Wasseradern, Verwerfungen und Co - ein Test in eigener Sache

wundermittel
Beitritt
17.03.16
Beiträge
2.209
Oder sie hat einfach kein Interesse, ihrerseits weiteres Halbwissen beizutragen, was ich natürlich verstehen könnte …
Interesse habe ich schon, bleibe aber mit meinen Aussagen auf dem Gebiet, von dem ich etwas verstehe. Mit Infraschall habe ich mich nicht genügend beschäftigt. Deshalb lese ich mit, äußere mich aber nicht. Mein Gebiet sind elektromagnetische Phänomene im Mikrowellenbereich, 1-50 cm Wellenlänge, die sich nach den Maxwellschen Gleichungen zwar definieren lassen, sich aber von den bekannten Mikrowellen in einigen Dingen unterscheiden, vor allem bis jetzt mit technischen Geräten nicht messen lassen, wohl aber durch geschulte Rutengänger muten und definieren lassen, landläufig Erdstrahlen genannt.

Deshalb werden sie von der Wissenschaft als Einbildung eingestuft. Es gibt aber genügend Feldstudien mit Doppelt-Blind-Versuchen, die Phänomene nachweisen, die reproduzierbar aufzuspüren sind. Offizielle Studien sind nicht erwünscht, da sie den sorglosen Umgang mit technischen Strahlen in Frage stellen könnten.

Das ist deshalb tragisch, weil ein Großteil der Krebserkrankungen und anderer chronischer Krankheiten vermeidbar wäre, wenn die Beteiligung des Schlafplatzes in Erwägung gezogen würde.

Nur so eine Überlegung: Könnte der Infraschalleinfluss mit den Schumann-Wellen zusammenhängen, niederfrequente Wellen, die die Erde umkreisen und Einfluss auf das Wohlbefinden haben?
 
regulat-pro-immune
Beitritt
12.05.11
Beiträge
5.824
Nur so eine Überlegung: Könnte der Infraschalleinfluss mit den Schumann-Wellen zusammenhängen, niederfrequente Wellen, die die Erde umkreisen und Einfluss auf das Wohlbefinden haben?
Locke, Schall und Infraschall sind Druckphänomene, keine elektromagnetischen Wellen.

Wenn es hier jemanden interessieren würde, dann könnte man an dem Artikel über die Schumann-Wellen sehr gut zeigen, wie Esoterik mit Naturwissenschaft umgeht, um sie vordergründig in ihren Dienst zu nehmen und zugleich völlig zu entwerten.
 
Beitritt
17.03.16
Beiträge
2.209
Locke, Schall und Infraschall sind Druckphänomene, keine elektromagnetischen Wellen.
Das ist auch mir, 72 Jahre nach dem Abitur, noch geläufig. Was ich meine ist, dass sie zusammen interagieren könnten im Nervensystem dessen, der ihnen ausgesetzt ist. Das ist nur so eine Idee. Mein Mann, mit 90 Jahren noch wissenschaftlich tätig, schätzt es, wenn ich meine unqualifizierten Ideen äußere. Es bringt ihn dann oft auf den richtigen Gedanken, nach dem er gerade gesucht hatte. Viele (die meisten?) Errungenschaften wurde dadurch erzielt, dass vom streng wissenschaftlichen Weg abgewichen wurde

Malvegil, ich bewundere dein umfangreiches, breit gefächertes Wissen. Ich halte es aber für möglich, dass dieses offiziell anerkannte Wissen hinderlich sein könnte, abseits von dessen Pfaden andere Sichtweisen anzunehmen. Ich kenne das von meiner Tochter, Wissenschaftlerin mit zahlreichen Auszeichnungen. Sie ist fest in dem „gesicherten Wissen“ verankert. Mein Sohn, Dr. summa cum laude, hat auch ein breit gefächertes Wissen, ist aber flexibel. Ich bekomme per Mail-Kopie die eifrigen Diskussionen der beiden mit, zur Zeit über das Corona-Narrativ, dem sie fest vertraut. Mein Sohn und ich wissen aus eigener Erfahrung, dass CDL wirkungsvoll und sicher ist, und dass die Berichte von COMUSAV der Realität entsprechen. Sie kontert mit angeblichen Studien, z.B. über einen Patienten, der in Suizid-Absicht 100 ml reines Natriumchlorit trank und nur mit intensivmedizinischer Behandlung überlebte.

o.t. richtig, es soll nur zeigen, warum wir beide nicht zusammenkommen.
 
Beitritt
09.04.16
Beiträge
2.786
@Locke: Aus Dir spricht die Weisheit des Alters. Ich finde das sehr erfrischend. Deine Aussagen sind das Gegenteil von engstirnig und verbohrt. Du willst das Erfahrene einfach nur begreifen, ohne Dich von Vorneherein durch die Scheuklappen des „etablierten“ Wissens beschränken zu lassen. Weiter so!
 
Beitritt
18.03.16
Beiträge
5.844
Die Grenze zwischen Naturwissenschaften und Esoterik ist hochflexibel und verschiebt sich ständig. Im Grunde geht es um Vorstellungen, die wir uns von der Welt machen. Jeder einzelne Mensch pflegt da seine eigenen Ideen und ist überzeugt, allein im Vollbesitz der Wahrheit zu sein. Das sind schon mal 8 Milliarden zum Teil krass unterschiedliche Weltbilder ... die können natürlich nicht alle Recht haben, höchstens teilweise, wenn überhaupt. :unsure:
 
regulat-pro-immune
Beitritt
17.03.16
Beiträge
2.209
ohne Dich von Vorneherein durch die Scheuklappen des „etablierten“ Wissens beschränken zu lassen.
Das ist der Vorteil derjenigen, die nicht vorgeben, alles zu wissen. Ich bin im Denken dem Sohn näher als der Tochter. Er verdient sein Geld damit, dass er in der Solartechnik ständig darüber nachdenkt, ob es anders nicht einfacher billiger und wirkungsvoller ginge, indem er die vorgegebenen Pfade verlässt.
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
5.824
Ich halte es aber für möglich, dass dieses offiziell anerkannte Wissen hinderlich sein könnte, abseits von dessen Pfaden andere Sichtweisen anzunehmen.
Locke, dein Lob einer offenen, undogmatischen Weltsicht kann ich gut nachvollziehen, und ich erkenne auch an, daß große Entdeckungen oft genau darauf beruht haben. Aber ich nehme deine kritische Haltung gegenüber dem "Corona-Narrativ" nicht als offen und undogmatisch wahr, sondern als genauso festgefahren wie das deiner Tochter, nur eben auf der anderen Seite.

Und was die Schumann-Wellen angeht, kommt noch dazu, daß die Außengrenze von Logik und Naturwissenschaft (also wo es in die Analogien, Mythen, Bilder und das "Unerforschliche" hineingeht) was ganz anderes ist als eine undogmatische Kreativität und Nicht-Hörigkeit gegenüber dem Lehrbuchwissen innerhalb der Wissenschaft. Jeder vernünftige Naturwissenschaftler wird zugeben, daß es Phänomene gibt, die noch nicht ausreichend erforscht sind. Sobald man sie aber nicht mal ansatzweise beschreiben kann, ist man eben über diese Grenze hinaus, hinter der es für die meisten Wissenschaftler unergiebig und uninteressant wird.

Das Verrückte ist eben, wenn diejenigen, die sich mit solchem Unerforschlichem befassen, Begriffe der Physik verwenden, um sich den Anschein der Wissenschaftlichkeit zu geben.
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
14.373
Wuhu,
Aber ich nehme deine kritische Haltung gegenüber dem "Corona-Narrativ" nicht als offen und undogmatisch wahr, sondern als genauso festgefahren wie das deiner Tochter, nur eben auf der anderen Seite.
bei manchen Dingen gibts wohl tatsächlich keine unzähligen Grau-Stufen, sondern nur Schwarz oder Weiß; Fraglich dabei halt nur, wer richtig/er (weiter-) lebt... :unsure:
 
Beitritt
18.03.16
Beiträge
5.844
Man erkennt Esoterik an den Argumentationsmethoden, nicht am Inhalt der Behauptungen.

Eine ziemlich esoterische Behauptung, wie ich finde. Das Eine hat mit dem Anderen wenig bis nichts zu tun. Solche Argumente taugen nicht zur Wahrheitsfindung, sondern sind nur geschickt formulierte Ausgrenzungsversuche gegenüber Andersdenkenden.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
09.04.16
Beiträge
2.786
Ich bin dafür, das leidige C Thema aus diesem Thread herauszuhalten (da off topic!) und sich dem eigentlichen Thema „Wasseradern“ unvoreingenommen zu öffnen. Es kann nicht angehen, einzelne User über mehrere Threads hinweg regelrecht zu verfolgen, mit der alleinigen Absicht, sie möglichst überall blosszustellen. Die Moderation sollte das unterbinden, da so jeder Diskurs unter wirklich freien Geistern bereits im Keim erstickt wird.
 
Beitritt
09.04.16
Beiträge
2.786
Das Verrückte ist eben, wenn diejenigen, die sich mit solchem Unerforschlichem befassen, Begriffe der Physik verwenden, um sich den Anschein der Wissenschaftlichkeit zu geben.
Dieser eine Satz enthält gleich zwei Unterstellungen, die so pauschal sicher nicht zutreffen. Über Beobachtetes zu berichten, mit den Begriffen, die man eben zur Verfügung hat, sollte einem niemand verbieten dürfen…
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
5.824
Über Beobachtetes zu berichten, mit den Begriffen, die man eben zur Verfügung hat, sollte einem niemand verbieten dürfen…
Bitte im Kontext der vorherigen Mails lesen. Ich meinte den Schumannwellen-Artikel und eine ganze Richtung der Esoterik, besonders dort, wo sie Geräte verkaufen will.

Und wie schon gesagt, ich wäre gerne bereit, das im einzelnen zu zeigen, falls es jemanden interessieren würde, was offenkundig nicht der Fall ist.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
12.05.11
Beiträge
5.824
Eine ziemlich esoterische Behauptung, wie ich finde.
Nun hast du den Begriff genauso wie ich gebraucht, indem du damit meine Behauptung als unbegründet abwehren willst. Nur ist es halt so, daß "esoterisch" nach Wörterbuch genau das bedeutet: der Öffentlichkeit unzugängliches, geheimes Wissen. Logischerweise kann man dieses "Wissen" nicht logisch sauber begründen, denn dann wäre es nicht mehr unzugänglich.

Statt einer "was du schreibst, kann ja nur Quatsch sein"-Reaktion könntest du ja mal versuchen zu begründen, warum es esoterisch sein soll, wenn man behauptet, daß man Esoterik an ihren Begründungsmethoden erkennen kann.
 
Oben