Basische Körperpflege

Themenstarter
Beitritt
23.04.06
Beiträge
153
Mal ein anderes Thema von EM-Zahn.

Da wir uns auch im Allgemeinen mit Gesundheit in unserem Labor befassen, haben wir im Labor lange nach einem guten Reinigungs- und Hautpflegemittel gesucht.

Wir haben das Problem, dass unsere Hände täglich oft mit Gipsen, Kunststoffen und anderen Stoffen in Berührung kommen. Durch das viele Händewaschen wurde die Haut zusätzlich belastet. Die Folge war, dass die Haut der Hände ab und zu rau und spröde wurde und aufbrach.

Nach einigem Austesten und Probieren fanden wir basische Körperpflegemittel, die wir ebenfalls schon lange vertreiben. Seit dem wir diese benutzen, haben wir keine Hautprobleme mehr im Labor, und Patienten die zu uns ins Labor kommen und sich ihren Zahnersatz anpassen lassen und bei der Gelegenheit die Pflegemittel ausprobieren, werden meist zu ständigen Benutzern der Produkte.

Bis vor fünfzig Jahren war die gesamte Körperpflege basisch. Basische Körperpflege bedeutet bessere Reinigung, bessere Erneuerung der Haut durch gründliches abtragen der alten.

Die modernen sauren Mittel (pH 5 bis 5,5) die aus Erdöl und zum Teil aggressiven chemischen Substanzen hergestellt werden, stören die Hautatmung, und tragen zur vermehrten Säurebildung im Körper bei.

Seit vielen Jahren wird die Funktion des Säureschutzmantels hervorgestellt.
Aber noch nie war die Menge der atopischen Erkrankungen und bakteriellen Hautinfektionen so hoch wie zurzeit, mit steigender Tendenz.

Vielleicht ein Moment zum innehalten und zum Ü
berdenken der Haltung. Sauer ist in diesem Fall nicht lustig, sondern macht krank.

Wen es interessiert, es gibt fast alles basisch, von der Aufbaucreme über Körpermilch bis zum Tonic.

Gruß EM-Zahn
 
Beitritt
01.03.06
Beiträge
394
Hallo Werner,stellt ihr die Sachen selber zusammen ,oder woher bezieht ihr die ?
M
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
23.04.06
Beiträge
153
@maichen,

die bekommen wir fertig gelifert.

Gruß Werner
 
Beitritt
30.07.06
Beiträge
8
Basiche Körperpflege

Über diese Sache habe ich erst in einem Buch gelesen. Seitdem frage ich mich, ob wir wohl wieder zur guten alten Seife zurückkehren sollen. Hab das dann auch mal zwei Wochen ausprobiert und kein Duschgel, sondern Seife benutzt. Die Haut hat sich sehr seltsam angefühlt und Pickelchen hatte ich auch vermehrt. Gutes oder schlechtes Zeichen - was meint ihr?

Gruß

Nelly
 
Beitritt
30.07.06
Beiträge
8
Damit kann ich leider nicht viel anfangen. Bitte um eine Erklärung...

Gruß

Nelly
 

oli

War bestimmt einfach eine Überreaktion der Haut, weil Du die Seife nicht verträgst (Allergie...?!?). Oder es lag an was andererm.

Ich benutze sehr selten Seife und so, auch nicht bei jedem Duschen. Wenn, dann nutze ich das Duschgel (monentan vom Schlecker, dieses "sensitiv") nur für die markanten Stellen.

Man kann auch einfach Kaisernatron kaufen, das habe ich mal ne Zeitlang benutzt, macht aber nicht so sauber wie Duschgel.
Manche Yogis nehmen nur geriebene Mungbohnen zum Waschen, las ich.

Ansonsten gibt es vielleicht bei Alnatura oder im Reformhaus was.
Vielleicht hat ja auch Jean Pütz ("Hobbythek") wieder ein paar praktische Rezepte zum Selbermachen....
 
Beitritt
30.06.05
Beiträge
1.359
Hallo Nelli, hallo Olli!

Ich selbst benutze seit ein paar Jahren zur Körperpflege nur noch Seife und basisches Salz, mit dem ich meine Haut nach dem Duschen mittels einem Waschlappe einreibe.
Am Anfang hatte ich auch vermehrt Pickelchen, aber nach etwa 4 Wochen mit begleitender Entsäuerung hab ich seither die schönste Haut, die man sich nur vorstellen kann - feinporig und immer schön "selbstgefettet".
Durch das Waschen mit Seife, regt man den natürlichen Säureschutzmantel zur Produktion an und mit dem Salz zieht man noch mehr Säuren raus über die Haut, was die anfängliche verstärkte Reaktion ja zeigt.

Nach vielen Jahren verzweifelter Suche nach der passenden verträglichen Kosmetik bin ich nun endlich angekommen...

Kann diese Umstellung nur jedem empfehlen! :)

Lieber Gruss
Karin
 
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
was zum beispiel ist basisches salz. nimmst du normales speisesalz, himalayasalz?

greetz
human
 
Beitritt
30.06.05
Beiträge
1.359
Hallo Human!

Mittlerweile nehm ich sehr gerne Himalayasalz - aber das basische Salz ist für den Anfang vielleicht besser geeignet. Gibt es überall - auch im Reformhaus zum Beispiel.
Man braucht nur ein paar Körnchen auf den feuchten Waschlappen streuen und die Haut nach dem Duschen mit Seife damit abreiben.

Lieber Gruss Karin
 
Beitritt
28.09.04
Beiträge
78
Hallo zusammen,

na, da weiß ich dann ja endlich, warum ich noch NIE Duschgel benutzen mochte :) Ich benutze schon immer milde Seife für die *wie war das noch, Oli?* markanten Stellen und seit ca. 1 Jahr mache ich gern basische Bäder. Der Tip mit den Salzkörnchen auf dem Waschlappen nach dem Duschen ist gut - danke Santa. (Muss ihn jetzt nur noch umsetzen *g*).

Liebe Grüße,
schurline
 
Beitritt
30.01.09
Beiträge
20
hallo,
ich wasche mich seit ca. 1 jahr nur noch basisch, hauptsächlich mit der guten alten kernseife. ich habe sicher hier und da mal einen pickel bekommen, aber das ist klar, denn durch die basische wäsche "zerstöre" ich den sog. säureschutzmantel der haut, was zur folge hat das ein "basisches gefälle" nach aussen besteht, der körper nutzt die haut als 2. niere zur ausleitung von säuren/schadstoffen. Unter der Dusche mache ich auch entsprechende Ausbürstungen.
meine haut ist jedenfalls seither samtig weich wie ein "kinderpopo".... schwierig war es, basisches duschgel (für reise und sauna z.b.) und schampoo aufzutreiben, duschgel mache ich mitlerweile "selbst", schampoo kaufe ich allerdings. Mit dem basischen schampoo gingen meine schuppen kpl. weg (obwohl kein anti schuppenschampoo), und mein haar ist viel kräftiger geworden, leider fühlen sich die haare ewas stumpf an.

Ich kann es nur empfehlen,
notti
 
Beitritt
25.09.07
Beiträge
9.569
Hallo Notti,

vielleicht magst Du uns mehr über die speziellen Produkte die Du benutzt verraten :rolleyes:? Und das Rezept vom Duschgel?

Gerne kannst Du dafür ein eigenes Thema starten, vielleicht finden sich noch andere praktische Infos.


Liebe Grüße :wave:.

Heather
 
Beitritt
30.01.09
Beiträge
20
hallo heather,
danke für dein interesse! wie schon gesagt benutze ich hauptsächlich kernseife um mich zu waschen. die ausbürstungen mache ich nach p. jentschura-system (Gesunde Ernährung, basische Körperpflege und Regenerierung | P. Jentschura) unter der dusche, mit einer bürste aus dem drogeriemarkt und kernseife. schampoos, duschgels und noch anderes basisches zur hautpflege etc. benutze ich von ovimed (Basische Körperpflege, OVIMED basische Kosmetik, Shampoo gegen Haarausfall), ich kenne auch noch Revital24, hätte aber gerne noch mehr lieferanten basischer körperpflegemittel gewusst.... ich habe ein ovimed duschgel + schampoo das ich zum haarewaschen benutze, wie gesagt schuppen gibt es seither keine mehr :bang: . nach der dusche nutze ich eine basische creme von ovimed, aber nur für mein trockenes gesicht, kann ich sehr empfehlen, hat keine parafine und fühlt sich sehr erfrischend an. das duschgel für reise und sauna habe ich mir aus ca. 50% flüssiger schmierseife (1,5l für 1,2 euro im supermarkt!) und ca. 50% "normalem" duschgel mit 5,5 ph gemischt. ph-wert knapp unter 10, habe ich mit messstreifen ermittelt, der effekt ist mit der kernseife identisch!

wenn ihr noch fragen habt, fragt ruhig. ich interessiere mich seit ca. 5 jahren für das thema "säure- basenhaushalt", habe diverse bücher gelesen, z.zt das erste aus schulmedizinscher sicht. ich glaube ich stelle mich mal auf der wilkommensseite vor.....:)

basische grüße :wave:
notti
 
Beitritt
25.09.07
Beiträge
9.569
Hallo Notti,

das hört sich interessant an. Ich habe selbst auch sehr trockene Haut, vielleicht wäre das einen Versuch wert. Dieses Rezept mit der Schmierseife :rolleyes:, was für welche ist das denn. Ich habe auch welche zu hause, doch damit putze ich meine Böden... ist das tatsächlich solche? - das möchte ich jetzt wirklich gerne wissen ;).


Liebe Grüße :wave:.

Heather
 
Beitritt
30.01.09
Beiträge
20
hallo heather,
ja genau, die für die böden. aber du musst sie entschärfen, dh. saurer machen. schmierseife und kernseife kommen in der regel aus der selben fabrik, und wird aus den gleichen grundstoffen hergestellt.... versuche es doch erst mal mit einer kleinen menge, deine haut fühlt sich nach einer woche super sanft an. wenn sie aber zu rauh wird, wie mein gesicht, dann bitte nicht mit parafinhaltigen sauren cremes "zuklatschen", denn dann ist der ganze effekt dahin.

viel erfolg wünsche ich dir, und schreib mal ob es klappt :rolleyes:
notti
 
Beitritt
25.09.07
Beiträge
9.569
Hallo Notti,

also jetzt bin ich wirklich neugierig, deshalb noch einmal zur Sicherheit :eek:):
Ich nehme, als Beispiel, 100 ml Schmierseife und dazu 100 ml "normales" Duschbad. Und das verwende ich eben ganz normal als Duschbad. Ist das richtig so? Kann ich das auch für die Haare verwenden?

Also wenn das so einfach ist werde ich mir das umgehend "anrühren", das will ich schnellstmöglich versuchen!

Ich danke Dir für Deine Geduld :mail:.


Liebe Grüße :wave:.

Heather
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
1.137
Hallo Notti,
Ich nehme, als Beispiel, 100 ml Schmierseife und dazu 100 ml "normales" Duschbad. Und das verwende ich eben ganz normal als Duschbad. Ist das richtig so? Kann ich das auch für die Haare verwenden? Heather
Danach schaust Du dann aus wie eine gerupfte Henne und die Haare stehen in alle Himmelsrichtungen. ;-) Für die Haare würde ich das ja nicht verwenden ...

Und wenn Du Schmierseife mit normalem Duschbad verwendest, dann bekommst Du ja wieder die ganzen Chemikalien aus dem Duschbad an die Haut. (Sodium Laureth Sulfate, Sodium Chloride, Glycol, Benzoate).

Wenn überhaupt, dann wäre es wohl vernüftiger nur etwas Kernseife zu verwenden und den Körper danach wieder mit einem guten (Baby-)Öl ohne Konservierungsmittel, Paraffine, Emulgatoren, Duftstoffen (notfalls Salatöl) rückzufetten.

Ich habe sowieso nie kapiert, wieso statt einer (Kern-)Seife überall nur noch das billige aber höchst bedenkliche Sodium Laureth Sulfat gekauft wird. Da dieses die Haut auf Dauer schädigt, werden dann noch einige cremige Fette beigemischt, die dann wieder eine ellenlange Liste an Konservierungsmitteln bedingen. Tja und da sich Fett und Reinigungschemie dann wieder trennen, müssen wieder Emulgatoren zugefügt werden. Und weils trotz Fetten auch noch schäumen soll, müssen auch dafür die entsprechenden Chemikalien zugefügt werden. Keine Ahnung wozu das gut sein soll ?

Da nimmt man doch gleich eine "gute" (d.h. ohne unnütze Zusatzstoffe) Seife (d.h. nicht den chemischen Ersatzstoff Sodium Laureth Sulfat) und ölt sich nachher mit einem verträglichem Öl ein (z.B. Babyöl ohne Konservierungsstoffe oder einfach Salatöl). Die Wahl der Öle ist sowieso die hohe Kunst nach einem Bad ...

Ob nun aber Kernseife mit einer guten Seife ohne unnötige Zusatzstoffe gleichzusetzen ist, bezweifel ich etwas. Der Preis der Seife richtet sich schließlich nach der Qualität der verwendeten Fette. D.h . ich weiß nicht, ob Kernseife überhaupt in die Haut eindringen kann und ob die Qualität der Fette dabei überhaupt eine Rolle spielt. Momentan stelle ich mir noch vor, daß Kernseife aus den billigsten Abfallfetten (Kadaver-Verwertung ?) hergestellt wird und mache mir so meine Gedanken welche Rückstände noch so daran hängen. Dem Fußboden mag das ja egal sein, aber obs meiner Haut auch egal sein wird ?
 
Beitritt
30.01.09
Beiträge
20
hallo,
ich wasche mir die haare mit einem basischen shampoo, und meine haare fühlen sich dadurch ein wenig stumpf an. ich mache aber gerne mal einen test mit "meinem" duschgel. wenn du dir mein bild anschaust, wirst du festellen, dass meine haare aber auch sehr kurz sind. wenn die haare länger sind weiß ich nicht was passiert (ob du aussiehst wie ein gerupftes huhn?), ausfallen werden dir die haare nicht, und wenn die haare wirlich zu stumpf werden, wäscht du sie halt nochmal mit deinem gewohnten shampoo!

ansonsten: ja, 1:1 duschgel mit flüssiger schmierseife mischen und als duschgel verwenden - das gibt ein wunderbar basisches duschgel. es mag sein das du alle nicht erwünschten chemischen stoffe aus dem eigentlichen duschgel mitmimmst, aber
1. nur noch 50%
2. ist es viel basischer als herkömmliches duschgel (10 statt 5,5)
3. kannst du das duschgel ja frei wählen, und dadurch auch die inhaltsstoffe mitbestimmen, ich mische das dushgel ja nur bei, weil die schierseife sonst ZU basisch ist.

um es nochmal klar zu stellen, es geht mir um den ph-wert der seife, wichtig ist hier deutlich über 7, am besten 8,5 (ph-wert des fruchtwassers) zu erreichen, denn dann leitet der körper seine schadstoffe über die haut aus. nebeneffekt: die rückfettung der haut setzt ein, was eine samtig weiche haut macht. meine haut verhält sich hier absolut gleich, ob ich kernseife; "mein" duschgel, oder ein gekuftes basisches duschgel benutze.

nochwas: ich glaube allerdings auch das die kernseife und auch die schmierseife aus kadavern hergestellt wird, aber das ist in jeder wirklich guten seife auch drin, zumindest den wirlich teueren soweit ich weiß....

heather, ich schlage dir vor, es einfach mal mit kernseife für eine woche zu probieren, wenn du mehr auf flüssiges waschittel stehst, kannst du dann immer noch überlegen wie es weiter geht :rolleyes:

notti

ps: lass dich nicht einseifen ;)
 
Oben