Amalgamentfernung

Bea

Themenstarter
Beitritt
14.11.06
Beiträge
119
Hallo Leute!

Wenn ich hier so lese, was alles angestellt wird, beim Entfernen von Amalgam, wird mir ganz anders. Ich habe weder irgendetwas zu trinken bekommen, noch wurde mit Kofferdamm gearbeitet. (Der ZA hatte gerade auf einer Fortbildung gelernt, dass das noch schädlicher sei, da die Stäube durch den Kofferdamm intensiver eingeatmet würden:keineahnung: ) Es wurden alle Plomben innerhalb eines relativ kurzen Zeitraumes entfernt.
Einzig eine homöopathische Ausleitung wurde gemacht und mittels EAV nachgemessen, dass alles raus sei.
Ich frage mich, ob das alles so richtig war.
 
Beitritt
21.05.06
Beiträge
3.697
Wie geht es Dir denn? Wenn Du keine Beschwerden hast, ist alles super, wenn Du noch Beschwerden hast, würde ich mal sagen, dass das nicht ausgereicht hat.
Ich kenne mich mit Kofferdamm und Co nicht aus, aber ich hab hier von einigen gelesen, die es ohne gemacht haben und denen es danachübelst ging.
Liebe Grüße Carrie
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Bea

Themenstarter
Beitritt
14.11.06
Beiträge
119
Hi Carrie :wave:

Ich bin total krank. Täglich Kopfschmerzen u. Migräne. Gesichtsschmerzen. Chronische Erschöpfung, psychische Probleme, Burn-Out, Depressionen, Belastbarkeit gleich Null, undundund...

Allerdings ist die Entfernung des Amalgams schon 10 Jahre her.
 
Beitritt
02.03.04
Beiträge
2.340
Hi Carrie :wave:

Ich bin total krank. Täglich Kopfschmerzen u. Migräne. Gesichtsschmerzen. Chronische Erschöpfung, psychische Probleme, Burn-Out, Depressionen, Belastbarkeit gleich Null, undundund...

Allerdings ist die Entfernung des Amalgams schon 10 Jahre her.
das hätte jetzt auch von mir sein können :wave:
 
Beitritt
21.05.06
Beiträge
3.697
Hallo,
na dann würd ich sagen, dass Dein zahnarzt Mist gebaut hat (vor 10 Jahren hatte man vielleicht noch nicht so viel Erfahrung mit Kofferdamm umj zu wissen dass der UNBEDINGT notwendig ist).
Ich würde Dir raten gründlich auszuleiten, von homöopathischer Ausleitung halte ich nicht viel, kenne mich damit aber auch nicht aus. Du kannst Dir einen guten HP suchen, der nach Klinghardt arbeitet und/oder es mit Rizinus oder Kohle versuchen. Wenn Du einen Arzt findest, der mit DMSA arbeitet, wär das auch ne Möglichkeit.
Nicht aufgeben, da lässt sich auch nach 10 Jahren noch viel machen!!
Liebe Grüße Carrie
 
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
von homöopathischer Ausleitung halte ich nicht viel, kenne mich damit aber auch nicht aus.

hi carrie,

bei aller wertschätzung. aber wie kann man etwas ablehnen, mit dem man sich nicht auskennt?

ich hab gaanz am anfang von nem arzt lapidar ne hg hochpotenz bekommen, welche ich mir (ein tropfen) jeden tag auf den handrücken träufeln musste u danach ablecken. nach vier tagen war meine hand wie ein ballon angeschwollen gewesen. seit dieser erfahrung NIE mehr metalle zur ausleitung.

zum dmsa: hier im forum wurde ja schon erschöpfend darüber gepostet.
nur soviel, mach ne gute herddiagnostik bei dr.d oder dr.k. ich denke, dass erst mit der entfernung von herden im kieferbereich ne entgiftung sinn macht (auch hinsichtlich dmsa/dmps).

ich würde erst mal kohle ausprobieren, da kann man nicht viel falsch machen, ev ne probe ins labor senden wenn geld vorhanden ist.

im gerade aktuellen dmsa thread hier im forum wird ua empfohlen, dass der dmsa test mit zahnkieferherden einmalig erlaubt ist. ich persönlich würd mich das zwar nicht trauen, also erst wenn alles metall u eiter im kiefer entfernt wurde ne dmsa anwendung durchführen. drängt meines erachtens auch nicht der dmsatest, da, wenn man mal in der sanierphase drinnen ist, es bei den meisten erstmal auch so etwas bergauf geht.

bei chlorella scheiden sich die geister, da viele es nicht vertragen, andere sehr gute erfolge damit erzielt haben (plus bärlauch u koriander). die schwere der vergiftung hängt meines erachtens letztendlich von der intensität der therapie ab (und den mitteln bzw der anzahl der anwendungen).

rizinus kann man natürlich auch ausprobieren, manche anwender hier im forum sprechen auch hier von nem spürbaren entgiftungseffekt (u laaangen klositzungen:bang: ).

aber nochmal: erst die ev. kiefer/zahnherde weg. kann das echt nicht oft genug sagen (hatte selbst etliche u wahrscheinlich muss auch bei mir nochmal eine stelle (46) eröffnet werden). hab leider auch mit entgiftung begonnen, als ich noch herde hatte (=wow, da ging viel jeld raus)

also

greetz
human
 
Beitritt
02.03.04
Beiträge
2.340
aber nochmal: erst die ev. kiefer/zahnherde weg. kann das echt nicht oft genug sagen (hatte selbst etliche u wahrscheinlich muss auch bei mir nochmal eine stelle (46) eröffnet werden). hab leider auch mit entgiftung begonnen, als ich noch herde hatte (=wow, da ging viel jeld raus)
ja, das unterschreib ich. zuerst kommt die manuelle sanierung und dann kann man ausleiten, alles andere ist, als würde man die schuhe putzen, um dann im schlamm spazieren zu gehen.
 
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
schön gesagt, alanis.

sisyphusarbeit eben.

greetz
human
 
Beitritt
21.05.06
Beiträge
3.697
Hallo human,
ja gegen die homöopathische Ausleitung hatte ich mich so ablehnend geäußert, weil ich solche Berichte wie Deinen gelesen hab... nicht dass es keine Wirkung hätte, sondern dass es schlechte Auswirkungen hatte. Hab aber wie gesagt keine eigenen Erfahrungen..
Kannst Du mir mal die Adresse von Dr. K. per PN zuschicken? Der ist ja bestimmt total überlaufen oder? Wie lange wartet man da auf einen Termin? Kann man ihm das OTP auch zuschicken, und das dann am Telefon besprechen?
Liebe Grüße Carrie
 

Bea

Themenstarter
Beitritt
14.11.06
Beiträge
119
Hallo, Ihr Lieben!

Vielen Dank für eure Antworten. Hm - ich möchte ja am liebsten die Augen davor verschließen. Den ganzen Mist nochmal mitmachen? Aber irgendetwas muss man ja tun. Eins nach dem anderen. Mich würde das auch mal interessieren, wo man diesen Dr. K. findet. (Falls es nicht schon irgendwo gepostet steht.)

Gute Nacht zusammen! :Nacht:
 

Bea

Themenstarter
Beitritt
14.11.06
Beiträge
119
Guten Abend, Uta :wave:

Vielen Dank für deine Information. :)
 
Oben