Wie lange halten Beschwerden nach einer OP an?

Themenstarter
Beitritt
21.04.05
Beiträge
337
Hallo,

also ich hatte ja vor 3 Monaten meine Galle heraus bekommen und hatte nach der OP ganz schön Beschwerden.
Mittlerweile geht es mir gut damit, allerdings ist da immer noch ein kleiner Schmerz, dort wo mal die Galle war und die Leber ist. Manchmal auch da, wo meine Narben sind (oder rechts und links davon).
Dieser Schmerz ist nicht stark und tritt meist nur bei bestimmten Bewegungen auf (bücken etc.).
Laut Arztbefund (Ultraschall) ist alles okay.
Nun interessiert mich halt, ist das so normal? Oder könnte durch die OP da im Nachhinein etwas nicht in Ordnung sein? (Ich dachte da an die Möglichkeiten der Ostheopathie)

Viele Grüße
Renate
 
Beitritt
30.06.05
Beiträge
1.359
Hallo Sternenfee!

Nach einer Gallen-Op fehlt ja im Endeffekt nur die Gallenblase, die Gallenwege werden ja normalerweise nicht mit entfernt, da sie noch zum Verdauen gebraucht werden. Bin zwar kein Arzt, aber nachdem die Galle raus ist, sollte man ja anschliessend seine Ernährung umstellen, da bei fettreichem Essen nicht genügend Galle ausgeschüttet werden kann um richtig zu verdauen. Glaub auch, man sollte öfter kleinere Mengen essen. Das kann natürlich auch Probleme bereiten. Aber Du schreibst ja, das es Bewegungsabhängig ist Dein Schmerz. Da würde ich eher an Verwachsungen denken.

Deshalb würde ich auf alle Fälle die Narbe und das umliegende Gewebe noch nachbehandeln mit APM-Creme oder mit Ionen-Salbe. Meine PK hat mir übrigens eine Stimmgabel aufgelegt um den Fluss wieder herzustellen an meinen Narben.
Ob Osteopathie da was bringt weiss ich auch nicht. Aber die Ionen-Salbe hat bei mir und auch bei anderen die ich kenne gute Dienste geleistet.

Lieber Gruss Karin
 
Beitritt
10.10.05
Beiträge
175
Jo, Santa hat recht, du solltest die Narbe auf jeden Fall entstören lassen.

Ansonsten hängt die Regenerationsgeschwindigkeit deines Körpers natürlich von deinem Allgemeinzustand ab.
Ich würde die Schmerzen ein bisschen im Auge behalten und genau rausfinden wann (Essen, Bewegung, Ruhe) sie auftreten und welcher Art sie sind.
Wenn sie nicht besser werden geh nochmal zum Arzt. Ansonsten geh zu einem Heilpraktiker, der Narben entstört.

Gruß :wave:
 
Beitritt
11.10.05
Beiträge
27
Hallo Sternenfee
ich denke auch ( nach dem was uns mit Osteopathie Gutes widerfahren ist), dass man prüfen lassen sollte, ob alles so sitzt, wie es sollte.
Die Seite www.osteopathie.de kennst du ?
Man muss aufpassen, der Begriff Osteopath ist ähnlich nicht geschützt wie Heilpraktiker. Ich würde auf die Liste in der og Seite zurückgreifen und einen Therapeuten daraus aufsuchen. Alles Gute pe
 
Themenstarter
Beitritt
21.04.05
Beiträge
337
Hallo Karin,

mit einer Umstellung des Essens hatte ich keine Plage, bin schon seit mehreren Jahren Vegetarier und eß keine Eier und ernähre mich möglichst fettarm - damit gab es kein Problem :)

@ Karin und Rhianon - also vom entstören halte ich nix mehr - irgendwie wurden meine Narben (andere - ich hab so einige davon) immer wieder entstört (auch mit Laser, wo es hieß, das hält jetzt für immer)- das schien kein Ende zu nehmen - das find ich schon sehr merkwürdig..

Ich hab eben eher das Gefühl, etwas in mir drin "sitzt" jetzt anders als vor der OP und dies stört den Körper - von daher danke pe-pa - durch Deinen Beitrag bin ich auch erstmals auf Ostheopathie gekommen - und danke für Infos und den Link

Viele Grüße
 
Oben