2-3 Liter Wasser trinken pro Tag

Beitritt
18.12.05
Beiträge
39
Seid ich Leitungswasser trinke, mag ich die kohlensäurehaltigen Getränke gar nicht mehr. Vom Leitungswasser kann ich auch mehr auf einmal trinken.

In den letzten Tage staunte ich, wie schnell der Krug leer war.

Mir hat das Wochenthema geholfen, einmal mehr bewusst darauf zu schauen, wieviel Flüssigkeit ich zu mir nehme. Und ich konnte meine Menge sogar steigern.

Panda
 
Beitritt
06.11.04
Beiträge
1.014
Die letzten 9 Tage kam ich auf total 14.6 Liter, was einen Schnitt von 1.62 Liter pro Tag ergibt. Die vorderen 9 Tage kam ich im Schnitt auf 1.64 Liter pro Tag. Ich denke, dass ich im Schnitt wahrscheinlich auf 1/2 Liter mehr komme als früher. Ich werde dran bleiben, denn es tut mir gut.

Pegasuff
 
Beitritt
30.06.05
Beiträge
1.359
Hallo Pegasuff!

Natürlich kann man kaum von heute auf morgen die Trinkmenge aprupt steigern, aber langsam und kontinuierlich ...
Ich nehme aber dazu auch ein Mineralpulver ein, da wie schon geschrieben der Körper auch Mineralstoffe braucht für seinen Salz-Wasserhaushalt.
Wenn man die erhöhte Trinkmenge einige Zeit beibehält, dann stellt man fest, das sich der Körper daran gewöhnt hat und man auch wieder mehr Durst hat.
Zumindest bei mir ist es so, das ich deutlich merke, wenn ich mal eine Stunde nichts getrunken hab.
Was aber recht selten vorkommt tagsüber ... :rolleyes: !
Pegasuff :bier: Prost!!! :)))

Lieber Gruss Karin
 
Beitritt
06.11.04
Beiträge
1.014
Auch Prost:bier: Karin,

Danke! Kann es sein, dass in dem bisschen Wein, den ich zum Wasser gebe, Mineralien drin sind - dass ich darum lieber trinke? Ich liebe sonst den Wein nicht so. Nach einem Glas bei besonderen Anlässen zum Essen, habe ich genug. Er ist mir zu intensiv.
Ich denke auch, dass die Schnittmenge langsam steigen wird und werde mich nach dem Mineralienpulver erkundigen.:fans:
 
Beitritt
30.06.05
Beiträge
1.359
Hallo Herta!

Habe eigentlich Basenpulver gemeint, das Basen = Mineralien enthält.
Die gibt es von einigen Herstellern und wird auch zum Entsäuern und für einen ausgeglichenen Säure-Basenhaushalt genommen.
Wenn man dem Körper sehr viel Flüssigkeit in Form von Wasser zuführt, dann sollte man auch auf die notwendigen Mineralien achten, um die Osmose im Körper aufrechtzuerhalten.
Gleichzeitig kann man damit auch etwas an Säuren ausscheiden, die sich aufgrund der heutigen Lebensweise im Körper ansammeln. Das ist dann das Entsäuern ....

Lieber Gruss Karin
 
Beitritt
26.02.04
Beiträge
390
He Micha, auf meinem Klo ist es meist windstill :))) Wasser mit Blubber mag ich gar nicht mehr seitdem ich gefiltertes Leitungswasser trinke, davon kriegt man mehr runter. Der Rülpsstoff macht eh sauer....und das übersäuern wolln wir ja nicht mehr:D
 
Beitritt
09.11.04
Beiträge
1.003
Ich muss immer wieder feststellen dass die Menge der Flüssigkeit die man am Tag zu sich nimmt Auswirkungen auf den Stuhlgang hat.

Wenn ich mal einen Tag zu wenig getrunken habe, kann ich manchmal am nächsten Tag nicht und muss einen Tag auslassen. Oder es ist wie Kaninchenköttel:eek:)

Also, wer unter Verstopfungen leidet sollte mal prüfen ob er nicht zu wenig trinkt.
 
Beitritt
30.06.05
Beiträge
1.359
Hallo Sternchen!

Verstopfungen liegen meist an Flüssigkeit- und Bewegungsmangel.
Meine Mutter hat auch so ein Problem und kann den Zusammenhang zwischen wenig trinken und Stuhlhäufigkeit auch feststellen.

Lieber Gruss Karin
 
Beitritt
28.10.05
Beiträge
162
Hi
Trinke seid Jahren nur Leitungswasser und seid Monaten energetisiere ich es mit Rosenquarz und Bergkristall. Es schmeckt viel besser, so dass ich locker auf 3 liter am Tag komme.
Mir geht es wie Panda und Sasa, dass einem Getränke mit Kohlensäure gar nicht mehr schmecken.Aber zwischendurch gibt es auch verschiedene Säfte.

Liebe Grüsse Sabrina
 
Beitritt
28.11.05
Beiträge
58
sabrina schrieb:
Hi
Trinke seid Jahren nur Leitungswasser und seid Monaten energetisiere ich es mit Rosenquarz und Bergkristall. Es schmeckt viel besser, so dass ich locker auf 3 liter am Tag komme.
wie geht denn das mit dem "energetisieren"?
 
Beitritt
28.10.05
Beiträge
162
Hi Herta
Habe eine Glaskanne, lege dort die Steine rein und fülle sie mit Wasser (man kann es vorher noch filtern, habe aber den richtigen noch nicht gefunden) und nach ein paar Stunden ist das Wasser durch die Steine energetisiert, d.h. informiert mit Schwingungen, die die Steine aussenden. Z.B. der Quarz sendet ja eine Taktfrequenz(in jeder Uhr oder Chip) und so macht das irgendwie jeder Stein.
Die Elemente kann man als Medium benutzen(informieren).Luft als Schallwellen, Licht als Lichtwellenleiter(Glasfaser in der Elektronik als optische Leiter), Erde/Steine/Materie z.B. in den Genen oder Mineralien, Wasser lässt sich auch informieren(Homöopathie usw.Oder wenn man Wasser Mozartmusik aussetzt, bildet es beim Gefrieren schönere Kristalle).

Liebe Grüsse Sabrina
 

admin

Administrator
Teammitglied
Themenstarter
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.228
So, das Thema neigt sich dem Ende zu.
Vielleicht wollt Ihr ja noch letzte Erfahrungen reinschreiben, bevor wir es verschieben. Was mich betrifft, so habe ich mehr Disziplin als früher. Ich trinke schon einen halber Liter, bevor ich zum Haus raus gehe, morgens.
Dann packe ich im Geschäft 2 halbe Liter ... einen für morgens und einen für nachmittags. Hört sich belangslos an, ist für mich aber die Möglichkeit, das nicht zu vergessen, indem ich mich rechtzeitig mit Flaschen eindecke.

So, morgen also geht das Thema in die "beendeten Wochenthemen". Bitte macht dann auch dort bei der Umfrage mit, die ich dann dem Thema anhänge. Ihr könnt auch bei den beendeten Themen weiter Beiträge anhängen. Es steht einfach nicht mehr unter den aktuellen Themen im Mittelpunkt. Aber jegliche Erfahrung zu dem Thema ist sehr willkommen, auch wenn das Thema in der Rubrik der beendeten Themen steht.
Prost!

Gruss, Marcel
 
Beitritt
06.11.04
Beiträge
1.014
Ich werde dranbleiben, denn es tut mir gut. Ich konnte mich steigern: So alle 9 Tage rechne ich den Schnitt aus: die vorherigen 2 Schnittmengen waren 1.7 Liter und jetzt bin ich auf 1.8 Liter gekommen. Wenn ich nicht zu Hause bin, komme ich auf einiges weniger - leider.

Allen pegasuffliche Grüsse!
 
Beitritt
14.05.05
Beiträge
634
Hallo
Mich würde einmal interessieren, ob es mehrere gibt, die energetisiertes (durch Bergkristall usw.) Wasser trinken. Ich habe leider die Erfahrung gemacht, dass ich dadurch genau wie durch Mineralwasser Magenschmerzen bekomme. Geht es anderen vielleicht ebenso?

Liebe Grüße
Gaby
 

ADo

Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.150
Ich habe es mal probiert, es hat mir aber nicht geschmeckt. Eine positive oder negative Wirkung gab es nicht.

LG ADo
 
Beitritt
17.11.05
Beiträge
80
Hallo Miteinander,

Find´s toll,daß Ihr Euch dieses Thema vorgenommen habt ,und auch durchzieht.
Laut Tibetischer Medizin hat jeder sein individuellen Flüssigkeitsbedarf - Körpergewicht mal 3
,also bei 70 kg mal 3 ergibt 210 = 2,1l . Hier wird auch geschrieben etwas vom gesunden Körper bzw. Ernährung,also ich wäre nicht hier ,wär ich gesund oder?? Kann leider aus persönlicher Erfahrung sagen ,man verlernt ,besser man vergißt zu trinken,der Körper vergißt
es und lebt auf Sparflamme. Trinke mein Wasser nur mehr abgekocht meist heiß mein Magen freuts machts so schön wohlig angenehmes Körpergefühl , meine HI zwecks Temperatur (löst auch HI aus) läßt sich auch dadurch etwas beeinflussen,die Verdauung wird auch dadurch angeregt.
Bezüglich der Trinkwasserqalulität mag zwar schön geschrieben sein,jedoch ist sie chemisch behandelt und Wasser ist ein Informationsträger und durch welche Leitung es wirklich fließt kann ich auch nicht ersehen..
Viel Erfolg noch damit,ach ja für eventuelle Schreibfehler bin ich nicht verantwortlich um diese Uhrezeit,versuch mich zu verbessern, jedoch bin ich in einem Internetcafe und mein Schein ist gleich aus.

Anita-Christina
 
Beitritt
04.12.05
Beiträge
261
Hallo,

das möchte ich auch gerne genauer wissen. Löst das Trinken von heißem Wasser HI aus, bzw. verschlimmert es die HI etwa noch, oder ist es andersrum??? Hat Uta ja auch schon gefragt, sehe ich gerade... Ich trinke schon seit fast einem Jahr heißes Wasser, habe das aber noch nie in Verbindung zur HI gesehen. Jedenfalls habe ich davon keinen Flush und auch keine verstopfte Nase bekommen, auch keine Darmbeschwerden, ganz im Gegenteil.

Wäre für eine Aufklärung sehr dankbar.

Gruß Inge
 
Beitritt
28.11.05
Beiträge
58
ich glaube, sie hat gesagt, dass heißes wasser besser ist als kaltes und sowohl HI als auch darmtätigkeit verbessert. ich trinke auch meist heißes wasser, da mein magen manchmal etwas schmerzt, wenn ich zu kaltes wasser zu schnell trinke.
 
Oben