist oder was "schlechteres") und merke halt muskel-mäßig keine Besserungen, olbwohl das ja mit das wichtigste sein soll.

Vit. D ist dagegen einfacher finde ich...niedrig dosiert reichen Vigantoletten, hochdosiert führt kein Weg an Dekristol vorbei.
 
Themenstarter
Beitritt
07.05.13
Beiträge
252
Danke, ich wünsche dir auch einen guten Rutsch :bier:

Ich nehme die meisten Sachen einzeln, das sind schon paar Tabletten :)))

Hier die Liste

• Omega 3 (PUR 3 - 500mg)
• Vitamin C (NOW - 1 g)
• Magnesiumcitrat (Magnesium Pur - ca. 400mg) Sango Koralle (Zentrum der GEsundheit - ca. 1g)
• Vitamin D3 (biophix - 10.000 IU), K2 (Life Extension - 2200 mcg)
• Kelp (Natures Way - 1200 mg, 2 Kapseln)
• Zink (Verla - 20 g), Selen (Selenase 200 XXL):

PLUS Methylierungsprotokoll:

• SAM-e (Doctors best - 1,6 g ) Ist mir aber zu teuer, werde ich absetzen
• Vitamin B12: (2 mg - Jarrows)
• Methylfolat (6 mg - Life Extension)
• B6/B2 (P5P): (50 mg - Woscha)
• Gluthation (reduziert) (500 mg -Jarrows)
• Phoshatidyl Serine (200 mg - Doctors Best)

Werde den Plan aber wieder ändern und paar Sachen rausschmeißen!
 
Beitritt
15.06.14
Beiträge
375
Vielen lieben Dank für die komplette Auflistung aller Details!!! Das könnte auch vielen anderen hier sicher weiterhelfen :) Klingt aber in der Tat nicht ganz so einfach und auch nicht ganz so billig, ich werd mir speziell Magnesium und Zink mal anschauen =)

Frohes neues Jahr!
 
Themenstarter
Beitritt
07.05.13
Beiträge
252
SAM-e hat leider nichts gebracht bei mir. Deswegen werde ich es absetzen. Phosphatidyl-Serine hat leider auch nichts gebracht. Wird auch aus dem Protokoll rausgeschmissen. Ist auch beides viel zu teuer.

Ich bin auf jeden Fall sicher, dass es an der Methylierung bei mir liegt. Denke, dass das einfach hinter vielen chronischen Erkrankungen steckt. An der Lebensweise liegt es bei mir auf keinen Fall! Wenn Lebensweise und Genetik 50% ausmachen, dann kann es bei mir nur die Genetik sein!

Ich versuche die Methylierung von einer anderen Richtung anzusteuern. Vielleicht handelt es sich um einen genetisch bedingten Cholin-Mangel:

Acetylcholine/Choline Deficiency in Chronic Illness – The Hunt for the Missing Egg | Genetic Genie

Das könnte passen, da meine Leberwerte für mich unerklärlich hoch waren, obwohl ich keinen Alkohol usw. trinke. Vielleicht liegt es am Cholin-Defizit. Acetylcholin-Mangel kann auf jeden Fall auch Benommenheit/Derealisierung auslösen.

Also was wie habe ich das Methylierungsprotokoll nun geändert?

• Vitamin B12: (1 mg - Jarrows)
• Methylfolat (2 mg - Life Extension)
• B6/B2 (P5P): (50 mg - Woscha)
• Cholin Bitartrat: (1500 mg - Nature's way)
• Alpha GPC (1200 mg - Jarrows)

In 6 - 8 Wochen weiß ich mehr über eventuelle Genmutationen. Habe die Probe an 23andme gesendet. Außerdem war ich die Woche beim Hausarzt, um Leberwerte usw. untersuchen zu lassen. Eventuell lassen sich da schon erste Rückschlüsse auf den Erfolg des neuen Protokolls ableiten.

:wave:
 
Themenstarter
Beitritt
07.05.13
Beiträge
252
Ich denke hier mal laut: Der Leberwert GPT war immer noch zu hoch. Ansonsten alles im grünen Bereich! Ich frage mich, an welcher Genmutation im Methylierungszyklus das liegt. Wenn Cholin den Leberwert nicht senken konnte, vielleicht kann es dann TMG!?

Könnte vll an einer von diesen Mutationen liegen:

Return to Autism Page

Ich werde das jetzt rausfinden. Spätestens in 6-8 Wochen weiß ich es ja sowieso :freu: :kraft: :idee:
 
Themenstarter
Beitritt
07.05.13
Beiträge
252
Servus Tyron,

ich kann schon besser schlafen usw. Aber die Benommenheit ist leider noch nicht besser. Ich denke, da braucht es noch mindestens ein paar Monate Geduld. Da will ich mir nichts vormachen. Wenn die Methylierung über Jahre schlecht gewesen ist, haben sich viele Giftstoffe angesammelt und es kam zu diversen Mängeln. Habe auch gelesen, dass durch schlechte Methylierung zu wenig Magensäure gebildet wird, wodurch es zu schlechter Nährstoffabsorption kommt.

Hast du ein ähnliches Problem?

Liebe Grüße!
 
Beitritt
28.01.16
Beiträge
57
Ich habe zu der Benommenheit noch Schmerzen (ziehen,stechen) und Ausstrahlungen im arm, Nacken, kopf, Brust, magen, Zähne. Bin ständig Müde und abgeschlagen.

Habe verbrannten Kunststoff eingeatmet (dumm ich weiß aber das kind ist schon in den Brunnen gefallen) und habe danach gelesen das sich dadurch die Erbsubstanz verändert. Meinst du es könnte was damit zu tun haben :/? Habe ich ein ähnliches Problem wie du ?

Können uns gerne austauschen :)
Habe in deinem Beitrag schon einiges dazu gelesen aber wirklich verstehen worum es dabei geht weis ich nicht.

Gruß
Tyron
 
Beitritt
28.01.16
Beiträge
57
Hab gerade nochmal deinen Beitrag gelesen und viele deiner Probleme bis auf meine Schmerzen decken sich mit deinen Symptomen sehr gut :)
 
Beitritt
28.01.16
Beiträge
57
Sry und nochmal...
Meine Leberwerte sind normal meint der Arzt.
Kann ich trotzdem unter dieser Methylierung leiden :eek:?
 

Malve

Hallo Stinson,

ein Forum ist zum ÖFFENTLICHEN Austausch da und nicht per PN.

PNs sind lediglich für private Angelegenheiten gedacht; Themen bezogene Diskussionen sollten für alle sichtbar in einem Thread stattfinden, damit andere Mitglieder daran teilnehmen und vielleicht hilfreiche Informationen daraus entnehmen können.

Für private Kommunikation mit anderen Nutzerinnen und Nutzern benutzen Sie private Nachrichten, E-Mail oder Chat.

Die Aufforderung zur privaten Kontaktaufnahme, ist im Forum nicht gestattet. Eine Ausnahme bildet die Anfrage bez. Behandlern (Adressen, Bewertungen etc.)

In privaten Nachrichten soll möglichst kein Informationsaustausch geführt werden, welcher im Forum niedergeschrieben, für andere Leser in ähnlicher Situation interessant/gesundheitsrelevant sein könnte.
https://www.symptome.ch/vbboard/vorstellung/23531-board-regeln.html - E.3.

Liebe Grüße,
Malve
 
Beitritt
02.10.10
Beiträge
4.349
OT:

ein Forum ist zum ÖFFENTLICHEN Austausch da und nicht per PN.
Wenn's um was Neues geht, finde ich das auch. Wenn es aber darum geht, für einzelne User etwas nochmal zu wiederholen, was schon im Forum steht, finde ich es eigentlich gar nicht schlecht, wenn es per PN läuft (oder per Verweis auf Threads/Postings, wo die Info steht). Denn ich finde ein Hauptproblem bei diesem Forum ist, dass es viel zu viel redundante Informationen gibt, so dass man schwer was findet, wenn man was sucht. Mein Problem ist häufig, dass ich den Wald vor lauter Bäumen nicht finde. Ob das jetzt die geeignete Lösung ist für das Problem, kann ich nicht sagen, aber ich will es mal zu bedenken geben.

Viele Grüße
 

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.255
Hallo Damdam

Auch redundante Information ist gut. Stell Dir vor: die meisten Leute kommen via Google zu uns auf einen bestimmten Thread. Und dann ist massgeblich wichtig, was dort drin steht. Dem Leser ist dann wohl oftmals egal, was irgendwo anders auch noch stehen könnte, weil man sich vielleicht nicht die Mühe macht, genauer im Forum weiterzusuchen etc.

Die Redundanz ist für ein Forum so auch okay. Um Informationen zu konsolidieren, haben wir das Wiki. Sehr gerne darfst Du (oder auch andere) dort mitwirken als Autor. Einfach dazu bei James melden.

Gruss, Marcel
 
Oben