Basenpulver für die Einnahme als Fußbad benutzen?

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Themenstarter
Beitritt
16.11.04
Beiträge
11.970
Hallo zusammen,

das Basenpulver "Basica Vital pur" mit der Zusammensetzung:

1 Stick enthältMenge
Calcium (als Calciumlactat)275 mg
Magnesium (als Magnesiumcitrat)75 mg
Natrium (als Natriumcitrat)187,7 mg
Kalium (als Kaliumcitrat)175 mg
Zink (als Zinkcitrat)2,5 mg
Molybdän (als Natriummolybdat)25 µg
Chrom (als Chromchlorid)20 µg
Selen (als Natriumselenit)15 µg

https://www.basica.com/de/Sortiment/Basica-Vital-pur#collapseTwo
(Mengenangaben auf einen Stick umgerechnet durch mich)

... ist mir im Darm nicht so gut bekommen.

Meine Frage:
Ist dies auch als Fußbad geeignet bzw. würden die Stoffe auf diesem Wege über die Haut gut aufgenommen werden?

Hintergrund meiner Frage:
Magnesium-Chlorid funktioniert sowohl für die innere als auch äußere Anwendung, z.B. als Fußbad. Andererseits ist das für die basische Körperpflege - ausdrücklich auch für Fußbäder - gedachte "Meine Base" von Jentschura völlig anderes zusammengesetzt (Sodium Bicarbonate, Maris Sal, Sodium Carbonate, Natural Minerals, Agate, Carneol, Citrine, Chrysoprase, Chalcedony, Sapphire, Rock Crystal, Onyxsiehe: https://www.p-jentschura.com/de/produkte/meinebase/). Daher meine Zweifel...

Ich würde mich freuen, das nicht ganz preiswerte Produkt so weiterverwenden zu können, und bin gespannt auf Eure Antworten.

Gruß
Kate

Bitte beachten bei Antworten:
Ich möchte das Kurzfragen-Format so benutzen wie es von uns angedacht ist: https://www.symptome.ch/threads/zweck-dieser-rubrik.142988/ - also bitte keine Diskussionen, weder zu Nebenthemen, noch zum Hauptthema.
 
Beitritt
04.12.20
Beiträge
275
Hallo Kate,

Die Einnahme dieses Präparats hat insofern einen Erfolg Dir gebracht dass Du schnell daraufgekommen bist das es weit überteuert ist. Natürlich kannst Du diese Mineralmischung auch für Fuß- oder Handbäder verwenden, das ist aber ein teures Vergnügen.
WEnn Du die Möglichkeit hast eine Drogerie in der Nähe zu haben kannst Du Dir folgende Basenmischung zusammenstellen lassen:

Basensalze Mischung für Basebäder

Enthält: Natriumhydrogencarbonat 65%, Calciumcarbonat Ph. 15%,
Kaliumhydrogencarbonat Ph 12%, Magnesiumcarbonat Ph. 5,8%
Natriumtetraborat 2%, Zinkchlorid 0.2%

-das wird dann einen Bruchteil dessen kosten den Du für obiges Präparat ausgibst.
eine Basenmischung Oral einnehmen sollte man mit Bedacht. mindestens 1 Stunde vor dem Essen! ES drückt den Säurespiegel des Magensaftes. Dieser ist aber nötig um den ersten Verdauungsvorgang zu ermöglichen.
Meist nimmt man dazu Natriumbikarbonat, bekommst Du über Amazon per Kg um ca. € 5.-
Ich gehe in der Annahme dass Du weißt das die Einnahme von Basenpulver nur für eine kurzfristige Möglichkeit ist um einen momentanen Säureüberschuss zu kompensieren. V I E L besser ist seine ERnährung soweit umzustellen das das gar nicht passiert.

Mit dem kurzfragenformat werde ich mich mal befassen.

mit freundlichen Grüßen- Günter 40
 
Zuletzt bearbeitet:
Upvote 0
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.953
Hallo Kate,

ob es wohl die Citrate in dem Basica-Pulver sind, die Dir nicht bekommen?

Im Badewasser mögen die aber sehr wohl bekömmlich sein ... :)

Grüsse,
Oregano
 
Upvote 0
Beitritt
18.03.16
Beiträge
4.358
Hallo Kate,

so ein teures Präparat für ein Basenbad zu verwenden, ist Verschwendung. Von den ganzen Inhaltsstoffen, die für eine innere Einnahme gedacht sind, wirst du dann nicht viel haben. Basenbäder ziehen per Osmose Säuren über die Haut aus dem Körper, das sehr preiswerte Natron ist genau passend für diesen Zweck.

Vielleicht verträgst du deine Basenmischung besser, wenn du sie einschleichst und nicht gleich die volle Dosis einnimmst.

Viele Grüße! :)
 
Upvote 0
Beitritt
17.10.18
Beiträge
435
Hallo Kate,

ich versuche kurz und knapp zu sein. Es gibt zwei Arten von Pulver, die als „Basenpulver“ genannt werden:

Pulver, die direkt „Basen“ als Bestandteil haben (z.B. mit Natriumbikarbonat)

Pulver, die im Körper erst zu „Basen“ umgewandelt werden müssen (Citrate).

Die Wirkung im Körper und auch die Anwendungsbereiche sind unterschiedlich: die Ersten werden zur Entsäuerung des extrazellulären Raumes verwendet, z.B. Bindegewebe. Diese Mischungen sind zur inneren und äußeren Anwendung (Entsäuerung) geeignet, u.a. für Bäder. Das hat MaxJoy auch geschrieben:
Basenbäder ziehen per Osmose Säuren über die Haut aus dem Körper, das sehr preiswerte Natron ist genau passend für diesen Zweck.


Citrate werden zur intrazelluläre Entsäuerung verwendet. Sie können nicht zur äußere Entsäuerung verwendet werden.

Dein Pulver ist für die intrazelluläre Entsäuerung gedacht. Dieses Pulver wird in der zweiten Phase der Entsäuerung genommen, nachdem man sich ganz gründlich extrazellulär entsäuert hat. Das kann auch der Grund sein, warum du dieses Pulver nicht verträgst.

Grüße, Panacea.
 
Upvote 3

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Themenstarter
Beitritt
16.11.04
Beiträge
11.970
Da ich mit diesem Beitrag das Kurzfragen-Format sprenge, wird er in "Ausnahmen-Violett" gefärbt.

Ich danke jedem von Euch der geantwortet hat. Da hier nicht geliked werden soll, mache ich es auf diesem Wege:
(y) (y) (y) (y)

Es wurden auch Nebenthemen angesprochen. Da wir noch üben und dieses Format ausprobieren, ausnahmsweise einige kurze Bemerkungen dazu:

Die Einnahme dieses Präparats hat insofern einen Erfolg Dir gebracht dass Du schnell daraufgekommen bist das es weit überteuert ist. Natürlich kannst Du diese Mineralmischung auch für Fuß- oder Handbäder verwenden, das ist aber ein teures Vergnügen.
WEnn Du die Möglichkeit hast eine Drogerie in der Nähe zu haben kannst Du Dir folgende Basenmischung zusammenstellen lassen:...
Citrate sind wohl generell deutlich teurer als Carbonate. Die letzteren würde ich allerdings nicht einnehmen, wozu ich ja das Basica gekauft hatte (ich neige eh schon zu wenig Magensäure, das zeitliche Koordinieren für eine Nüchternaufnahme und der logistische Aufwand unterwegs sind mir zu kompliziert). Drogerien machen so etwas in D nicht, vielleicht Apotheken. Allerdings werde ich für Fußbäder aufgrund anderer Aussagen hier und in anderen Quellen bei Bedarf Natron nehmen (das ich eh als vielseitiges Hausmittel hier habe).
V I E L besser ist seine ERnährung soweit umzustellen das das gar nicht passiert.
Meine Ernährung ist sehr basisch. Manchmal im Leben gibt es aber besondere Situationen, in denen etwas mehr punktuell sinnvoll sein könnte (den Hinweis auf "Basica" hatte ich aus einem Online-Kongress zur Sport-Ernährung von Jens Freese; dort wurde auch Herr Jentschura jun. interviewt; inzwischen bekam ich übrigens den Hinweis, dass DM eine ähnliche Mischung wie die von Jentschura viel preiswerter anbietet).
Mit dem kurzfragenformat werde ich mich mal befassen.
Das wäre toll :)
ob es wohl die Citrate in dem Basica-Pulver sind, die Dir nicht bekommen?

Im Badewasser mögen die aber sehr wohl bekömmlich sein
Ja, als leicht Histaminintolerante (beide abbauende Enzyme heterozygot verändert) sind mir Citrate nur begrenzt bekömmlich, somit ging es um das Testen der Grenze. Ein bekömmliches, aber nutzloses Fußbad wäre für mich nicht wirklich befriedigend ;)
Von den ganzen Inhaltsstoffen, die für eine innere Einnahme gedacht sind, wirst du dann nicht viel haben. Basenbäder ziehen per Osmose Säuren über die Haut aus dem Körper, das sehr preiswerte Natron ist genau passend für diesen Zweck.
Danke - auf Natron werde ich für Fußbäder bei Bedarf zurück greifen, hatte es auch schon einmal probiert.
Vielleicht verträgst du deine Basenmischung besser, wenn du sie einschleichst und nicht gleich die volle Dosis einnimmst.
Sofern die Histaminintoleranz der Grund für die Unverträglichkeit ist, wird das nicht helfen, sondern das Fass langsam füllen, bis es überläuft. Aber ich könnte so natürlich auch meine Toleranzschwelle für die regelmäßige Einnahme testen.

Citrate werden zur intrazelluläre Entsäuerung verwendet. Sie können nicht zur äußere Entsäuerung verwendet werden.
Dies ist der Kernsatz aus allen Antworten, sozusagen auf den Punkt das, was ich wissen wollte 🎆 🎆 🎆

nachdem man sich ganz gründlich extrazellulär entsäuert hat. Das kann auch der Grund sein, warum du dieses Pulver nicht verträgst.
Auch interessant, vermutlich aber für mich nicht relevant.

Ich danke Euch nochmals allen und bitte darum, hier keine Diskussion anzufangen. Dafür haben wir eine Rubrik :)

Wer hier neu dazu kommt, darf aber gern noch seinen Kenntnisstand beisteuern.

Und jeder, der hier mitliest, ist aufgefordert, Punkte zu verteilen, das geht am rechten Rand des Beitragsfensters bei dem Häkchen.

Gruß
Kate
 
Upvote 0
Oben