Atem riecht nach Klebstoff

Themenstarter
Beitritt
02.08.12
Beiträge
128
Ich habe vor zwei oder drei Tagen mal festgestellt, dass mein Atem nach Klebstoff riecht (hat mich an Revell Kleber für Modellbau erinnert). Gemerkt habe ich es, da ich einen Mundschutz aufhatte und man da den Eigengeruch stärrker wahrnimmt. Ich habe erst nicht gedacht, dass es mein Atem ist, sondern dass es das Desinfektionsmittel ist und hab mir nichts weiter bei gedacht. Heute fiel es mir aber wieder auf (wieder als ich Mundschutz aufhatte).
Ich habe dann mal gecheckt was ich checken konnte. Ich habe Urinteststreifen, die ich mir mal zum PH-Wert messen geholt hatte. Mit denen kann man aber auch Ketone und Zucker im Urin nachweisen. Beides war nicht der Fall. Der Urin riecht normal und sieht normal aus. Ich habe auch keinen vermehrten Durst, kein Fieber, Puls etwas hoch, Blutdruck normal, Blutzuckerwert lag bei 89.
Laut Ärzten habe ich auch keinen Diabetes. (War ja hier schon mal mein Thema...aber mein Hba1c ist immer unauffällig).
Jemand ne Idee, was da nicht stimmt?
 
Beitritt
28.01.20
Beiträge
291
Hallo Panja,

welchen Mundschutz trägst Du? Den könntest Du uch mal prüfen.

Liebe Grüsse
zausel
 
Themenstarter
Beitritt
02.08.12
Beiträge
128
Ne..am Mundschutz selbst liegt es nicht...von dem kommt der Geruch nicht. Ist so ne FFP-Maske
 
Themenstarter
Beitritt
02.08.12
Beiträge
128
Naja..ich weiß nicht wirklich wie aceton riecht...aber könnte schon sein, da ich gelesen hab, das man diesen "keton"-Geruch sowohl als nach klebstoff riechend als auch nach aceton riechebd beschreibt.
Aber wie kann es zu "Aceton"_Geruch kommen, wenn man kein Diabetiker ist...und wie schlimm ist das - das frage ich mich halt.
 
Themenstarter
Beitritt
02.08.12
Beiträge
128
Also die letzten Tage habe ich weniger gegessen als sonst..bin sonst eher durchschnittlicher Esser. Esse auch von allem Was - sprich Obst / Gemüse / Fleisch / Fisch..es gibt nichts was in meiner Ernährung komplett fehlt. Auch mal fett und ungesund..aber tats#ächlich im Gesamten weniger Mahlzeiten als der Durchschnitt. Und nun die letzten Tage weniger...irgendwie keinen rechten Appetit. Über die letzten drei Tage waren es vielleicht 4 Bananen, 8 Scheiben Brot- Knäcke (mit Wurst, Käse, Marmelade) Zwei Eier, eben überbackener Toast 4 Scheiben + Karottensalat. Größere Mahlzeit war vorgestern Pommes mit Putenschnitzel + Pilze. Also für gesamt 3 Tage schon recht wenig.
Meinst Du das hat damit zu tun??
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.275
Hallo Panja,

Arten von Mundgeruch, Beispiele sind:

  • süßlicher Mundgeruch (Mundgeruch nach „Aceton“): Die Ursachen von Mundgeruch, der nach Aceton riecht, können längeres Fasten oder die Zuckerkrankheit Diabetes sein. Aceton riecht nach alkoholartigem Nagellackentferner oder überreifem Obst (fruchtig). Manche beschreiben ihn vereinfacht so: Mundgeruch nach Alkohol ohne vorherigen Alkoholgenuss. Ein süßlicher Mundgeruch, der „faulig“ oder nach Leber riecht, deutet auf eine Lebererkrankung hin.
  • ...

Ich weiß es nicht, ob der Aceton-Geruch von Deiner Ernährung kommt. Ändert er sich eigentlich oder ist er immer gleich?
Trinkst Du genug?

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
02.08.12
Beiträge
128
Also beim Trinken bin ich derzeit bei etwa 2,5 Liter am Tag. (2 Tassen Kaffe, Karottensaft und Rote Bete Saft je ein Glas und der Rest Wasser)
Tja der Geruch...ich hab das Gefühl, das er heutmorgen stärker war als jetzt grad zum Beispiel. Aber ganz weg, war er den Tag über nicht. Und auch die Art des Geruchs ändert sich nicht.

Hm...vielleicht fällt die Ernährungsweise die letzten Tage unter "Fasten" weil es halt eben so wenig war. Ob das dann gefährlich ist?
 
Beitritt
28.01.20
Beiträge
291
Hallo Panja,
was für eine Zahncreme benutzt Du? Mundspülungen? Sind deine Zähne ok?
Hast Du die Mandeln noch?

Liebe Grüsse
zausel
 
Themenstarter
Beitritt
02.08.12
Beiträge
128
Mandeln sind raus.
Parodontax ohne Fluorid. Medizinische Mundspülung Prontoral (benutze ich aber nur ab und an), 3 mal die Woche noch Ölziehen.
Zähne sind ok. Also ich glaub damit hat es nichts zu tun...
 
Beitritt
18.03.16
Beiträge
3.957
Hallo Panja,

Hm...vielleicht fällt die Ernährungsweise die letzten Tage unter "Fasten" weil es halt eben so wenig war. Ob das dann gefährlich ist?
Der Acetongeruch kann durchaus durch die Umstellung auf den Hungerstoffwechsel kommen. Die Zusammenhänge sind kompliziert, Näheres findest du hier: ;)

Dies äußert sich u. a. als Ketose – einer erhöhten Anzahl an Ketonkörpern in Serum und Urin – sowie zum Teil per ausgeatmetem Aceton als Diät-Halitose.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Hungerstoffwechsel

Also keine Panik! :)
 
Themenstarter
Beitritt
02.08.12
Beiträge
128
Würde man denn die Ketose auch im Urin merken - also ich meine, dass man da beim messen Ketonkörper feststellen müsste? (Falls Du Dich damit auskennen solltest?)
 
Beitritt
18.03.16
Beiträge
3.957
Ich schätze schon, dass man die erhöhte Anzahl Ketonkörper messen kann. Aber ich bin da kein Spezialist.

Acetongeruch und säuerlichen Geschmack im Mund kenne ich auch von mir, wenn ich z. B. eine Mahlzeit ausgelassen habe und richtig Hunger bekomme.
 
Beitritt
18.03.16
Beiträge
3.957
Ich würde einfach die Probe auf's Exempel machen und mir den Bauch vollschlagen, wenn das Acetonproblem auftritt. Verschwindet der Geruch dann, weisst du Bescheid. :geek:
 
Beitritt
18.03.16
Beiträge
3.957
Guten Appetit schon mal! 🍷

(Wenn du wirklich auf ketogenen Stoffwechsel umschalten willst, musst du eisern Kohlenhydrate vermeiden. Schon ein Stück Zucker löst einen Insulinschub und diesen übelriechenden Hungerzustand aus.)
 
Themenstarter
Beitritt
02.08.12
Beiträge
128
Ne Du auf ketogen umstellen, will ich auf keinen Fall. Ich würde gerne meinen eigentlichen Ernährungsweg beibehalten - also auf nichts verzichten und nicht irgendwelche Kohlenhydrate, Kalorien, Fette oder sonstwas zählen.
 
Oben