Wehren gegen Verlegenheitsdiagnose "Psychosomatisch"

Themenstarter
Beitritt
05.07.11
Beiträge
178
Hallo,
evtl. scheint mein Gedanke etwas verwegen. Aber das Problem mit der Verlegenheitsdiagnose "Psychosomatisch" ist ja / oder sollte bekannt sein.
Ich glaube einige von Euch sind durch diese Diagnose betroffen.
Diesen Artikel habe ich im Netz gefunden, er ist zwar schon hier velinkt, aber zur Info nocheinmal.

Das ist wohl psychosomatisch! Über eine modische Verlegenheitsdiagnose und ihre menschlichen Opfer - Borreliose Nachrichten

Es geht mir hier nich um das Thema Borreliose, sondern allgemein um die Verlegenheitsdiagnose "Psychosomatisch".

Evtl. kann jemand mir mitteilen ob gegen diese Diagnose schon einmal eine Petition eingereicht wurde.

Falls nein so bitte ich um Eure Meinung dazu.

Ich bin der Meinung wir müssen uns wehren!

Dieses können wir durch eine Petition bei:
https://www.change.org/de

Über Eure Meinungen würde ich mich freuen.

LG
mellie
 

Clematis

evtl. scheint mein Gedanke etwas verwegen. Aber das Problem mit der Verlegenheitsdiagnose "Psychosomatisch" ist ja / oder sollte bekannt sein.
Es geht mir hier nich um das Thema Borreliose, sondern allgemein um die Verlegenheitsdiagnose "Psychosomatisch".
Ich bin der Meinung wir müssen uns wehren!
Hallo Mellie,

eine gute Idee für eine Petition - so weit mir bekannt gab es das noch nicht. Psychosomatisch heißt es immer dann, wenn die Ärzte nicht weiter wissen, der Symptomenkomplex so "verworren" scheint, daß sie ihn nicht zuordnen können, oder weil ihnen dieser in der Ausbildung nie aufgezeigt wurde.

Folge ist für die Patienten, daß sie eine lebenslange Odysee durch die Arztpraxen erleben oder noch schlimmer mit Psychopharmaka traktiert werden und letzteres ist m.E. gewollt.

Der Ansatz der Petition erscheint etwas schwierig. Wahrscheinlich ist der Weg ein Protest gegen die Verschreibungspraxis von Psychopharmaka aus unendlich vielen völlig idiotischen Gründen. Doch dagegen anzugehen ist ebenfalls nicht leicht - schau mal auf diesen Link:
http://www.symptome.ch/vbboard/gesu...bliche-neufassung-krankheitsdefinitionen.html

Gruß,
Clematis
 
Beitritt
21.02.13
Beiträge
60
Ich meine es kann zutreffen aber auch nicht - und den Unterschied herauszufiltern dass sollte doch auc im Interesse des Arztes liegen, oder? Also ich denk mir das schon und weiter zu denken und mal über was hinaus das fällt vielen in diesem schulischen Denken schwer.
 
Oben