Wim-Hof-Methode (Atemtechnik)

Themenstarter
Beitritt
08.02.15
Beiträge
2.015
Hallo zusammen,

kennt jemand Wim Hof (The Iceman) seine Methode und hat Erfahrung damit? Die Wim-Hof-Methode ist eine Atemtechnik, bei der, der Körper regelrecht mit Sauerstoff überflutet wird, was die Selbstheilungskräfte anregt, Blockaden löst und wenn man diszipliniert genug ist, kann man damit sogar das Immunsystem und das autonome Nervensystem beeinflussen. Auch gegen Depressionen soll die Atemtechnik gut sein. Von Hormonausschüttungen liest man auch.

Mit dieser Atemtechnik konnte Wim Hof 20 Weltrekorde brechen. Zu dieser Methode wurden sogar Studien durchgeführt.


Videos:

Eine Anleitung für die Wim Hof Methode

(D)eine Einführung
(D)eine Anleitung zur Atemtechnik
Verdammt großes Potenzial (Stress
Übungen zur Kontrolle deines Nervensystems (Stressantwort)

Beste Grüße,
Eugen
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
wundermittel
Themenstarter
Beitritt
08.02.15
Beiträge
2.015
Die Atemtechnik habe ich heute direkt nach dem Aufstehen durchgeführt. Schon krass, man spürt richtig, wie der Körper mit Sauerstoff gesättigt wird. Nach den Power-Atemzügen konnte ich die Luft ganz entspannt anhalten, ohne nach Sauerstoff schnappen zu wollen. Danach fühlte sich mein Körper leicht und befreit an. Sehr interessante Atemtechnik. Werde mich langsam auf 3-4 Mal am Tag hocharbeiten und schauen, was es so bewirkt.

Anschließend die 7 Tiger, haben mir auch sehr gut gefallen! :)
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
08.02.15
Beiträge
2.015
Diabetes | Wim Hof Method Testimonial

Lyme Disease | Wim Hof Method

Fibromyalgia | Wim Hof Method

Mittlerweile habe ich die Atemtechnik schon mehrmals ausgeführt. Kann man nicht mit Meditation vergleichen, so wie ich das kenne. Mein ganzer Körper kribbelt, wenn ich die Atemtechnik durchführe und es fühlt sich wirklich gut an. Man wird direkt ruhiger und gelassener, aber auch klarer im Kopf. Mal sehen, wie ich mich fühlen werde, wenn ich es bis zu 3-mal am Tag durchführe. Ich berichte... :)
 
Beitritt
18.03.16
Beiträge
5.797
Ich habe diese Atemtechnik gerade mal ausprobiert und bin sehr angenehm überrascht. Heute ist bei mir wieder so ein Histamintag, wo ich schon am Morgen mit leichten Kopfschmerzen aufgewacht bin. Normalerweise hätte ich jetzt nach dem Frühstück eine Ibu eingeschmissen, stattdessen habe ich aber der Wim-Hof-Atemtechnik mal eine Chance gegeben:

- Die Kopfschmerzen sind weg! :cool:

- Gleichzeitig fühle ich mich hellwach und ein bisschen naturbreit wie auf Cannabis. Völlig umsonst, legal und somit Marlene-Mortler-kompatibel. :cool:

- Die Ibus schlagen mir auf den Magen, diese Atemtechnik scheint dagegen keine Nebenwirkungen zu haben. :cool:

Danke Eugen für diesen Tipp! :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
18.03.16
Beiträge
5.797
Ich habe diese Atemübung nach dem Mittagessen und spätnachmittags noch einmal wiederholt. Mittags habe ich zusätzlich etwas Heilerde eingenommen, die die histaminbedingte Übelkeit beseitigt hat. Normalerweise hätte ich an einem solchen Tag rasende Kopfschmerzen bekommen müssen, so habe ich meine HIT einfach weggeatmet. :cool:

Ich bin schwer begeistert! :)
 
Themenstarter
Beitritt
08.02.15
Beiträge
2.015
Das ist ja der Hammer, was Du hier berichtest!!! :)

Bei mir ist es leider zu einer Unregelmäßigkeit geworden. Aber ich starte bald wieder durch. Mir tut das auch sehr gut.
 
Beitritt
18.03.16
Beiträge
5.797
Ich glaube, wir sind hier einem sehr alten Geheimnis auf der Spur. :cool:

Auch die Tiger Moves stammen ursprünglich aus Indien, wo diese Techniken schon vor 5000 Jahren entwickelt wurden. Der Mönch Bodhidharma hat sie der Legende nach vor 1500 Jahren nach China exportiert und wurde so zum Begründer des Kung Fu und der asiatischen Kampfkunst. John McSweeney hat dann auf Basis dieser Techniken sein Selbstverteidigungssystem und die Tiger Moves entwickelt.

Ich habe die Original-CD von McSweeney, es fällt auf, dass er die Tiger Moves viel schneller als John E. Peterson in seinem Video ausführt, so dass die Atmung genauso schnell wie bei Wim Hof ausgeführt wird. Peterson orientiert sich mehr an westlichen Training, das auf ein möglichst starkes Muskelwachstum aus ist, während McSweeney mehr die Entwicklung einer robusten Gesundheit zum Ziel hat und er mit seiner Atemtechnik näher am indischen Original ist.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
25.09.13
Beiträge
2.333
Vielleicht packe ich es jetzt auch öfter mal bewusst tief zu atmen und zwar mehr als 3x. Die empfohlenen 30-40x lassen sich bestimmt gut mit Sauna und Kältebad kombinieren.
Oder auch vorm/beim Walking mit Armbewegungen oder Tigermoves.

Auf jeden Fall alles sehr interessant. Wer kein Geld für aufwändige Therapien hat oder keins (mehr) investieren will, findet viele Methoden, die nichts kosten: atmen, bewegen, laufen, schlafen, Mäßigung, träumen ...
 
Beitritt
18.03.16
Beiträge
5.797
Ich würde wirklich erst einmal im Sitzen üben, nicht dass du im Wasser umkippst. Man bekommt schon einen leichten Sauerstoffrausch. ;) Dass der Sauerstoff ein Histaminantagonist ist, wusste ich schon vorher, weil Sport & Bewegung und alle Oxidantien ebenfalls eine gute Wirkung gezeigt haben. Aber die Feueratmung wirkt bei mir am besten.

Wer auf seinen Körper hört und die Augen offen hält, findet 1000 Möglichkeiten, völlig umsonst etwas für seine Gesundheit zu tun. Die Kräuterheilkunde habe ich bisher z. B. nur gestreift, da gäbe es sicher auch noch viele Schätze zu heben ... :cool:
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Hallo MaxJoy, Du weisst schon, dass Heilerde ein Antazidum ist? Sie reduziert die Magensäure....

Beste Wünsche!
Claudia
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
18.03.16
Beiträge
5.797
Hallo bestnews,

du weisst schon, dass es hier um eine besondere Atemtechnik geht, nicht um Heilerde. ;)

Die Heilerde wird nüchtern eine halbe Stunde vor dem Essen eingenommen und ist bis dahin längst in Richtung Dünndarm weitergerutscht. Wir haben 3 Fälle zu unterscheiden:

1. Wer zu wenig Magensäure hat, merkt keinen Unterschied, da es sowieso nichts zu reduzieren gibt.

2. Bei normalen gesunden Menschen befindet sich im nüchternen Zustand nur eine winzige Menge Säure im Magen, die dann tatsächlich reduziert wird. Das macht aber nichts, weil die Magensäure immer passend produziert wird, sobald Nahrung in den Magen gelangt.

3. Leute mit zuviel Magensäure auch im nüchternen Zustand können sich freuen, denn die Heilerde bringt ihnen eine gewisse Erleichterung. Allerdings ist der Effekt bei weitem nicht so groß wie bei Natron & Co.

Der Dünndarm sollte von Natur aus basisch sein, kann aber durch eine Fehlbesiedelung sauer werden. Hier reguliert die Heilerde den pH-Wert, vertreibt anaerobe Bakterien und Pilze und saugt Schadstoffe auf. :cool:
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Hallo MaxJoy, ich weiß, worum es im Thread geht. Du hast die Heilerde als erstes erwähnt, nicht ich.:)

Wer wenig Magensäure hat und zu dicht am Essen Heilerde einnimmt, hat noch weniger Magensäure. Wenig ist besser als weniger!

Der Dünndarm will dennoch seinen PH-Wert haben, wie er ihn haben will. Mit Glück freut er sich , mit Pech eben nicht.....über ein Antazidum.

Noch was sollte man wissen über Heilerde: Sie bindet Posphor bis zu einem gewissen Grad. Mein Phosphatbinder seit vielen Jahren wegen der Dialyse.

Beste Wünsche!
Claudia.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
18.03.16
Beiträge
5.797
Ich rede zwar in letzter Zeit öfter über Heilerde, aber vor deinem Beitrag nicht in diesem Thread. ;)

Aber danke für deine Hinweise, das mit dem Phosphor wusste ich nicht.

Dir auch beste Wünsche! :)
 

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.098
Werde mich hierzu einklinken. Wollte diese Methode ohnehin mal probieren, nachdem ich auch schon Kontakt mit anderen hatte. Die Atmung ist sicherlich eine der effizientesten Methoden, um unseren Zustand unmittelbar zu verbessern. Das zeigt schon allein die Tatsache, dass ein paar Minuten ohne Atmen ....

Also ein sehr interessantes Thema. Danke Evgenij fürs Aufgreifen.
Ich verschiebe den Thread in die "Gemeinsam vorwärts"-Rubrik. Mal sehen ob wir damit den Grundgedanken der Rubrik auch mit diesem Thread mehr beleben können, nämlich dass es einige von uns miteinander probieren und miteinander die unmittelbaren Erfolge festhalten. Also wie schon erwähnt ohne jetzt speziell auf Heilerde einzugehen ;)

Werde mir auch freihalten, inwiefern ich diesen Thread im nächsten Newsletter speziell beleuchten werde.
Auf geht's! :)

Gruss, Marcel
 
regulat-pro-immune

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.098
Also ich habe mir das ganze verlinkte Material von Post 1 angeschaut inkl. der darin wiederum präsentierten Videos. Mir gefällt dieser Link hier sehr gut, weil er insb. den ganzen wissenschaftlichen Background sehr gut wiedergibt und auch das, was Wim Hof so alles "angestellt" hat bis heute ;)
Also eine gute Zusammenfassung, finde ich.

WIM HOF METHODE: Tiefes Atmen + Kältetherapie setzen ungeahnte Superkräfte frei - Superchargeyourlife

Wenn es um die Atmung geht, dann dürfte dieser Link hier verwendbar sein
Die-Wim-Hof-Methode *Enthüllt*- Wie Du Dein Immunsystem Bewusst Kontrollieren Kannst - practicing life
Auch wenn Wim Hof eigentlich festhält, dass es keine Rolle spielt, ob man durch Nase oder Mund atmet.

Gruss, Marcel
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
18.03.16
Beiträge
5.797
Ich mache die Atemübung weiterhin gerne.:cool: Mir hilft sie nicht nur gegen Histaminkopfschmerzen, sondern auch gegen Morgenmuffigkeit, Kater und Konzentrationsstörungen. Wenn man direkt anschließend ein bisschen Körpertraining macht, fallen die Übungen merklich leichter, weil das Gewebe bereits gut mit Sauerstoff getränkt ist.

Nur die Kältebäder habe ich bisher nicht praktiziert. Das spare ich mir mal auf, bis ich wirklich eine Depression habe. :D
 
Oben