Was könnte es nur sein - Kopfschmerzen,Sehstörungen,Schwindel etc

Themenstarter
Beitritt
08.02.16
Beiträge
6
Hallo zusammen,

Ich bin neu hier und schleppe seit 5 Jahren ein "Problem" mit mir rum. Nun sind weitere Symptome dazugekommen und ich bin relativ ratlos und auch ziemlich verunsichert.

Ich habe heute jedoch den Entschluss gefasst und einen Termin beim Arzt gemacht. Ich gehe eigentlich seit ein paar Jahren nicht mehr zum Arzt, ausser es sind wirklich akute Gründe vorhanden.

Aber vielleicht habt ihr Tips in welcher Richtung ich suchen könnte.

Kurz zu mir:
Bin 33, männlich, normale Figur und nehme keinerlei Nahrungsergänzungsmittel. Früher normal gemischt gegessen, Fleisch, aber auch gerne Obst und Gemüse. Seit 2 Wochen daheim kein Fleisch mehr nur noch beim "Auswärtsessen". Ich trinke relativ viel Kaffee und bin seit einem Jahr wieder Raucher, davor 1 Jahr Pause.

Ich habe seit einiger Zeit etwas stärkere Symptome, welche gerade in letzter Zeit zunehmen, was mich ziemlich besorgt:

Vor einer Woche:
Ich bekam diffuse Kopfschmerzen am Abend mit Sehstörung(als wäre etwas im Bild...Schleier?..) Das Schlimmste war aber, dass ich nicht mehr frei reden konnte. Ich konnte keinen richtigen Satz bilden und hatte Schwierigkeiten mit der Aussprache. Zudem war die rechte Hand wie eingeschlafen. Bin dann Heim Schlafen und bis auf Schmerzen im Auge war es wieder ok am Morgen.

Letzten 1-2 Jahre:

- Etwas stärkerer Achselschweiss als früher(ohne sportliche Aktivität), welcher aber teilw. sehr unangenehm riecht (Katzenpipi), hat er früher nie. Dachte zuerst es liegt am Deo ...aber das half nichts

- Verschlechtertes Sehvermögen bzw. Sehschärfe, teilweise mit starken Schwankungen innerhalb eines Tages, hab mir sogar eine Brille zugelegt

- Extreme Verschlechterung des Kurzzeitgedächtnisses, "vergesse" Teilweise wo ich den Einkaufswagen abgestellt habe, obwohl ich nur 2 Regale weiter gegangen bin
- Es fällt mir schwer Kunden und Kollegen im Gespräch zu folgen, verliere den Faden, suche nach Wörtern, vergesse besprochenes relativ schnell wieder --> muss alles aufschreiben

- Des öfteren habe ich eine Art brennen unter der Haut am Arm, der Wade oder im Gesicht (seitlich), was sich im Laufe des Tages verschlimmern kann zu Berührungsschmerz, als hätte ich eine offene Wunde, aber es gibt keine Verletzung. Teilweise tut es mir dann auch weh, wenn ich mit der Hand durch die Haare fahre ...

- 2 Mal hatte ich bisher ein gewaltiges Stechen im Oberschenkel, kurz aber sehr heftig. Es hätte mich umgeworfen wenn nichts zum abstützen dagewesen wäre. Auch eine gewisse Schockwirkung war min. 10 Minuten danach vorhanden

- Öfter Kopfschmerzen, wobei auch hier 2-3 mal auf einmal ein stechender Schmerz in der Schläfe zu spüren war

- Natürlich auch mal Schwindelgefühle und schmerzen beim auftreten, aber das kann ja von allem möglichen kommen.

Das alles hält in der Regel von ein paar Stunden bis normalerweise maximal 2 Tage an.

Seit 5 Jahren:
Merklich abnehmende Libido...was mir am meisten zu denken gibt und zu schaffen macht. Die Damen waren "irritiert" das ich so wenig Lust habe und denken dann, dass ich ne Andere habe oder sonstwas. :schock:


Ich habe natürlich recherchiert ob es borreliose sein könnte. Ich hatte mit 9 einen Zeckenbiss mit regelrechter roter Zielscheibe auf dem Allerwertesten. Aber das kann ja fast nicht sein oder?

Ich tendiere Richtung Nebenniere...auf Grund des Libidoproblems.

Ich würde mich freuen falls jemand von euch Rat weiss.

Danke schonmal und Grüsse :)
 
wundermittel
Beitritt
10.01.04
Beiträge
71.429
AW: Was könnte es nur sein - Kopfschmerzen, Sehstörungen, Schwind

Hallo xfloppy,

Ich konnte keinen richtigen Satz bilden und hatte Schwierigkeiten mit der Aussprache. Zudem war die rechte Hand wie eingeschlafen.
Sicher ist sicher: ich finde, Du solltest schon allein wegen dieser und der noch geschilderten Symptome zu einem Neurologen gehen oder in eine entsprechende Klinik!

- Weißt Du, ob Du irgendwelchen Giften ausgesetzt bist, z.B. Schimmel, Toner, ausdünstetenden Materialien überhaupt?
- Ist Deine Verdauung normal?
- Hast Du Amalgam/Palladium/Gold in den Zähnen? Gibt es überhaupt Füllungen/Wurzelfüllungen/Kronen?
- Hast Du Probleme mit der (Hals-)Wirbelsäule?
- Ist bei Dir Vitamin B12 bestimmt worden ,und zwar nicht über das Serum sondern über die Werte "Methylmalonsäure" bzw. "Holotranscobalamin"
- Wie sieht es mit den Eisenwerten, u.a. Ferritin aus?
- Wenn die Libido seit ca. 5 Jahren abnimmt: was war vor etwas mehr als 5 Jahren los?: Unfall, Krankheit + Medikamente, Umzug, Renovierung, Arbeitsplatzwechsel, neue Möbel, Impfung, Urlaub ....?
- Wie sehen Deine Blutzuckerwerte aus?

Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
20.03.09
Beiträge
1.818
AW: Was könnte es nur sein - Kopfschmerzen, Sehstörungen, Schwind

Hallo xfloppy,

die Hinweise von Oregano decken schon die wichtigen Punkte ab, die auch ich Dir abzuklären empfehle. Vor allem ein grosses grosses Blutbild mit Mikronährstoffen (hört sich vieles bei Dir nach Mangelerscheinungen an), Blutgerinnungswerte usw.

Ohne jetzt Panik machen zu wollen, aber auch hieran solltest Du denken:

Meistens kündigt sich ein Schlaganfall schon Wochen oder gar Monate im Voraus an. Typische Warnsignale sind:

Vorübergehende Sehstörungen
kurzzeitige Taubheit
Verlust der Sprache
Schwindelanfälle

Daher bitte --> unbedingt Arzt aufsuchen!

VG
julisa
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
08.02.16
Beiträge
6
Was könnte es nur sein - Kopfschmerzen, Sehstörungen, Schwind

Hallo Oregano,

vielen Dank schonmal für Deine Antwort.

Blut etc. lasse ich mir erst Ende der Woche abnehmen.

- Weißt Du, ob Du irgendwelchen Giften ausgesetzt bist, z.B. Schimmel, Toner, ausdünstetenden Materialien überhaupt?
Gehe ich nicht von aus, ich bin auch mehrfach umgezogen in der Zeit bzw. war länger nicht zu Hause. Ich habe mir auch das Hirn zermatert, was evtl. vorgefallen sein könnte. 2 Dinge kommen in Betracht. Ich habe damals nebenbei bei nem Möbel Second Hand gearbeitet, wo wir auch teilweise sehr "schmutzige" Wohnungen geräumt haben. Das andere wäre der Kater von der damaligen Freundin... Das sind so die beiden einzigen Sachen die mir als potentielle Quelle für irgendwelche Erreger einfallen.

- Ist Deine Verdauung normal?
Ich würde sagen ja, dass einzige was ich nicht vertrage ist zu fettiges essen. Das ist in <30 min. wieder am Ausgang. ^^

- Hast Du Amalgam/Palladium/Gold in den Zähnen? Gibt es überhaupt Füllungen/Wurzelfüllungen/Kronen?
Nein ich habe keinerlei Füllungen oder ähnliches an/in den Zähnen. Alles noch original.

- Ist bei Dir Vitamin B12 bestimmt worden ,und zwar nicht über das Serum sondern über die Werte "Methylmalonsäure" bzw. "Holotranscobalamin"
Noch nicht, aber das werde ich machen lassen. Danke für den Hinweis. Von der Ernährungsweise an sich kann der Mangel nicht kommen, aber evtl. läuft was bei der Aufnahme schief. Ich erinnere mich jetzt, dass ich damals eine Zeitlang Darmprobleme hatte und sogar eine Darmspiegelung machen musste. Natürlich alles ohne irgendein Ergebnis... :mad:

- Wie sieht es mit den Eisenwerten, u.a. Ferritin aus?
Werde ich anschauen, ich suche evtl. mal ein älteres Blutbild. Kann mich aber nicht erinnern das es Thema war. Apropros Blutbild, das letzte mal (vor 3 Jahren) war ein Harnwert ziemlich erhöht. Ich glaube Harnsäure. Ich hatte es damals auf Eiweispräparat fürs Fitness geschoben. Das habe ich dann allerdings auch nie wieder genommen. Nur noch über Ernährung...

- Wenn die Libido seit ca. 5 Jahren abnimmt: was war vor etwas mehr als 5 Jahren los?: Unfall, Krankheit + Medikamente, Umzug, Renovierung, Arbeitsplatzwechsel, neue Möbel, Impfung, Urlaub ....?
Bis auf das genannte war nichts los. Ich war vor ca.6 Jahren im Krankenhaus mit einem Spontanpneumothorax(lungenriss) mit Notfallop und allem drum und dran. Ist allerdings ohne Unfall oder so aufgetreten, eben spontan. Nach dieser "Erfahrung" hatte ich auch für 4-5 Jahre mit dem Rauchen aufgehört.

- Hast Du Probleme mit der (Hals-)Wirbelsäule?
Wirbelsäulenprobleme oder ähnliches habe ich nicht. Manchmal normale Verspannung durch die "Affenhaltung" am PC. Nichts weltbewegendes eigentlich, ich kann auch Schwere Sachen tragen ohne Probleme. Was mir allerdings passiert ist, dass mir gehäuft kleinere Gegenstände aus der Hand "rutschen". (handy z.b.) Oder letztens beim Kunden, der Spender für Süsstoff in den Kaffee gefallen... :eek:)

Ich weis es sind noch sehr unspezifische Dinge, aber auch Deine Hinweise helfen mir drüber nachzudenken und mir gewisse Sachen in Erinnerung zu rufen. Mir sind ja schon ein paar Sachen eingefallen, an die ich nicht Gedacht hatte, bzw nicht eingeschlossen habe.

Ich habe leider niemanden mit dem ich das Thema besprechen kann(/möchte). Auch beim Arzt wird es eine grosse Überwindung darüber zu reden. Gerade die Punkte mit der Vergesslichkeit werden sehr schnell vom Tisch gewischt (hab ich auch manchmal etc., das nimmt niemand erst). Aber ich weis ja wie ich früher war und für mich ist die Entwicklung erschreckend, nicht der Zustand an sich...

Theoretisch könnte ich mir ja sogar im Krankenhaus was eingefangen haben... Ein Freund von mir hatte im selben Krankhaus was "mitgenommen". Allerdings war es dann auch ziemlich dramatisch (offenes Bein, Wundinfektion)... etc.

Vielen Dank für Deine Mühe. Und spätestens nach Bluttest etc. kann ich dann etwas gezielter/Faktenbasierter suchen(oder der Doc im besten Fall).:)))

Besten Gruss...
 
Themenstarter
Beitritt
08.02.16
Beiträge
6
AW: Was könnte es nur sein - Kopfschmerzen, Sehstörungen, Schwind

Danke Julisa auch Dir für Deine Antwort und den Hinweis. Das einzige was mir Panik macht ist das Ungewisse. Ich weis es zu schätzen, dass Du es erwähnst.

Das hatte ich auf Grund der Symptome auch schon in Betracht gezogen, wenn auch widerwillig. Aber gerade als Raucher kann ich wohl davor die Augen nicht verschliessen.

Ende 2012 hatte ich auch eine Perimyokarditis (Herzmuskel-/Beutelentzündung). Allerdings legten sich die Ärzte auf verschleppten (Virus) Infekt fest. Wurde aber auch sehr ordentlich Überprüft (soweit ich als Laie das beurteilen kann) mit MRT vom Herzen etc.

Jawohl! Arzttermin ist bereits gebucht und wird auch wahr genommen! ;)
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
71.429
AW: Was könnte es nur sein - Kopfschmerzen, Sehstörungen, Schwind

Hallo xfloppy,

im Krankenhaus mit einem Spontanpneumothorax(lungenriss) mit Notfallop und allem drum und dran. Ist allerdings ohne Unfall oder so aufgetreten, eben spontan. Nach dieser "Erfahrung" hatte ich auch für 4-5 Jahre mit dem Rauchen aufgehört.
Da das Rauchen wohl die häufigste bekannte Ursache für einen Pneumothorax ist, finde ich es sehr schade, daß Du wieder damit angefangen hast ... .

Ist bei Dir eigentlich die Hirndurchblutung schon untersucht worden (MRT) bzw. sind die entsprechenden Arterien am Hals untersucht worden?

Doppler/Duplex Carotiden
Mit Hilfe des Ultraschallgerätes wird die akustische bzw. grafische Darstellung der Blutflussgeschwindigkeit ermöglicht, so dass Aussagen über das Vorliegen einer Gefäßengstelle oder eines Gefäßverschlusses gemacht werden können.
Zusätzlich ist die farbige Darstellung des Blutflusses möglich.
Bei dieser Ultraschalluntersuchung werden insbesondere hirnversorgenden Arterien dargestellt.
...
GP-Wiesenstrasse: · Innere Medizin

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
08.02.16
Beiträge
6
Was könnte es nur sein - Kopfschmerzen, Sehstörungen, Schwind

Hallo xfloppy,
Da das Rauchen wohl die häufigste bekannte Ursache für einen Pneumothorax ist, finde ich es sehr schade, daß Du wieder damit angefangen hast ... .
Ja es ist in der Tat nicht das Schlauste, um nicht zu sagen dumm. Aber wie es eben so ist mit Süchten, das Verhalten des Süchtigen kann nicht immer rational von Aussenstehenden nachvollzogen werden. Bzw. ist das Verhalten zugegebenermassen auch nicht rational. Sobald ich wieder fit genug bin für Sport am Abend, vergeht mir ganz allein das Verlangen bzw. die intrinsische Motivation wird gross genug um es einfach zu lassen. Aber momentan habe ich psychisch genug zu verarbeiten und die "Rauchentwöhnung" wäre wohl eher eine zusätzliche Belastung, bei der ich mein Verhalten auch nur schwer abschätzen könnte. Gerade in den ersten 2 Wochen, sonst ist es easy.

Ist bei Dir eigentlich die Hirndurchblutung schon untersucht worden (MRT) bzw. sind die entsprechenden Arterien am Hals untersucht worden?

Es wurde bisher noch nichts untersucht. Bis auf die geschilderten Krankheitsfälle. Und die wurden leider auch nur einzeln behandelt und nicht im Gesamtkontext. Hier hätte ich wohl mehr dahinter sein sollen. Da könnte ich mich glatt für Ohrfeigen :schlag:

Deinen ersten Halbsatz (...Hirndurchblutung..) muss ich mir allerdings merken für das nächste Meeting oder so... :)))
Spass beiseite... Ich wusste gar nicht, dass das mit Ultraschall geht. Wäre natürlich eine günstigere Variante um das zu checken. Das mit den Adern & Durchblutung im Gehirn macht mir ehrlich gesagt auch am meisten Sorgen. Da will ich am liebsten gar nicht bis Freitag abwarten. Wenn jedenfalls nochmal diese komischen Symptome auftauchen gehe ich auf direktem Weg ins Krankenhaus.

Kann ich Ernährungstechnisch etwas machen? Habt ihr evtl. eine Link für mich? Ich hatte heute eine Pizza zum Mittag. :rolleyes: Das werde ich so schnell nicht wiederholen. Kurz danach fühlte ich mich als müsste ich gleich ins Koma fallen...(etwas theatralisch ausgedrückt..aber kein Witz) Werde nur noch kleine Portionen über den Tag verteilt essen...

Sorry für den Satzbau und teilweise holprigen Formulierungen. Ich habe schon einiges korrigiert, aber es fällt mir nicht ganz leicht. Auch weil ich dann immer sehen muss wie ***** ich grad bin...

Grüsse :)
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
71.429
Was könnte es nur sein - Kopfschmerzen, Sehstörungen, Schwind

Hallo xfloppy,

ich finde Deine Formulierungen völlig in Ordnung. Mach' Dir da keine Gedanken, bitte.

Ich hatte heute eine Pizza zum Mittag. Das werde ich so schnell nicht wiederholen. Kurz danach fühlte ich mich als müsste ich gleich ins Koma fallen.

Das erinnert mich an Zeiten, als ich noch nichts von Nahrungsmittel-Allergien bzw. -Intoleranzen wußte. Insofern wäre es möglich, daß Du damit zu tun hast, und sich informieren hat noch nie geschadet ;).

Histamin-Intoleranz – Symptome, Ursachen von Krankheiten

Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
AW: Was könnte es nur sein - Kopfschmerzen, Sehstörungen, Schwind

Hallo xfloppy, ich tippe bei Dir auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten, die mittlerweile zum guten Ton gehören.

Pizza ist der Klassiker bei Histaminintoleranz. Schwindel passt , Sehsörungen, Kopfschmerzen und Atemnot auch der Katzenpipigeruch unter den Armen. Den kenne ich sehr gut, wenn ich nicht genug auf meine Ernährung achtgebe. Ansonsten brauche ich keine Deo und ich rieche nicht. Aus das mit den Sehstörungen ist mit bekannt, manchmal Schwindelanklänge.

Mit der Hit vertägst man leider nur noch sehr wenig, auch glutenhaltige Getreide und Milchprodukte, denn diese sind histaminfreisetzend nach Dr, Ledochowsi, auch wenn sich das scheinbar noch nicht rumgesprochen hat und die meisten es vermutlich auch nicht wissen wollen.

Ich habe alle Unverträglichkeiten und dachte immer, ich könnte alles essen.

Auf dem Klo darf es nicht stinken, es riecht einfach nur etwas. Schmieren darf es auch nicht, Klobürste sollte man nicht brauchen und fast kein Klopapier.

Achte mal darauf, ob Du morgens nen Belag auf der Zunge hast. Der schwankt bei mir erheblich je nachdem wie ich meine Diät eingehalten habe.

Bist Du der Erstgeborere?

Alles Gute.
Claudia.

HIT > Einleitung
 
Themenstarter
Beitritt
08.02.16
Beiträge
6
Was könnte es nur sein - Kopfschmerzen, Sehstörungen, Schwindel

Hallo zusammen,

ich schliesse eine Intoleranz gegen Lebensmittel nicht aus, dass wäre ja komplett unlogisch so lange ich nix genaues weiss. Und es ist wirklich interessant zu lesen was es alles gibt. Ich lerne immer gerne neues dazu.

Von dem was ich jetzt gelesen habe ist wohl Pizza der Klassiker wegen Hefeteig und Käse? Und ggf. noch diverse Beläge.

Allerdings habe ich gewisse Symptome ja schon länger und in dieser Form ist es das erste Mal. Ich gönne mir normalerweise fast jede Woche einmal meine Calzone. ;) Aber gut, es gibt ja bekanntlich immer ein erstes Mal. :-/
Ist allerdings auch die einzige grosse Sünde die ich mir (beim Essen) erlaube. Chips, Schoki und Konzentratsäfte etc. wird man bei mir vergeblich suchen. Das einzig Süsse hier bin ich und natürlicher Imkerhonig. :)))

Aber ich werde mal in mich gehen und überlegen ob es gewisse Zusammenhänge gibt. Ist natürlich gerade jetzt immer etwas schwierig mich zu erinnern, was ich an gewissen Tagen gegessen habe. Ich würde allerdings zuerst auf bestimmte Gewürze tippen. Zu Hause verwende ich im Grossen und Ganzen nur Salz und Pfeffer, da ich hier fast nur Frisches esse und somit genügend "Eigengeschmack" vorhanden ist.

Glaub ich besorg mir lieber eine App und dokumentiere das damit. Das hätte ich mir vermutlich früher schon nicht gemerkt. ^^ Wollte eh schon lange mal das aufnehmen was ich so esse. Und vielleicht kann ich es ja bald wieder fürs Sport und so gebrauchen.

Der Schweiss ist übrigens heute auch absolut unauffällig geblieben.

Grüsse,

floppy
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
AW: Was könnte es nur sein - Kopfschmerzen, Sehstörungen, Schwind

https://www.mastzellaktivierung.info/downloads/foodlist/11_FoodList_DE_alphabetisch_mitKat.pdf

Milchprodukte und glutenhaltige gehören wegen histaminfreisetzend auch gemieden...(Dr. Ledochowski)

Nun siehtst Du , was alles nicht geht....

Ja und irgendwann läuft das Fass über....

Viele Reaktionen bei der Hit sind Spätreaktionen, dh, sie laufen zeitverzögert ab, zum Teil sogar noch nicht mal am gleichen Tag .

Alles Gute Dir xfloppy
Claudia.
 
Beitritt
22.04.14
Beiträge
506
AW: Was könnte es nur sein - Kopfschmerzen, Sehstörungen, Schwind

Hallo XFloppy

Tut mir leid, dass du so viele Beschwerden hast. Das ist ja ziemlich irritierend. Ich kann dir nachfühlen.

Zunächst wollte ich mal sagen: Das mit den Nebennieren und der Libido mag sicher so sein. Aber das sind ja immer Folgeerscheinungen von einer ganz anderen Ursache. Nebennierenschwäche stellt sich fast immer ein, wenn man länger Beschwerden hat und deshalb gestresst ist. Und die Libido hält der Körper für zweitrangig, wenn halt Wichtigeres wieder ins Lot kommen muss.

Aufgrund deiner Symptome und deiner Lebenssituation, würde ich (natürlich nebst dem Arztbesuch) mal folgendes "abklappern":
- Candida
- Lebensmittelintoleranzen oder Allergien
- Übersäuerung (bzw. basisch essen und nicht mehr rauchen)
- Gicht
- Magenprobleme (z.B. Reflux oder Hernie - kann man auch haben ohne Sodbrennen)
- Schimmelpilzbelastung in der Wohnung
- HWS-Problematik (Halswirbelsäule)

Wie ist dein Schlafverhalten? Kannst du gut ein- und durchschlafen?
Gibt es Tageszeiten, an welchen deine Beschwerden häufiger auftreten als zu anderen?
Hattest du in der letzten Zeit Infektionserkrankungen?
 
Themenstarter
Beitritt
08.02.16
Beiträge
6
Was könnte es nur sein - Kopfschmerzen, Sehstörungen, Schwindel

Hi Daenerys,

mein Schlafverhalten ist gut. ^^ Ich habe keine Probleme beim schlafen. Hatte ich allerdings noch nie zum Glück. Selbst bei starken Kopfschmerzen kann ich mich zur not fast immer schlafen legen und zumindest eine Weile erholen.

In letzter Zeit ist es etwas unregelmässig geworden, weil ich teilweise um 20 Uhr schon eingeschlafen bin. Immer nach dem Essen fällt mir da auf. Das hat dazu geführt, dass ich um 2-3Uhr wach geworden bin. Je nachdem konnte ich dann mal besser und mal schlechter wieder einschlafen. Also alles im normalen Bereich würde ich sagen.

Das einzige was ich nicht machen darf ist zu lange schlafen. Dann habe ich teilweise den ganzen Tag Kopfschmerzen. Ich vermute aber mal, dass das eher eine Kreislaufsache ist und der dann nicht mehr so richtig in Schwung kommt. In der Jugend hat mir mal eine Ärztin empfohlen Morgens Kaffee zu trinken um den Kreislauf in Schwung zu bringen, da ich tendentiell eher niedrigen Blutdruck habe/hatte.

Schimmelbelastung in der Wohnung kann ich (fast) ausschliessen.
Allergien habe ich testen lassen. Nur leichte Allergie auf Katzen, Staub und Schimmelpilz. Bei entsprechender Belastung (z.B. Schimmel) in der Wohnung hätte ich also Symptome wie Schnupfen und tränende/brennende Augen. Habe ich schon paar mal getestet.

Gewisse Gichtanzeichen kann ich wiederum bestätigen. Hatte auch mein Opa schon. Daher esse ich z.B. kein Schweinefleisch (ausser das es mir auch nicht schmeckt)
Anzeichen für Gicht bekomme ich bei hohem Verzehr entsprechender Lebensmittel. Merke es dann in den Fingern. Hatte auch früher eine Zeitlang diese Whey Proteine genommen und entsprechende Gicht Symptome dadurch. Konnte man auch im Blut sehen. Das habe ich dann direkt abgestellt, war sowieso anscheinend Überflüssig.
Ist alles in allem für mich gut steuer-/einschätzbar würde ich behaupten.

Auf Übersäuerung achte ich eigentlich beim Essen, also möglichst basisch rauszukommen am Ende vom Tag... :) Aber das ist ja Grundsätzlich nicht soo einfach hinzubekommen. Hab es allerdings nie gemessen, soweit treibe ich es in der Regel nicht.

Infektionen? Meinst Du damit Erkäktungen und so?

Ich denke meine Symptome sind alles in allem nicht so dramatisch wie bei vielen anderen hier, zumindest im direkten Vergleich. Aber es ist ja alles relativ und die Frage von welchem Punkt man herkommt. Für sich genommen sind sie einzeln alle nicht soo dramatisch. Hatte ich früher sicher auch alles mal hin und wieder. Aber im Gesamtbild und in der aktuellen Häufigkeit/Intensität sehe ich für mich persönlich Handlungsbedarf. Vor allem weil es gerade in letzter Zeit immer stärker zunimmt.

Ich danke euch daher herzlich für euren Input. Ich hoffe es ist bald Freitag und ich kann zum Doc und mein Blut etc. untersuchen lassen. Ich hoffe dann bin ich schlauer. :)
 
regulat-pro-immune
Beitritt
22.04.14
Beiträge
506
AW: Was könnte es nur sein - Kopfschmerzen, Sehstörungen, Schwind

Hallo xfloppy

Ja, also ich denke, vergleichen kann man sich gar nicht mit anderen. Vielleicht bist du auch einfach hart im Nehmen, dass du denkst, dass das alles ja nicht so dramatisch ist. Aber ich finde schon, dass es ziemlich mühsam ist, und wenn das auf Dauer so bleibst, wird's dann irgendwann richtig ungemütlich. Kann also verstehen, dass du das jetzt anpacken willst.

Mit Infektionen habe ich so Sachen wie Eppstein-Barr-Virus oder Herpes-Viren oder auch bakterielle Infektionen gemeint wie aber auch länger andauernde Infekte wie Nasennebenhöhlenentzündungen oder chronische Bronchitis. Manchmal liefern solche Infekte schon auch Hinweise auf andere Schwächen im eigenen Körpersystem.

Viel Glück beim Arzt
D.
 
Oben