Quantcast

ausleitung außer rand und band

Themenstarter
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
hi leute,

kurz zu meiner geschichte:

hab letzten mai-juni mir alle amalgamplomben unter schutz (kofferdam,etc.) rausbohren lassen und dann auch gleich mit unterstützung einer hp mit der ausleitung nach klinghardt begonnen.

mir ging es die ersten 4 monate tausend und 1, soll heißen echt gut, naja, bis auf ein paar kleine rückschläge, kennt ihr ja alles, aber halt nicht der rede wert, wie es mir vorher ging (depris, neben mir stehen, migräne, etc.)

nun, ab dem 5. monat ausleitung verspührte ich schmerzen im genital, ärzte verschrieben mir antibiotika, könnte ja ein hwinfekt sein. ab der einnhame des antibiotikas gings nur mehr4 bergab.
muskel u gelenksschmerzen, blablabla.... candida läßt grüßen.
war übrigens kein hwinfekt sondern ein orthopädisches problem mit der wirbelsäule mit welchem ich jetzt noch kämpfe, soll heißen ich komm mit der klinghardt'schen ausleitung zZ nicht vom fleck.

nun meine fragen:

will nun ENDLICH mal dmsa/dpms ausprobieren, weil ehrlich gesagt die klinghardt methode seeehr viel geld in anspruch nimmt.

ist so ein wechsel von algen auf dpms/dmsa jetzt noch zeilführend (siehe aussagen daunderer)?

hab dmsa kapseln zuhause, also könnte mir wer ne asnleitung geben wie,wann,wieviel u was dazu?

erhoff mir von dmsa eigentlich dass es schneller geht.
kennt wer nen dmps/dmsa erfahrenen arzt in österreich?

algen würd ich danach natürlich wieder nehmen.

vorerst vielen dank
ein leidgenosse

greetz
human
 

ADo

Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.150
Wenn das Antibiotikum "Schuld" war, das es dir schlechtergeht, hast du denn ein Probiotikum genommen, um deinen Darm wieder aufzubauen? Der, und alle anderen Ausleitungsorgane (Leber,Niere) werden bei der Ausleitung besonders beansprucht und sollten ok sein.
Egal, wie du dich entscheidest fortzufahren. Ich würde vorher diese Organe entlasten, damit sie die kommende schwere Arbeit auch schaffen können.
LG ADo
 
Themenstarter
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
ja, hab mir prosymbioflor, symbioflor1 u 2 gekauft u nehme es auch ein, aber naja, läuft sehr schleppend zurzeit.
hab echt schon angst dass ich ne autoimmunkrankheit entwickle, da meine eosinophilen leukos stark erhöht sind wegen allergien, STÄNDIG. lymphknoten sind auch vergrößert (gutartig; hab mir einen rausnehmen lassen) hab aber keinen infekt (naja candida halt) und blutsenkung ist auch normal.

naja, soll ich nun dmsa mal ausprobieren u wenn ja wie lang,oft,etc.

meine hp ist ja ne klinghardt anhängerin und hält davon nix.

greetz
human
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.084
Hallo human,
ich kenne mich mit DMSA überhaupt nicht aus. Aber ist es nicht Rohi, der sich da sehr gut auskennt?
Der wird sich sicher noch melden. Wahrscheinlich zaubert er gerade wieder köstliche Mahlzeiten und ist total beschäftigt damit


Gruss,
Uta
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Human

Würde zuerst den Candida völlig behandlen, mit einem antipilzmittel

Danach 0.5 gr DMSA pro Kg Körpergewicht alle 4 Stunden (auch nachts) nehmen und zwar immer an drei Tagen pro Woche. Dazwischjen Zink supplementieren, 50 mg / Tag

Gruss
beat
 
Themenstarter
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
@beat:

ich leite seit ca. 8 monaten nach klinghardt aus, ist es zielführend jetzt noch dmps zu nehmen ( mein doc sagt: dpms nur wenn akute vergiftungen vorliegen zb.: lähmung,etc.)

greetz
human
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Human

DMPS wurde für akkute Vergiftungen geschaffen. Damals wusste man auch noch nicht, dass höhere Belastungen unterhalb der offiziellen Vergiftungsschwelle auch problematisch sind.
Heute wird DMPS in oraler Form auch für solche Belastungen angewendet. Aber DMPS ist rezeptpflichtigund ein Arzt der keine Erfahrung mit DMPS für solche Belastungen hat, ist auch nicht der richtige Arzt, meine ich.
Deshalb empfehle ich Dir das meiner Meinung nach rezeptfreie DMSA.
In der angegebenen Dossierung sollte es eigentlich keine Nebenwirkungen haben. Sicherheitshalber kannst du noch schilddrüse und Niere testen lassen, da DMSA über den Urin ausscheidet.
 
Themenstarter
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
noch ne frage: hab dmsa jetzt zuhause.

was muss ich jetzt machen bzw welche unterstützenden mittel brauch ich noch. bitte um genaue anleitung.

thx

greetz
human
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Human

Die ersten mal tagsdurch alle 3 Stunden und nachts alle 4 Stunden 0.5 mg pro kg Körpergewicht nehmen, eher auf als abrunden. Diues drei Tage lang, also zb Freitags morgen um 8.00 Uhr bis Sonntags 24.00 Uhr. Montag bis Donnerstag ruhe und in dieser Zeit 50 mg Zink einnehmen und auch sonst ein Vitamin und Mineralienpräparat. Nach 6 Zyzklen die gleiche menge Lipolsäure zum DMSA dazu geben.

Mögliche aber sehr seltene Nebenwirkungen bei dieser Dossierung: Bauchweh, und Nierenprobleme. aber nur wenn man keine gesunde Niere hat.
 
Themenstarter
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
thx für die informative antwort!

doch hab ich noch fragen:

1. die 50 mg zink einmalig?
2. welches vitamin u mineralienpräperat? (gehen zb. chlorella algen?)
3. woher bekomm ich lipolsäure?
4. also 6 zyklen ohne lipolsäure. und dann wieviele zyklen mit lipolsäure?
5. wieviel zyklen insgesamt, bis der sche*ss draussen ist?

thx

greetz
human
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Human

Wie Spotler und ich schon sagte, der candida soollte zuerst behandelt werden.

1. 50 mg Zink jeden Tag vor dem Schlafen gehen
2. Ein normales Vitalstoffpräparat nicht zu tief dossiert
3. Internet zb www.cenaverde.com
4. Immer mit Lipolsäure
5. Wenn ich dies wüsste, kommt auf die belastung an. Rechne mal mit mindestemns einem Jahr. Aber nach einer gewissen zeit sollte es Dir langsam besser gehen, nicht erst wenn alles draussen nicht

Noch was, wenn du Candoda anfällig bist, nimm ein natürliches antipilzmittel dazu, zb GKE, Oreganoöl, Caprylsäure, etc, wie Sportler es sagte
 
Themenstarter
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
vielen dank für die antworten. werd mir gleich mal etwas lipolsäure checken. ich denk dann mal, als vitalstoffpräparat werden wohl die chlorellas dran glauben müssen.

ich leite ja schon seit 8 monaten nach klinghardt aus, hoff unter nem jahr zu brauchen (hoff ich halt mal).

aber wenn man ein jahr lt deiner beschreibung sowas machen soll (alle 3 stunden,etc) wann soll man dann noch arbeiten, studieren?

achja:

auf meiner dmsapackung steht 100mg. es befinden sich 20 kapseln darin. also lt deiner rechnung: 0,5 mg x 80 kg = 40 mg, also die halbe packung nach einer session. eine packung kostet aber um die 40 euro. das ist ja noch teurer als die klinghardtmethode. oder hab ich da was falsch verstanden?!?

oder, was ich hoffe: 1 kapsel a' 100mg

greetz
human
 
Beitritt
29.04.05
Beiträge
289
Hallo Beat,

irrst du dich hast auf der vorigen seite geschrieben zuerst nur dmsa und ann nach 6 zyklen mit ALA jetzt schreibst du von anfang an mit ALA.

Mann kann auch rugig 4-6 Zyklen ohne ALA machen. Am besten 1-2 Wochen vorher schon mit der Candidavorsorge beginnen


Beat schrieb:
Hallo Human

Wie Spotler und ich schon sagte, der candida soollte zuerst behandelt werden.

1. 50 mg Zink jeden Tag vor dem Schlafen gehen
2. Ein normales Vitalstoffpräparat nicht zu tief dossiert
3. Internet zb www.cenaverde.com
4. Immer mit Lipolsäure
5. Wenn ich dies wüsste, kommt auf die belastung an. Rechne mal mit mindestemns einem Jahr. Aber nach einer gewissen zeit sollte es Dir langsam besser gehen, nicht erst wenn alles draussen nicht

Noch was, wenn du Candoda anfällig bist, nimm ein natürliches antipilzmittel dazu, zb GKE, Oreganoöl, Caprylsäure, etc, wie Sportler es sagte
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Human und Sportler

Spotler
Wie ich früher (vorher lesen) auch hier geschrieben habe nach 6 Zyklen erst Lipolsäure, aber (ERST) dann wie ich zuletzt hier geschrieben habe immer Lipolsäure

Human
Es werden 20 Kapseln à 100 mg sein. Vergleich in Zukunft die Preise. Ist nicht gerade ein billiger anbieter den Du hast. Bezog es bisher von www.cenaverde.com, aber glaube hier hatte jemand noch eine etwas günstigere Adresse.

Wegen dem Arbeiten etc.. Das wird kein Problem sein. Für die Einnahme einer Kapsel und ein Glas Wasser brauchst Du ja nur ein paar Sekunden.
Wenn Du die Kapseln durch hast, (mach aus 2 fünf Teile) kannst du sonst auch 50 mg Kapseln nehmen und nach dem sechsten mal 50 mg Lipolsäure dazu
 

Ringelblume

@ alle

Ich lese hier immer wieder Lipolsäure, kenne nur Alpha-Liponsäure. Schreibfehler oder etwas anderes ?

Grüsse von Ringelblume
 
Themenstarter
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
zum thema candida: nehm nystatin und gke. aber leider weiß man halt nie wie lang man das nehmen soll bei diesen biestern. oder meint ihr zum thema candidavorsorge: gke, nystatin oder auch fluconazol unterstützend zur dmsa kur?


greetz
human
 
Beitritt
29.04.05
Beiträge
289
wenn du probleme mit candida hast kann eine zusätzliche einnahme von gke nicht schaden. Nystatin und DMSA weiß ich leideer nicht ob sich das verträgt.
 
Oben