Ausleitung - hauptsächlich Aluminium

Themenstarter
Beitritt
18.07.17
Beiträge
50
Hallo :wave:,

ich habe mich eben ganz neu hier angemeldet nachdem ich mich schon längere Zeit (insgesamt fast 2 Jahre, ganz aktuell aber wieder seit ein paar Wochen) mit Schwermetallausleitung befasse.
Auf das Thema kam ich da ich vor 3 Jahren einen Burnout hatte. Als Kind hatte ich viele Amalgamplomben und ich habe jahrelang Deo mit Aluminium verwendet. Die Plomben sind inzwischen (natürlich nicht fachgerecht) entfernt worden und durch Zirkonoxidkronen ersetzt worden. Alu-Deo nehme ich seit ein paar Jahren auch nicht mehr.

Inzwischen bin ich soweit dass ich denke nochmal einen Versuch - besonders im Bezug auf Aluminium - zu starten. Ich habe im Internet (auch hier im Forum) schon soooo viel gelesen, sodass mir der Kopf bereits schwirrt.
Der Arzt den ich zu dem Thema gerne aufsuchen würde vergibt aktuell keine Termine mehr - ich soll doch im Herbst nochmal anrufen.

Ich habe bereits eine Schwermetallausleitung hinter mir - vor 2 Jahren habe ich bei einem Heilpraktiker eine Ausleitung nach Dr. Klinghardt gemacht. Allerdings hat der kinesiologische Test damals ergeben, dass ich keinen Bärlauch brauche. Das bei dem Heilpraktiker wurde mir dann aber zu esoterisch als er meine Verdauungsbeschwerden (hauptsächlich Blähungen) durch Handauflegen heilen wollte - die Blähungen bin ich inzwischen los nachdem ich angefangen habe meine Nahrung wieder ordentlich zu kauen...

Da ich überprüfen wollte wie die Ausleitung damals gewirkt hat habe ich nach einer Mobilisation mit EDTA und DMSA einen Urintest gemacht. Dabei kam folgendes raus:
Quecksilber: <0,6 µg/g Krea
Blei: 17,1 µg/g Krea
Aluminium: 21,9 µg/g Krea

Besonders das Aluminium möchte ich jetzt los werden.

Überlegt habe ich mir folgendes Vorgehen:

Mobilisation mit Apfelessig (1-2 TL am Tag in Wasser/Fruchtsaft. Nach 2 Tagen, 2 Tage Pause), dazu Magnesium.
Bindung mit Apfelpektin damit es nicht zu einer Rückvergiftung kommt (1 gestrichener TL am Tag in 500 ml Wasser - jeden Tag)

Dazu natürlich über den Tag verteilt viel, viel Wasser trinken

Meint ihr das ist ein guter Ansatz oder soll ich noch was dazunehmen?
Wann nimmt man die Sachen denn am besten ein - also von der Uhrzeit bzw. den Essenszeiten her?
Kann man wirklich das ganz einfache Apfelpektin nehmen was man im Bioladen/Reformhaus bekommt oder doch was hochwertigeres?

Ich möchte es halt nicht so kompliziert machen, weil dann weiß ich ganz genau dass ich es nicht durchhalten werde.
Es war schon schwer genug während der Arbeit immer daran zu denken eine halbe Stunde vor dem Essen die Chlorella-Algen und die Koriandertinktur zu nehmen (von den blöden Kommentaren der Kollegen ganz zu schweigen).

Ich würde am liebsten in der Früh und evtl. nochmal Abends einen Drink herstellen aus Fruchtsaft, Wasser, Apfelessig und dem Pektin (zusammen ca. 500-600 ml).

Würde mich über Antworten sehr freuen - vielleicht kann mir auch der ein oder andere eine Bezugsquelle für "die Zutaten" nennen :D

Schöne Grüße

KueSu
 
wundermittel
Beitritt
12.06.17
Beiträge
30
Vielleicht würde es auch mit Aktivkohle gehen, schaden tut das jedenfalls nicht. Du könntest 1x wöchentlich 1 Päckchen Aktivkohle einnehmen (in Wasser gelöst) und anschließend 1-2 Tage fasten. Auf diese Weise werden auch Schwermetalle aus dem Fettgewebe mobilisiert und ausgeschieden.
 
Themenstarter
Beitritt
18.07.17
Beiträge
50
Hallo,

das mit der Kohle hatte ich auch schon in der näheren Auswahl.
Da ich aber sehr schlank bin und immer an der Grenze zum Untergewicht kratze kann ich mir unmöglich vorstellen 1- 2 Tage nichts außer Flüssigkeit zu mir zu nehmen.
Könnte man es nicht auch so machen, dass ich die Kohle frühs auf nüchternen Magen nehme , das Frühstück ausfallen lasse und mittags was kleines essen?

Viele grüße
KueSu
 
regulat-pro-immune

Piratin

Hallo KueSu!

Ich nehme wegen dem Alu Siliciumgel. 3 Teelöffel täglich, so ca. 1/2 Std. vorm Essen.
Bin allerdings so weit Quecksilberfrei. Quecksilber würde ich mich ehrlich gesagt auf eigene Faust nicht trauen (das Siliciumgel hat mein HP ausgetestet, wo ich jetzt allerdings schon länger nicht war, glaube aber, dass das nicht so verkehrt sein kann).
Außerdem mache ich gerade noch eine Darmreinigung mit Flohsamenschalen und Heilerde und hoffe, dass das auch ein bisschen ausleitet. Bei mir spielt sich eh fast alles im Darm ab.

Liebe Grüße
Piratin
 
Themenstarter
Beitritt
18.07.17
Beiträge
50
Hallo Piratin,

vielen Dank für deine Antwort :)

Bei mir spielt sich auch alles im Verdauungstrakt ab - Magenschmerzen, Bauchweh, Verstopfung, Durchfall usw. Zum Glück habe ich kein Sodbrennen.

Laut dem Urintest ist Quecksilber im Vergleich zu den anderen gestesten Metallen nicht mehr stark vorhanden - habe ja schon mal eine Ausleitung in Begleitung eines HP gemacht.

Mich würde noch interessieren was du für ein Siliziumgel nimmst.

Vielen Dank
Schöne Grüße
KueSu
 

Piratin

Hallo KueSu,
entschuldige, ich habe deinen Post übersehen. Ich nehme meistens Sikapur, das hat mir mein HP empfohlen.
Ich bin mir gerade nicht mehr sicher ob 2 oder 3 TL nehmen sollte...:confused:
Piratin
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Themenstarter
Beitritt
18.07.17
Beiträge
50
Hallo Piratin,

danke für deine Antwort.
Sikapur hatte ich mir auch schon angeschaut

Nimmst du noch irgendwas zu dem KieselsäureGel dazu?

Irgendwas zum binden des mobilisierten Aluminiums oder zur Untersützung der Ausscheidungs- und Entgiftungsorgane?

Schöne Grüße
KueSu
 

Piratin

Hallo KueSue,

die Frage ist etwas schwierig zu beantworten, das ist immer unterschiedlich bei mir.
Aber generell so zum binden nehme ich zum Sikapur nichts. Ich denke, es ist schon ein gutes Bindemittel.
Ich habe mir heute zur Unterstützung des Darms Effektive Mikroorganismen bestellt. Und dann will ich unbedingt noch demnächst wieder Mariendisteltinktur nehmen. Setze das aber nicht in Zusammenhang mit Sikapur.

Liebe Grüße
Piratin
 
regulat-pro-immune
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Kolloidales Siliciumgel bindet Alu. Ich habe hohe Spiegel im Blut schon zwei mal damit herunterbekommen.Dauert aber sehr lange....Momentan nehme ich noch Magnesiummalat dazu. Malat soll Alu auch ausleiten.

Heilerde enthält etwas Alu....Nehme aber auch alle paar Tage Heilerde um einen Phosphatblocker zu umgehen...Dialyse...

Übrigens misst man bei uns 1 mal im Jahr im Blut den AluSpiegel. Und das Labor schreibt dann immer zu den Referenzwerten, dass Dialysepatienten das Doppelte haben können, als Normals. Sehr logisch. Wo viel ist, setzt man den RefBereich hoch. Ich orientiere mich am normalen RefBereich.

Schönes WE.
Claudia.
 
Themenstarter
Beitritt
18.07.17
Beiträge
50
Hallo,

vielen Dank für eure Antworten.

Das sind ja dann auch die beiden Sachen die ich inzwischen favorisiere.

Die Ausscheidungs- und Entgiftungsorgane hätte ich sowie unterstützt - überlege mir sogar zuerst nur diese Mittel zu nehmen um Leber und Niere erst mal ein bisschen auf Trab zu bringen

Zwei Sachen gleichzeitig trau ich mich aber nicht nehmen - nicht dass es zu heftig wird...

Was sind bei dir hohe Werte, Claudia?
Welches Malat nimmst du, ein KombiPräparat oder Apfelsäure und Magnesium einzeln?

Liebe Grüße
KueSu
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Hallo Kuesu, ich nehme Magnesiummalat:

https://www.amazon.de/Source-Naturals-Magnesium-Malate-Tabletten/dp/B000GFJJKQ

davon aber nicht so viel. Nur ab und an meinem MgBedarf entsprechend.

Alu Werte im Blut zw. 12 und 16 , Einheit weiß ich gerade nicht. 8 ist für nierengesunde Obergrenze Ref.Bereich.
Habe 2x auf nicht nachweisbar herunterbekommen soweit ich mich erinnere. Hat aber auch sehr viele Monate gebraucht, in etwa ein dreiviertel, ein Jahr...

Keine Nebenwirkungen und das unter Dialyse, wo der Filter nur Mo, Mi. und Freitag arbeitet!
Hätschle mittlerweile meine Leber mit Mariendiestelsamen bio gemahlen.

Alles Gute.
Claudia
 
Themenstarter
Beitritt
18.07.17
Beiträge
50
Hallo,

das Enterosgel hatte ich mir aufgrund von Klinghardt auch schon angeschaut - das ist doch das was laut ihm in USA verboten wurde als bekannt wurde dass es Alu aus dem Gehirn entfernen kann, oder?

Aber das war mir dann zu teuer, daher hatte ich mir mehr mit Magnesiummalat, Apfelpektin usw. befasst das Kieselsäure Gel aber nie ganz aus dem Gedächtnis verloren - eben weil es Klinghardt erwähnt hat und ich den schon ganz gut finde.

Das Sikapur ist ja viel günstiger und kostet nur einen Bruchteil des Enterosgel...

Weiß einer ob das das gleiche bzw. vergleichbar ist?
Was rechtfertigt den viel höheren Preis vom Enterosgel?

Schönes Wochenende noch
Liebe Grüße
KueSu
 
regulat-pro-immune

Piratin

Huhu!!!


Das Sikapur ist ja viel günstiger und kostet nur einen Bruchteil des Enterosgel...

Weiß einer ob das das gleiche bzw. vergleichbar ist?
Was rechtfertigt den viel höheren Preis vom Enterosgel?

Ich kenne dieses Enterosgel nicht. Kann also nicht mit Sicherheit sagen, ob Sikapur genau so gut ist. Mein HP hat es für mich ausgetestet und von daher denke ich, ist es für mich auf jeden Fall gut. Im Vergleich zu dem Enterosgel weiß ich es nicht. Es kann natürlich auch sein, dass man dem Kind einfach einen neuen (Marken-)Namen gegeben hat. Da kenne ich mich aber nicht gut genug aus, um eine Aussage zu treffen.
Bezüglich Mariendistel (hattest du glaube ich in deinem anderen Thread geschrieben, gell?) kann man soweit ich weiß nichts falsch machen, ist immer gut für die Leber. Und für die Nieren ist Goldrute super!

@Claudia: Danke für den Hinweis mit der Heilerde, das wusste ich nicht. Werde die dann nicht allzu lange nehmen. Ich denke, man kann vielleicht dann auch Kieselsäuregel statt Heilderde nehmen? Müsste ja einen ähnlich bindenden Effekt haben...:confused:

Liebe Grüße
Piratin
 
Themenstarter
Beitritt
18.07.17
Beiträge
50
Hallo,

vielen lieben Dank für eure Antworten :)

Werde mir jetzt erst mal Mariendistel- und Goldrutentinktur bestellen.

https://www.chlorella-vulgaris.de/s....html&XTCsid=7e339c67e690912ea25a5dc9cce00c56

Das hat mir damals mein HP empfohlen, habe dort auch meine Algen und den Koriander für die Quecksilber-Ausleitung bestellt.

Wie nimmt man solche tropfen ein?

Würde das gerne in mein tägliches Trinkwasser tun was ich auf Arbeit mitnehm.

Geht das oder soll ich lieber morgens und abends was in ein Glas Wasser tun und trinken?

Liebe Grüße
KueSu
 
Beitritt
05.07.07
Beiträge
182
Sikapur Bestandteil: disperskolloidaled Kieselsäureanhydrid

Enterosgel: Methylkieselsäure Hydrogel

Wer kennt den Unterschied? :)
 
Themenstarter
Beitritt
18.07.17
Beiträge
50
Hallo,

Ich habe versucht was zu den Inhaltsstoffen rauszufinden - da reicht mein Chemie-wissen leider nicht aus. Keine Ahnung :-(

Auch hier im Forum war das schon mal Thema:
https://www.symptome.ch/vbboard/ern...-praebiotika-probiotika-381.html#.WX4ZtIFCTqA

Habe mir jetzt noch Silicea angesehen. Das soll im Gegensatz zu Sikapur keine Konservierungsmittel enthalten.
Das nimmst doch du Claudia?!

Bei Amazon wird im Fragenteil gesagt dass Sikapur nicht für die Aluminium-Ausleitung geeignet ist :
https://www.amazon.de/ask/questions/Tx31CQC21VEQVZE/?source=allQuestionsPage
Wobei es natürlich auch sein kann, dass es einfach nicht für eine Ausleitung zugelassen ist und dann darf nicht öffentlich gesagt werden dass es eben dafür auch hergenommen werden kann...

Mal schauen - hab mir jetzt erst mal goldrute und mariendistel bestellt um zu sehen wie ich das vertrage

Schönen Abend noch
Liebe Grüße
KueSu
 
regulat-pro-immune

Piratin

Hallo allerseits!

Habe mir jetzt noch Silicea angesehen. Das soll im Gegensatz zu Sikapur keine Konservierungsmittel enthalten.

Wie kommst du darauf, dass in Sikapur Konservierungsmittel drin sind? Auf der Packung steht davon nichts.


Bei Amazon wird im Fragenteil gesagt dass Sikapur nicht für die Aluminium-Ausleitung geeignet ist :
https://www.amazon.de/ask/questions/Tx31CQC21VEQVZE/?source=allQuestionsPage
Wobei es natürlich auch sein kann, dass es einfach nicht für eine Ausleitung zugelassen ist und dann darf nicht öffentlich gesagt werden dass es eben dafür auch hergenommen werden kann...

Auf so etwas gebe ich nichts und denke auch eher, was du als letztes geschrieben hast.
Oder dass die es schlicht und einfach nicht wissen. Bei Enterosgel steht ja, so wie ich es verstanden habe, auch nichts von Aluausleitung.
Aber wenn du dir sicherer bist, nimm doch einfach das Enterosgel, so viel tuerer ist es ja nicht.

Liebe Grüße
Piratin
 
Themenstarter
Beitritt
18.07.17
Beiträge
50
Hallo,

mir war so als ob ich das irgendwo gelesen hätte - finde es aber nicht mehr... evtl kann ein Administrator das aus meinem Beitrag entfernen damit keiner verunsichert wird.

Bei Amazon erhielt ich folgende Antwort auf die frage ob Silicea zur Alu-Ausleitung geeignet ist:

'"Hallo. Also es hatt sicherlich gute Bindeeigenschaften gegenüber Schadstoffen, aber ich würde auf jedenfall bei so etwas noch Spirulina oder Chlorella Algen dazunehmen.'

Schöne Grüße
KueSu
 
Oben