Welches Koriander wirkt?

Marcel

Gut eingelebt
Themenstarter
Beitritt
01.01.04
Beiträge
47
War gerade beim Chinesen und habe dort Reis an Koriander-Sauce gegessen. Ich weiss, dass es heisst, solcher Koriander habe nicht den Effekt, Schwermetalle aus dem Gehirn auszuleiten ...

Aber warum nicht? Was macht es so anders? Welches hat diesen Effekt und welches nicht?
Kann es auf keinen Fall sein, dass auch dieses Koriander beim Chinesen in meinem Kopf eine Wirkung hat ... gewünscht oder ungewünscht?

Marcel
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
190
Natürlich hat auch dieser Koriander eine Wirkung, ob du willst oder nicht. Nur das Korianderöl wirkt nicht, auch nicht der Samen im Brot.. Die Chinesen müssen den Koriander essen, da Sie viel mehr wie wir mit dem Hg im Fisch belastet sind. So wurde auch die Wirkung des Korianders überhaupt festgestellt in einem Versuch hatten Freiwillige einen Versuch mit Hg gemacht und nur der Prof. der ein chinesiche Hühersuppe mit Koriander aß, hatte nach einer Zeit, wo die übrigen noch belastet waren , kein Hg mehr. das war der Porf.Omura. ( Klinghard)
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
27.01.04
Beiträge
465
Infos findest du im buch "Amalgam - Risiko für die Menschheit" von Joachim Mutter.
Im Korianderkraut (nicht Samen!) ist ein fettlöslicher, leicht flüchtiger Stoff, der für die Freisetzung des Quecksilbers verantwortlich ist. Im getrockneten Kraut ist der aber nicht mehr drin (da leicht flüchtig), nur im frischen oder in Koriandertinktur.
Zur Ausleitungs-Vorbereitung passt das Thema aber nicht, da Koriander erst als Letztes bei der Entgiftung eingesetzt werden sollte. Sonst kann der Schuss nach hinten losgehen. :(
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
190
Wieso geht der Schuss nach hinten los??, wenn man Koriander zuerst einnimmt. Was soll das heißen?
Hildegard :?
 
Beitritt
27.01.04
Beiträge
465
Hi Hildegard!

Naja, wenn man mit Koriander anfängt, obwohl das Bindegewebe (oder so ;) ) nicht frei ist. Das war doch das mit der Blut-Hirnschranke.. dass das durchs koriander gelöste Quecksilber sich dann nur anders im Körper verteilt, auch verstärkt dorthin gelangen kann, wo es noch mehr Schaden anrichtet, die Vergiftungssymptome verstärkt etc., aber nicht ausgeleitet wird.
deshalb soll man ja (wenn man nach klinghardt ausleitet) erstmal mit bärlauch und chlorella anfangen und dann nach einer gewissen zeit (kann man auch austesten, wann) langsam koriander dazunehmen (und evtl. den Chlorella- und Bärlauchverbrauch zusätzlich erhöhren, damit das Zeugs ordentlich ausgeleitet wird und nicht im körper hin- und herverschoben wird und die vergiftungssymptome wieder stärker werden.. war bei mir so am anfang als ich mit koriander angefangen habe.. ging stetig schlechter.. habe nun chlorealla und bärlauch ausgetestet.. mein c&b-verbrauch hat sich verfünffacht.. aber es geht mir wesentlich besser damit).


[geändert von aqua am 02-09-04 at 05:24 PM]
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
190
:) Na ja ich wusste das schon, wollte nur wissen, ob Du es auch weißt. Nun bin ich zufrieden mit dem Schuss nach hinten!!
Hildegard
 
Oben