Was kann es sein? Schwindel

Themenstarter
Beitritt
27.11.13
Beiträge
10
Guten Tag

Ich bin 22 Jahre alt und war eine Zeit lang arbeitslos. Ich fange am Dienstag an zu arbeiten und will endlich Aufklärung. Also meine Leidensgeschichte:

Sie begann vor 6 Monate besser gesagt Juni 2013 und dauert bis heute an. Ich verspürte ein Taubheitsgefühl an der linken Backe und dachte sofort an einem Schlaganfall. (Obwohl es nicht Taub war sondern nur ein Gefühl) Ich wollte eine Nummer sicher gehen und ging sofort zum Notfall. Dort aufgenommen hatte ich nur die Beschwerde Taubheitsgefühl linke Backe. Es ging langsam weg. Dann wurden die Test's gemacht. Erst MRT des Kopfes also Gehirn. Dann Lumbalpunktion um Nervenkrankheiten auszuschließen. Blut wurde mir in der Nacht 4-5 mal entnommen. Befunde? Alles war Gut, doch der Neurologe sagte das alles okay wäre, aber der ganz richtige Befund ca. eine Woche. Okay ich ging nach hause. Schlief die ganze Nacht. Es war Samstag ich ging raus und dann fing es mir an Schwindlig zu werden. Es war ein Schwankschwindel und ich konnte mir es nicht erklären. Dann verfiel ich in Panik und ging nach Hause. Zuhause angekommen konnte ich nicht mehr schlafen meine Zunge wurde Taub usw.. Dann ging ich zum Hausarzt und er sagte der Befund ist gekommen alles ist okay. Meinem Gehirn fehlt es an nichts. Und das ich vielleicht an eine Angststörung leide. Ich ging zum HNO alles okay. Dann hab ich gemerkt das ich viel Knirsche und deswegen meine Zunge sich Taub anfühlte. Ging zum Zahnarzt und er sagte das ich sehr viel Knirsche und eine Zahnschiene brauche. Ich denke auch das ich unschärfer sehe. Ich hatte auch 2-3 Tage ein Ohr zu ohne Erkältung oder Entzündung. Und Muskelkater an den Beinen ( Ohne Sport) hatte ich auch. Ausserdem hab ich das Gefühl mit dem Linken Bein nicht so Standfest zu sein wie mit dem Rechten. Dazu kommt noch das ich im oberen rücken und Nacken Verspannungen habe und alles knackt Kiefer, Nacken usw.. Auch so ein Kiesel Geräusch wenn ich mein Kopf drehe. Den Schwindel hab ich immer noch, jeden Tag. Morgens ist er nicht da. Dann kommt er und am Abend wird es schlimm. Doch das lustige ist. Als ich dann mal Alkohol getrunken habe ging der Schwindel ganz weg! Also denke ich vielleicht Verspannungen also werde ich massiert aber es bringt nichts. Was soll ich tun? Zum Orthopäden vielleicht was mit der HWS? Was kann es sein?
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.091
Hallo Walterwhite,

hat Dich evtl. im Sommer eine Zecke erwischt? Ist auf Borreliose - soweit möglich getestet worden?
Borreliose, Neuroborreliose - Symptome und Behandlungen

Oder hattest Du im Sommer oder davor eine Zahnbehandlung?

Oder bist Du wegen der Arbeitslosigkeit viel auf dem Sofa schief gelegen oder hast schief am PC gesessen? (Wäre ja möglich...)

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
27.11.13
Beiträge
10
Auf Borreliose wurde soweit ich weiss nicht getestet, also mir wurde 4-5 mal im Spital Blut entnommen, aber die Befunde waren alle gut. Hab mir ein bisschen die Symptome durchgelesen, aber ich denke nicht das ich davon befallen bin. Ich wurde von einer Stichfliege gebissen, aber das geschah auf dem Balkon und war sichtlich eine Fliege? Und es war eine kleine Schwellung da und ist dann verschwunden.

Nein hatte vorher keine Zahnbehandlung

Das ist gut möglich, da ich eine komische Kopfhaltung beim Liegen einnehme. Aber ich kämpfe jetzt seit 6 Monate mit den Symptomen. Kann es solange wegen dem Schiefliegen bleiben? Meine Hauptsymptome die mich stören sind: Schwindel, Schulternschmerzen (Wenn ich etwas aufhebe schmerzt mir der Arm aber das kommt von der Schulter). Dazu Knackt es jeden Abend im Kiefer/Nacken Bereich und kann das Maul nicht so weit öffnen.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.091
Hallo Walterwhite,

es gibt ja noch mehr Threads mit Deiner Problematik. Du siehst sie unter Deinem 1. Beitrag. Vielleicht findest Du da Hinweise.

Für mich deutet Vieles auf die Halswirbelsäule hin. Wenn Dir das möglich ist, würde ich mir einen Osteopathen suchen, damit der sich Deine Wirbelsäule mal anschaut. In Deutschland übernehmen inzwischen einige Kassen auch ein paar Osteopathie-Behandlungen ...

Aber auch ein guter PhysiotherapeutIn kann da sicher fündig werden. Und Physiotherapie könnte Dir ein Orthopäde verschreiben.
Ist denn Deine Wirbelsäule im Krankenhaus gar nicht angeschaut worden?

Hast Du inzwischen die Schiene vom Zahnarzt?
Hier wird auch ein Selbsttest auf Verspannungen der Kiefermuskulatur angezeigt:

Kieferbeschwerden durch Muskel- und Bindegewebsverhärtungen

Grüsse,
Oregano
 

darleen

Hallo Walterwhite

Ursache !?!

es könnte sich auch um eine Schilddrüsendysfunktion handeln , die sich schleichend entwickelt hat und die mit diversen (nicht in medizinbüchern aufgelisteten ) Symptomen daherkommt, Durchblutungstörungen , Museklverspannungen und besonders Zähneknirschen , resultierend aus der Anspannung heraus so wie abwecheselnd Ohren-Unter oder Überdruck

der Ansprechpartner, der die SD gut untersuchen kann wäre der Nuklearmediziner oder Endokrinologe, kein Hausarzt !

zu utersuchen wären die Parameter

TSH
Ft4
Ft3

eventuelle Antikörper die auf eine Autoimmunität hindeuten könnten die die SD betreffen

TPO-AK
Tg-AK
TRAK

und eine Sonografie um Größe und Struktur des SD-Gewebes zu ermitteln

kommen in deiner Familie SD-Erkrankungen vor ?

liebe grüße darleen :wave:
 
Themenstarter
Beitritt
27.11.13
Beiträge
10
Ja ich denke auch das es an der HWS liegen könnte, da ich z.b merke wenn ich lange auf dem Rücken liege ohne kissen wird mir schwindling. Ja ich habe am Dienstag ein Termin beim Hausarzt. Ich lebe in der Schweiz deshalb muss ich immer erst zum Hausarzt: also keine freie arztwahl. Ich sage ihm er sollte mich mal zum orthopäden schicken. Heute wurden mir die Masse genommen, am Donnerstag bekomme ich die Zahnschiene.
 
Themenstarter
Beitritt
27.11.13
Beiträge
10
Hallo Walterwhite

Ursache !?!

es könnte sich auch um eine Schilddrüsendysfunktion handeln , die sich schleichend entwickelt hat und die mit diversen (nicht in medizinbüchern aufgelisteten ) Symptomen daherkommt, Durchblutungstörungen , Museklverspannungen und besonders Zähneknirschen , resultierend aus der Anspannung heraus so wie abwecheselnd Ohren-Unter oder Überdruck

eventuelle Antikörper die auf eine Autoimmunität hindeuten könnten die die SD betreffen

kommen in deiner Familie SD-Erkrankungen vor ?

liebe grüße darleen :wave:
Ja die symptome würden passen. Werde mein Hausarzt fragen ob es vielleicht SD wäre. SD erkrankung hatte bisher keiner in der Familie. Aber langsam glaube ich das alle denken das es psychisch ist, also eine angststörung. Aber ich habe keine angst mehr seit ich weiss das es keine nervenkrankheit ist. Und sonst hatte ich nie psychische probleme. Was mich wundert: Wieso gehen beim Alkohol einnahme die Symptome weg?
 
Themenstarter
Beitritt
27.11.13
Beiträge
10
Ich war erst vor 2 Wochen das erste mal seit langem beim Zahnarzt dementsprechend fast nie eine Füllung bekommen. Also ich denke nicht das es an den Zähnen liegt.
 
Themenstarter
Beitritt
27.11.13
Beiträge
10
Aber auch ein guter PhysiotherapeutIn kann da sicher fündig werden. Und Physiotherapie könnte Dir ein Orthopäde verschreiben.
Ist denn Deine Wirbelsäule im Krankenhaus gar nicht angeschaut worden?

Ich bekomme zur Zeit massagen aber die sind eher zum entspannen, aber bringen nichts. Meine Wirbelsäule wurde nie angeschaut. Nur ertastet und da hat der Hausarzt auch gesagt das ich starke verspannungen habe.
 

Clematis

Sie begann vor 6 Monate besser gesagt Juni 2013 und dauert bis heute an.
... Ich verspürte ein Taubheitsgefühl an der linken Backe
... ich ging raus und dann fing es mir an Schwindlig zu werden. Es war ein Schwankschwindel
... meine Zunge wurde Taub usw.
... Dann hab ich gemerkt das ich viel Knirsche und deswegen meine Zunge sich Taub anfühlte.
... Ich denke auch das ich unschärfer sehe.
... Und Muskelkater an den Beinen ( Ohne Sport) hatte ich auch.
... Ausserdem hab ich das Gefühl mit dem Linken Bein nicht so Standfest zu sein wie mit dem Rechten.
... Dazu kommt noch das ich im oberen rücken und Nacken Verspannungen habe und alles knackt Kiefer, Nacken usw.
... Auch so ein Kiesel Geräusch wenn ich mein Kopf drehe.
... Den Schwindel hab ich immer noch, jeden Tag. Morgens ist er nicht da. ... Dann kommt er und am Abend wird es schlimm.
... Doch das lustige ist. Als ich dann mal Alkohol getrunken habe ging der Schwindel ganz weg!
... also werde ich massiert aber es bringt nichts.
... Zum Orthopäden vielleicht was mit der HWS?
Hallo Walterwhite,

Alle Symptome, die ich oben als Dein Zitat habe stehen lassen, können von der Nackenwirbelsäule herkommen. Der Muskelkater in den Beinen könnte auf ein beginnendes Problem in der Lendenwirbelsäule hindeuten.
Sicherlich verursachen Verspannungen den Schwindel mit. Doch es liegt offenbar mehr vor, möglicherweise eine leichte Wirbel- oder Bandscheibenverschiebung, auch der Atlas kommt als Auslöser in Betracht.

Massagen allein werden hier also nicht viel bringen. Werden in der Schweiz Behandlungen von Osteopathen, wie von Oregano bereits empfohlen, von der Kasse bezahlt? Es ist meines Erachtens die beste Behandlungsmethode für dieses Problem. Viele Physiotherapeuten beherrschen diese Methode ebenfalls, dann könntest Du Dir einen solchen suchen. Laß Dir dazu Physiotherapie oder Massagen verschreiben und bitte dann den Therapeuten mit Osteopathie zu arbeiten. In D geht das ohne weiteres und ich denke in CH auch.

Dein Knirschen kann streßbedingt sein oder auf eine Fehlstellung beim Kiefergelenk zurückzuführen sein. Auch das kann ein Osteopath behandeln, ebenso Nacken und Lendenwirbelsäule.

Zu einem Orthopäden würde ich nicht gehen. Bei der HWS wollen die immer einrenken und das kann böse ausgehen. Wenn Du da hingehst, verhindere jedes Einrenken. Der Bereich ist für diese Hauruckmethode zu empfindlich.

Daß die Beschwerden abends schlimmer werden, ist insoweit normal, als dann schon den ganzen Tag, die hochempfindlichen Nerven belastet wurden und somit stärker reagieren als morgens, wenn sie noch nicht so gereizt wurden.

Alkohol hat generell eine entspannende Wirkung, darauf dürfte auch zurückzuführen sein, daß die Beschwerden dadurch verschwanden. Aber jetzt nicht hingehen und als Behandlung Alkoholiker werden ;) Die Wirkung würde sowieso nach einiger Zeit nachlassen.

Lies Dir bitte auch den ersten Beitrag hier durch und den darin genannten Link:
http://www.symptome.ch/vbboard/kran...erungen-statik-op-behandlungen-verhalten.html

Wenn Du verstehst wie die Wirbelsäule funktioniert, kannst Du auch den Ärzten etwas auf die Sprünge helfen und erkennen, wenn sie Dir irgendwelchen Unsinn einreden wollen - damit muß man leider immer rechnen.

Liebe Grüße,
Clematis
 

darleen

Ja die symptome würden passen. Werde mein Hausarzt fragen ob es vielleicht SD wäre.
der HA ist nicht der geeignete Ansprechpartner , kein Facharzt in SD-Dingen

SD erkrankung hatte bisher keiner in der Familie. Aber langsam glaube ich das alle denken das es psychisch ist, also eine angststörung. Aber ich habe keine angst mehr seit ich weiss das es keine nervenkrankheit ist. Und sonst hatte ich nie psychische probleme. Was mich wundert: Wieso gehen beim Alkohol einnahme die Symptome weg?
könnte mir denken das die symptome gedeckelt werden durch Mechanissmen die der Alkohol auslöst

was da genau passiert müsste man mal Näher betrachten
 
Themenstarter
Beitritt
27.11.13
Beiträge
10
Danke Clemetis für die schnelle und informative Antwort und den Link.

Ja ich gehe erst mal zum Orthopäden und wenn die HWS/LWS das problem ist gehe ich zum Ostepathen und lass mich therapieren. Aber erst will ich die vergewissheit und das kann ich beim Orthopäden bekommen. Ja mein Hausarzt kennt sich leider nicht so gut mit HWS aus oder so. Ja in der Schweiz gibts auch Ostepathie und wird von der Krankenkasse gezahlt. Momentan bekomme ich Massagen für den Nacken, Schultern. Aber das macht es nicht viel besser (Wenn schon ein bisschen schlechter).
 
Themenstarter
Beitritt
27.11.13
Beiträge
10
Danke für die schnelle antwort darleen

Ja ich muss leider immer erst zum Hausarzt und dann kann er mich zu einem Spezialisten schicken. Da = keine freie Arztwahl. Deswegen spreche ich mein Hausarzt an und erzähle ihm über die Symptome und das es an dem liegen könnte.
 
Oben